Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe und Eifersucht... Ich brauche Rat

Ehe und Eifersucht... Ich brauche Rat

29. Juni 2013 um 12:28

Hallo zusammen,

ich brauche mal euren Rat, ich komme einfach nicht weiter. Zuerst die Grundsituation:

Ich bin seit fast 10 Jahren verheiratet und nun spitzt sich die Sache langsam extrem zu. Wir haben ein gemeinsames Kind (Tochter, 2,5 Jahre) und das dritte ist im Anmarsch (7ter Monat). Wenn ich meine Frau beschreiben müsste würde ich sagen sie ist ein impulsiver, eher gefühlskalter Mensch.

Vor knapp 6 Jahren habe ich sie in einem Onlinespiel einmal enttäuscht und mit einer gemeinsamen Bekannten mit unseren Charaktern "versaute" Gesten gemacht hatte. Es war für mich lediglich ein Spiel und nicht mehr. Für meine Frau war es wohl mehr...

Jedenfalls hatte ich danach Verbot für sämtliche Foren und Onlinegames. Bis heute. Ein Paar Ausnahmen gab es zwar, aber nur weil ich das mit meinem Neffen gespielt habe. Anschreiben durfte ich niemanden.

Wie dem auch sei, die Eiversucht wurde immer größer. Meine Mails und Mobilfunkabrechnung wurde kontrolliert und nach unbekannten Nummern durchforstet. Gefunden hat sie natürlich nie etwas weil da nichts war. Und auch auf meine Arbeitskollegen wurde sie immer eiversüchtiger. Ich bin Polizist und habe immer wieder mal Frauen in meiner Schicht. Mit denen muss ich eben auch öfter mal Streife fahren wenn mich mein Chef so einteilt. Trotzdem muss ich meine Frau jedesmal eine SMS schreiben wenn ich mit einer kollegin fahre.

Ich hatte ja eigentlich die Hoffnung das es iwann wieder besser wird wenn sie sieht das da nichts ist, aber es wird immer schlimmer... Vor allem seit die neue Kollegin in die Schicht kam (so alt wie meine Frau, verheiratet, ein Kind). Sie ist jetzt anscheinend das absolute Feindbild. Meine Frau sieht überall Zeichen der veränderung an mir, was natürlich alles mit ihr zu tun hat. Zum Beispiel habe ich letztens ein Kräutershampoo for Men gekauft (wollte ich einfach mal ausprobieren, nehme sonst immer was fruchtiges). Dann möchte ich ja auch abnehmen (sag ich zwar schon seit einem Jahr, aber jetzt hat es angeblich mit ihr zu tun). Meine Frau hat mich gefragt wie ich sie finde und ich hab gesagt das sie sympathisch, nett und zuvorkommend ist. Ich habe einfach nur die Wahrheit gesagt, aber wohl genau das falsche denn es wurde noch schlimmer. Jetzt hat sie von mir verlangt, dass ich sie zwischen mir und meiner frau nicht mehr beim namen nennen darf sondern nur noch als ... etc. bezeichnen soll. Außerdem verbot sie mir mit ihr zu fahren.

Das gab mir jetzt doch ordentlich zu denken ob es denn jemals besser werden würde... Ich hab ihr gesagt, dass ich das nicht machen werde weil ich ihr mit den schimpfwörtern in ihrer Eifersucht nur noch recht geben würde. Außerdem ist es nicht meine Art so von anderen zu reden wenn es nicht stimmt. Genau wie mit dem Streifenverbot. Da kann ich ja nicht mal was machen. Was soll ich meinem Chef sagen?! "ich will nicht mit ihre fahren weil meine Frau eifesüchtig ist"?! Da mache ich mich zum Gespött der ganzen dienststelle...

Ich kann einfach nicht mehr. Ich habe mich ja vorher schon wie in einem Gefängnis gefühlt, aber jetzt bekomme ich fast jeden Tag verbale Attacken dazu... Nachts versucht sie mich stundenlang von ihrer Meinung zu überzeugen und ich kann am nächsten Tag entweder in die Arbeit oder mich übermüdet um unsere Tochter kümmern.

Sie sagt, dass sie sich Angst hat das ich mir eine andere suchen würde. Tatsächlich habe ich aber nie etwas in der Richtung gesagt oder auch nur gedacht. Ich habe sie nie betrogen oder auch nur daran gedacht. Bei all den Jahren der Kontrolle hat sie auch nie etwas in der Richtung gefunden.

Ich bin aber auch nicht ganz unschuldig denn ich habe auch ein paar Sätze gesagt die nicht gut überlegt waren und etwas gemein. Zum Beispiel hat mich meiner Frau öfter gesagt das ich eigentlich nur noch wegen unserer Tochter bei ihr wäre. Leider ist das die Wahrheit, auch wenn ich sie nicht sagen hätte sollen. Aber soll ich da lügen?! Ihre ganze übertriebene Eifersucht und die Wutausbrüche haben es eben geschafft das meine Gefühle nicht mehr für eine Ehe reichen würden... Ich hab eigentlich damit gehofft sie etwas wachzurütteln.

Ich hab ihr schließlich vor zwei Wochen gesagt das es nicht so weitergehen kann. Es wird nur schlimmer anstatt besser. Der Schichtdienst ist wirklich schon belastend genug... Jedenfalls hab ich gesagt, dass es nicht mehr ohne Hilfe geht. Ich hab ihr gesagt das ich mit ihr in eine Paarberatung gehen möchte. Sie hat abgelehnt. Sie sagt, dass sie voll ist mit Hormonen und da sowieso keine Kontrolle über Gefühle und Stimmung hat. Eine Paarberatung wäre somit völlig sinnlos. Genau wie 9 Monate nach der Geburt, denn solange dauert es bis die Hormone wieder abgebaut sind.

Wenn es aber so weitergeht wie die letzten beiden Wochen, dann halte ich das höchsten noch eine oder zwei Wochen durch, dann lieg ich am Boden...

Was würdet ihr mir raten bzw. stimmt das mit den Hormonen?

Danke fürs Lesen.

Mehr lesen

29. Juni 2013 um 15:31

Verfahrene kiste
ich glaube nicht das das nochmal was wird. .
wieso hast du die frau, mit der du schon lange unglücklich bist noch geschwängert ?

du beschreibst deine frau als gefühlskalten menschen. was hat dich denn mal zu ihr hingezogen ?

eifersüchtig war sie wohl immer schon. dachtest du das legt sich mit der zeit?

" Vor knapp 6 Jahren habe ich sie in einem Onlinespiel einmal enttäuscht und mit einer gemeinsamen Bekannten mit unseren Charaktern "versaute" Gesten gemacht hatte. Es war für mich lediglich ein Spiel und nicht mehr. Für meine Frau war es wohl mehr... "
da hat wohl was ihn ihr getriggert.
ist ihr mal was schlimmes passiert? so richtung missbrauch ?
war sie in therapie?

für alles andere was du danach beschreibst braucht es zwei personen. eine die es betreibt und eine die es mit sich machen lässt. lass es nicht mit dir machen !

das hormongedöns halte ich für stark übertrieben.
sie sagt dir jetzt schon das der hormonpegel noch bis 9 monate nach der geburt so anhalten würde ? ^^
taktik um dich hinzuhalten ^^ !

dir was raten ? du musst wissen was du willst.
dann setz es um.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2013 um 16:00

Puh ...
... ich kann mich meinen Vorrednern in einer Hinsicht nur anschließen: Da hast Du Dich ganz schön in was reingeritten.

So wie es klingt, hat Deine Frau wirklich ziemliche Probleme und ohne therapeutische Hilfe, wird sie die kaum in den Griff bekommmen. Vermutlich wären wie auch schon irgendwo geschrieben, sogar eine Paartherapie und eine individuelle Psychotherapie sinnvoll für sie.

Jetzt zu Dir: Ich glaube, Du hast in der Vergangenheit einige Fehler gemacht. Damit meine ich nichtmal die Sache im Internet - das war vielleicht der Anlass, aber vermutlich nicht die Ursache. Wäre das nicht gewesen, hätte sie wahrscheinlich früher oder später einen anderen Grund gefunden. Wer so krankhaft eifersüchtig ist, braucht keine wirkliche Rechtfertigung und findet immer einen Anlass. Einmal eine Frau zu lange anzusehen hätte vielleicht auch schon gereicht. Dein Fehler war viel eher, sie das alles mit Dir machen zu lassen. Dass Du Dich nach und nach immer mehr von ihr hast einschränken und kontrollieren lassen, unterstützt sie nur in ihrem kranken Weltbild und macht Dir (wie Du inzwischen gemerkt hast) das Leben auch nicht leichter.

Dass Du mit ihr zusammengeblieben bist und ihr ein Kind gezeugt habt, will ich jetzt mal nicht als "Fehler" bezeichnen - ich bin mir sicher Du liebst Deine Tochter und bist froh, dass es sie gibt... insofern hatte es ja auch etwas Gutes .

Wichtig ist jetzt allerdings, dass Du Dein Leben wieder in die Hand nimmst und anfängst, Deine Situation zu ändern. Ein paar richtige Schritte dafür hast Du auch schon getan: Du bist Dir bewusst, dass Du mit ihr nur noch wegen Deiner Tochter zusammen bist, Du hast ihr gesagt, dass es für Dich nicht ok ist, und Du suchst Dir Hilfe.

Das alles bringt aber nur etwas, wenn Du auch aufhörst, all diese Dinge mit Dir machen zu lassen. Sie hat kein Recht, Deine eMails oder Internet-Kontakte zu durchsuchen - ändere Deine Passwörter und sorge dafür, dass sie keinen Zugriff hat. Sie kann von Dir nicht verlangen, Deine Arbeit nach ihr auszurichten oder ihr Rechenschaft abzulegen - fahr weiterhin mit Deiner Kollegin streife und hör auf Deiner Frau jedes mal davor eine SMS zu schreiben. Usw... all diese Grenzüberschreitungen ihrerseits, darfst Du ihr nicht durchgehen lassen.

Das ist schon mal die erste Sache... die kannst Du ohne weiteres einfach für Dich beschließen und umsetzen. Die zweite Sache ist etwas schwieriger:

Sie bzw. ihr braucht eine Therapie, wenn ihr eure Ehe weiterführen wollt (auch das solltest Du Dir aber noch überlegen - gleich mehr dazu). Rede nochmal mit ihr darüber. Bestehe darauf. Wenn sie sich wirklich weiterhin weigert, bleibt kaum etwas anderes als die Konsequenzen daraus zu ziehen und sie zu verlassen.

Was wird dann aus Deiner Tochter? Das ist für sie natürlich nicht einfach und alles andere als schön. Aber es ist für sie vermutlich auch nicht das Wahre, in einem Elternhaus aufzuwachsen, in dem Kontrollwahn, Eifersucht, Wut, gegenseitiges Anbrüllen, Verletzen und ähnliche Dinge auf der Tagesordnung stehen und beide Parteien (vor allem auch Du) unglücklich sind und die Liebe... ja, die Liebe irgendwo verlorenging. Manchmal kann es auch für ein Kind tatsächlich besser sein, wenn sich die Eltern trennen.

Ob das die beste Option ist und es noch eine andere Möglichkeit gibt kann im Moment vermutlich noch niemand beurteilen - aber gerade deshalb, ist eine Therapie für euch auch so wichtig. Da werdet ihr mehr herausfinden. Nur falls sie sich wirklich weiterhin weigert, wird Dir nicht viel übrig bleiben :/.

Ich wünsche Dir aber in jedem Fall viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2013 um 20:57

Und ...
Hier waren ja schon einige Antworten, denen nichts anzufügen ist (z.Bsp. die Auskunft)
die große Frage ist nun : Wie gehts weiter ?
Hast du schon mit ihr geredet und willst du was ändern ?

Würde dich auch nochmak darin unterstützen, dem ganzen gehabe von ihr ein Ende zu setzen. Ein äußerst wahrer satz ist eben : Du kannst die Neurosen anderer Leute nicht heilen - Niemals!
Und um dir den Rücken zu stärken : Es ist gut, dass du an deine Kinder denkst und löblich, dass du in der Situation trotzdem noch dran arbeiten willst. Das würden sich viele einfacher machen.
Falls du ne Motivationshilfe brauchst zum Durchhalten :
- Je länger das geht, desto schlimmer wird das.
- So lange es geht, bringst du deinen kindern bei, dass das ok ist, dass man den Partner und einen Menschen den man liebt, terrorisieren kann und darf.
- Auch in einer Ehe ist niemand gezwungen sich selbst aufzugeben. Außerdem gehören immer zwei dazu. So wie du ihr entgegen kommen kannst, muss sie auch auf deine Bedürfnisse achten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er ist weg und ich möchte ihn zurück
Von: undine_12075431
neu
30. Juni 2013 um 20:43
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen