Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehemann betrogen- Die Zeit danach

Ehemann betrogen- Die Zeit danach

27. Mai 2013 um 10:30

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und will mir das von der Seele schreiben. Zu mir: ich (25) bin seit 5 Jahren mit meinem Mann verheiratet. Und seit 7 Jahren in der Beziehung. Wir haben viel zusammen gekämpft und geschafft. Er ist meine große Liebe.

Vor ungefähr einem halben Jahr habe ich ihn im Suff betrogen. Es kam nicht zum Sex aber ging schon sehr weit; es war eine einmalige Sache. Es ist nun so, dass ich nie gedacht hätte das mir sowas passiert. Ich habe hohe Moralische Ansprüche und eben jetzt ein großes Problem. Mein Mann will mir verzeihen, wir haben viel geredet. Und er wirft es mir auch nicht im Streit vor. Ich aber weine jede Nacht. Ich kann es schwer akzeptieren, dass ich das alles riskiert habe für nix. Es gab zwar Probleme, aber ich frage mich immer warum ich es soweit kommen lassen habe. Angefangen hat die Distanzierung bei uns ca. 1Jahr zuvor. Ich habe 24/7 an meiner Thesis geschrieben. Er hat mich unterstützt und wir haben beide gemeint es wäre ne Phase. Direkt danach bin ich meinen ersten Job angetreten bei dem ich jede Woche verreise. Wir dachten damals, dass wir erstmal eine Basis aufbauen müssen. Ich habe nie gedacht dass diese Distanz etwas kaputt machen könnte. Doch es wurde kühler, wir gingen mehr aus. Und am WE wenn ich nachhause kam, wartete ich alleine zuhause auf ihn und er war oft unterwegs mit Freunden. Nach 6 Monaten ist es dann passiert.

Ich habe es damals meinem Mann gleich gebeichtet, denn ich konnte 1. nicht lügen und 2. habe ich schon ein Versprechen gebrochen und wollte ihn nun nicht noch für immer anlügen. Jetzt empfinde ich Reue und Enttäuschung über mein Versagen, Enttäuschung das ich meinem Mann so weh getan habe. Mich würde hier besonders interessieren, ob es Paare gibt die wieder glücklich geworden sind und an ihren Problemen dauerhaft arbeiten konnten? Und wie Betrüger mit ihrem Fehlverhalten klargekommen sind.

Ich bitte nur um konstruktive Antworten.

Danke schonmal im Voraus

Mehr lesen

27. Mai 2013 um 11:46

.
Hallo dieauskunft,

danke Dir für Deine Reaktion!

Klar die Selbstzerfleischung machts weder besser noch ungeschehen. Mein Problem ist ja auch da rauszukommen. Den Weg habe ich leider noch nicht gefunden. Es ist zwar schon besser geworden aber dauert bei mir wohl noch ne weile. Ich hoffe das es irgendwann dazu kommt, dass ich wieder genießen kann. Mit den übersteigerten Moralvorstellen kannst Du schon recht haben, allerdings kann ich meine Einstellungen auch nicht immer meinen Fehltritten anpassen.

Es ist echt viel aufeinander gekommen und trotzdem kann ich heute nicht verstehen warum ich damals so blind war. Denn die Dinge die ich heute als Probleme identifiziert habe, habe ich damals wohl ausgeblendet. Das Alkohol im Spiel war mag enthemmend gewirkt haben, möchte ich aber ungern als Entschuldigung vorschieben. Fremdgehen war das für mich auf jeden Fall auch wenn es nicht zum Geschlechtsverkehr kam.

Hier wollte ich Erfahrungen darüber lesen wie andere schon erfolgreich damit umgegangen sind. Im Netz findet man auch oft den Fall Ehemann betrügt Ehefrau über Monate. Bei mir wars aber einmalig und hier würde ich mich sehr für Erfahrungsberichte bzgl. des Lebens bzw. der Ehe danach interessieren.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2013 um 13:17

...
Ich kann nur aus meiner Perspektive sprechen. Deinen Partner kenne ich ja nicht.
Der primäre Punkt aus meiner Sicht ist, dass du ehrlich warst.

Vertrauen basiert ja auf Ehrlichkeit. Ich glaube dein Freund hat so auch nicht jegliches Vertrauen in dich verloren.
Fehler passieren. Die Farge ist doch nur, wie man damit umgeht. Es ist unmöglich in einer Beziehung / Ehe über Jahre nicht einen Fehler zu machen, egal in welcher Hinsicht.

Hättest du ihn belogen und er hätte es hinterrücks erfahren wär wohl wirklich alles dahin.

Er hält es dir nicht vor und trägt es dir nicht nach. Jetzt musst du nur noch aufhören es dir selber vorzuhalten. Das ist Energieverschwendung. Sei dankbar, dass ihr auch diese Sache gemeinsam gemeistert habt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper