Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehebruch und die Folgen

Ehebruch und die Folgen

12. Januar 2012 um 11:48

Hallo

ich brauch dringend Hilfe. Ich dreh sonst durch.
Mein Mann hat mich von insgesamt 14 Jahren Ehe ganze 6 Jahre betrogen.Ich habe es vor 2 Jahren erfahren. Ich weiss nur von 2 Frauen, da sie meine angeblichen Freundinnen waren und permanent in meinem Leben mit beiwohnten. Ich habe immer gedacht mein Mann macht sowas nicht.!!! Wir haben 2 Kinder miteinander. Als seine Affairen anfingen war unser Sohn 6 und unsere Tochter 3 Jahre alt. Dazu soll kurz gesagt sein, dass mein Mann, seitdem ich ihn kenne Fussball nicht nur liebt sondern auch lebt. Er ist Trainer. Als er mitbekommen hat, dass unser Sohn Sport generell hasst, hat er sich an die Fersen unserer Tochter geheftet. Sie widerrum liebt Fussball und ist jetzt, mit 11 Jahren sehr erfolgreich und geht demnächst auf das Sportinternat bei Turbine Potsdam. Unsere Kinder haben immer bruchstückhaft mitbekommen, was los war. SO DACHTE ICH. Mein Sohn, der ein äußerst feinfühliger und gefühlsbetonter Mensch ist, sagt nun seit einem halben Jahr so Sätze wie: Trenn Dich endlich von dem, das hast Du nicht verdient. Aber vor 2 Tagen kam dann der Satz: Ich gebe Dir noch 1 Monat Zeit und dann zieh ich zu Oma! Ich weiß das das Verhältnis zwischen den beiden nicht sehr gut ist. Mein Mann wird immer sehr schnell laut mit ihm, er versteht ihn eben nicht so. Verlier ich meinen Sohn?

Mehr lesen

12. Januar 2012 um 12:36

"Ich gebe Dir noch 1 Monat Zeit und dann zieh ich zu Oma! "
das ist schon ein knüller.
aber davon darfst du dich nicht beeindrucken lassen.
ich habe das gefühl er denkt er kann entscheidungen für dich treffen.
du musst ihm zeigen das du die entscheidungen selbst triffst.
rede ganz dringend mit deinem mann!
mach ihm klar was du willst. kannst und willst du noch mit ihm leben? besprech mit ihm deine erziehungsstrategie. da muss er sich einfügen, da du wahrscheinlich die hauptverantwortung dafür trägst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 12:44


Sag mal du hast den schuss wohl auch nicht gehört oder? Dein Mann betrügt dich MEHRMALS und du bleibst trotzdem noch mit ihm zusammen?
Dein Sohn leidet darunter und will zur oma ziehen. Spätestens DANN verläßt man doch so einen sch... Ehemann!!! Der wird dich so oder so eines Tages für eine andere verlassen. Wenn du aber deinen Sohn ausziehen läßt und deinen Mann behälst, stehst du eines Tages ganz alleine da!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 13:39

Zum besseren verständnis
Vor Ca 4 jahren kam der erste seitensprung raus. Dann hab ich gefragt ob er lieber gleich alles erzaehlen will. Er schwor auf das augenlicht seiner Kinder, dass nix war. Ich hab probiert es zu verarbeiten, mich 1 Jahr von ihm getrennt. Dann sind wir wieder zusammen gezogen um es nochmal zu probieren. Dabei kam der naechste raus. Ich hab es in mich reingefressen. Uebrigens war mein Mann mein erster Mann. Auch sexuell. Es faellt mir sehr sehr schwer ihn zu verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 13:48
In Antwort auf enitan_12547184

Zum besseren verständnis
Vor Ca 4 jahren kam der erste seitensprung raus. Dann hab ich gefragt ob er lieber gleich alles erzaehlen will. Er schwor auf das augenlicht seiner Kinder, dass nix war. Ich hab probiert es zu verarbeiten, mich 1 Jahr von ihm getrennt. Dann sind wir wieder zusammen gezogen um es nochmal zu probieren. Dabei kam der naechste raus. Ich hab es in mich reingefressen. Uebrigens war mein Mann mein erster Mann. Auch sexuell. Es faellt mir sehr sehr schwer ihn zu verlassen.

Nun...
fast alle "schreien" hier, verlass deinen Mann und sicherlich wäre es die beste Methode aber, wenn du das nicht möchtest, dann ist das allein deine Entscheidung.
Es gibt auch Paare, die nach Treuebruch einen Neuanfang wagen. Ob erfolgreich oder nicht, sei dahingestellt.

Zum anderen, wenn ich richtig gerechnet habe, ist dein Sohn 12. Mit 12 kann er dir keinesfalls vorschreiben, was du zu tun und lassen hast.
In dem Alter muß er mit deinen Entscheidungen leben,ob er will oder nicht.

Ob du ihn verlieren wirst, "körperlich" sicher nicht aber vertrauensmäßig wird sein Sohn sich sicherlich von dir distanzieren, das ist natürlich auch eine Art Verlust.

Ich empfehle dir erst einmal Gespräche bei einer Lebensberatung (AWO, Diakonie, Caritas o.ä.) damit du erst einmal einen Weg für dich findest und dann die entsprechenden Entscheidungen treffen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 14:20

Warscheinlich erste Liebe und so
Ich denke aus diesem Grunde auch bin ich noch mit ihm zusammen. Zum anderen sicher auch, weil sooo viel an unserer Beziehung dran hängt. Wir haben so viele Dinge, die dann getrennt werden müssten. Ich habe ihn mittlerweile 3 Mal gesagt, er soll gehen und er hat jedesmal irgend ein Inventarstück kaputt gemacht. Schrank, Spiegel etc. Das haben die Kinder aber nicht mitbekommen. Gestern hat meine Tochter gesagt, sie würde bei mir bleiben, wenn wir uns trennen. Das hatte sie vor einiger Zeit nicht gesagt, was auch mitunter ein Grund war, warum ich mich nicht trennen wollte. Ich wollte auf Deibel komm raus nicht, dass meine Tochter bei ihm allein bleibt. Nicht falsch verstehen. Er ist zu ihr wie ein "echter" Vater. Mein Sohn ist mittlerweile 14 Jahre alt und geht nunmal sehr offen mit seinen Gefühlen um. Er ist für meinen Mann leider nicht der Sohn gewesen und wird auch nie der Sohn werden, den er sich gewünscht hatte. Vor kurzem erst hat unser Sohn ihm dann gesagt, dass er "Bi" ist und nu ist der Ofen ganz aus

Mir ist egal was er ist. Er bleibt mein Sohn. Meine Tochter ist da anders. Sie kehrt alles nach innen und redet nicht über ihre probleme aber auf Fragen kann sie schon gezielt antworten und ich habe sie gefragt, was sie denn an papa stört. Und sie sagte, dass er immer so laut und ungerecht wird. Und Mein Sohn hat seinem Vater geschrieben, er möchte nicht als Fettsack betietelt werden und einfach mehr Beachtung bekommen und nu reichts mir. Ich habe probiert zu vermitteln, habe vorgeschlagen eine Familientherapie und so weiter zu machen. Als Antwort kam einfach nur, es wird Dir oder uns sowieso nicht helfen. Ich resigniere. Zumal ich jetzt einfach nicht mehr kann.

Auch wenn es sich dumm anhört, aber diese "Arschtritte" die ich jetzt hier bekommen habe verbal, die brauch ich anscheinend. Ich muss den Blick klarer werden lassen und alles zusammen nehmen was ich habe. Ich hab immer phasenweise einen Zusammenbruch erlitten und nun geht es einfach nicht mehr. Ich weiss, er wird austicken wenn ich ihm das sage und es wird sehr hart werden und ich werde sehr leiden aber ich weiss, dass ich danach viel mehr freizeit haben werde. Er ist selbständig und ich MUSS seine gesamte Buchhaltung noch zusätzlich zu allem anderen machen. Arbeit, Haushalt, Hobbies der Kinder etc.

Manchmal hat er lichte Momente und fragt mich, ob er mir was gutes tun kann. Da fang ich an zu überlegen, ob er sich wirklich ändern kann. Aber meine Schwiegermutter sagte zu mir: Ist der Hund einmal zum Fleischer gegangen, dann macht er das immer und immer wieder!!!

Ich denke, sie hat Recht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 16:26

ob du jetzt
deinen sohn verlierst oder nicht, sei mal dahin gestellt...was er dir damit sagen will ist doch was völlig anderes...
Du verlierst die achtung vor dir selbst...oder hast sie schon lange nicht mehr. und die achtung oder nichtachtung, die dein mann deinem sohn zuteil kommen lässt, nimmst du billigend in kauf....er sagt dir, dass er das nicht mehr länger mitansehen will. nicht mehr und nicht weniger...und du willst anscheinend lieber leiden, anstatt dich mal zu fragen, wie dein leben aussehen könnte, wenn du ein glückliches leben hättest.
ok es wär ein schwerer schritt. und glaub mir ich weiß wovon ich rede. aber du würdes zu dir selbst finden, deine selbstachtung käme zurück und du musst dir nix mehr vormachen.
du hast doch fähigkeiten, die weit über das hinausgehen, was du dir und deinen kindern antust. glaub doch mal an dich. willst du so ewig weitermachen. und wie soll dein leben weiterhin aussehen...sooo??
das kann ich nicht glauben. sei es dir doch wert. oder bist du dir nichts wert außer zu leiden?
es gibt wege das zu ändern, aber du musst es für dich wollen. nicht für deinen sohn, der will dir nur sagen, dass es nicht gut für dich ist. aber fragst du dich das nicht selbst auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 17:54

Mein...
Sohn ist auch 12, fängt grad an zu pubertieren und insgesamt mein 3. Kind, dass durch die Pubertät muß.

Die lehnen sich dauernd auf, kommen wieder runter und wenn du als Mutter gerade aufatmest, sind die schon wieder auf 180.
Einen Tag verstehen sie die Welt nicht und am nächsten Tag sin sie weise wie ein 90jähriger und das alles mit Tempo 200.
So schnell nehmen die keinen Schaden, jedenfalls nicht, wenn die Mutter sagt, was sie will und was nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2012 um 20:39

Ich habe...
nirgends geschrieben, dass sich die Mutter NICHT trennen soll, sondern nur, dass sie sich als Mutter keine Vorschriften von ihrem Kind machen lassen kann.

Ich habe der Mutter Gespräche bei einer Hilfsorganiusation vorgeschlagen, um erst einmal selber zu wissen was sie will. Um dort Rückenstärkung zu bekommen.

Denn eine Mutter die hilflos ist, ist schlimmer für Kinder, als eine Mutter die den Weg der Trennung gehen will und sich dafür Hilfe sucht.

Nur "rumblöken trenn dich, trenn dich, trenn dich..., hilft einer Mutter in SO einer Situatrion nämlich KEIN STÜCK WEITER!!!
Da bedarf es schon ein wenig mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 8:57

Pamijoy...
hat nichts mißverstanden,sondern sie schein eine der ganz wenigen zu sein, die verstanden hat, worum es hier überhaupt geht.

Alle rufen, "trenn dich" und zählen der TE auf, welche Fehler sie macht.

DAS scheint sie aber selber schon zu wissen, nur das WIE, dafür hat sie keine Lösung und genau DARUM geht es.
Sie möchte Hilfe, WIE sie die Situation bewältigen kann, dass sie sie bewältigen muß ist ihr schon längst klar. Das muß man ihr nicht noch zig mal erklären,

Du magst zwar lange Texte dazu geschrieben haben, die sicher auch Wahrheiten beeinhalten aber darunter ist kein einziger noch so kleiner konstruktiver Vorschlag, Tip, Rat oder Hilfe, sondern Vorwürfe und die Aufforderung "trenn dich".

Damit aber hilft man der TE kein Stück weiter, sondern nur dann, wenn man ihr Wege zeigt, wie sie ihre Angst bekämpfen kann um aus der Situation herauszukommen.

Da kann Pacjam dich noch so oft für deine Postings loben, weiterhelfen tun die kein Stück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 11:13

Nicht schlecht....
Der unglaubwürdigste Thread 2012.
Hat der kleine schon seine Kinderkoffer voller Spielzeug gepackt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 11:15
In Antwort auf min-ho_11915517

Nicht schlecht....
Der unglaubwürdigste Thread 2012.
Hat der kleine schon seine Kinderkoffer voller Spielzeug gepackt?

Aber der ist gut geschrieben.
Voller schöner Klischees, gibt echt viele die es glauben. Wäre wohl zu unglaubwürdig gewesen, wenn der Trainer nach einem verlorenen Match seine Wut per Faustschläge an dir auslässt, auch vor den Kindern, wenn er mal wieder zu viel getrunken hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 11:56

Komm..
pacjam, spiel dich nicht so auf.

Die Kinder gehen dir in Wirklichkeit sowas von am @r... vorbei.
Du nutzt doch diesen Thread hier nur um mal wieder auf ein paar von dir "ungeliebte" User zu kloppen.

Du sülzt rum, als wenn du jahrelang bei der Familie der TE aus und ein gegangen bist.

Konstruierst dir deine eigenen Wahrheiten zusammen, drehst wie üblich die dir nicht passenden Threads so um, das es für dich passt, mischt noch ein paar Lügen dazu und schon hast du wieder deine Befriedigung fürs Wochenende scheinbar perfekt hinbekommen.

Meinetwegen, geil dich dran auf!

Im Punkt der TE hast du es wie üblich gemacht, jemanden treten, der eh schon am Boden liegt, ist doch auch eine deiner Spezialitäten.
Konstruktives hab ich von dir wieder mal nix gelesen.

So das war mein erstes, einziges und letztes Posting hierzu an dich.

Ein schönes und befriedigtes WE mit dem Gefühl "boah der hab ichs mal wieder gegeben" für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 14:19

"...und eine sehr gute Basis der Hilfestellung"
Zeig mir eine Textpassage von pacjam, wo er Hilfestellung geleistet hat, außer zu schreiben "trenn dich".

Denn bei "trenn dich" waren wir schon aber Hilfestellung über diese "lapidare" Aussage hinaus

Von dir lese ich allerdings auch keine Hilfestellung, sondern nur "hau drauf" Sätze, bei jemanden der eh anscheinend schon am Boden liegt.

Draufhauen ist auch eine Kunst, allerdings keine große.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 14:53

Richtiiiiiig!
Es ist ihre Entscheidung, ob sie sich trennen will, nicht meine, nicht deine, nicht pacjams und auch sonst niemandes Entscheidung.
Denn ZUM GLÜCK leben wir in einem Land in dem das immer noch jeder erwachsene liierte/verheirateter Mensch selber entscheiden darf und kann!!!

Zwangstrennungen gibt es hier zum Glück nicht!

Niemand auch DU nicht hat das Recht, DAS jemanden vorzuschreiben.
Das die Trennung die bessere Alternative ist, kann man der TE zwar vorschlagen, raten, empfehlen, zu denken geben usw.

Zum anderen habe ich ich NICHT nur lapidar Caritas vorgeschlagen, sondern soziale Beratungsstellen, die Lebenshilfe in schwierigen/ausweglos scheinenden Situationen leisten und DIE findet man z.B. bei der Caritas, Awo, Diakonie o.ä.

Dort sitzen Therapeuten, die der Frau zuhören, ihre Ängste ernst nehmen, ihr Wege aufzeigen können, mit ihr zusammen Stück für Stück Lösungen erarbeiten können. Für sich und auch für ihre Kinder.
Die werden auch NICHT auf ihr rumhacken, wie DU, pacjam, temptress und "euer ganzer Verein", dem das anscheinend richtig Spaß macht.
Damit ist niemandem geholfen, sondern verstärkt allenfalls noch die Empfindungen und Ängste, wertlos, nutzlos und hilflos zu sein und sowas führt nicht aus einer Sackgasse hinaus, sondern nur noch tiefer hinein.

Menschen die in einer Sackgasse stecken brauchen manchmal nur einen kleinen Anstupps in die richtige Richtig, jemanden, der sie ein klein wenig an die Hand nimmt, der sie stärkt, ihnen sagt, du bist nicht wertlos, sondern du kannst stark werden und dann kannst du deine Wege gehen, die Wege, die richtig und wichtig sind.

Und ja, sowas machen soziale Einrichtungen (Caritas o.ä.) und genau deshalb hab ich ihr diesen Rat gegeben, weil ich mich NICHT dazu erhebe ihr ihre Fehler wieder und wieder unter die Nase zu reiben, ihr zu sagen was sie tun und lassen soll.

Da ist sie tausendmal besser aufgehoben, als hier im Forum, wo solche wie du und andere nur draufhauen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 14:56

DAS
habe ich gerade oben im Posting ausführlich erklärt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 15:47


Deine Tochter geht zur Sportschule und ist dann unter der Woche weg. Dein Mann hat dann noch mehr Zeit sich um seinen Sohn zu "kümmern".

Was machst Du, wenn Dein Mann wütet? Du beschreibst, dass er Gegenstände wirft. Hilfst Du Deinem Sohn?

Die Reaktion Deines Sohnes ist selbsterhaltend. Wenn Du ihm nicht hilfst, muss er sich selber helfen und zu Oma ziehen.

Deine Frage war nicht, wie Du Deinen Selbstschutz aktivierst, aber vielleicht "springt" er an, um Deinen Sohn zu schützen. Ich glaube nicht, dass Du ihn verlierst in dem Sinne, dass Dein Sohn Dich nicht mehr liebt. Für ihn bist Du eine schwache Frau, die nicht in der Lage ist sich - und , was ich erschreckend finde- ihren Sohn zu schützen. (sorry)

VG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 15:49


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 16:02


Danke tattinger

Der Rest.. "huppsala"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 18:04

Au weia
Leute, mein Beitrag hat sich ziemlich verselbständigt..
Ich moechte nicht, dass eich hier einige in die ... kriegen!!
Mir war bisher sehr gut geholfen worden.

Irgend jemand hat geschrieben, dass mein Sohn nix vom Fremdgehen mitbekommen hat. Das kann ich verneinen. Er hat alles mitbekommen. Leider.

Mein Mann reisst sich ja momentan echt den Poppes auf...kommt nur gerade nicht an mir ran. Zudem kann ich auch,nicht mit dem schlafen. Habs probiert. Eckel mich total u weil ich zumindest 2 Frauen kenne, mit denen er was hatte, sehe ich die ihre Gesichter immer... Ausserdem komm ich mir bald missbraucht vor, weil ich gar keine Lust hatte...

Ach, allet scheisse!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 20:10

Das glaube ich nicht...
das Du Deinen Sohn verlierst. Söhne sind auf Mütter programmiert. Aber nun hast Du schon so lange Jahre das mit gemacht, nun musst Du selber eine Entscheidung treffen wie es weiter geht.
Hier etwas zu raten das möchte ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2012 um 20:22
In Antwort auf enitan_12547184

Au weia
Leute, mein Beitrag hat sich ziemlich verselbständigt..
Ich moechte nicht, dass eich hier einige in die ... kriegen!!
Mir war bisher sehr gut geholfen worden.

Irgend jemand hat geschrieben, dass mein Sohn nix vom Fremdgehen mitbekommen hat. Das kann ich verneinen. Er hat alles mitbekommen. Leider.

Mein Mann reisst sich ja momentan echt den Poppes auf...kommt nur gerade nicht an mir ran. Zudem kann ich auch,nicht mit dem schlafen. Habs probiert. Eckel mich total u weil ich zumindest 2 Frauen kenne, mit denen er was hatte, sehe ich die ihre Gesichter immer... Ausserdem komm ich mir bald missbraucht vor, weil ich gar keine Lust hatte...

Ach, allet scheisse!!!

Keine Bange...
wir kriegen uns nicht deinetwegen in die Haare, das sind "Befindlichkeiten", die es zum Teil schon einige Jahre hier gibt und wenn die entsprechenden User in einem Thread dann aufeinander treffen, kracht es.

Ansonsten wünsch ich dir, dass du den Weg finden kannst, der dir und deinen Kinder die Chance gibt das es euch bald wieder besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper