Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe retten oder doch Trennung

Ehe retten oder doch Trennung

26. November 2010 um 9:54

Ich habe hier schon einmal geschrieben. Ich hatte eine Affäre, bin aber seit 15 Jahren verheiratet und habe 1 Kind. Meine Affäre ist wirklich eine tolle Frau und das keinesfalls nur sexuell aber ich habe mich für meine Familie entscheiden, denn man hat auch viel aufgebaut. Meine Frau verlangte den Totalabbruch zu meiner Affäre aber ich hätte gern weiter mit ihr Kontakt gehabt, denn es gab/gibt doch sehr tiefe Gefühle, die ich so noch nicht erlebt habe. Ich vermisse sie sehr!

Meine Frau und ich wir versuchen einen Neuanfang und anfangs hatte ich das Gefühl es funktioniert (2 Monate her das die Affäre aufflog). Sie gibt sich sehr viel Mühe aber ich weiß nicht ob das alles nur gespielt ist, um mich zu halten, da sie sehr unselbständig ist. Ich weiß nicht ob sie nur alles runterschluckt um mir zu gefallen, denn das hat sie seit Jahren gemacht und jetzt zum ersten mal darüber gesprochen. Wir hatten jetzt wirklich gute Gespräche aber ich habe auch Angst das sie mich zu sehr umklammert und es muss auch eine Zukunft geben.

Auch ich habe manchmal das Gefühl nur mein Kind hält mich, denn ich habe Angst es zu verlieren. Meine Affäre geht mir nicht aus dem Kopf. Wenn ich ehrlich bin, wäre das Kind nicht, hätte ich meine Frau schon längst verlassen.

Hat jemand das schon durch, das man erst versucht hat die ehe zu retten, es schien als ob es funktionierte und die ehe dann doch auseinander ging.

Ich habe auch ein schlechtes Gewissen meine Familie im Stich zu lassen und auch das Umfeld setzt mich unter Druck!

Mehr lesen

27. November 2010 um 10:43

Gespräche
Ich habe auch vorher mit meiner Frau über die Probleme gesprochen, sie angesprochen aber dafür wurde ich ständig verurteilt. Alles wurde als unnormal und es ist eben so hingestellt. Wir haben auch schon eine Ehetherapie hinter uns. Meine Frau hat sich einfach nicht weiter entwickelt und ich habe ihr auch immer wieder versucht zu zeigen, das sie auch etwas für sich finden soll. Ich habe auch ihr Freiräume geschaffen, denn ich bin beruflich viel unterwegs. Sie bekommt Hilfe im Haushalt, hat einen Tag pro Woche wirklich nur für sich und das Kind geht in die Kita. Es ging mir nicht darum das sie Geld verdient sondern darum, das sie sich entwickelt, für sich etwas findet, was ihr Spaß macht, denn es ist auch für mich eine Belastung, wenn der andere sich so abhängig macht und deshalb fällt mir das alles so schwer, denn der Druck wird immer größer.
Wir haben damals ziemlich schnell geheiratet und ich war ihr erster Mann. Ich bin auch älter als meine Frau (10 Jahre) und manchmal habe ich das Gefühl jahrelang eine Vaterrolle übernommen zu haben.
Sie sagt immer, sie war an meiner Seite immer und das macht den Druck nicht geringer, der Nachgeschmack "jetzt musst du da durch" und sie weiß genau über mein Kind bekommt sie mich. Ich mag sie aber ich weiß nicht ob es nur die Angst ist alles zu verlieren, neu anzufangen? Ich war noch nie so ratlos. Meine Affäre hält sich an die Kontaktstille. Sie sagte weil sie mich liebt, will sie mich nicht noch mehr unter Druck setzen. Ich vermisse sie und ich weiß eben nicht ob die Liebe meiner Frau ehrlich ist oder nur die Angst nicht allein klar zu kommen.
Ich muss gestehen, ich habe mich nochmal bei meiner Affäre gemeldet und sie hat auch geantwortet, das sie mich noch immer liebe sie es aber akzeptieren muss, das ich mich für die Familie entschieden habe.
Ich hatte auch über eine Trennung auf Zeit nachgedacht aber da war meine Frau nicht mit einverstanden. Sie sagte das wäre feige. Ist es das wirklich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2010 um 11:16

Kopf und Herz
Ich bin ein Mensch der sehr viel mit dem Verstand entscheidet und ich war nicht immer treu aber es waren immer nur Ones bis zu meiner Affäre und auch ich habe nach unseren ersten Treffen überlegt alles abzubrechen, die Vernunft sagte mir, tue es aber es war diesmal anders, es ging sofort viel tiefer und berührte mein Herz. Ich wehrte mich gegen diese Gefühle und meine Affäre gestand mir ihre Gefühle, dann hätte ich die Notbremse ziehen müssen. Ich fühlte einfach so tief und wenn ich mit ihr zusammen war, wenn wir redeten über Probleme, über unsere Arbeit, denn sie interessierte sich dafür, meine Frau eigentlich nicht wirklich und es gab Probleme und meine Affäre hat mich immer wieder aufgebaut und motiviert, hat keine Forderungen gestellt, denn sie hatte auch ihr eigenes Leben. Ich ging nicht mehr gern nach Hause und nur mein Kind zog mich dort noch hin.
Ich führe jetzt gute Gespräche mit meiner Frau, habe den Kontakt bis auf einmal wirklich zu der Affäre abgebrochen und sie meldet sich nicht bei mir, weil sie es aus Liebe akzeptiert.
Manchmal denke ich, wir sollen auseinander gehen, denn so richtig gute Zeiten gab es nie. Es waren bei mir immer Zweifel da aber dann kam unser Kind und ich liebe es Vater zu sein.
Meine Frau redete/redet immer nur von ich, ich habe, ich will und "Ich lieb dich aber nur wenn das und das ..." und jetzt soll es ganz plötzlich anders sein. Ist es wirklich Liebe oder nur die Angst mich zu verlieren.
Ich habe jetzt den bequemen Weg gewählt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2010 um 11:26

Mein Weg
Eine Ehetherapie haben wir bereits vor einigen Jahren gemacht und gegen die Trennung auf Zeit, war meine Frau und hat mich als feige betitelt.
Meine Affäre meinte ich müsse meinen Weg finden, ganz unabhängig und für mich spüren, was ich will, brauche und wie ich glücklich bin. Ihr war immer wichtig, das es mir gut geht und als wir uns kennenlernten ging es mir ziemlich schlecht. Sie liebt mich und knüpft dieses nicht an Bedingungen weil sie auch ein eigenes Leben hat.
Die Spannungen versuchen wir unserem Sohn zu ersparen. Meine Frau bleibt auch ruhig aber auch das macht mir Gedanken, denn schluckt sie nur, um mich nicht zu verlieren. Sie hat sogar darüber geredet noch ein Kind zu bekommen aber was soll das bringen. soll mich das noch mehr fesseln aber ich weiß wie die Sache endet, wenn ich nein sage. Wenn du mich liebst stehst du auch dazu.
Meine affäre ist eine wundervolle Frau und ich habe ihr wehgetan, was ich nie wollte, denn sie hat mir immer nur gutes gewünscht, auch jetzt noch, als wir Abschied nahmen, hat sie das gesagt. Ist das wirklich Liebe! Sie war sehr traurigm hat geweint aber mir keine Vorwürfe gemacht und das mach es mir nicht leichter. Manchmal denke ich, würde sie mich nur hassen, mir böse mails schreiben aber das tut sie nicht aber meine Frau hat dies getan und es gab noch andere Dinge, die mich doch sehr verletzt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2010 um 11:46


ich bin in der selben Situation wie du. Die Affäre, na eine Affäre würde ich das nicht nennen denn wir hatten nix miteinader. Gehen uns aber gegenseitig nicht aus dem Kopf.....zweitens, hat er keine Kinder ist aber verheiratet....bzw. erst seit kurzem. Ich habe ihn aus meinem Leben verbannt gehabt weil er sich nicht sofort eintscheiden konnte ob er seine Freundin mit der er 20 Jahre zusammen ist verlässt oder den Kontakt zu mir abbricht. Jedenfalls musste ich die Entscheidung treffen, weil ich Angst hatte verletzt zu werden (wobei ich es schon längst war). Ich leide sehr dadrunter, er hat nie aufgehört sich bei mir zu melden zumindest sendet er mir 1 sms in 2 wochen. Ich habe ihn nicht vergessen und jetzt nach 1,5 haben wir telefoniert und uns ausgesproche. ER hat geheiratet und liebt mich immernoch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2010 um 16:55
In Antwort auf herzschmerz23


ich bin in der selben Situation wie du. Die Affäre, na eine Affäre würde ich das nicht nennen denn wir hatten nix miteinader. Gehen uns aber gegenseitig nicht aus dem Kopf.....zweitens, hat er keine Kinder ist aber verheiratet....bzw. erst seit kurzem. Ich habe ihn aus meinem Leben verbannt gehabt weil er sich nicht sofort eintscheiden konnte ob er seine Freundin mit der er 20 Jahre zusammen ist verlässt oder den Kontakt zu mir abbricht. Jedenfalls musste ich die Entscheidung treffen, weil ich Angst hatte verletzt zu werden (wobei ich es schon längst war). Ich leide sehr dadrunter, er hat nie aufgehört sich bei mir zu melden zumindest sendet er mir 1 sms in 2 wochen. Ich habe ihn nicht vergessen und jetzt nach 1,5 haben wir telefoniert und uns ausgesproche. ER hat geheiratet und liebt mich immernoch...

Verstand gegen Herz
Bei mir ist es wirklich so, das Herz und Verstand an mir zerren aber es ist einfach zu viel, was ich verlieren würde materiell und vor allem mein Kind, denn ich weiß genau, das meine Frau ihn dazu benutzen würde mich fertig zu machen.

Ich glaube nicht, das sich nach so langen Jahren wirklich etwas in der Beziehung ändern wird, denn wo soll das plötzlich herkommen und ich habe Angst vor dem Tag, an dem mein Sohn aus dem Hause geht und ich mit meiner Frau allein sein werde und ich habe Angst vor dem Moment, in dem mir meine Affäre wieder begegnet.

Sie hat mir gut getan, hat mich immer verstanden und hat mich so genommen und geliebt wie ich bin. Jetzt fühle ich mich wieder kraftlos und es fehlt so viel in meinem Leben aber es muss wohl so sein. Nur mein sohn hält mich am Leben und ich glaube es wird noch schlimmer werden aber meine Affäre wird auch nicht ewig auf mich warten. Sie hat auch etwas Besseres verdient!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2010 um 17:09
In Antwort auf gefuehlschaos10

Verstand gegen Herz
Bei mir ist es wirklich so, das Herz und Verstand an mir zerren aber es ist einfach zu viel, was ich verlieren würde materiell und vor allem mein Kind, denn ich weiß genau, das meine Frau ihn dazu benutzen würde mich fertig zu machen.

Ich glaube nicht, das sich nach so langen Jahren wirklich etwas in der Beziehung ändern wird, denn wo soll das plötzlich herkommen und ich habe Angst vor dem Tag, an dem mein Sohn aus dem Hause geht und ich mit meiner Frau allein sein werde und ich habe Angst vor dem Moment, in dem mir meine Affäre wieder begegnet.

Sie hat mir gut getan, hat mich immer verstanden und hat mich so genommen und geliebt wie ich bin. Jetzt fühle ich mich wieder kraftlos und es fehlt so viel in meinem Leben aber es muss wohl so sein. Nur mein sohn hält mich am Leben und ich glaube es wird noch schlimmer werden aber meine Affäre wird auch nicht ewig auf mich warten. Sie hat auch etwas Besseres verdient!

Du sprichst mir aus der Seele....
es ist schwierig....aber ich meine, du wärst nicht der einzige der sich scheiden lässt. So bist du unglücklich und man lebt nur einmal. Du trotzdem ein guter Vater für dein Kind sein. Ich bin immer für die Liebe!!!!! Ich meine so ist das auch keine Lösung oder? Hast du Angst, dass es zwischen dir und deiner Affäre auf dauer nicht klappen könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2010 um 17:42
In Antwort auf herzschmerz23

Du sprichst mir aus der Seele....
es ist schwierig....aber ich meine, du wärst nicht der einzige der sich scheiden lässt. So bist du unglücklich und man lebt nur einmal. Du trotzdem ein guter Vater für dein Kind sein. Ich bin immer für die Liebe!!!!! Ich meine so ist das auch keine Lösung oder? Hast du Angst, dass es zwischen dir und deiner Affäre auf dauer nicht klappen könnte?

Angst
Nein herzschmerz, ich habe keine angst das es zwischen mir und der Affäre nicht klappen würde, denn ich weiß wie sie ist und noch nie hat ein Mensch so etwas in mir ausgelöst wie sie. Mein Leben hatte in jeder Hinsicht eine ganz andere Qualität und jeder hatte seine Eigenständigkeit. Sie hat mich nie unter Druck gesetzt, an mich geglaubt und mir so viel gegeben und das ohne Bedingungen zu stellen. Ich habe ihr wehgetan und mir natürlich auch.

Ich habe nur eine Angst, mein Kind zu verlieren, denn glaube mir, meine Frau würde es mir nicht leicht machen, denn damit bekommt sie mich.

Alles hat einen Sinn. Manchmal zerreißt es mich einfach, denn ich "irre durch die Gegend"

Ich weiß so ein Mensch wird mir nie wieder begegnen, wie meine Geliebte, denn sie war wirklich einmalig und hat mich sehr berührt mit Herz und Verstand, Lachen und war Frau und kleines Mädchen zugleich, Vertraute und alles, was ich mir immer gewünscht habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2010 um 8:43
In Antwort auf herzschmerz23

Du sprichst mir aus der Seele....
es ist schwierig....aber ich meine, du wärst nicht der einzige der sich scheiden lässt. So bist du unglücklich und man lebt nur einmal. Du trotzdem ein guter Vater für dein Kind sein. Ich bin immer für die Liebe!!!!! Ich meine so ist das auch keine Lösung oder? Hast du Angst, dass es zwischen dir und deiner Affäre auf dauer nicht klappen könnte?

Jeden Tag neu
Meine Geliebte fehlt mir und das nicht sexuell gesehen. Es ist ihre Wärme, ihre Worte, die mich jeden Morgen überraschten, jeden Morgen den Tag einfach schöner wirken ließen, mich motivierten und sie war immer für mich da ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen.

Ich habe meine Frau verletzt und das wollte ich gewiss nicht aber vielleicht hat es nie richtig gepasst. Ich merke, wie von Tag zu Tag meine Kraft schwindet und der anfängliche Kampf um die Familie zur Qual wird, für mich.

Ich glaube meine Frau kann mir das niemals verzeihen aber ich habe nicht die Kraft meinen Sohn zu verlassen, denn ich weiß, es würde nicht funktionieren, da er sehr an mir hängt und meine Frau weiß das. Ich habe den Kontakt wirklich abgebrochen aber dieser Beigeschmack bleibt, das ich es nicht getan habe, weil ich es wollte sondern weil es von mir verlangt wurde von meiner Frau und meinem Umfeld. Mein Glück ist nur, das meine Geliebte keinen Stress macht, sich wirklich nicht meldet, weil sie mich liebt und sie sagte, wenn das so mein Glück, meine Entscheidung ist, wird sie es akzeptieren, was mir wieder zeigte, wie wundervoll sie wirklich ist.

Hat das jemand erlebt das er erst versucht hat die Ehe zu retten, es erst ganz gut aus sah und sich dann doch getrennt hat? Nach einer gewissen längeren Zeit doch wieder Kontakt zur Geliebten aufgenommen hat, weil man in der Ehe doch keine Zukunft mehr sieht, weil sich alles nur noch um die Vergangenheit dreht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2010 um 10:43
In Antwort auf gefuehlschaos10

Jeden Tag neu
Meine Geliebte fehlt mir und das nicht sexuell gesehen. Es ist ihre Wärme, ihre Worte, die mich jeden Morgen überraschten, jeden Morgen den Tag einfach schöner wirken ließen, mich motivierten und sie war immer für mich da ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen.

Ich habe meine Frau verletzt und das wollte ich gewiss nicht aber vielleicht hat es nie richtig gepasst. Ich merke, wie von Tag zu Tag meine Kraft schwindet und der anfängliche Kampf um die Familie zur Qual wird, für mich.

Ich glaube meine Frau kann mir das niemals verzeihen aber ich habe nicht die Kraft meinen Sohn zu verlassen, denn ich weiß, es würde nicht funktionieren, da er sehr an mir hängt und meine Frau weiß das. Ich habe den Kontakt wirklich abgebrochen aber dieser Beigeschmack bleibt, das ich es nicht getan habe, weil ich es wollte sondern weil es von mir verlangt wurde von meiner Frau und meinem Umfeld. Mein Glück ist nur, das meine Geliebte keinen Stress macht, sich wirklich nicht meldet, weil sie mich liebt und sie sagte, wenn das so mein Glück, meine Entscheidung ist, wird sie es akzeptieren, was mir wieder zeigte, wie wundervoll sie wirklich ist.

Hat das jemand erlebt das er erst versucht hat die Ehe zu retten, es erst ganz gut aus sah und sich dann doch getrennt hat? Nach einer gewissen längeren Zeit doch wieder Kontakt zur Geliebten aufgenommen hat, weil man in der Ehe doch keine Zukunft mehr sieht, weil sich alles nur noch um die Vergangenheit dreht.

Du musst einfach überlegen
Kannst du es auf Dauer so schaffen? Ich glaube du wirst niemals deine Affäre vergessen und irgendwann wenn bist du alt und grau, dein kind aus dem haus und du allein....Es finden sich immer wege. Du musst mit deiner Frau reden, es kann nicht sein, dass sie dich sozusagen zwingt bei ihr zu bleiben. Sie kann nicht so egoistisch sein wenn du sie nicht liebst! Für dein kind ist es natürlich schwer. eerlich gesagt kann ich das mit dem kind nicht beeurteilen weil ich keine habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2010 um 18:21
In Antwort auf herzschmerz23

Du musst einfach überlegen
Kannst du es auf Dauer so schaffen? Ich glaube du wirst niemals deine Affäre vergessen und irgendwann wenn bist du alt und grau, dein kind aus dem haus und du allein....Es finden sich immer wege. Du musst mit deiner Frau reden, es kann nicht sein, dass sie dich sozusagen zwingt bei ihr zu bleiben. Sie kann nicht so egoistisch sein wenn du sie nicht liebst! Für dein kind ist es natürlich schwer. eerlich gesagt kann ich das mit dem kind nicht beeurteilen weil ich keine habe....

Kind verlassen
Ich habe mir immer geschworen mein Kind nie zu verlassen, denn ich habe große Verlustängste, habe das Gefühl alles was ich liebe verliere ich, denn es gab in meinem Leben ein paar Schlüsselerlebnisse. Ich habe einfach Angst um mein Kind und es wurde mir als allererstes von meiner Frau vor Augen geführt. "Schau nur, was du anrichtest" Wie gesagt, meine Frau und ich haben nach dem Auffliegen der Affäre gute Gespräche geführt und ich habe ihr damals auch gesagt, das die Affäre mir so viel gegeben hat. Auch hat sie diese Gespräche in der ehe erst ausgelöst aber ich weiß nicht ob das alles ehrlich ist oder ob meine Frau das nur macht damit ich sie nicht verlasse.

Ich halte mich an die Abmachung, mich bei der Affäre nicht zu melden aber es tut immer noch weh, weil ich ihr auch nicht wehtun wollte. Sie hat mir gezeigt, wie glücklich ich wirklich sein kann, was meine Frau in den ganzen Jahren unserer Ehe nie geschafft hat. Sie hat immer nur genörgelt und mich angezweifelt, auch wenn ich viel im Leben erreicht habe und auch Alleinversorger der Familie bin und ihnen immer ein gutes Leben ermöglicht habe.

Ich habe das Gefühl die momentane Situation macht mich traurig, schwach, krank, lustlos und ich nehme es so an, weil es einfach so sein muss. Es gehört sich nicht seine Familie im Stich zu lassen und viele sagen, du weißt doch gar nicht wie der Alltag mit der anderen Frau aussehen würde. Weißt du, ich habe es einfach gefühlt, das wir uns gut verstehen und wir haben nicht nur über gute Zeiten geredet, auch über Probleme und sie hat mich immer aufgebaut, hat mir wahnsinnig viel gegeben ohne Gegenleistung, was meine Frau nie tat. Sie redete immer nur von sich, wie schlecht es ihr geht, ich sein ein Sch... usw.
Momentan bin ich noch viel auf Geschäftsreise und das bringt den nötigen Abstand aber was ist wenn ich jeden Abend wieder zu Hause bin, dann kommt Weihnachten und alles wird wieder hochkommen. Ich fühle mich einfach hilflos.
Meine Frau versteht das alles nicht, genauso wie sie nicht verstanden hat, das es bei der Affäre nicht nur um Sex ging.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2010 um 9:30

Trennung auf Zeit
Ich habe nochmals mit meiner Frau gesprochen über eine Trennung auf Zeit und sie meinte wieder das wäre feige und ich würde mich der Situation nicht stellen sondern davonlaufen und sofort hat sie unser Kind wieder mit ins Boot gezogen, was ich sehr unfair finde.

Ich weiß das auch meine Affaire nicht fair war aber manchmal denke ich sogar, diese Affaire hat unsere Ehe gerettet, denn so wäre sie sowieso zum Scheitern verurteilt. Erst dadurch gab es offene Gespräche aber es bleibt der Nachgeschmack das meine Frau nur ihr gutes Leben behalten will, die Gewohnheit und nicht die Liebe zu mir. Es ist auch sehr schwer, weil ich ihr erster Mann bin und sie keinerlei Erfahrungen sammeln konnte. Sie ist so unselbständig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest