Forum / Liebe & Beziehung

Ehemann hat mich und die Kinder vor 2 Monaten verlassen..

6. Februar um 8:51 Letzte Antwort: 7. Februar um 2:30

Hallo ihr lieben, 

wie man schon aus dem Titel entnehmen kann, hat mich mein Ehemann vor 2 Monaten verlassen (waren 8,5 Jahre zusammen, morgen ist unser 6ter Hochzeitstag). Wir haben zudem zwei Kinder. Eine Tochter, 6 und einen Sohn, 3.
Ich selber bin 30, mein Mann 35.

Sein Grund für die Trennung war, das er mich angeblich nicht mehr liebt.. Aber nach 2 wochen erfuhr ich, das er quasi in der selben Woche unserer Trennung eine neue hatte... Er hat es mir 2 Wochen nach unsere Trennung heulend gebeichtet. Das riss mir komplett die Füße unter den Boden weg.. Er wollte bis heute nichts über diese Frau preisgeben, ich vermute aus Angst das ich sie irgendwie zur Rede stelle oder was auch immer..er hat auch direkt jeden Abend nur noch bei ihr geschlafen. Das war die reinste Qual für mich....an Weihnachten war er dann 1 Woche wieder zuhause, da die beiden scheinbar Schluss gemacht haben.. Zwar wollte er uns trotzdem keine Chance mehr geben aber bei uns schlafen konnte man ja wohl wieder 😡 Ich weiß, ich hätte ihn garnicht erst rein lassen sollen.. Aber ich war einfach so am ende und lieben tu ich ihn leider immer noch... Ich hab bis zum schluss gehofft, das es nur eine  bescheuerte Krise bei ihm ist (hat auch zeitgleich mit der Trennung seinen Job gekündigt) und das er diesen Fehler bereut und wir einen Neustart versuchen.. Schließlich erfuhr ich per Zufall am 30.12 das die doch wieder zusammen sind... An dem Abend packte ich seine Sachen und schmiss ihn raus. Seit dem wohnt er in einer Ferienwohnung, kommt jedoch gelegentlich um die Kinder zu sehen oder seine Post abzuholen... Mir der neuen ist es auch wohl ein ständiges on/off... Mir schickt er jedoch ab und zu Lieder aus gemeinsamen, vergangen Zeiten, Fotos aus gemeinsamen Urlaub etc..wenn wir uns jedoch sehen, können wir nicht normal miteinander... Ich bin einfach zutiefst enttäuscht, was er mir angetan hat. Nach so vielen Jahren, gemeinsamen Kindern, so ausgetauscht zu werden tut einfach weh... Sie ist zu dem 10 jahre jünger als er..meine Kinder haben sie auch wohl schon getroffen relativ schnell. Was für mich ein komplettes no go ist...

Das doofe an der ganzen Sache ist, das ich leider immer noch im tiefsten Inneren hoffe, das sich das Blatt zum Guten wendet... Ich träume fast jede Nacht von ihm, vermisse einfach seine Nähe und leider liebe ich diesen Mistkerl auch noch. Zurzeit scheint es bei den beiden wohl wieder vorbei zu sein.. 1 Monat bin ich ihm hinterher gelaufen (ich weiß, mega dumm) aber seit Ende des Jahres bin ich komplett anders. Versuche mein Ding durchzuziehen, suche nach Arbeit (war bis Winter in Elternzeit), mache Sport und versuche mich einfach auf die Kinder und mich zu konzentrieren aber dann gibt es Tage wo ich einfach wieder heulend zusammenbreche und nicht weiter weiß.. 

War oder ist jemand in einer ähnlichen Situation? Wie ging das bei euch aus? 

Ich hoffe innerlich, das er eines Tages merkt, was er getan hat und zurück kommen möchte... Aber das ich dann stark genug bin und ihn in den Wind schieße... 

Danke fürs Lesen.. 

 

Mehr lesen

6. Februar um 9:47

Fühl dich umarmt. 

Du bist weder dumm, noch schwach, du bist verzweifelt und hoffst für dich, euch und eure Kinder, dass es wieder so etwas wie vorher gibt. 

Das ist allerdings nicht möglich. Es gab Gründe, warum es soweit kam. Damit meine ich nicht,  dass du etwas dagegen tun hättest können. 

Und mit dieser Entscheidung, eine andere Person in sein Leben zu lassen, hat dein Mann eine neue Realität geschaffen. 

Diese gilt es erstmal "nur" zu akzeptieren, was hart genug ist. Das ist mit professioneller Hilfe leichter als ohne. Du würdest Dinge aus einer anderen Perspektive beleuchten,  dich besser kennen lernen und deine Ressourcen so aktivieren können,  dass sie dich unterstützen, um mit all dem besser umgehen zu können. 

Gesteh dir deine Verzweiflung zu. Sei mitfühlend mit dir - so wie du deinen Kindern gegenüber mitfühlend bist. Es ist eine Scheißzeit und dein Mann hat dich furchtbar verletzt. Er muss dafür die Verantwortung übernehmen.

Dass du dich auf dich konzentrierst, ist sehr gut.  

Wie geht es weiter? Regle, dass es zu einer Scheidung kommt,  dass die Betreuung der Kinder mit ihm geregelt wird,  dass er Unterhalt zahlt. Wer A sagt,  muss auch B sagen, er wollte es so. 

Alles Liebe
Frau Evi

3 LikesGefällt mir

6. Februar um 9:50

PS: ich war noch nie in so einer Situation, hab mich gar nie soweit eingelassen bis jetzt, war von Anfang an alleinerziehend. Dafür bewundere ich dich,  dass du dich auf Ehe und Beziehung so stark einlassen konntest. Jetzt gilt es vielleicht,  den nächsten Schritt zu gehen für dich. 

1 LikesGefällt mir

6. Februar um 20:26
In Antwort auf

PS: ich war noch nie in so einer Situation, hab mich gar nie soweit eingelassen bis jetzt, war von Anfang an alleinerziehend. Dafür bewundere ich dich,  dass du dich auf Ehe und Beziehung so stark einlassen konntest. Jetzt gilt es vielleicht,  den nächsten Schritt zu gehen für dich. 

Ich danke dir für deine Antwort. Es tut echt sehr weh, was er mir angetan hat...das er die Beziehung letztendlich beendet hat, ist die eine Sache aber WIE er sich im Nachhinein verhalten hat und das ich so leicht ausgetauscht wurde, eine andere... Und trotzdem hoffe ich ungewollt auf ein kleines Wunder, da leider noch Gefühle meinerseits vorhanden sind und ich einfach nicht loslassen kann..jeden Morgen kommt nach dem aufwachen wieder die Realität und dieses Gedankenkarussel...

Professionelle Hilfe habe ich mir schon gesucht und habe nun 1 mal in der Woche Therapie, damit ich irgendwie klar komme und es verarbeite... Ich weiß, irgendwann wird der Tag kommen, an dem ich aufwache und wieder glücklicher bin.. Am liebsten würde ich garkein Kontakt mehr haben... Jedoch ist das wegen der gemeinsamen Kinder nicht möglich...ich danke dir sehr für deine Nachricht!!! 

Liebe Grüße 

Gefällt mir

6. Februar um 20:28
In Antwort auf

Fühl dich umarmt. 

Du bist weder dumm, noch schwach, du bist verzweifelt und hoffst für dich, euch und eure Kinder, dass es wieder so etwas wie vorher gibt. 

Das ist allerdings nicht möglich. Es gab Gründe, warum es soweit kam. Damit meine ich nicht,  dass du etwas dagegen tun hättest können. 

Und mit dieser Entscheidung, eine andere Person in sein Leben zu lassen, hat dein Mann eine neue Realität geschaffen. 

Diese gilt es erstmal "nur" zu akzeptieren, was hart genug ist. Das ist mit professioneller Hilfe leichter als ohne. Du würdest Dinge aus einer anderen Perspektive beleuchten,  dich besser kennen lernen und deine Ressourcen so aktivieren können,  dass sie dich unterstützen, um mit all dem besser umgehen zu können. 

Gesteh dir deine Verzweiflung zu. Sei mitfühlend mit dir - so wie du deinen Kindern gegenüber mitfühlend bist. Es ist eine Scheißzeit und dein Mann hat dich furchtbar verletzt. Er muss dafür die Verantwortung übernehmen.

Dass du dich auf dich konzentrierst, ist sehr gut.  

Wie geht es weiter? Regle, dass es zu einer Scheidung kommt,  dass die Betreuung der Kinder mit ihm geregelt wird,  dass er Unterhalt zahlt. Wer A sagt,  muss auch B sagen, er wollte es so. 

Alles Liebe
Frau Evi

An eine Scheidung denke ich momentan irgendwie noch nicht.. Morgen ist auch noch unser Hochzeitstag..

Bin leider noch nicht so weit an eine entgültige Scheidung zu denken.. 😒

Gefällt mir

6. Februar um 21:41
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 

wie man schon aus dem Titel entnehmen kann, hat mich mein Ehemann vor 2 Monaten verlassen (waren 8,5 Jahre zusammen, morgen ist unser 6ter Hochzeitstag). Wir haben zudem zwei Kinder. Eine Tochter, 6 und einen Sohn, 3.
Ich selber bin 30, mein Mann 35.

Sein Grund für die Trennung war, das er mich angeblich nicht mehr liebt.. Aber nach 2 wochen erfuhr ich, das er quasi in der selben Woche unserer Trennung eine neue hatte... Er hat es mir 2 Wochen nach unsere Trennung heulend gebeichtet. Das riss mir komplett die Füße unter den Boden weg.. Er wollte bis heute nichts über diese Frau preisgeben, ich vermute aus Angst das ich sie irgendwie zur Rede stelle oder was auch immer..er hat auch direkt jeden Abend nur noch bei ihr geschlafen. Das war die reinste Qual für mich....an Weihnachten war er dann 1 Woche wieder zuhause, da die beiden scheinbar Schluss gemacht haben.. Zwar wollte er uns trotzdem keine Chance mehr geben aber bei uns schlafen konnte man ja wohl wieder 😡 Ich weiß, ich hätte ihn garnicht erst rein lassen sollen.. Aber ich war einfach so am ende und lieben tu ich ihn leider immer noch... Ich hab bis zum schluss gehofft, das es nur eine  bescheuerte Krise bei ihm ist (hat auch zeitgleich mit der Trennung seinen Job gekündigt) und das er diesen Fehler bereut und wir einen Neustart versuchen.. Schließlich erfuhr ich per Zufall am 30.12 das die doch wieder zusammen sind... An dem Abend packte ich seine Sachen und schmiss ihn raus. Seit dem wohnt er in einer Ferienwohnung, kommt jedoch gelegentlich um die Kinder zu sehen oder seine Post abzuholen... Mir der neuen ist es auch wohl ein ständiges on/off... Mir schickt er jedoch ab und zu Lieder aus gemeinsamen, vergangen Zeiten, Fotos aus gemeinsamen Urlaub etc..wenn wir uns jedoch sehen, können wir nicht normal miteinander... Ich bin einfach zutiefst enttäuscht, was er mir angetan hat. Nach so vielen Jahren, gemeinsamen Kindern, so ausgetauscht zu werden tut einfach weh... Sie ist zu dem 10 jahre jünger als er..meine Kinder haben sie auch wohl schon getroffen relativ schnell. Was für mich ein komplettes no go ist...

Das doofe an der ganzen Sache ist, das ich leider immer noch im tiefsten Inneren hoffe, das sich das Blatt zum Guten wendet... Ich träume fast jede Nacht von ihm, vermisse einfach seine Nähe und leider liebe ich diesen Mistkerl auch noch. Zurzeit scheint es bei den beiden wohl wieder vorbei zu sein.. 1 Monat bin ich ihm hinterher gelaufen (ich weiß, mega dumm) aber seit Ende des Jahres bin ich komplett anders. Versuche mein Ding durchzuziehen, suche nach Arbeit (war bis Winter in Elternzeit), mache Sport und versuche mich einfach auf die Kinder und mich zu konzentrieren aber dann gibt es Tage wo ich einfach wieder heulend zusammenbreche und nicht weiter weiß.. 

War oder ist jemand in einer ähnlichen Situation? Wie ging das bei euch aus? 

Ich hoffe innerlich, das er eines Tages merkt, was er getan hat und zurück kommen möchte... Aber das ich dann stark genug bin und ihn in den Wind schieße... 

Danke fürs Lesen.. 

 

Was willst du von einem Mann, der mit dir nicht zusammen sein will und lieber bei einer anderen ist? Du hälst an einem Traum fest. An der Vergangenheit. Trennungen sind schlimm aber bitte lebe in der Realität. Er würde immer wieder gehen, weil er dich nicht liebt 

Gefällt mir

6. Februar um 21:41
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 

wie man schon aus dem Titel entnehmen kann, hat mich mein Ehemann vor 2 Monaten verlassen (waren 8,5 Jahre zusammen, morgen ist unser 6ter Hochzeitstag). Wir haben zudem zwei Kinder. Eine Tochter, 6 und einen Sohn, 3.
Ich selber bin 30, mein Mann 35.

Sein Grund für die Trennung war, das er mich angeblich nicht mehr liebt.. Aber nach 2 wochen erfuhr ich, das er quasi in der selben Woche unserer Trennung eine neue hatte... Er hat es mir 2 Wochen nach unsere Trennung heulend gebeichtet. Das riss mir komplett die Füße unter den Boden weg.. Er wollte bis heute nichts über diese Frau preisgeben, ich vermute aus Angst das ich sie irgendwie zur Rede stelle oder was auch immer..er hat auch direkt jeden Abend nur noch bei ihr geschlafen. Das war die reinste Qual für mich....an Weihnachten war er dann 1 Woche wieder zuhause, da die beiden scheinbar Schluss gemacht haben.. Zwar wollte er uns trotzdem keine Chance mehr geben aber bei uns schlafen konnte man ja wohl wieder 😡 Ich weiß, ich hätte ihn garnicht erst rein lassen sollen.. Aber ich war einfach so am ende und lieben tu ich ihn leider immer noch... Ich hab bis zum schluss gehofft, das es nur eine  bescheuerte Krise bei ihm ist (hat auch zeitgleich mit der Trennung seinen Job gekündigt) und das er diesen Fehler bereut und wir einen Neustart versuchen.. Schließlich erfuhr ich per Zufall am 30.12 das die doch wieder zusammen sind... An dem Abend packte ich seine Sachen und schmiss ihn raus. Seit dem wohnt er in einer Ferienwohnung, kommt jedoch gelegentlich um die Kinder zu sehen oder seine Post abzuholen... Mir der neuen ist es auch wohl ein ständiges on/off... Mir schickt er jedoch ab und zu Lieder aus gemeinsamen, vergangen Zeiten, Fotos aus gemeinsamen Urlaub etc..wenn wir uns jedoch sehen, können wir nicht normal miteinander... Ich bin einfach zutiefst enttäuscht, was er mir angetan hat. Nach so vielen Jahren, gemeinsamen Kindern, so ausgetauscht zu werden tut einfach weh... Sie ist zu dem 10 jahre jünger als er..meine Kinder haben sie auch wohl schon getroffen relativ schnell. Was für mich ein komplettes no go ist...

Das doofe an der ganzen Sache ist, das ich leider immer noch im tiefsten Inneren hoffe, das sich das Blatt zum Guten wendet... Ich träume fast jede Nacht von ihm, vermisse einfach seine Nähe und leider liebe ich diesen Mistkerl auch noch. Zurzeit scheint es bei den beiden wohl wieder vorbei zu sein.. 1 Monat bin ich ihm hinterher gelaufen (ich weiß, mega dumm) aber seit Ende des Jahres bin ich komplett anders. Versuche mein Ding durchzuziehen, suche nach Arbeit (war bis Winter in Elternzeit), mache Sport und versuche mich einfach auf die Kinder und mich zu konzentrieren aber dann gibt es Tage wo ich einfach wieder heulend zusammenbreche und nicht weiter weiß.. 

War oder ist jemand in einer ähnlichen Situation? Wie ging das bei euch aus? 

Ich hoffe innerlich, das er eines Tages merkt, was er getan hat und zurück kommen möchte... Aber das ich dann stark genug bin und ihn in den Wind schieße... 

Danke fürs Lesen.. 

 

Was willst du von einem Mann, der mit dir nicht zusammen sein will und lieber bei einer anderen ist? Du hälst an einem Traum fest. An der Vergangenheit. Trennungen sind schlimm aber bitte lebe in der Realität. Er würde immer wieder gehen, weil er dich nicht liebt 

Gefällt mir

6. Februar um 21:51

Ich weiß nicht, alle wiedervereinten Paare, die ich so kenne, die sich getrennt haben und dann wieder zusammen kamen, bei denen läuft es seitdem einfach komisch und meist ist die Frau am leidtragendsten. Deswegen würde ich an deiner Stelle nicht allzu sehr in der Vergangenheit schwelgen oder ihn gar glorifizieren, sondern nach vorne blicken und dir gemeinsam mit deinen Kindern eine schöne Zukunft aufbauen. Sei dir selbst etwas wert und gib dich nicht wieder so einem Mann hin, der dich nach jahrelanger Beziehung einfach über Nacht ausgetauscht hat. Du hast was besseres verdient.

1 LikesGefällt mir

6. Februar um 22:02

Ich weiß, das Ihr recht habt.. Ich muss nach vorne schauen und im Herzen muss es auch noch klick machen.. Leider hat mein Selbstwertgefühl sehr gelitten und muss es hinkriegen es wieder aufzubauen... Ich leichter gesagt als getan aber anders geht es nicht.. Das ich mir bewusst. Ich halte viel zu sehr an der Vergangenheit fest.. Ich hoffe, das es mir bald gelingt damit abschließen zu können und mich auf eine Zukunft ohne ihn zu freuen... Danke euch für eure Antworten

Liebe Grüße 

Gefällt mir

6. Februar um 23:38
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 

wie man schon aus dem Titel entnehmen kann, hat mich mein Ehemann vor 2 Monaten verlassen (waren 8,5 Jahre zusammen, morgen ist unser 6ter Hochzeitstag). Wir haben zudem zwei Kinder. Eine Tochter, 6 und einen Sohn, 3.
Ich selber bin 30, mein Mann 35.

Sein Grund für die Trennung war, das er mich angeblich nicht mehr liebt.. Aber nach 2 wochen erfuhr ich, das er quasi in der selben Woche unserer Trennung eine neue hatte... Er hat es mir 2 Wochen nach unsere Trennung heulend gebeichtet. Das riss mir komplett die Füße unter den Boden weg.. Er wollte bis heute nichts über diese Frau preisgeben, ich vermute aus Angst das ich sie irgendwie zur Rede stelle oder was auch immer..er hat auch direkt jeden Abend nur noch bei ihr geschlafen. Das war die reinste Qual für mich....an Weihnachten war er dann 1 Woche wieder zuhause, da die beiden scheinbar Schluss gemacht haben.. Zwar wollte er uns trotzdem keine Chance mehr geben aber bei uns schlafen konnte man ja wohl wieder 😡 Ich weiß, ich hätte ihn garnicht erst rein lassen sollen.. Aber ich war einfach so am ende und lieben tu ich ihn leider immer noch... Ich hab bis zum schluss gehofft, das es nur eine  bescheuerte Krise bei ihm ist (hat auch zeitgleich mit der Trennung seinen Job gekündigt) und das er diesen Fehler bereut und wir einen Neustart versuchen.. Schließlich erfuhr ich per Zufall am 30.12 das die doch wieder zusammen sind... An dem Abend packte ich seine Sachen und schmiss ihn raus. Seit dem wohnt er in einer Ferienwohnung, kommt jedoch gelegentlich um die Kinder zu sehen oder seine Post abzuholen... Mir der neuen ist es auch wohl ein ständiges on/off... Mir schickt er jedoch ab und zu Lieder aus gemeinsamen, vergangen Zeiten, Fotos aus gemeinsamen Urlaub etc..wenn wir uns jedoch sehen, können wir nicht normal miteinander... Ich bin einfach zutiefst enttäuscht, was er mir angetan hat. Nach so vielen Jahren, gemeinsamen Kindern, so ausgetauscht zu werden tut einfach weh... Sie ist zu dem 10 jahre jünger als er..meine Kinder haben sie auch wohl schon getroffen relativ schnell. Was für mich ein komplettes no go ist...

Das doofe an der ganzen Sache ist, das ich leider immer noch im tiefsten Inneren hoffe, das sich das Blatt zum Guten wendet... Ich träume fast jede Nacht von ihm, vermisse einfach seine Nähe und leider liebe ich diesen Mistkerl auch noch. Zurzeit scheint es bei den beiden wohl wieder vorbei zu sein.. 1 Monat bin ich ihm hinterher gelaufen (ich weiß, mega dumm) aber seit Ende des Jahres bin ich komplett anders. Versuche mein Ding durchzuziehen, suche nach Arbeit (war bis Winter in Elternzeit), mache Sport und versuche mich einfach auf die Kinder und mich zu konzentrieren aber dann gibt es Tage wo ich einfach wieder heulend zusammenbreche und nicht weiter weiß.. 

War oder ist jemand in einer ähnlichen Situation? Wie ging das bei euch aus? 

Ich hoffe innerlich, das er eines Tages merkt, was er getan hat und zurück kommen möchte... Aber das ich dann stark genug bin und ihn in den Wind schieße... 

Danke fürs Lesen.. 

 

Hallo
Mein Mann hat mich auch für eine andere verlassen ich würde ihn nicht wieder zurücknehmen wenn er anklopfen würde, denn wenn er's einmal macht, macht er es sicher wieder. Ausserdem bin ich nicht zweite Wahl. Es ist finde ich eine Sache ob man sich trennt denn dann kann man an evtl. an der Beziehung arbeiten oder ob man schon jemand anders hat und sich dann trennt. Für mich war das ein vertrauensbruch seinerseits denn das zeigt mir , dass er keine Interesse mehr hat die Beziehung zu retten. Hoffe er vernachlässigt seine Kinder nicht, denn meiner macht das.

1 LikesGefällt mir

7. Februar um 0:19

Das Herz braucht solange wie das Herz braucht. 

Gefällt mir

7. Februar um 2:30
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 

wie man schon aus dem Titel entnehmen kann, hat mich mein Ehemann vor 2 Monaten verlassen (waren 8,5 Jahre zusammen, morgen ist unser 6ter Hochzeitstag). Wir haben zudem zwei Kinder. Eine Tochter, 6 und einen Sohn, 3.
Ich selber bin 30, mein Mann 35.

Sein Grund für die Trennung war, das er mich angeblich nicht mehr liebt.. Aber nach 2 wochen erfuhr ich, das er quasi in der selben Woche unserer Trennung eine neue hatte... Er hat es mir 2 Wochen nach unsere Trennung heulend gebeichtet. Das riss mir komplett die Füße unter den Boden weg.. Er wollte bis heute nichts über diese Frau preisgeben, ich vermute aus Angst das ich sie irgendwie zur Rede stelle oder was auch immer..er hat auch direkt jeden Abend nur noch bei ihr geschlafen. Das war die reinste Qual für mich....an Weihnachten war er dann 1 Woche wieder zuhause, da die beiden scheinbar Schluss gemacht haben.. Zwar wollte er uns trotzdem keine Chance mehr geben aber bei uns schlafen konnte man ja wohl wieder 😡 Ich weiß, ich hätte ihn garnicht erst rein lassen sollen.. Aber ich war einfach so am ende und lieben tu ich ihn leider immer noch... Ich hab bis zum schluss gehofft, das es nur eine  bescheuerte Krise bei ihm ist (hat auch zeitgleich mit der Trennung seinen Job gekündigt) und das er diesen Fehler bereut und wir einen Neustart versuchen.. Schließlich erfuhr ich per Zufall am 30.12 das die doch wieder zusammen sind... An dem Abend packte ich seine Sachen und schmiss ihn raus. Seit dem wohnt er in einer Ferienwohnung, kommt jedoch gelegentlich um die Kinder zu sehen oder seine Post abzuholen... Mir der neuen ist es auch wohl ein ständiges on/off... Mir schickt er jedoch ab und zu Lieder aus gemeinsamen, vergangen Zeiten, Fotos aus gemeinsamen Urlaub etc..wenn wir uns jedoch sehen, können wir nicht normal miteinander... Ich bin einfach zutiefst enttäuscht, was er mir angetan hat. Nach so vielen Jahren, gemeinsamen Kindern, so ausgetauscht zu werden tut einfach weh... Sie ist zu dem 10 jahre jünger als er..meine Kinder haben sie auch wohl schon getroffen relativ schnell. Was für mich ein komplettes no go ist...

Das doofe an der ganzen Sache ist, das ich leider immer noch im tiefsten Inneren hoffe, das sich das Blatt zum Guten wendet... Ich träume fast jede Nacht von ihm, vermisse einfach seine Nähe und leider liebe ich diesen Mistkerl auch noch. Zurzeit scheint es bei den beiden wohl wieder vorbei zu sein.. 1 Monat bin ich ihm hinterher gelaufen (ich weiß, mega dumm) aber seit Ende des Jahres bin ich komplett anders. Versuche mein Ding durchzuziehen, suche nach Arbeit (war bis Winter in Elternzeit), mache Sport und versuche mich einfach auf die Kinder und mich zu konzentrieren aber dann gibt es Tage wo ich einfach wieder heulend zusammenbreche und nicht weiter weiß.. 

War oder ist jemand in einer ähnlichen Situation? Wie ging das bei euch aus? 

Ich hoffe innerlich, das er eines Tages merkt, was er getan hat und zurück kommen möchte... Aber das ich dann stark genug bin und ihn in den Wind schieße... 

Danke fürs Lesen.. 

 

das kann ich sehr gut verstehen und es tut mir leid für Dich und eure Kinder.

Es ist einfach traurig,dass es ihm nach 2 Kindern und Familienleben einfällt,dass es auch mal spannend sein könnte,eine Andere,noch jüngere zu f.....

Ich denke,dass es viel Zeit benötigen wird,bis Du ihm wieder emotionsfrei im Interesse eurer Kinder begegnen kannst.

Jetzt geht es erst mal darum,die Trennung und Scheidung vernünftig zu regeln und den Unterhalt usw..

Lass Dir die Zeit,die Du brauchst,das zu verkraften..das kann Monate oder Jahre dauern,zwar nicht ewig,aber so ganz rasch geht es meist nicht.


Kann es auch verstehen,dass Du Dir immer noch wünscht,dass er zurück käme,Du hast ihn sehr geliebt,er ist der Vater eurer 2Kinder.

Nur tief im Herzen weisst Du,er kommt nicht mehr..jetzt hat er diese Freundin,vielleicht bald noch eine Andere und holt vielleicht nochmal seine Jugend nach,ich weiss es nicht.



Was ich gut finde,dass Du Dir professionelle Hilfe geholt hast,um es zu verarbeiten..das wird Dir sehr helfen.

Falls er doch zurück käme,ob man dem bald-Ex-Ehemann noch vertrauen könnte,dass nicht immer mal wieder Affären laufen könnten? Für mich wäre er durch für alle Zeiten..ich würde ihn ständig mit der anderen Frau sehen..


Jetzt wünsche ich Dir aber viel Kraft und Energie für eure Kinder und für Dich.Du bist jung,Du wirst nach absehbarere Zeit einen neuen Partner finden,der Deine Kinder akzeptiert,Dich unterstützt und mit dem Du eine Beziehung auf Augenhöhe führen könntest,und der Dir nicht erneut fremdgeht.

Gefällt mir