Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehemann hat ohne Vorwarnung die Kinder und mich verlassen

Ehemann hat ohne Vorwarnung die Kinder und mich verlassen

12. Dezember 2009 um 0:36

Erst einmal Hallo!
Ich brauche dringend Rat, ich bin total kaputt!
Mein Ehemann (38) und ich (38) sind seit 21 Jahren zusammen, davon 15 Jahre verheiratet! Haben 2 Jungs (15,10)!
Ich dachte bis vor 3 Tagen, unsere Ehe wäre in Ordnung, außer die üblichen Auseinandersetzungen wegen der Kinder (Pubertät)!
Bis vor einer Woche lagen wir fast immer gemeinsam auf dem Sofa zu kuscheln, gemeinsames Baden, u.s.w.
Darauf war ich immer stolz, und das nach 21 Jahren!
Mir fiel in den letzten Monaten auf, daß er sich sehr veränderte! Er trug nur noch schwarze Kleidung,trägt eine Glatze wegen der Geheimratsecken und der grauen Haare, er wurde immer magerer, hörte nur noch aktuelle Musik, war ständig am Arbeiten,...
Letzte Woche sprach ich Ihn darauf an, ob er ein Problem mit dem älter werden hätte? Dann würde ich ihm helfen! Er verschloß sich immer mehr!

Vor 3 Tagen sagte er mir er würde gehen, weil er keine Gefühle mehr für mich hätte, die Kinder könnten jederzeit bei ihm kommen! Für mich brach eine Welt zusammen, da wir vor einer Woche noch gemeinsam kuschelten!
Er nahm eine Tüte mit schwarzen Klamotten, DVD Player, Musik CD's und das Auto mit und ging!

Er hat sich eine Ferienwohnung gemietet, obwohl unser Konto fast leer ist, und meinte vorher, er würde dafür sorgen, daß es uns gut geht!
Alleine die Mimik und dieses Starren waren nicht normal!

Mir wurde mein Herz rausgerissen, ich kann an nichts anderes denken, als an ihn. Ohne Vorwarnung, einfach alles stehen und liegen zu lassen!
Er hat die Kinder zur Besichtigung der Wohnung geholt und betritt nicht einmal unser Haus! Er redet kein Wort mit mir!
Die Kinder sind so traurig und verstehen nicht,. wie sich ihr Vater so ändern kann!

Ich habe so eine Angst vor der Zukunft!
Ich glaube einfach nicht, daß er nur geschauspielert hat, wenn er bei mir lag oder mich verwöhnte?

Was soll ich tun?

Silli

Mehr lesen
14. Dezember 2009 um 12:47

Danke!
Danke für Deine Kraft! Ich will es auch schaffen!
Aber alles ist so leer, und das vor Weihnachten!
Meine Familie und sogar seine Familie stehen hinter mir,
aber ich glaube er realisiert gar nicht, was gerade passiert!

Ich bin einfach geschockt! Alleine das er nicht mehr bei uns am Tisch sitzt ., tut weh!
Er vermisst nicht mal sein aufgebautes Eigenheim, wo er soviel
Kraft und Lieber reingesteckt hat, es ist ihm alles egal! Er tauscht ein Haus mit vor kurzem erst selbstgebauten Pool, gegen ein 25 m2 Ferienwohnung!

Ich möchte ihm so gerne helfen, aber ich glaube ich muss einsehen, daß er seinen Weg alleine gehen will und muss!

Danke, daß ich mich aussprechen konnte!!!!!

Silli

Gefällt mir

14. Dezember 2009 um 13:28
In Antwort auf silli9498

Danke!
Danke für Deine Kraft! Ich will es auch schaffen!
Aber alles ist so leer, und das vor Weihnachten!
Meine Familie und sogar seine Familie stehen hinter mir,
aber ich glaube er realisiert gar nicht, was gerade passiert!

Ich bin einfach geschockt! Alleine das er nicht mehr bei uns am Tisch sitzt ., tut weh!
Er vermisst nicht mal sein aufgebautes Eigenheim, wo er soviel
Kraft und Lieber reingesteckt hat, es ist ihm alles egal! Er tauscht ein Haus mit vor kurzem erst selbstgebauten Pool, gegen ein 25 m2 Ferienwohnung!

Ich möchte ihm so gerne helfen, aber ich glaube ich muss einsehen, daß er seinen Weg alleine gehen will und muss!

Danke, daß ich mich aussprechen konnte!!!!!

Silli

Hallo, schließe mich der anderen Antwort an
in allen Punkten. Paß auf dich auf und das es dir und den Kindern einigermaßen gut geht. Vielleicht kannst du deinem Mann noch sagen, daß du für ihn da bist, wenn er Hilfe braucht. Mehr aber nicht, denn da muß er allein durch, nur so habt ihr eventuell noch eine Chance.

lg Dani

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen