Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe ohne Sex - kann das gut gehen?

Ehe ohne Sex - kann das gut gehen?

30. Januar 2006 um 10:14

Hallo
ein Bekannter erzählte mir, dass er schon seit knapp 1 Jahr keinen Sex mehr hat mit seiner Frau, weil sie es nicht mehr möchte. Er hätte schon das Bedürfnis. Kann diese Ehe gut gehen????

Mehr lesen

30. Januar 2006 um 11:07


ich kann mir nur sehr schwer vorstellen dass eine beziehung über einen so langen zeitraum ohne sex gutgehen kann.es scheint bei dem pärchen probleme vorzuliegen und der mangel an sex ist nur ausdruck dieses problems das vielleicht noch nicht öffentlich ist aber unbewusst schon lange da ist.und daher gilt es herauszubekommen warum die frau keinen sex mehr möchte...da sollte dein bekannter nachforschen.vielleicht sollten sie zu einer paarberatung gehen?
lg kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 11:09
In Antwort auf kittylabelle


ich kann mir nur sehr schwer vorstellen dass eine beziehung über einen so langen zeitraum ohne sex gutgehen kann.es scheint bei dem pärchen probleme vorzuliegen und der mangel an sex ist nur ausdruck dieses problems das vielleicht noch nicht öffentlich ist aber unbewusst schon lange da ist.und daher gilt es herauszubekommen warum die frau keinen sex mehr möchte...da sollte dein bekannter nachforschen.vielleicht sollten sie zu einer paarberatung gehen?
lg kitty

Was vergessen
weisst du denn irgendwelche hintergründe ihrer ehe?wie alt sind denn die beiden?war sie vielleicht schwanger?hat sie vielleicht einen liebhaber?oder irgendein "traumatisches" erlebnis hinter sich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 15:27

In der
Regel: NEIN

Wunder soll es geben, aber mit Sicherheit nicht, wenn es nur von einer Seite aus dazu kommt bzw nicht kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 15:39

Aber das geht schon seit Jahren so....
er hat sie zwischenzeitlich schon betrogen. Soweit ich informiert bin, ist die Affäre jedoch beendet. Ob er sich eine Neue sucht? Ich meine, jetzt hat er doch "Blut geleckt" und ist, wie er selber sagte "wieder auf den Geschmack gekommen". Die beiden sind schon etwas älter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 15:50

Meiner Meinugn nach nicht.....
... aber vielleicht definieren sie Liebe und Beziehung anders als ich.
Sicher mögen sie sich (noch) lieben und achten einander. Aber das ist doch wie Bruder und Schwester. Da kann ich doch auch eine WG mit meinem Kumpel "eröffnen", wenn es keinen Sex gibt.

Für mich persönlich gehört Sex zu einer gut funktionierenden Partnerschaft dazu. Es ist gegen die Natur keinen Sex mehr haben zu wollen bzw. zu haben. Der Akt an sich ist doch ein so intimer udn liebevoller Moment.
Und wenn Dein Freund eh noch das Bedürfnis nach Sex hat, wird es ja nicht "besser" je länger nichts passiert.
Sicher gibt es mal Phasen da hat man wenig oder auch keinen Sex, aber 1 Jahr finde ich schon etwas lang. Da distanziert man sich doch auch gefühlsmäßig von einander, oder?

Was sagt denn seine Frau warum sie keine Lust mehr auf Sex hat? Hat sie entbunden? Liebt sie ihn noch? Wie stellt sie sich da weiter vor? Wie alt sind beide überhaupt?


LG
Pluster

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 15:52
In Antwort auf sky124

Aber das geht schon seit Jahren so....
er hat sie zwischenzeitlich schon betrogen. Soweit ich informiert bin, ist die Affäre jedoch beendet. Ob er sich eine Neue sucht? Ich meine, jetzt hat er doch "Blut geleckt" und ist, wie er selber sagte "wieder auf den Geschmack gekommen". Die beiden sind schon etwas älter.

Dann ist das Ende vorprogrammiert....
.... der einen p0ppt fremd, vielelicht auch schon früher. Der andere hat überhaupt keine Lust mehr - vielleicht ist das der Grund zur Unlust.
Da läuft wohl einiges falsch in der Beziehung. Da ist ds Ende nahe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 16:03
In Antwort auf alanis_12681975

Meiner Meinugn nach nicht.....
... aber vielleicht definieren sie Liebe und Beziehung anders als ich.
Sicher mögen sie sich (noch) lieben und achten einander. Aber das ist doch wie Bruder und Schwester. Da kann ich doch auch eine WG mit meinem Kumpel "eröffnen", wenn es keinen Sex gibt.

Für mich persönlich gehört Sex zu einer gut funktionierenden Partnerschaft dazu. Es ist gegen die Natur keinen Sex mehr haben zu wollen bzw. zu haben. Der Akt an sich ist doch ein so intimer udn liebevoller Moment.
Und wenn Dein Freund eh noch das Bedürfnis nach Sex hat, wird es ja nicht "besser" je länger nichts passiert.
Sicher gibt es mal Phasen da hat man wenig oder auch keinen Sex, aber 1 Jahr finde ich schon etwas lang. Da distanziert man sich doch auch gefühlsmäßig von einander, oder?

Was sagt denn seine Frau warum sie keine Lust mehr auf Sex hat? Hat sie entbunden? Liebt sie ihn noch? Wie stellt sie sich da weiter vor? Wie alt sind beide überhaupt?


LG
Pluster

Er sagt
sie ist ihm fremd geworden und der Funke springt nicht mehr rüber. Trotzdem möchte er mit ihr wieder glücklich werden. Schuld an der Unlust, die schon seit ca. 7 Jahren so geht sind familiäre, finanzielle Probleme. In letzter ZEit kam noch ein medizinisches hinzu, was die Sache auch nicht einfacher machte.... Sie sind beide über 50.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 16:35
In Antwort auf sky124

Aber das geht schon seit Jahren so....
er hat sie zwischenzeitlich schon betrogen. Soweit ich informiert bin, ist die Affäre jedoch beendet. Ob er sich eine Neue sucht? Ich meine, jetzt hat er doch "Blut geleckt" und ist, wie er selber sagte "wieder auf den Geschmack gekommen". Die beiden sind schon etwas älter.

Wo ist das bitte noch eine ehe?
...ob das gut geht? diese ehe ist doch schon kaputt.

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 16:42

Glaub nicht,...
daß eine Ehe ohne Sex und Zuneigung lange funktionieren wird.
Ein Bekannter von mir hat sich von seiner Frau getrennt, da er bereits seit 1 1/2 Jahren auf dem Sofa übernachtete. Er brauchte zwar lange für diesen Schritt, aber ich selber könnte das nicht und wollte es auch nicht. Er hat sich dann wieder neu Verliebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2006 um 17:19

Ehe ohne sex
das kann nicht gutgehen.es müsste erst mal gefragt werden,warum sie keinen sex mehr mag.gesundheit..ein anderer mann..oder ist der mann ein schlechter lover..es gibt immer ein grund,warum sie keinen sex mehr mag.....ich würde ein klares gespräch fordern,eventuel ist eine paarterapie erforderlich...wenn nichts nutzt,würde ich ihr sagen,das ich mir den sex dann anders holen würde,oder die beziehung beenden würde.sexualität ist ein ganz wichtiger bestandteil einer beziehung. liebe und sex ist eine einheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2006 um 16:40
In Antwort auf alanis_12681975

Dann ist das Ende vorprogrammiert....
.... der einen p0ppt fremd, vielelicht auch schon früher. Der andere hat überhaupt keine Lust mehr - vielleicht ist das der Grund zur Unlust.
Da läuft wohl einiges falsch in der Beziehung. Da ist ds Ende nahe....

Seh ich genau so...
Vor allem - so paradox es klingt - wenn die Affäre zu Ende ist. Denn nun hat er gar keinen Sex mehr und hat aber gleichzeitig "Blut geleckt". Jetzt weiß er was er versäumt, und die Gefahr ist groß, dass er geht und einen Neuanfang macht - ohne sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2008 um 18:00

Ehe ohne sex
Das ist doch quatsch. Wir (45 u. 47 Jahre alt, 2 Kinder im Erwachsenenalter, haben seit 19 Jahren keinen Sex mehr. Und keine geht fremd und hat auch nicht das Bedürfnis nach Sex. Wir lieben uns nach wie vor, haben keine Geheimnisse, und uns geht es gut. Und wir vermissen den Sex nicht.

Als es geht doch: Ehe ohne Sex

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 19:59

Ich kenne sehr viele Ehen ohne Sex
und die sind meist noch alle unter 50...meine Freundin und ihr Mann haben seit 6 Jahren nur zweimal miteinander geschlafen. Seit der Zeugung des 2 Kindes ist da nichts mehr und auch schon vorher eher weniger - es geht von ihr aus. Warum, weiss sie selbst wohl nicht. Sie sagt, er ist langweilig im bett und völlig unsensibel. Sie leben weiterhin zusammen und nach außen wirkt alles völlig Ok. Sie ist nicht die einzige, die so lebt. Bei mir ist es nicht ganz so krass, aber auch ich habe keine Lust auf meinen Mann, schon seit vielen Jahren. Dachte noch, ich hätte ein hormonelles oder sonstwie Problem. Spürte dann aber plötzlich bei einem anderen Mann sexuelle Lust . Freute mich - bin also doch normal. Aber es irritiert mich bis heute, warum ich für meinen Mann nichts in der Richtung empfinde. Ja, wenn die Lust geht, verliert man die Verbindung zueinander. Man lebt zwei Leben. Nichts mehr verbindet einen außer Kindern und ein gemeinsames Haus. Ich vermisse es sehr, eine liebevolle Beziehung zu haben. Aber mit meinem Mann...geht es irgendwie nicht.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2008 um 22:41

Natürlich...
natürlich kann das gut gehen...
es gibt ja auch Sex ohne Ehe...
scherz beiseite...
es kommt darauf an...
welche Prioritäten man in einer Ehe setzt...


Liebe muss nicht mit Sex einhergehen...
es gibt ja auch A-Sexuelle Beziehungen...
die auch wunderbar funktionieren...


schwierig wird es nur...
wenn sich die Partner da nicht einigen können...


liebe Grüße Akira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2010 um 18:27

Hallo,ich würde gern mehr erfahren
Hallo,
mein name ist Henrietta und Deine Geschichte interessiert mich.
Ich bin 12 Jahre verheiratet und habe seit 8 Jahren kein Sex mehr.
Sei bitte so lieb und rede mit mir,ich bin ein bißchen verzweifelt
Henrietta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2010 um 18:29


oh gott wie schrecklich!!! Ich würd mich scheiden lassen lol, hey ne mal im ernst?! Kein sex mehr???
Eine schrieb seit 8 jahren kein sex mehr? LOL, geht garnicht....hm.........man darf sicn halt a net gehen lassen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2010 um 19:07
In Antwort auf kittylabelle

Was vergessen
weisst du denn irgendwelche hintergründe ihrer ehe?wie alt sind denn die beiden?war sie vielleicht schwanger?hat sie vielleicht einen liebhaber?oder irgendein "traumatisches" erlebnis hinter sich?

Hallo
Ohne, das ich gleich verurteilt werde, möchte ich gerne meine Geschichte erzählen...

Ich bin eine junge Frau, Anfang 20 seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen....noch nie lief es richtig gut (sexuell) zwischen uns, weil er mein 1. intimer Partner war und ich irgendwie nie richtig Lust hatte/habe.....
Seit ein paar Monaten läuft nun garnichts mehr, weil mir Berührungen oft unangenehm sind und ich absolut kein Verlangen nach Sex habe....Leider...
Mittlerweile ist es soweit, das mein Freund sagt er kann das nicht mehr lange (was ich auch verstehen kann), ich mich aber total mies fühle....ich denke darüber nach nicht "normal" zu sein und frage mich warum ich kein normales Sexleben haben kann wie alle meine Freundinnen......
Hormone sind nicht Schuld daran, denn es ist schon von Anfang an so.....
Es gab in dieser Beziehung mal eine negative Erfahrung, bei der mein Freund meine persönliche körperliche Grenze ein wenig zu sehr überschritten hatte.....
Nun mache ich mir Gedanken ob es gut wäre, mal mit einem Therapeuten zu reden ob dies der Auslöser dafür sein könnte...
Mein Freund will dort nicht mit, weil er sagt es sei ihm unangenehm...das wiederum lässt mich aber erkennen, das er alles auf mich abschieben möchte und es als mein Problem sieht.....
Für mich gehört zu Sex auch Vorspiel, Zärtlichkeiten, Massagen etc. und all diese Dinge spielen kaum mehr eine Rolle und ich ziehe mich immer mehr zurück auch von meinem Partner....

Es sind nicht immer die Frauen Schuld an solchen Problemen...oft gibt es auch irgendwelche Umstände, die das Gedankengut und die Gefühlswelt dermaßen auf den Kopf stellt...

Aber was sollen Frauen machen wie ich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2010 um 19:19

Die Ehe geht nicht gut
hi eigentlich müsste ich mich scheiden lassen, weil meine Frau schon lange kein Sex mehr will. spricht man offen drüber heißt es wir männer wollen nur das eine! ein weiterer grund wäre: meine frau muss wieder bei mama wohnen, nur weil ich Freunde suchte. noch ein grund? Mir steht kein Bart! falls wirklich das optische stimmen muss!!!!! das hat mir schon als Single eine geschrieben. Noch ein Grund? Ich habe das machen lassen was meine Frau nicht macht. mit gummi einen blasen lassen. Noch ein Grund? habe mir auch eine diskrete Stunde geleistet. Noch ein Grund? mache es mir selbst. Noch ein Grund? ein Leben ohne Sex ist genau so wie eine Ehe ohne Sex. Noch ein Grund? ich glaube offendrüber reden bringt nichts, es ändert sich nichts auch nicht wenn man schreibt. Ich hätte Lust auf eine Frau und mache jeden Tag die Augen auf und hör zu was frauen sagen. Alles kann nichts muss. Wenn eine Schmetterlinge im Bauch hat? meine hat jedenfalls keine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2010 um 23:59

Ein liebes haydiho ,,,
... zu der liebe gehört bekanntlich auch der sex dazu .

... liebe , ganz ohne sex ( natürlich , wenn mit dem partner soweit alles in ordnung ist - gesundheit u.s.w. ) kann nicht gut gehen , denn schließlich ist und soll es doch garade die liebe beider verstärken , spüren , wachsen und aufleben lassen .

... nun , man sollte sich in dieser beziehung doch mal einander hinsetzen und die ursprünglichen gründe dessen bereden .

liebe grüsse ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 14:21


Ich kann es zwar absolut nicht nachvollziehen, aber JA, es kann gut gehen.
Warum auch immer... Aber ich kenne ein langjähriges Beispiel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 1:01

Nein.

Meiner Meinung gehört Sex zum Fundament einer Beziehung. Beide Partner sollten in der Lage sein, sich mit den Bedürfnissen des jeweils anderen auseinanderzusetzen und wenn dies nicht der Fall ist, so finde ich sollte man die Ehe nicht eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2015 um 17:49

... bin ich die einzige, bei der es genau andersrum ist...?
kann nur von meiner sog. "Ehe" berichten... da ist es genau umgekehrt. ER will nicht mehr. Schon länger, was auch von einem gesundheitlichen Problem kommt, aber nicht nur. Kann mit ihm nicht darüber sprechen, da er sich sofort angegriffen fühlt und muss das somit mit mir selber ausmachen bzw. irgendwie damit klar kommen... weiß nur nicht, wielang es noch geht.
War eigentlich auch immer der Ansicht, daß Sex nicht das wichtigste ist... aber ganz OHNE... also nicht nur ohne Sex, sondern auch ohne Zärtlichkeit oder jegliche Zuneigung, die von ihm aus gehen würde... es ist wirklich hart.
Er sagt nur, daß es nicht an mir liegen würde u. bestreitet auch, daß er fremdgeht... wie gesagt, es geht im mom. gesundheitlich schlecht, was seine Situation verständlich macht - aber es war schon vorher so. Ich schwanke somit auch täglich mit der Frage, Trennung oder von irgendwoher noch Hoffnung schöpfen... aber an Wunder glaub ich eigentlich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2015 um 17:54

Geht wahrscheinlich nicht gut
... also, ich will damit sagen, daß eine Ehe ohne Sex wahrscheinlicht NICHT gutgehen kann.
Weil Zurückweisung sowohl Mann als auch Frau immer weh tut und verletzt. Und irgendwann ist da auch nichts mehr zu retten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2015 um 20:02

Hoffentlich
hat sich an der Situation inzwischen was geändert, sonst hat der arme Kerl jetzt seit über ZEHN Jahren keinen Sex mehr gehabt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2015 um 20:39

Das ist wahr
aber trotzdem, ein Thread von 2006?

Nur gut, dass es hier darum geht, KEINEN Sex zu haben, das wäre ja sonst schon Nekrophilie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 13:45
In Antwort auf heilyn_11985736

... bin ich die einzige, bei der es genau andersrum ist...?
kann nur von meiner sog. "Ehe" berichten... da ist es genau umgekehrt. ER will nicht mehr. Schon länger, was auch von einem gesundheitlichen Problem kommt, aber nicht nur. Kann mit ihm nicht darüber sprechen, da er sich sofort angegriffen fühlt und muss das somit mit mir selber ausmachen bzw. irgendwie damit klar kommen... weiß nur nicht, wielang es noch geht.
War eigentlich auch immer der Ansicht, daß Sex nicht das wichtigste ist... aber ganz OHNE... also nicht nur ohne Sex, sondern auch ohne Zärtlichkeit oder jegliche Zuneigung, die von ihm aus gehen würde... es ist wirklich hart.
Er sagt nur, daß es nicht an mir liegen würde u. bestreitet auch, daß er fremdgeht... wie gesagt, es geht im mom. gesundheitlich schlecht, was seine Situation verständlich macht - aber es war schon vorher so. Ich schwanke somit auch täglich mit der Frage, Trennung oder von irgendwoher noch Hoffnung schöpfen... aber an Wunder glaub ich eigentlich nicht.

....
Ich kann dich zu 100% verstehen, bei mir ist es sehr ähnlich. Unser Sexleben entwickelte sich innerhalb eines Jahres von täglich mindestens 1x zu jetzt bereits höchstens 1x in 3-4 Monaten (wenn überhaupt).
Als Grund dafür höre ich immer nur "ich bin unzufrieden mit mir selbst", "ich hab Angst davor, nicht gut genug zu sein" usw.
Aber egal wie oft ich versucht habe ihn zu verstehen, frage ich mich zur Zeit immer häufiger: was habe ich falsch gemacht, warum hatte er diese Probleme denn früher nicht und....wie soll das nur weitergehen????
Leider bekomme ich darauf keine Antworten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 15:28

Kann das gut gehen?
Wenn beide damit einverstanden sind, dann ja.
Aber dass ist hier nicht der Fall.

Und wenn er das Bedürfnis hat, was sagt sie dann?
Ich nehme mal an, sie wird nicht sagen:
Klaro, komm ins Bett.

Wenn er sie darauf anspricht und sie fragt, wann es für sie passen würde, und sie sagt am Wochenende, dann ist nichts zu befürchten.

(Aber er sollte trotzdem nachher ansprechen, wieso es eigentlich 1 Jahr zu nichts gekommen ist). Normal ist es nicht.

Wenn sie sagt, jetzt nicht, und auch nicht sagen will wann sie bereit ist, dann sollte er mit ihr ein langes Gespräch führen weshalb es keinen Sex 1 Jahr gab und ihr klarmachen, dass er ohne Sex nicht leben kann und mit ihr etwas ausmachen, dass für beide Seiten in Ordnung ist.

Weil wenn er das Bedürfnis auf Sex hat und sie es ihm nicht erfüllt, dann ist sie auch keine Ehe mehr. Langfristig gesehen gibt es nur 3 Auswege:

1) Akzeptablen Kompromiss finden, wo beide wieder glücklich sein können. Zuerst darüber sprechen, danach Eheberatung wenn nicht erfolgreich. Alle Möglichkeiten zur Lösung voll ausschöpfen befor man sich für eine der anderen 2 Varianten entscheidet.

2) Er holt sich den Sex von einer anderen und betrügt sie (ich finde das nicht in Ordnung)

3) Er lässt sich scheiden und sucht sich eine andere. Härtere Lösung als 2, aber langfristig gesehen für alle Parteien die besser als Lösung 2.



PS: Wenn sie ihm Sex verweigert, dann ist es keine Ehe mehr. Problem versuchen mit allen Mitteln zu lösen: Gespräche, Eheberatung etc. Wenn nicht lösbar, dann scheiden lassen.

Ich würde keine Beziehung ohne Sex führen. (Auch wenn ich 20 Jahre verheiratet wäre mit Kindern). Da lass ich mich lieber scheiden uns suche mir eine echte Partnerin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 15:30

Necro
Dieser Beitrag ist ja schon ur alt. Wozu wurde er wieder ins Leben gerufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper