Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehefrau alles erzählen?

Ehefrau alles erzählen?

14. Mai 2010 um 21:32 Letzte Antwort: 16. Mai 2010 um 10:03

Hi, ich bin seit 10 Jahren mir einem Akademiker zusammen- ich kenne seine Frau und die Kinder sehr gut- sie hat vor einem halben Jahr mitbekommen, dass er heimlich telefoniert und hat eine Email gelesen die sehr deutlich war- die Stimmung hat sich gebessert und ich dachte, sie hätte sich beruhigt- gestern rief sie mich an und sagte mir, dass er ausziehen muss- ich war baff und geschockt- heute hat er mich angerufen und mir gesagt, dass er doch zu Hause wohnt- hmmmm? Ich dachte sie wäre konesquent! Er hat ihr bestimmt einen Scheiß erzählt- den sie ihm wie immer glaubt! Morgen sehe ich sie "zufällig" beim einkaufen- ich bin neugierig ob sie mich anspricht- ICH werde sie nicht belügen!!!!! Oder was ratet ihr mir- was könnte ich tun?

Mehr lesen

14. Mai 2010 um 22:09

Nichts sagen!!!
Habe Gedult! Ich würde erst was sagen wenn er wirklich ausgezogen ist und einige Zeit vergagen ist.
Das ist trotzdem eine Sache zwischen den beiden, auch wenn "Du" die Geliebte von ihn bist

Ich hoffe Du kannst Gedult aufbringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2010 um 9:33


Irgendwie versteh ich immer nicht, warum so viele "Geliebten" der Ehefrau immer alles stecken wollen.
Also das viele der Ehefrauen hier natürlich posten:"Sag es ihr!" Kann ich verstehen. Denn es wäre ja zumindest dann für die Frau die Chance da, zu reagieren.
AAAAAAAber. was ich immer wieder etwas fraglich finde ist: Warum will Geliebte Ehefrau alles sagen? Für mich gibt es da immer wieder nur zwei Gründe. Zum einen, der unterschwellige Wunsch, das sie der Mann dann für die Geliebte entscheidet, wenn er keine andere Wahl mehr hat vielleicht (was ich für sehr fraglich empfinde, denn was will ich mit einem Mann, der sich nur für mich entscheiden kann, weil seine Frau ihn vielleicht vor die Tür gesetzt hat!?)
Und zum anderen, der Rachegedanke! So, aber auch da denke ich, wenn man sich auf einen verheirateten Mann einläßt, dann muss man immer auch davon ausgehen, das vieles Lügen sein könnten, was er sagt, bzw. begebe ich mich von vorneherein in eine Situation, wo der Ausgang meist nicht positiv für mich ist.
Nun frag ich mich also, warum der Frau erzählen? Ist das nicht die Ehe zwischen dem Geiger und ihr? Ist es nicht eigentlich deren Geschichte in die ich mich schon mehr als ich dürfte einklinke, dadurch, das ich mit dem Mann ne Affäre habe? Oder haben wir das Treuegelübde vielleicht doch zu dritt abgelegt, ohne das ich es wußte?
Ich empfinde das ganze hier gerade mehr als widersprüchlich. Auf der einen Seite kennt die TE die Ehefrau und Kinder sehr gut und auf der anderen Seite kommt nach 10 JAHREN auf einmal ICH WERDE SIE NICHT BELÜGEN. Das passt für mich nicht. Für mich hört sich das mehr nach:"Ich sags ihr jetzt, weil ich zus ehr verletzt bin" an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2010 um 10:03

Mach es nicht...
was soll Dir das denn bringen?? Ich spreche aus Erfahrung, seine Frau hat es 4mal herrausgefunden, einmal haben wir miteinander telefoniert und trotzdem ist er immer noch mit ihr verheiratet. Du musst für Dich entscheiden ob Du so weiter leben möchtest und kannst, wenn Du das mit nein beantwortest dann trenne Dich. Ich für meinen Teil mache das ganze seit 14 Jahren mit aber ich akzeptiere es so wie es ist und habe mein Leben neu geordnet und lebe mein eigenes Leben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club