Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehefrau geht Fremd - wie gehe ich damit um.

Ehefrau geht Fremd - wie gehe ich damit um.

16. Juni 2018 um 8:52

Hallo liebe gofeminin Community,

Ich bin vor 5 Jahren beruflich/neue Liebe von einer Großstadt in eine entfernte Kleinstadt gezogen. Meine neue Liebe und ich haben ein wundervolles zu hause aufgebaut und vor 3 Jahren ein Baby bekommen. Im vergangenen Jahr habe ich bemerkt, das meine Frau recht häufig mit Ihrem Handy beschäftigt war. Es hat sich herausgestellt, das sie sich mit anderen Männern schreibt und sich auch mit diesen trifft. Nach vielen Gesprächen konnten wir das Problem lösen (dachte ich) und wir haben im September geheiratet. Vor 3 Monaten (5 Monate nach unserer Hochzeit) begann das selbe Spiel. Sie war nur noch am Handy und nahm es überall mit hin. Als ich sie darauf angesprochen habe hat sie es natürlich abgestritten und meinte, alles gut Schatz - Du bist ein toller Mann!

Ich habe wie einige andere auch ... dieses Gefühl, den 8ten Sinn. Nichts war in Ordnung.

Ich wurde im Ort angesprochen, wo meine Frau Nachts hinfährt. Ich war natürlich Sprachlos und sagte, sie geht mit mir ins Bett und liegt früh neben mir.

Sie hatte an einem Samstag Mädelsabend. Sie duschte, rasierte sich ... Normal halt, wenn man ausgeht. Als ich ins Schlafzimmer ging, stand sie mit Corsage vor mir, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe! Als ich sie darauf ansprach, meinte sie, die brauche sie wegen ihrem Rücken zum stützen. Logisch, zum Mädelsabend - wo man gemütlich sitzt - verschnürt man sich ...

Nunja, 22:30 Uhr war der Mädelsabend zu Ende und meine Frau kam kurz nach 2 nach Hause und ging duschen.

Das sind nicht die einzigsten Vorfälle ...

Mittlerweile hat sie mir jeden Abend das Babyphone hingestellt und ist los bis weit nach Mitternacht.

Sie bestreitet alles - bis heute ... Sie meint sie gehe spazieren.

Ich weiss mittlerweile, das Sie sich auf Parkplätzen treffen (er hat auch Frau und Kind) und es wild im Auto und in Wäldern treiben.

Meine Frau ist sehr verschlossen, macht nie Fehler geschweige denn gibt sie diese zu und hat einen unwahrscheinlich starken Schutzpanzer (Schwere Kindheit).

Ich bin vor 2 Wochen ausgezogen, da ich diesen psychischen Terror nicht mehr stand halten konnte.

Nun zu meinem grössten Problem.

Ich träume Nachts von Ihr und Ihren Exzessen, schrecke Nachts aus dem Schlaf ... Ich habe tagsüber ständig die Bilder vor Augen wie sie es mit ihm treibt.

Wie bekomme ich diese Gedanken aus dem Kopf?

Fakt ist, für mich gibt es kein zurück mehr, auch wenn es schmerzt, Vertrauen kann ich dieser Frau nicht mehr.

Ich lese viel über Psychologie, Glück, Selbstwertgefühle etc. und halte mich auch für sehr intelligent, nur komme ich aus dieser kläglichen Situation (Gedanklich) nicht von alleine heraus.

Freunde habe ich hier keine, Arbeit, Haus, Garten und Kind ... da bleibt wenig Zeit, ausser mal ein Telefonat mit 2 Freunden.

Mein Herz hängt noch an Ihr, wobei ich gerade versuche - Hass - aufzubauen. Ich bin in meinem ganzen Leben noch nie so belogen und betrogen wurden. Das macht mich psychisch mürbe.

Ich habe sie mittlerweile auf allen Kanälen blockiert (ausser SMS/Anruf) seit meinem Auszug kommen ständig belanglose Fragen, kannst Du mir mal hier und da helfen, oder schickt mir in der Nacht Bilder von unserer Tochter ...

Denke ich zu kompliziert oder sind das Psychospielchen?

Danke fürs lesen und antworten.
Habt einen schönen Tag.

Mehr lesen

18. Juni 2018 um 23:22
In Antwort auf ma.von

Hallo liebe gofeminin Community,

Ich bin vor 5 Jahren beruflich/neue Liebe von einer Großstadt in eine entfernte Kleinstadt gezogen. Meine neue Liebe und ich haben ein wundervolles zu hause aufgebaut und vor 3 Jahren ein Baby bekommen. Im vergangenen Jahr habe ich bemerkt, das meine Frau recht häufig mit Ihrem Handy beschäftigt war. Es hat sich herausgestellt, das sie sich mit anderen Männern schreibt und sich auch mit diesen trifft. Nach vielen Gesprächen konnten wir das Problem lösen (dachte ich) und wir haben im September geheiratet. Vor 3 Monaten (5 Monate nach unserer Hochzeit) begann das selbe Spiel. Sie war nur noch am Handy und nahm es überall mit hin. Als ich sie darauf angesprochen habe hat sie es natürlich abgestritten und meinte, alles gut Schatz - Du bist ein toller Mann!

Ich habe wie einige andere auch ... dieses Gefühl, den 8ten Sinn. Nichts war in Ordnung.

Ich wurde im Ort angesprochen, wo meine Frau Nachts hinfährt. Ich war natürlich Sprachlos und sagte, sie geht mit mir ins Bett und liegt früh neben mir.

Sie hatte an einem Samstag Mädelsabend. Sie duschte, rasierte sich ... Normal halt, wenn man ausgeht. Als ich ins Schlafzimmer ging, stand sie mit Corsage vor mir, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe! Als ich sie darauf ansprach, meinte sie, die brauche sie wegen ihrem Rücken zum stützen. Logisch, zum Mädelsabend - wo man gemütlich sitzt - verschnürt man sich ...

Nunja, 22:30 Uhr war der Mädelsabend zu Ende und meine Frau kam kurz nach 2 nach Hause und ging duschen.

Das sind nicht die einzigsten Vorfälle ...

Mittlerweile hat sie mir jeden Abend das Babyphone hingestellt und ist los bis weit nach Mitternacht.

Sie bestreitet alles - bis heute ... Sie meint sie gehe spazieren.

Ich weiss mittlerweile, das Sie sich auf Parkplätzen treffen (er hat auch Frau und Kind) und es wild im Auto und in Wäldern treiben.

Meine Frau ist sehr verschlossen, macht nie Fehler geschweige denn gibt sie diese zu und hat einen unwahrscheinlich starken Schutzpanzer (Schwere Kindheit).

Ich bin vor 2 Wochen ausgezogen, da ich diesen psychischen Terror nicht mehr stand halten konnte.

Nun zu meinem grössten Problem.

Ich träume Nachts von Ihr und Ihren Exzessen, schrecke Nachts aus dem Schlaf ... Ich habe tagsüber ständig die Bilder vor Augen wie sie es mit ihm treibt.

Wie bekomme ich diese Gedanken aus dem Kopf?

Fakt ist, für mich gibt es kein zurück mehr, auch wenn es schmerzt, Vertrauen kann ich dieser Frau nicht mehr.

Ich lese viel über Psychologie, Glück, Selbstwertgefühle etc. und halte mich auch für sehr intelligent, nur komme ich aus dieser kläglichen Situation (Gedanklich) nicht von alleine heraus.

Freunde habe ich hier keine, Arbeit, Haus, Garten und Kind ... da bleibt wenig Zeit, ausser mal ein Telefonat mit 2 Freunden.

Mein Herz hängt noch an Ihr, wobei ich gerade versuche - Hass - aufzubauen. Ich bin in meinem ganzen Leben noch nie so belogen und betrogen wurden. Das macht mich psychisch mürbe.

Ich habe sie mittlerweile auf allen Kanälen blockiert (ausser SMS/Anruf) seit meinem Auszug kommen ständig belanglose Fragen, kannst Du mir mal hier und da helfen, oder schickt mir in der Nacht Bilder von unserer Tochter ...

Denke ich zu kompliziert oder sind das Psychospielchen?

Danke fürs lesen und antworten.
Habt einen schönen Tag.

Lieber ma.von,

ich verschiebe deinen Beitrag ins Forum Liebe &  Beziehung, da passt er besser hin.

LG
Elisabeth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2018 um 23:31
In Antwort auf ma.von

Hallo liebe gofeminin Community,

Ich bin vor 5 Jahren beruflich/neue Liebe von einer Großstadt in eine entfernte Kleinstadt gezogen. Meine neue Liebe und ich haben ein wundervolles zu hause aufgebaut und vor 3 Jahren ein Baby bekommen. Im vergangenen Jahr habe ich bemerkt, das meine Frau recht häufig mit Ihrem Handy beschäftigt war. Es hat sich herausgestellt, das sie sich mit anderen Männern schreibt und sich auch mit diesen trifft. Nach vielen Gesprächen konnten wir das Problem lösen (dachte ich) und wir haben im September geheiratet. Vor 3 Monaten (5 Monate nach unserer Hochzeit) begann das selbe Spiel. Sie war nur noch am Handy und nahm es überall mit hin. Als ich sie darauf angesprochen habe hat sie es natürlich abgestritten und meinte, alles gut Schatz - Du bist ein toller Mann!

Ich habe wie einige andere auch ... dieses Gefühl, den 8ten Sinn. Nichts war in Ordnung.

Ich wurde im Ort angesprochen, wo meine Frau Nachts hinfährt. Ich war natürlich Sprachlos und sagte, sie geht mit mir ins Bett und liegt früh neben mir.

Sie hatte an einem Samstag Mädelsabend. Sie duschte, rasierte sich ... Normal halt, wenn man ausgeht. Als ich ins Schlafzimmer ging, stand sie mit Corsage vor mir, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe! Als ich sie darauf ansprach, meinte sie, die brauche sie wegen ihrem Rücken zum stützen. Logisch, zum Mädelsabend - wo man gemütlich sitzt - verschnürt man sich ...

Nunja, 22:30 Uhr war der Mädelsabend zu Ende und meine Frau kam kurz nach 2 nach Hause und ging duschen.

Das sind nicht die einzigsten Vorfälle ...

Mittlerweile hat sie mir jeden Abend das Babyphone hingestellt und ist los bis weit nach Mitternacht.

Sie bestreitet alles - bis heute ... Sie meint sie gehe spazieren.

Ich weiss mittlerweile, das Sie sich auf Parkplätzen treffen (er hat auch Frau und Kind) und es wild im Auto und in Wäldern treiben.

Meine Frau ist sehr verschlossen, macht nie Fehler geschweige denn gibt sie diese zu und hat einen unwahrscheinlich starken Schutzpanzer (Schwere Kindheit).

Ich bin vor 2 Wochen ausgezogen, da ich diesen psychischen Terror nicht mehr stand halten konnte.

Nun zu meinem grössten Problem.

Ich träume Nachts von Ihr und Ihren Exzessen, schrecke Nachts aus dem Schlaf ... Ich habe tagsüber ständig die Bilder vor Augen wie sie es mit ihm treibt.

Wie bekomme ich diese Gedanken aus dem Kopf?

Fakt ist, für mich gibt es kein zurück mehr, auch wenn es schmerzt, Vertrauen kann ich dieser Frau nicht mehr.

Ich lese viel über Psychologie, Glück, Selbstwertgefühle etc. und halte mich auch für sehr intelligent, nur komme ich aus dieser kläglichen Situation (Gedanklich) nicht von alleine heraus.

Freunde habe ich hier keine, Arbeit, Haus, Garten und Kind ... da bleibt wenig Zeit, ausser mal ein Telefonat mit 2 Freunden.

Mein Herz hängt noch an Ihr, wobei ich gerade versuche - Hass - aufzubauen. Ich bin in meinem ganzen Leben noch nie so belogen und betrogen wurden. Das macht mich psychisch mürbe.

Ich habe sie mittlerweile auf allen Kanälen blockiert (ausser SMS/Anruf) seit meinem Auszug kommen ständig belanglose Fragen, kannst Du mir mal hier und da helfen, oder schickt mir in der Nacht Bilder von unserer Tochter ...

Denke ich zu kompliziert oder sind das Psychospielchen?

Danke fürs lesen und antworten.
Habt einen schönen Tag.

weil du naiv bist, was heißt naiv, extrem passiv meiner meinung nach, sie betrügte dich schon damals, ständig mit anderen männern am treffen, und du idiot heiratest sie noch als belohnung oder wie ? 

sei zieht sich heiße fummel zum mädelsabend an und du lässt sie einfach gehen ohne theater, nix halt. 

sie stellt dir jeden abend das babytelefon hin und du geht bis nachts weg und du bist wieder passiv. 

klar mürbt das an der psycho wenn man sich selbst so kastrieren lässt. 

es gibt etwas das frauen nicht verstehen, du hättest dem typen in die fresse treten sollen, ganz simple. 

kämpf um dein kind das du das sorgerecht bekommst, weil die schlampe ist ja ständig nachts unterwegs und dann verkauf die scheiß hütte und zieh weg, der ort ist doch gift für dich. 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 11:37

Nein, du denkst nicht zu kompliziert und hast meiner Meinung nach alles richtig gemacht.

Warum müssen polygame Menschen heiraten, wenn ihnen dann ein Partner nicht reicht? Dann sollen sie doch gleich so ehrlich sein, damit der andere sich wenigstens entscheiden kann, ob er damit leben kann oder nicht.

Ich halte aber auch nichts davon, Hass aufzubauen, das verkompliziert alles nur im Umgang miteinander und Hass schadet immer der eigenen Seele. Das frisst sich immer mehr in deine Seele und verhindert, dass du sie wirklich gefühlsmäßig loslassen kannst. Denn Hass ist ja auch ein Gefühl. Das Ziel sollte aber sein, sie loslassen zu können, damit du mit einer passenderen Partnerin eines Tages dir etwas neues aufbauen kannst.

Wenn du es alleine nicht schaffst, die Bilder aus dem Kopf zu bekommen, suche der therapeutische Hilfe. Dafür sind Therapeuten da.

Es tut mir echt leid für dich, was da gelaufen ist.


 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 11:45

Nachtrag:

Es ist ein Unterschied, ob man sich auseinanderlebt (dass das nicht geschieht, dafür gibt es niemals eine Garantie) oder ob man prinzipiell polygam ist und einem ein Partner nicht reicht. Im zweiten Fall sollte man so ehrlich sein und nicht einfach heiraten ohne dass der andere Partner weiß, worauf er sich einlässt.


 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 12:47

Belanglose Nachrichten schicken ist alles, was sie tut?

Da scheint ihr ja richtig viel an der Ehe zu liegen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 13:06

Warst Du schon beim Anwalt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 13:19

Wenn belangloses geschickt werden kann, kann sie auch ernsthaftes schicken, wenn sie will...

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 14:29

Hallo Ihr lieben,

Beweise gibt es keine. Sie hat es einer Freundin bis in alle Details erzählt, diese meinte nur das Sie ein Rad ab hat und hat es mir erzählt. Beweise waren nicht notwendig, da es offensichtlich war. Ich habe sie gefragt für wen sie sich entschieden hat ... für keinen von beiden kam als Antwort. Klarer geht es doch nicht mehr.

Es kommen nach wie vor belanglose SMS, ich habe sie nur bei Whatsapp, FB etc blockiert. Sie muss mich ja wegen unserer Tochter erreichen können. Eier hatte ich mal in der Hose, das jedoch hat mich kaputt gespielt. Ich wohne jetzt knapp 3 Wochen mit meinem grossen Sohn alleine, es geht aufwärts.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 14:50
In Antwort auf ma.von

Hallo Ihr lieben,

Beweise gibt es keine. Sie hat es einer Freundin bis in alle Details erzählt, diese meinte nur das Sie ein Rad ab hat und hat es mir erzählt. Beweise waren nicht notwendig, da es offensichtlich war. Ich habe sie gefragt für wen sie sich entschieden hat ... für keinen von beiden kam als Antwort. Klarer geht es doch nicht mehr.

Es kommen nach wie vor belanglose SMS, ich habe sie nur bei Whatsapp, FB etc blockiert. Sie muss mich ja wegen unserer Tochter erreichen können. Eier hatte ich mal in der Hose, das jedoch hat mich kaputt gespielt. Ich wohne jetzt knapp 3 Wochen mit meinem grossen Sohn alleine, es geht aufwärts.

Ich dachte, du bist ausgezogen.
Hast Du das Kind mitgenommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 15:19

Nun beruhigen wir uns alle erstmal

Unsere Tochter wohnt bei Ihr, meinen grossen Sohn (16) aus vorheriger Beziehung habe ich mit viel kämpfen zu mir geholt, jetzt wohnen wir quasi zu zweit in einer Wohnung.

Ich habe viel gegoogelt ... Narzisstische Persönlichkeitsstörung trifft bei Ihr zu.

Klar habe ich Klartext geredet, im ruhigen, im lauten ... Ihren Schutzpanzer knackt keiner. Das hat sie aus Ihrer Kindheit.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 16:09

Ihr seid doch alle echt kaputt und merkt es nicht einmal!

Wird wirklich Zeit für das Amageddon... das Ende ist nah!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 16:33
In Antwort auf ma.von

Nun beruhigen wir uns alle erstmal

Unsere Tochter wohnt bei Ihr, meinen grossen Sohn (16) aus vorheriger Beziehung habe ich mit viel kämpfen zu mir geholt, jetzt wohnen wir quasi zu zweit in einer Wohnung.

Ich habe viel gegoogelt ... Narzisstische Persönlichkeitsstörung trifft bei Ihr zu.

Klar habe ich Klartext geredet, im ruhigen, im lauten ... Ihren Schutzpanzer knackt keiner. Das hat sie aus Ihrer Kindheit.

Und was willst Du nun tun?

Warst Du schon beim Anwalt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 16:36

Jetzt seht Ihr mal, was mein EX Gattin bewirken kann Shitstorm Jetzt fährt alle mal runter.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 16:42
In Antwort auf ma.von

Jetzt seht Ihr mal, was mein EX Gattin bewirken kann Shitstorm Jetzt fährt alle mal runter.

Lass die doch labern...
Bleib einfach bei den sachlichen Beiträgen.

War Deine Frau mal zur Therapie wegen der Kindheit?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 16:43

Anwalt, wozu. Ich muss ja erstmal das Trennungsjahr durchziehen. Ich denke mal in 2-3 Monaten werde ich mir einen suchen.

Was werde ich tun? Der erste Schritt ist getan, ich bin erstmal weg von Ihr und kann runter fahren. Ich hatte die letzten Tage dort nen Ruhepuls von 90 ... mittlerweile hat sich das gelegt. 

Fakt ist auch, das endgültig Schluss ist. Ich bin in meinem ganzen Leben (40 Jahre) noch nie so gedemütigt worden. Ich habe einen sehr starken Charackter, aber gegen sie hatte ich zum Schluss 0 Chancen mehr. Mittlerweile habe ich Kraft getankt und denke ernsthaft nach mir auch noch meine Tochter zu holen. Die Mutter meiner EX Gattin war genauso, nur hat sie Ihre Tochter beim Vater zurückgelassen und sich nie wieder gemeldet. Der Apfel fällt nicht weit ...

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 16:44

"Es ist völlig legitim das er Hass aufbaut, .....
er soll es sogar, damit er der Tochter beibringen kann wie viel Scheisse so ein charakterschwacher Mensch anrichten kann."

Im Hass ein Kind gegen einen Elternteil aufzubringen ist grausam gegenüber dem Kind. Das Kind liebt beide Eltern, und wenn es keinen zu großen Schaden für den Rest des Lebens davontragen soll, darf es auf diese Weise nicht für den Hass des einen Partners instrumentalisiert werden. Und nichts anderes wäre das!

Gottseidank scheint der TE ja ein sehr vernünftiger Mensch zu sein.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 16:46
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Lass die doch labern...
Bleib einfach bei den sachlichen Beiträgen.

War Deine Frau mal zur Therapie wegen der Kindheit?

Nein, ich hatte es mal angesprochen ... das war ein absolut rotes Tuch für Sie. Ich habe selbst viele Bücher über Glück, Liebe, Psychologie ... das war für Sie Tabu wenn ich Ihr aus den Büchern etwas mitteilen wollte.
Wie gesagt, ich vermute Narzistische Persönlichkeitsstörung. Sie kann zu Dir emotionak Lächeln und mich mit Hassverachteten blicken töten. So etwas habe ich noch nie erlebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 17:18

Definitiv, nur sehr sehr Schade um unsere Tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 17:41
In Antwort auf ma.von

Nein, ich hatte es mal angesprochen ... das war ein absolut rotes Tuch für Sie. Ich habe selbst viele Bücher über Glück, Liebe, Psychologie ... das war für Sie Tabu wenn ich Ihr aus den Büchern etwas mitteilen wollte.
Wie gesagt, ich vermute Narzistische Persönlichkeitsstörung. Sie kann zu Dir emotionak Lächeln und mich mit Hassverachteten blicken töten. So etwas habe ich noch nie erlebt.

Ich finde das immer ein bisschen einfach, es auf eine Krankheit oder schwere Kindheit zu schieben. 
Verantwortlich für das Handeln ist die Person trotzdem.
Ebenso für das Nicht-Behandeln-Wollen der offensichtlichen Probleme.

Du kannst nicht ihr Therapeut sein und wenn sie nicht will, musst Du daraus Deine Konsequenzen ziehen.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2018 um 18:43

Ich werde definitiv ein guter Vater sein. Mein grosser war auch 6 Jahre ohne sein Papa, mit viel kämpfen kam er vor 2 Jahren zu mir. Vor 4 Wochen (sein letzter Schultag) kam er zu mir, hat mich weinend umarmt und hat sich für alles bedankt, auch das ich Ihn seiner Mutter schulisch bedingt weggenommen habe (in Absprache mit Ihr).

Ich selber bin ein Einzelkind und ohne Vater aufgewachsen, das wollte ich meinen Kindern immer ersparen.

Bipolar trifft sicher auch zu, narzisstisch ist sie dennoch. Ich Rede ja hier nur von Ihrem fremd gehen, nicht von den anderen Baustellen.

Glaub mir, ich könnte ein Buch schreiben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 10:33

@duplo97

"Die meisten deutschen Frauen reden ihre Ehemänner doch auch schlecht, damit die Kinder nicht was vom Vater haben sollen, bei den ist es aber okay oder?"

Merkst du nicht, dass DU so bist?
Und NEIN - das ist genauso schrecklich und für mich völlig unverständlich. Jedes Kind braucht genauso seinen Vater und soll seinen Vater sehen und lieben können.

Egal, ob Mann oder Frau, wer seinen Hass nicht unter Kontrolle hat und das Kind dafür verwendet, macht sich an seinem Kind schuldig! Erst durch den Hass und Streit wird nämlich das ganze für das Kind erst schlimm.

Ich kenne etliche Fälle, wo die Trennung im Guten vollzogen worden ist, das Kind jederzeit Kontakt zu beiden Elternteilen hat und die Eltern die Sache unter sich ausmachen. Und weißt du was? DIESE Kinder kommen mit der Trennung wesentlich besser zurecht.

Aber bei Menschen wie dir, steht der Hass noch an erster Stelle vor dem Kindeswohl.

Deswegen habe ich zu Beginn hier geschrieben, dass ich dem TE NICHT empfehle, Hass aufzubauen, weil dann genau so verbitterte Menschen herauskommen, wie du es bist, die den Rest des Lebens diesen Hass in sich herumtragen.

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 10:53

"Ich bin auch locker,"

Sorry, aber das bist Du absolut nicht.
Deine Denkweise ist sehr engstirnig.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 10:54

Der Moment, wenn man die Liebe nur auf körperliche treue reduziert. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 11:36

Ja, das ist engstirnig.

Es ist völlig in Ordnung, wenn es nichts für Dich ist.
Aber jedem, der nicht monogam leben möchte abzusprechen zu wissen, was Liebe ist, ist sehr anmassend.

8 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 11:43

Da sind wir gar nicht so weit auseinander. Mit diesen Vorstellungen stimme ich überein.

Wenn sich aber im Nachhinein herausstellt, dass einer der Partner eben so ist, dass er nicht treu sein kann, wie es dem TE passiert ist, dann kann man das ja nicht mehr ändern, oder?

Dann kommt es doch nur noch darauf an, was man aus der Situation macht, weil das das einzige ist, worauf man noch Einfluss hat. Und deshalb ist es am besten sich auf "Schadensbegrenzung"  zu konzentrieren und aus der Situation das Beste zu machen.

Und Hass ist immer die schlechteste Lösung im Leben - Hass ist immer eine zerstörerische Kraft. Und weißt du, wer daran am meisten Schaden nimmt? Derjenige, der mit dem Hass lebt und diejenigen, die in unmittelbarer Nähe damit umgehen müssen (in diesem Fall das Kind).

Ich bin ganz deiner Meinung, dass Leute, die grundsätzlich nicht treu sein können, keine Ehe eingehen sollten, es sei denn, der Partner ist ganz genauso drauf. Ein Eheversprechen bedeutet normalerweise Exklusivität und Treue. Wozu bindet man sich sonst? Alles andere kann vertraglich geregelt werden.

 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 11:59

Darf ich Dich fragen, wie alt Du bist und wie lang Deine längste Bezeihung gedauert hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 12:21

Dachte ich mir schon fast. In dem Alter glaubt man noch an die romantische ewige Liebe. Es wäre interessant, in 10 oder 20 Jahren zu erfahren, wie Du das dann siehst.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 12:34

TE,
der Auszug und die Trennung war mE die richtige Entscheidung, Glückwunsch zu diesem Schritt.

Der nächste Schritt ist der Gang zum Anwalt. Du hast zwar ein Trennungsjahr zu absolvieren, bevor Du die Scheidung bei Gericht beantragen kannst, das ändert aber an Deinen Unterhaltspflichten ggü. Deiner (Noch-)Ehefrau und Deiner Tochter nichts. D.h. für Dich, dass Du dringend einen Fachanwalt für Familienrecht aufsuchen solltest und ein Erstgespräch mit ihm führen solltest.

Du kannst versuchen, Deine Frau zu "hassen". Das wird Dich eine zeitlang über Wasser halten und beschäftigen und Dir Kraft geben aber am Ende wirst Du feststellen, dass es nichts bringt. Hass ist so als ob man Gift schluckt und hofft, dass der andere stirbt. Es bringt Dich nicht weiter. Ich würde an Deiner Stelle einen Psychologen aufsuchen und Deine Situation mit ihm besprechen. Da kriegst Du eine professionelle Meinung als Feedback und das könnte dir sehr helfen (bei mir war es jedenfalls so).

Verbunden damit kommt der nächste Schritt, nämlich Deine eigenen Baustellen in der Beziehung zu reflektieren. Das macht kaum einer, weil es weh tut, wenn man ehrlich zu sich selbst ist. Deine eigenen Fehler in der Beziehung zu erkennen und daran zu wachsen. Ich sage Dir dazu: Keine Frau, die attracted ist, vögelt auf Parkplätzen fremd. 

Und wenn Du das alles hinter Dir hast, dann geht es an die Suche nach einer passenden Frau. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 12:38

Das ist aber jetzt rein deine Sicht der Dinge oder? Halte ich für sehr gewagt, dass die meisten Menschen heiraten um rechtlich abgesichert zu sein. Das ist ein Nebeneffekt, aber sicher keine Motivation.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 12:40
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Dachte ich mir schon fast. In dem Alter glaubt man noch an die romantische ewige Liebe. Es wäre interessant, in 10 oder 20 Jahren zu erfahren, wie Du das dann siehst.

 

Man kann vielleicht die Art und Weise wie sie sich hier äußert (sehr impulsiv und etwas auf Krawall gebürstet) auf ihr Alter zurück führen. Die Einstellung zur Treue aber nicht. Die unterscheidet sich kein Stück von meiner Einstellung (mittlerweile fast 40 Jährchen alt).

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 12:43

Leute Leute,
fühlt ihr euch jetzt berufen hier für offene Beziehungen Werbung zu machen. Es nervt wie penetrant manche dieses Thema immer bei Fremdgeh-Threads einstreuen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 12:53
In Antwort auf baumeisterbob1

Leute Leute,
fühlt ihr euch jetzt berufen hier für offene Beziehungen Werbung zu machen. Es nervt wie penetrant manche dieses Thema immer bei Fremdgeh-Threads einstreuen müssen.

Nein, ich mache keine Werbung für offene Beziehungen.

Mich nervt nur, dass eine monogame Beziehung als die einzig richtige dargestellt wird.
...und das Liebe und Sex in einen Topf geworfen werden.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 13:11
In Antwort auf baumeisterbob1

Leute Leute,
fühlt ihr euch jetzt berufen hier für offene Beziehungen Werbung zu machen. Es nervt wie penetrant manche dieses Thema immer bei Fremdgeh-Threads einstreuen müssen.

Jeder wie er will. Ich lebe monogam, dennoch sehe ich es nicht ein nichts zu sagen, wenn Menschen, welche eine glückliche offene Beziehung führen unterstellt wird, dass sie nicht lieben können.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 13:15

Ich kenne gleichermaßen beide Seiten. Die Hoffnung braucht auch nicht zu sterben, wenn man den richtigen Partner, mit welchem man monogam leben möchte gefunden hat, und es beiderseits aufrichtig gewollt ist, dann ist es kein Problem. 
Hängt aber auch von ab, wo man Untreue anfängt zu definieren, bei manchen fängt es schon bei fremdverlieben an. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 14:08

Ohoh. Jetzt kommen gleich die Mahner: Du musst dich vorher austoben, blabla (also das heißt übersetzt mit möglichst vielen Kerlen wahllos durch die Betten hüpfen)

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2018 um 16:57

Es tut mir furchtbar leid was dir passiert ist. 
Auf der anderen Seite bin ich sehr glücklich über deinen Beitrag, damit die ganzen Schlampen, die hier ständig posten und nicht annähernd raffen was es bedeutet in eine bestehende Beziehung einbrechen mal endlich kapieren, was sie einem Menschen antun. So wie man dir das angetan hat. 

Sei einfach froh, dass deine Frau so unglaublich dumm ist und das ganze doch recht auffällig augetragen hat. Es lag ja alles auf der Hand. 

Es gibt abertausende, die gehen damit viel intelligenter um und machen sowas Jahre lang hinter dem Rücken. So dumm kann ja kein Mensch sein. Sie oder "DIE" -denn das passt eher zum Abschaum der Menscheit, schreit ja förmlich nach einem Ende der Beziehung. 

Ich denke du kannst dir nun deine Wunden lecken und wenn du Glück hast mal irgendwann wieder vertrauen. 

Sei froh, dass es so gelaufen ist. Denk einfach nicht mehr an diese Bilder. Denke an Beziehungen, die gut laufen. Nur noch daran. An ehrliche Menschen und nicht so Psychos wie deine Frau eine ist. 

Nimm dir bitte zu Herzen: Nicht alle sind so. 

Hass finde ich hier auch vollkommen gesund und normal. Die Kinder sollten so weit wie möglich rausgehalten werden. Hilfe dafür gibt es bei sovielen Beratungsstellen. 

Sei froh, dass du da weg bist. Sowas habe ich auch erlebt und lange gebraucht einem Menschen wieder zu vertrauen. Habe mindestens drei Jahre gebraucht und noch immer kommen ab und wann so Gedanken. Es kann heilen, indem du dich jetzt nur auf positive Beispiele berufst. Die Frau scheint krank zu sein.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2018 um 4:04

Lieben Dank.

Es ist leider nicht einfach. Es gibt zwar mittlerweile Tage wo es ganz gut läuft, dann gibt es Tage, da hat man ein absolutes Tief.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 9:14

Bei so einer umtriebigen Frau würde ich ehrlich gesagt auch mal überlegen ob ich der Vater des Kindes bin...bzw. der Erzeuger...🤔

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2018 um 9:24

Ja es gibt solche Beziehungen die sind aber nicht glücklicher in ihrem Leben und mit einander als andere auch. Die meisten die ich kenne praktizieren serielle Monogamie. Vereinzelt offene Beziehungen, davon einige durchaus glücklich, viele gehen einfach heimlich fremd was in den meisten Fällen unschön rauslog.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2018 um 8:00

Sehr gute Antwort 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2018 um 17:46

Ich verstehe sie, iwann ist der Kick in einer Beziehung weg und sowas gibt den Kick, vor allem. Wenn man nur noch als Mama und Hausfrau gesehen wird. 

Versucht es doch mit einer Paartherapie, wenn das nix wird, dann trennt euch. Hop oder Top. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen