Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe mit einem Tyrannen

Ehe mit einem Tyrannen

4. Januar 2016 um 10:17

Hallo zusammen, bin hier ziemlich neu und benötige euren Rat. Ich bin mit Meinem Mann 10Jahre verheiratet, die ersten paar Jahre verliefen auch ok. Aber in den letzten Jahren ist unsere Beziehung regelrecht immer weiter den Bach runter gegangen. Sucherlich sind haben wir uns beide verändert auch ich bin, nach senen Wirten nicht mehr die liebe und nette Frau. Und sicherlich ist es nicht mehr wie am Anfang, ist ja so bei den meisten...Ich weiß dass in einer Beziehung da immer zwei gehören. Aber mein Mann hat sich vollkommen verändert. Er flippt bei jeder Kleinigkeit oder wenn ihm was nicht passt aus, zb. wenn ich was vergessen habe. Zum beispiel letztens haben wir den Atoschlussel gesucht, da ist er ausgeflippt, dass ich den verschlammt hätte, was ich aber ehrluch nicht habe. Am ende hat er es vei sich gefunden... So ist es immer. Immer solche Kleinigkeiten, ob wegen mir oder ihn ist egal, ich jruegs immer ab. Er hat solche schlimmen Launen. Ee beschimpft und beleidigt mich dann aufs übelste. Ich war schon immer übergewichtigt, habe aber in den letzten Jahren segr viel zugenommen, und ja ich weiß, dass ee total unglücklich damit ist, bekomme aber das nicht so in den Griff. Seit dem fallen Beschimpfungen wie: fettes Dreckschwein, Ekelhafter Fettsack, du kannst nur fressen, hässliches Vieh.... Und so geht es weiter. Dann beschwert er sicg über mich, wenn ich ihn zurück beleidige. Ich wäre nicht mehr die liebe ruhige wie damals...letztes Jahr wars mal 2 monate total extrem, da hatte er Sachen kaputt geschlagen, mich bespuckt und geschuppst...für alles gibt ee mir die Schuld, alles wäre nur wegen mir und meinen Übergewicht und weil ich die Wohnung nicht nach seinen Vorstellung vernünftig kümmern würde. Ich habe sein Leben ruiniert und er habe etwas besseres verdient. Man kann nicht mehr mit ihm ruchtig reden, unterhalten, lachen oder ein Witz machen oder so. Alles kriegt er in den falschen Hals. Nicht ab und zu, wie alle, sondern immer. Egal was ich sage oder tue, er vermutet immer das Schlimmste von mir, sucht er zb was, geht er davon aus, dass ich das absichtlich versteckt habe...

Nun ich weiß dass alle sagen werden trenn dich. Und das will ich auch, aber scgaffe es nicht. Ich habe Verlustangst und die Angst alkein zu sein, dass als alleinerziehende nicht zu schaffen...bei jedem streit droht er mit Trennung, und ich knicke dann wie ein jämmerliches Häufchen Elend ein und gerade in Panik.
Wie kann ich meine eigene Angst uberwinden und meinen Stolz zurück gewinnen?

Mehr lesen

4. Januar 2016 um 23:27

Hmm...
Du hast also Kinder? Wie ich das am Ende so lese...Denkst du denn nicht manchmal darüber nach, wie es war, als du noch Zeit für dich hattest? Was du alles tun kannst, wenn du allein bist, auch mit deinen Kindern? Das Gewicht ist niemals der Ursprünglichepunkt in einer Bezieheung. Überlege dir mal, wie es wäre, wenn du endlich wieder Luft zum Atmen hast, niemand der dir wegen jedem Mist Vorwürfe macht. Wie Frei du wärst. Wovor hast du angst? Das dich dann niemand mehr schreit? Du kannst das, es ist einfach, man muss nur wissen was man will.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2016 um 8:38
In Antwort auf krista_12548468

Hmm...
Du hast also Kinder? Wie ich das am Ende so lese...Denkst du denn nicht manchmal darüber nach, wie es war, als du noch Zeit für dich hattest? Was du alles tun kannst, wenn du allein bist, auch mit deinen Kindern? Das Gewicht ist niemals der Ursprünglichepunkt in einer Bezieheung. Überlege dir mal, wie es wäre, wenn du endlich wieder Luft zum Atmen hast, niemand der dir wegen jedem Mist Vorwürfe macht. Wie Frei du wärst. Wovor hast du angst? Das dich dann niemand mehr schreit? Du kannst das, es ist einfach, man muss nur wissen was man will.

Danke
Danke für die Antwort und bestärkten Worte. In der zwischenzeit habe ich mich getrennt. Ich konnte einfach nicht mehr. Es ist verwunderlich, denn auf einmal will der Mann, der bei jeder Nichtigkeit mit Trennung droht, selbst keine Scheidung mehr... Aber ich kann, will und werde nicht mehr. Sobald er was gefunden hat zieht er um, er hat leider keine Freunde und Verwandte hier. Ich hab ihm gesagt, er könne dies zu tun, solange er friedlich bleibt und mir aus dem Weg geht, ansonsten würde ich schnell die Polizei rufen, falls er mich bedrohen sollte. Das hat ihn Sprachlis gemacht... Sobald mein Kleinster in der Kita ist, werde ich mir wieder eine Aushilfsstelle im Büro suchen...und dann mein Leben mit meinen drei Kids eigenständig und unabhängig, vorallem finanziell selber regeln. Ich weiß, dass es schwer sein wird aks alleinerziehende und Vollberufstätige, aber lieber gehe uch den ganzen Tag auf der Arbeit nur ans Telefon und koche Kaffee und schmeiß Haushalt+ Kinder selber, als mit einem Choleriker zusammen zu sein...es ist merkwürdig, der erste Schritt war so schwer, aber seit dem es ausgesprochen ist, will ich nicht mehr zurück....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2016 um 1:38
In Antwort auf dayo_12498566

Danke
Danke für die Antwort und bestärkten Worte. In der zwischenzeit habe ich mich getrennt. Ich konnte einfach nicht mehr. Es ist verwunderlich, denn auf einmal will der Mann, der bei jeder Nichtigkeit mit Trennung droht, selbst keine Scheidung mehr... Aber ich kann, will und werde nicht mehr. Sobald er was gefunden hat zieht er um, er hat leider keine Freunde und Verwandte hier. Ich hab ihm gesagt, er könne dies zu tun, solange er friedlich bleibt und mir aus dem Weg geht, ansonsten würde ich schnell die Polizei rufen, falls er mich bedrohen sollte. Das hat ihn Sprachlis gemacht... Sobald mein Kleinster in der Kita ist, werde ich mir wieder eine Aushilfsstelle im Büro suchen...und dann mein Leben mit meinen drei Kids eigenständig und unabhängig, vorallem finanziell selber regeln. Ich weiß, dass es schwer sein wird aks alleinerziehende und Vollberufstätige, aber lieber gehe uch den ganzen Tag auf der Arbeit nur ans Telefon und koche Kaffee und schmeiß Haushalt+ Kinder selber, als mit einem Choleriker zusammen zu sein...es ist merkwürdig, der erste Schritt war so schwer, aber seit dem es ausgesprochen ist, will ich nicht mehr zurück....

Lies es dir genau durch...
Ich bin geschieden und habe ein schwerbehindertes kind. Ich habe schlimme dinge erlebt und letztendlich mut gefasst und mich getrennt.
Es wird IMMER einen anderen mann geben, es kann nicht schlimmer werden sondern nur besser man lernt aus fehlern vergiss das nicht! Keine trennung der welt soll dich traurig machen, du hast doch sicher auch exfreunde? Mit denen hats auch nicht geklappt und du hast dich getrennt das selbe gilt fur deinen mann. Auch wenn du manchmal das gefuhl hast dass du ihn vermisst, das ist nur dein verstand der aus "gewohnheit/angst/faulheit" zu dem altbekannten zuruckwill und sicherheit sucht. Kopf hoch du bist nicht die einzige und nicht die letzte die sich scheiden lässt! Er wird wollen.dass.du traurig bist mach das ja nicht und tu dir deinem.kind und deinen nachbarn sowie der.polizei einen gefallen und ruf heimlich die bullen lass ihn wegweisen!! Wenn es seine wohnung ware hatte er dich ohne mit der wimper zu zucken rausgehauen das kannst du mir glauben! Ich verachte manner die an dem äusseren einer frau nörgeln denn zum f.... Sind wir anscheinend gut genug aber blöd reden und uns verletzen können sie ja gut. Und keine angst es gibt noch gute männer da draussen.... Und selbst wenn nicht sei froh dass du das gesindl los bist! Solche männer gehen gar nicht!!! Fluchen beleidigen beschimpfen absolutes no-go worte kann man nicht zurücknehmen

.. Leider....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Untreu? kein sex!
Von: hava_12851707
neu
8. Januar 2016 um 21:27
Sind wirklich alle Männer Schweine?
Von: lexie_12905841
neu
8. Januar 2016 um 21:00
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen