Home / Forum / Liebe & Beziehung / 'Ehemann hat Affäre-kann sich nicht entscheiden

'Ehemann hat Affäre-kann sich nicht entscheiden

23. Juli 2009 um 9:24

Hallo,
ich habe bereits im Forum Männliche Untreue schon mal gepostet.
Mein Mann (42) hat seit Mitte Februar eine Affäre mit seiner Kollegin (26). Seit Anfang Juni weiß ich davon.
Ich hab's rausgefunden und er hat's auch gestanden aber bis jetzt nichts an der Situation geändert. Heißt, er führt momentan ein Doppelleben. Er ist ca. 2-3 in der Woche bei ihr (das sagt er zwar nicht offen - aber ich denke mal das es so ist-ich kann es nicht kontrollieren, da er unter der Woche beruflich eh nicht zuhause ist) und ansonsten bei uns (wir haben einen 4 j. Sohn) und er verbringt auch die WE zuhause. Wir haben schon viele Gespräche geführt und haben auch immer noch Sex miteinander (der eigentlich jetzt besser ist als je zuvor). aber er sagt er kann sich nicht entscheiden. Er sei in einer Midlife Crisis, hinterfrage zur Zeit alles. Es zieht ihm immer wieder zu ihr hin, aber er sei auch gern zuhause. . Er sagt, wenn er gehen wollte, wäre er schon lange weg. Er würde aber gehen, wenn ich ihm sagen würde, das ich es nicht mehr aushalte, so zu leben,.

Jetzt hat eine Bekannte einer Freundin etwas zu mir gesagt, das mich nachdenklich gestimmt hat:
Sie war damals auch in der Situation, nur das sie ihren Mann betrogen hat und sich auch nicht entscheiden konnte. Und ihr Mann war auch mitfühlend und hat immer und immer wieder mit ihr gesprochen und versucht alles zu retten. Sie hat gesagt, das alles hätte es noch viel schwerer für sie gemacht. Zu wissen, das der Ehemann so gut ist und alles erdenkliche tut. Sie hat immer darauf gewartet, das er sagt, dann geh doch.
Sie hat ihn gebeten, sie "fallen zu lassen". Irgendwan hat der Mann das auch getan und sie haben sich getrennt, sind aber dann leider für immer getrennt geblieben.

Meint ihr mein Mann wünscht sich das insgeheim auch? Das meine Versuche, mit meinen Gesprächen und meiner Nähe suchen, ihm die (vielleicht) schon längst gefallene Entscheidung erschwere. Aber er hätte ja als alles rauskam, es direkt beenden können. Er hat sicher darauf gewartet, das ich ihm die Koffer vor die Tür stelle, weil das eigentlich immer unsere "stille" Vereinbarung war.

Wer war schon mal in einer solchen Situation? Wer hat dies als Betrogener oder auch als Betrüger schon mal mitgemacht?

Mehr lesen

23. Juli 2009 um 10:26

Ich nicht war in der Situation, aber allgemein...
Hallo, ich war zum Glueck nie in Deiner Situation, tortdem, erlaube mir bitte Dir etwas zu sagen: Du bist viel zu gut zu ihm, Du hast vergessen das Du die betrogene, also das Opfer bist! Und jetzt machst Du Dir auch Gedanken ueber seine Schwierigkeiten? Wenn Du ihn verzeihen willst, dann soll es ihn belasten ob er zurueck will oder nicht. Hoere bitte auf Dir jetzt noch die Schuld zu geben, es ihm schwerer zu machen und stell ihn vor der Wahl, ! Trotz aller Liebe zu ihm lasse ihn doch leiden und wenn er sich entschieden hat, hast Du noch das letzte Wort. Ich kenne ihn nicht, aber vielleicht machst Du ihm es damit noch einfacher zweispurig zu fahren. Er hat euch in diese Situtation gebracht und muss sich um eine Loesung kuemmern und em Ende entscheidest Du ob Du ihn haben willst oder nicht.
Aber wie es aussieht ist er bei Dir nur aus Schuld und Mitleid, denn er wuerde gehen wenn Du es willst.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen und ich wuensche Dir viel Glueck und Kraft fuer die naechte Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2009 um 10:38

Ich war die "andere Frau" und ich kann dir sagen, wie es damals bei uns war...
Mein Freund hat ewig gebraucht, sich endgültig zu trennen - er war einfach viel zu feige vor den Konsequenzen. Er hats dann getan, aber es hat 2 1/2 Jahre gedauert.

Im Nachhinein sagt er, dass er sich immer insgeheim gewünscht hat, dass seine Frau den Schlussstrich zieht - dann wärs für ihn "leichter" gewesen.

Fair war das bestimmt nicht, aber zumindest bei ihm wärs so gewesen - hätte ihn seine Frau vor die Wahl gestellt - wäre er viel früher gegangen.

ich wünsch dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2009 um 14:34

Wie kannst du...
Sag, wie kannst du nur mit ihm Sex haben, während er auch Sex mit der anderen hat? Kannst du das ausklammern?
Also ich könnte das nicht...
Ich denke, du wirst eine Entscheidung treffen müssen. Auf die Dauer kann doch sowas nicht gut gehen, oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2009 um 11:58

Verstehe dich
Hallo,

ich verstehe deine Gefühle sehr gut. Ich bin selbst lange Zeit betrogen
worden. Ich habe es 2005 zum erstenmal rausgefunden, ihn jedoch nicht vor die Tür gesetzt, weil man die Gefühle nicht einfach unterdrücken kann.

Klar bricht eine Welt zusammen, doch ich habe gekämpft. Leider mit
mäßigem Erfolg. Ich habe ihm gesagt das mit der Anderen Schluss
sein muß, ansonsten werde ich mich trotz unserer beiden Kinder
von Ihm trennen. Doch er hat die Affäre heimlich weitergeführt. Er
ist beruflich sehr viel unterwegs, deshalb ist eine Kontrolle sehr schwer.

Die Affäre ging dann von 2004 bis 2007. Was ich aber erst später rausgefunden habe. Es war immer mit der gleichen Person. Ab 2007 bis
2009 hatten sie weiter telefonischen Kontakt.

Als ich letztes Jahr rausbekam, das noch regelmäßig telefoniert wird
(kein Treffen) habe ich ihn vor die Tür gesetzt. Ich glaube das hat einiges
bewirkt. Zu wissen das man sich nicht alles gefallen lässt und still erduldet.
Die Trennung von Kindern und auch von mir haben ihn verändert. Er hatte
viel Zeit sich Gedanken zu machen. Außerdem war bei uns maßgebend,
dass er nie vorhatte mit Ihr zu leben. Sie kinderlos und auserdem 6 Jahre
älter als er. Ein ganz anderes Leben.

Mein Mann mittlerweile 44 Jahre alt, steckte in einer Mitlife-Crises. Seine
Geliebte hörte zu, hatte Zeit und außerdem der aufregende Sex im Hotel.
Wir sind mittlerweile 24 zusammen. Vieles verliert sich im Alltag.

Mittlerweise haben wir eine Ehetherapie gemacht, außerdem hat er
noch Einzelgespräche bei einem Therapeurten. Ich glaube das hilft
sehr. Er hatte niemanden mit dem er über diese Affäre reden konnte.
Er war hin und hergerissen.

Ich glaube ganz fest, das man auch eure Beziehung retten kann. Doch
ganz wichtig ist, was er bei ihr findet, was er in eurer Beziehung vermisst.
Da muß man ganz offen sein, auch wenn vieles einen verletzen wird.
Doch nur so weiß man wo man ansetzen muß.

Das der Sex zwischen euch viel besser geworden ist (war bei uns genauso)
spricht doch für sich.

Ich wünsche dir viel Kraft , doch eine Entscheidung muß gefällt werden,
sonst wirst du zugrunde gehen und er macht so weiter. Warum was ändern
wenn er alles weiterhaben kann.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2009 um 14:51
In Antwort auf kleines1968

Verstehe dich
Hallo,

ich verstehe deine Gefühle sehr gut. Ich bin selbst lange Zeit betrogen
worden. Ich habe es 2005 zum erstenmal rausgefunden, ihn jedoch nicht vor die Tür gesetzt, weil man die Gefühle nicht einfach unterdrücken kann.

Klar bricht eine Welt zusammen, doch ich habe gekämpft. Leider mit
mäßigem Erfolg. Ich habe ihm gesagt das mit der Anderen Schluss
sein muß, ansonsten werde ich mich trotz unserer beiden Kinder
von Ihm trennen. Doch er hat die Affäre heimlich weitergeführt. Er
ist beruflich sehr viel unterwegs, deshalb ist eine Kontrolle sehr schwer.

Die Affäre ging dann von 2004 bis 2007. Was ich aber erst später rausgefunden habe. Es war immer mit der gleichen Person. Ab 2007 bis
2009 hatten sie weiter telefonischen Kontakt.

Als ich letztes Jahr rausbekam, das noch regelmäßig telefoniert wird
(kein Treffen) habe ich ihn vor die Tür gesetzt. Ich glaube das hat einiges
bewirkt. Zu wissen das man sich nicht alles gefallen lässt und still erduldet.
Die Trennung von Kindern und auch von mir haben ihn verändert. Er hatte
viel Zeit sich Gedanken zu machen. Außerdem war bei uns maßgebend,
dass er nie vorhatte mit Ihr zu leben. Sie kinderlos und auserdem 6 Jahre
älter als er. Ein ganz anderes Leben.

Mein Mann mittlerweile 44 Jahre alt, steckte in einer Mitlife-Crises. Seine
Geliebte hörte zu, hatte Zeit und außerdem der aufregende Sex im Hotel.
Wir sind mittlerweile 24 zusammen. Vieles verliert sich im Alltag.

Mittlerweise haben wir eine Ehetherapie gemacht, außerdem hat er
noch Einzelgespräche bei einem Therapeurten. Ich glaube das hilft
sehr. Er hatte niemanden mit dem er über diese Affäre reden konnte.
Er war hin und hergerissen.

Ich glaube ganz fest, das man auch eure Beziehung retten kann. Doch
ganz wichtig ist, was er bei ihr findet, was er in eurer Beziehung vermisst.
Da muß man ganz offen sein, auch wenn vieles einen verletzen wird.
Doch nur so weiß man wo man ansetzen muß.

Das der Sex zwischen euch viel besser geworden ist (war bei uns genauso)
spricht doch für sich.

Ich wünsche dir viel Kraft , doch eine Entscheidung muß gefällt werden,
sonst wirst du zugrunde gehen und er macht so weiter. Warum was ändern
wenn er alles weiterhaben kann.

Liebe Grüße

Danke fürs Verständnis
Ja, Du hast Recht. Solange er beides haben kann und sein Tun keinerlei Konsequenzen hat, muß und wird er nichts ändern.

Das andere ist neu, nach über 20 Jahren kann ich ihm die Schmetterlinge im Bauch nicht mehr bieten.
Auf der anderen Seite das Gewohnte, die Familie, das Kind.

Ich bin jetzt auch (fast) soweit, ihm um eine räumliche Trennung zu bitten.
Vielleicht wird der dann "wach", merkt was er vermisst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2009 um 16:55
In Antwort auf neva_12833570

Danke fürs Verständnis
Ja, Du hast Recht. Solange er beides haben kann und sein Tun keinerlei Konsequenzen hat, muß und wird er nichts ändern.

Das andere ist neu, nach über 20 Jahren kann ich ihm die Schmetterlinge im Bauch nicht mehr bieten.
Auf der anderen Seite das Gewohnte, die Familie, das Kind.

Ich bin jetzt auch (fast) soweit, ihm um eine räumliche Trennung zu bitten.
Vielleicht wird der dann "wach", merkt was er vermisst.

Es wird schwer
Hallo,

ich weiß, das eine Trennung erstmal wahnsinnig viel Angst macht.
Man ist verzweifelt und trotz Kind einsam. Doch ich glaube auch,
das nur ein schwerwiegendes Ereignis (Trennung) bei deinem
Mann einiges bewirken wird.

Man hat einmal aus Liebe geheiratet, es waren ganz viele
Schmetterlinge im Bauch. Er wird erkennen wieviel du und sein
Kind ihm bedeuten. Denn selbst wenn der Alltag einen mit der
Zeit auffrisst, die vielen gemeinsam erlebten Sachen (vor allen Dingen
ein gemeinsames Kind) werden überwiegen.

Ich denke das bei einem Neubeginn mit der Geliebten viele Sachen
im Wege stehen und er weiß dies. Auch dort würde der Alltag einkehren,
wahrscheinlich ganz schnell. Doch wahrscheinlich mußt du erst mal
loslassen damit er wieder erkennt, wieviel du ihm bedeutest.

Wenn man sich mal in deinen Mann hineinversetzt, dann würde ich
auch keine Entscheidung herbeiführen wollen, sondern solange
du mitspielst einfach so weitermachen.

Viel Kraft und Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 11:37

Ich leide mit dir
Hallo,
ich bin seit Okt. 08 in der selben Situation. Sind 30 Jahre verheiratet zwei Kinder (28,25 Jahre), er (51) hat seit Sommer 08 eine Affäre (sie 40). Als ich es erfahren habe, ist für mich alles zusammen- gestürzt was es nur geben konnte war völlig ahnungslos. Er hat auch damit gerechnet, dass ich ihn vor die Tür setze da ich wohl mal gesagt habe wenn er fremdgeht ist alles aus (um sicher eine Rechtfertigung für sich zu haben, dass ich ihn ja vor die Tür gesetzt hätte). Bei uns hängt aber sehr viel dran Firma, Haus und Hof...... Ich konnte und wollte ihn aber nicht gehen lassen ohne zu kämpfen, da ich ihn noch immer liebe eigentlich mehr wie vorher (sex ist auch viel besser geworden). Er will und kann sich auch nicht entscheiden (da ihn die andere angeblich soviel positive Energie gibt). Er ist 1 bis 2 mal die Woche Nachmittags/Abends bei ihr und bleibt über Nacht, es ist sehr schwer für mich mit dieser Situation klar zu kommen aber ich will weiter kämpfen aber es kostet viel Kraft. Außerdem ist bei uns diese Situation, das im familären Umfeld und Freundeskreis keiner etwas weis und mir somit auch die Gesprächspartner fehlen. Ich bemühe mich erstmal damit klar zu kommen immer in der Hoffnung er entscheidet sich für uns ohne Dreiecksbeziehung (oder aber die Geliebte gibt auf ).Wie es endet steht in den Sternen!!!!

Viel Kraft wünscht Dir
Rosi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 13:03


Was tjeerd sagt, stimmt schon ...

"Im Nachhinein sagt er, dass er sich immer insgeheim gewünscht hat, dass seine Frau den Schlussstrich zieht - dann wärs für ihn "leichter" gewesen. "

...dass hatte sich meiner auch gewünscht. Vielleicht ist es wirklich so, dass Männer auf so eine "stille" Vereinbarung hoffen!? Es ist sicherlich nicht fair, aber manchmal ist die unfaire Lösung für einen die einfachste

Ich glaube schon, @betrogene3005, dass Du ihm seine bereits gefallene Entscheidung nur schwerer machst.

Vielleicht kann Dir mein Mann - der Betrüger war - heute abend etwas dazu schreiben.

Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 20:31

Selbstbewusstsein?
Warum tust du dir das an?

Du lässt dich von Ihm quälen und ausnutzen weil Du ihn liebst? Schön das er seine Mid-Life-Crises haben darf, und was ist mit Dir? Ich versteh dich das du ihn behalten willst, aber es geht auch um dich und dein Kind!

Dein Mann soll ruhig Zeit haben sich zu entscheiden aber bitte kümmere auch um Dich, auf was hast du alles für ihn verzichtet? Was gönnt er sich und was gönnst du dir? Schaffe wieder Gleichberechtigung. Du musst nicht fremdgehen, aber geh, mit Freundinnen weg und geh Shoppen oder zum Frisör und drück ihm solange euer Kind auf. Soll er ruhig sich daran erinnern was er verpasst und wie das ist im Ungewissen zu sein.

Und bitte sei nicht so nett zu Ihm. Er geht fremd! Er hat dein Vertrauen missbraucht und noch schlimmer es tut ihm nicht einmal Leid. Ich denke nicht das er wartet, dass Du die Entscheidung triffst. Ich denke er sucht einfach ob er noch die Anziehung bei dir finden kann, die er jetzt bei Ihr findet. I

ch denke er will bei Dir bleiben weil ihr lange zusammen seit und voralem ein Kind habt. Dazu musst Du dich verändern. Du musst wieder Du selbst werden und zur Not ihm ins Gesicht sagen das er sich sein Koffer abholen kann.

Manchmal ist Trennung der Weg zum Zusammenfinden. Wie oft hat er Gelegenheit dich zu Vermissen? Wie oft kann er eifersüchtig sein weil er einfach nicht weiß wo Du bist? Und bist Du Hausfrau? Hast du Ihm außer dem Alltag nichts zu erzählen? Versteh mich nicht Falsch, dass ist nichts schlimmes, nur hilft es Dir auch nicht aus deiner Lage heraus. Finde etwas Neues für dich und setz Ihm eine Frist, mit der auch Du leben kannst.

Es kann zwar sein das ein jüngeres Mädel sexy ist und gut im Bett, doch für immer ist es bestimmt nichts. Finde deinen Weg. Mit oder ohne Ihn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 22:32

Wozu willst Du ihn behalten?
Warum wartet Frau ab, ob er sich für sie entscheidet? Warum entscheidest Du Dich nicht? Ob er sich für Dich entscheidet... Da stehtst Du nun, wie ein Tier im Tierheim und hoffst, dass er wieder kommt. Soll er aus Mitleid wieder kommen oder willst Du ihn mit Affäre behalten?! Dass Du Dir nicht zu schade bist, zu warten, ob er gnädigerweise zurückkommt, ist traurig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2009 um 12:54

Affäre
Hallo Ihr Lieben !

Ich bin mit meinem Freund schon seit 8 Jahren zusammen. Vor ca. 2 Jahren hat er auch eine Affäre mit einer jüngeren begonnen.
Für mich stand damals fest, er muss gehen. Er tat mir so weh mit dieser Affäre. Geliebt hab ich ihn trotzdem noch. Also mußte er seine Koffer packen, ausziehen - Funktstille - totale Funkstille !!!
Ich habe ihn auf Abstand gehalten, kein Kontakt, weder telefonisch, noch per SMS, e-mail oder persönlich.
Erst da hat er dann gemerkt, als er mich nicht mehr sehen durfte, ich für ihn nicht mehr erreichbar war, er meine Nähe nicht mehr spürte, dass er einen großen Fehler gemacht hatte und er mich um Verzeihung gebeten hat.

Mittlerweile sind eben 2 Jahre vergangen. Wir sind glücklich - aber es war auch ein schwieriger Weg nach der Affäre. Das Vertrauen neu aufbauen, Verzeihen und Vegessen lernen - ist wirklich nicht leicht.

Aber Fazit: LASS IHN GEHEN !!! WENN ER DICH LIEBT UND DU IHM VERZEIHEN KANNST; KOMMT ER WIEDER; ANSONSTEN IST ER ES NICHT MEHR WERT!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 12:11
In Antwort auf medusa_12662532

Ich war die "andere Frau" und ich kann dir sagen, wie es damals bei uns war...
Mein Freund hat ewig gebraucht, sich endgültig zu trennen - er war einfach viel zu feige vor den Konsequenzen. Er hats dann getan, aber es hat 2 1/2 Jahre gedauert.

Im Nachhinein sagt er, dass er sich immer insgeheim gewünscht hat, dass seine Frau den Schlussstrich zieht - dann wärs für ihn "leichter" gewesen.

Fair war das bestimmt nicht, aber zumindest bei ihm wärs so gewesen - hätte ihn seine Frau vor die Wahl gestellt - wäre er viel früher gegangen.

ich wünsch dir viel Glück

Vielleicht
bist du in ein paar Jahren auf der anderen Seite, weil keine Schmetterlinge mehr fliegen. Es ist oft nicht die Frau, die so interessant ist, sondern einfach das neue, zieh dich warm an! Übrigens, bin keine frustrierte, betrogene Ehefrau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 22:20

Ich verstehe dich!
Ich bin in der gleichen Situation, nur, dass es bei uns schon zwei Jahre so läuft. Er hat Gefühle für die andere, sie gibt ihm das, was ich ihm 20 Jahre nicht gegeben habe ...... Ich bin auch am Ende, habe ihn mehrmals gebeten, aufgefordert, auszuziehen. Er möchte das alles nicht aufgeben. Er braucht seine Zeit, ja wie lange soll ich denn noch warten???? Jetzt ist er auch schon wieder über zwei Stunden mit dem Hund unterwegs, und ich weiß ganz genau, wo er ist. Ist das nicht schrecklich? Wenn ich ihn gleich frage, wo er war, sagt er mir, ich solle nicht so penetrant sein! Er macht im Grunde genommen zwei Jahre lang 3 Menschenleben unglücklich! Wann nimmt das endlich ein Ende??

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 22:55


Mach' dir keine Gedanken darüber,was für ihn leichter oder schwerer ist!
Denk' an dich und gib' deinen Gefühlen nach!
Wenn du nett sein willst und Verständnis hast - dann tu' es.
Ist es eben für ihn schwerer - Pech gehabt!

Wenn dir danach ist,ihn zu einer Entscheidung zu zwingen - dann mach' es.

Wenn du ihm den Koffer vor die Tür stellen willst - dann raus damit!

Sein Geständnis ist nicht automatisch der Grund für Absolution deinerseits.

Und eine Midlife-Crisis ist keine Krankheit!
Du musst kein Mitleid und Verständnis für ihn haben!

Er ist ein erwachsener Mensch,weiß,was er tut und weiß,welche Konsequenzen es haben kann.

Denk' einfach an dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 22:57
In Antwort auf talea_12729100

Ich verstehe dich!
Ich bin in der gleichen Situation, nur, dass es bei uns schon zwei Jahre so läuft. Er hat Gefühle für die andere, sie gibt ihm das, was ich ihm 20 Jahre nicht gegeben habe ...... Ich bin auch am Ende, habe ihn mehrmals gebeten, aufgefordert, auszuziehen. Er möchte das alles nicht aufgeben. Er braucht seine Zeit, ja wie lange soll ich denn noch warten???? Jetzt ist er auch schon wieder über zwei Stunden mit dem Hund unterwegs, und ich weiß ganz genau, wo er ist. Ist das nicht schrecklich? Wenn ich ihn gleich frage, wo er war, sagt er mir, ich solle nicht so penetrant sein! Er macht im Grunde genommen zwei Jahre lang 3 Menschenleben unglücklich! Wann nimmt das endlich ein Ende??

Ende
Es nimmt ein Ende,wenn du konsequent bist!
Wenn du handelst,so wie es für dich das Beste ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 23:05
In Antwort auf dada_12453560


Mach' dir keine Gedanken darüber,was für ihn leichter oder schwerer ist!
Denk' an dich und gib' deinen Gefühlen nach!
Wenn du nett sein willst und Verständnis hast - dann tu' es.
Ist es eben für ihn schwerer - Pech gehabt!

Wenn dir danach ist,ihn zu einer Entscheidung zu zwingen - dann mach' es.

Wenn du ihm den Koffer vor die Tür stellen willst - dann raus damit!

Sein Geständnis ist nicht automatisch der Grund für Absolution deinerseits.

Und eine Midlife-Crisis ist keine Krankheit!
Du musst kein Mitleid und Verständnis für ihn haben!

Er ist ein erwachsener Mensch,weiß,was er tut und weiß,welche Konsequenzen es haben kann.

Denk' einfach an dich!

..............
[Mach' dir keine Gedanken darüber,was für ihn leichter oder schwerer ist!]

Hoffen wir es. Der Thread ist ja schon beinahe 2 Jahre als

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2011 um 23:06
In Antwort auf alexus26

..............
[Mach' dir keine Gedanken darüber,was für ihn leichter oder schwerer ist!]

Hoffen wir es. Der Thread ist ja schon beinahe 2 Jahre als

Korrektur:
als - > alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2011 um 15:27
In Antwort auf dada_12453560

Ende
Es nimmt ein Ende,wenn du konsequent bist!
Wenn du handelst,so wie es für dich das Beste ist!

Ich wollte oft ein Ende
Was soll ich denn machen, wenn er nicht auszieht? Er ist Polizist und kennt sich mit Rechten aus. Ich könnte ihn nicht einfach so vor die Tür setzen! Er nimmt mich einfach nicht ernst, wahrscheinlich, weil ich es schon so lange mitmache! Aber eins schwöre ich: In drei Wochen holen wir unsere Tochter in Amerika ab und danach werde ich es in die Tat umsetzen, egal wie, seine Eltern stehen übrigens auch auf meiner Seite!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper