Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe kaputt - neu verliebt

Ehe kaputt - neu verliebt

14. Dezember 2005 um 23:43 Letzte Antwort: 3. Februar 2006 um 12:42

ich bin seit 8 jahren mit meinem mann liiert, und seit 5 jahren verheiratet. wir haben 2 kinder. unsere ehe läuft schon lange nicht gut. kein vertrauen, kein verlass auf ihn. er kann keine verantwortung übernehmen, um unsere kinder kümmert er sich nicht viel. er streitet mit ihnen, als seinen sie seine geschwister. manchmal denke ich er ist mein drittes kind und nicht mein mann. ich habe fast die alleinige verantwortung für die ganze familie. ausser arbeiten gehen tut er nichts, ausser computerspielen und fernsehen. und ich habe es satt. aus finanziellen gründen muss ich aber bei ihm bleiben.

nun habe ich beim chatten einen mann kennengelernt, wir schreiben oft, und ich hab mich total in ihn verliebt. den ganzen tag denk ich an ihn und in der nacht träum ich von ihm. wir haben schon viele fotos ausgetauscht, und er ist genau mein typ. ich glaube auch, das er was für mich empfindet, denn er ist schon sehr interressiert daran mit mir kontakt zu halten. er wohnt jedoch 650 km von mir entfernt.

am liebsten würd ich alles hier zurücklassen und zu ihm fahren. das herz sagt ja, der verstand sagt nein. ich habe angst davor, was ganz falsches zu machen. ich würde natürlich nicht jetzt gleich gehen, ich möcht mich mal treffen mit ihm und dann sehen ob wir zusammenpassen würden.

mein mann hat schon rausgefunden, das ich sehr intensiv mit mit ihm chatten tu, und er ist rasend eifersüchtig. meine liebe zuihm ist im laufe der zeit sehr geschrumpft und jetzt ist sie ganz weg. unsere ehe wäre sowieso früher oder später kaputtgegangen.

was soll ich nur tun. es ist so schwierig. am liebsten würd ich meinen gefühlen folgen, aber ich habe so grosse angst, das alles in einer grossen enttäuschung endet.

was sagt ihr dazu, geht es jemanden ähnlich wie mir. würdet ihr es wagen.

Mehr lesen

14. Dezember 2005 um 23:53

Ein Treffen würde ich wagen,
Du mußt allerdings damit rechnen, dass bei der momentanen Unzufriedenheit mit Deinem Mann die lichterlohe Verliebtheit ausbrechen wird und das morsche Fundament Deiner Ehe binnen Tagen in die Knie geht. Willst Du dann wegen der angeblichen Finanzzwänge verzichten? Oder ängstigt Dich auch die Vorstellung, am Ende ganz alleine dazustehen? Klar, alles Risiken - ich wünsch Dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2005 um 21:20

Tja
Mir geht es ähnlich wie Dir, allerdings bin ich bereits seit 19 Jahren liiert und seit 16 Jahren verheiratet. Bis vor einigen Jahren hatte ich mit meiner Frau noch guten Sex ... nur seit fünf oder sechs Jahren "will" sie nicht mehr (sie sagt "Wechsel").
Da im Bett sowieso nichts lief, war ich ebenfalls stundenlang im chat, auch mit Mädels, die meine Töchter sein könnten. Wir redeten einfach über alles. Nunmehr habe ich im Chat auch die Mutter eines dieser Mädels kennengelernt. Eben eine, die meiner Altersklasse entspricht und mit der mir die Plauderei so gut tat, dass ich mit "guten" Verführungskünsten meine eigene Frau angebaggert habe und wir es so wieder einmal versucht haben. Leider ergab sich das "knistern" nicht so richtig und es rubbelte, weder bei ihr, noch bei mir, sooo sonderlich gut.

Nunmehr überlege ich ein Treffen mit dem Chatkontakt.

Was ich mir aber damit einhandeln werde, kann ich vermutlich noch gar nicht einmal abschätzen. Was da wirklich auf mich zu kommt weiß ich noch nicht.
Da ich ein recht ehrlicher Typ bin und sicherlich weiß dass ich dieses Treffen nicht für mich behalten kann, wenn es ein Überflieger ist, würde das vermutlich das Ende meiner Ehe bedeuten.
Eine Enttäuschung könnte ich sicherlich für mich behalten.


LG Daniel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2005 um 12:05

Leb Dein Leben und Deine Gefühle
Was soll man da raten.....Nun ja für meine Liebe würde ich auch bis an das Ende der Welt...aber fang doch erst einmal ganz langsam an...
Wenn Deine Ehe kaputt ist dann raus in die Welt - zieh alleine sei Dein eigener Mensch...dann kannst Du ganz neu anfangen. Mach das aber nicht von "ihm" abhängig. Wenn ich es richtig verstanden habe - hast Du ihn persönlich noch nie getroffen.....?? Dann laß Dir Zeit - eines nach dem Anderen - und wenn dies nicht klappt - dann kommt irgendwann der Richtige.....

LG Silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Dezember 2005 um 12:18

Liebe Wassolls lieber Daniel
Ich habe auf deinen gleichen Beirtag schon mal geschrieben und kopiers dir hier noch einmel rein:_

Frohe Weihnachten jedenfalls!

Nachdem ich ein ähnlich betroffener bin juckt es mich doch unter den nägeln dir ein paar Zeilen zu hinterlassen:
Mir/uns ists ähnlich wie dir ergangen, wir waren beide in unseren Ehen unzufrieden und unglücklich. Wir haben beide Kinder (insgesamt 6). Die Gründe warum wir in unseren Ehen unzufrieden waren sind teilweise ähnlich gelagert wie bei dir, kommen aber zurückblickend noch viele viele andere Dinge die einem im Augenblick gar nicht so bewusst sind dazu.
Klar war für uns auch immer, dass nicht einer allein schuld sein kann, wenn eine Ehe nicht mehr so läuft wie mans gerne hätte.
Auch wir waren über 500km voneinander getrennt als wir uns beim chatten getroffen haben.

Soweit die Vorgeschichte. Es stimmt, wenn viele sagen, im chat wird gelogen was das Zeug hält. Dem kann ich in sicher 95% der Fälle zustimmen. Aber es gibt auch einige wenige ehrliche...............
Einen Vorteil hat das chatten: man kennt sich - wenn man ehrlich ist - in und auswendig, alle gegenseitigen Sorgen und Nöte, alle Vorstellungen, alle Gefühle BEVOR man sich das erste mal trifft. Aussehen spielt also beim chatten keine Rolle.
Das einzige was man nicht abschätzen kann und sehr wichtig ist, man weiss nicht ob man sich letztlich auch "riechen" kann. Spielt ja im Zusammenleben eine entscheidende Rolle. Aber dazu muss man sich gegenüberstehen.

Wir haben uns letztlich - eigentlich gleich nach unserem ersten Treffen - dazu entschlossen, unsere Partner (NICHT UNSERE KINDER!!!!!) zu verlassen, das war vor mehr als 4 Jahren.
Inzwischen sind wir seit über einen Jahr wieder glücklichst miteinander verheiratet, obwohl wir beide immer gesagt haben nie mehr wieder
Aber es gibt viele Gründe die dafür gesprochen haben, der wichtigste: Wir lieben uns!

Ich weiss, es geht sicher nicht immer so gut aus wie bei uns, aber ich wollte dir aufzeigen, dass es sehr wohl auch so laufen kann...........

Und du erkennst auch richtig: für die Kinder ist es besser einen zufriedenen glücklichen Elternteil zu haben und zu wissen, als ständig den Streit miterleben zu müssen. Wobei ich zugebe, dass von unseren 6en nur 4in der neuen Patchwork-Familie sich wohlfühlen. Aber das ist ein eigenes Thema ................

Stehe dir gerne für weitere Einzelheiten zur Verfügung

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2006 um 12:06

Wir sind Leidensgenossinen!
Hallo!Mir geht es genau so bin seit 8 jahren mit meinem mann zusammen und seit 5 jahren verheiratet und jetzt habe ich jemand im chat kennen gelernt ich liebe ihn und er mich.Aber wie du schon sagst das Herz sagt gehe zu ihm fang ein neues leben an aber der Verstand sagt du musst bei ihm bleiben schon allein wegen den kindern.Ich bin verzweifelt ich bin auch finanziell sehr ab hängig von ihm da ich zur zeit nicht arbeite und mich um die erziehung der kleinen zu kümmern.Aber ich bin nicht erfüllt mir dieser aufgabe.Ich liebe den mann aus dem chat und für meinen Mann habe ich gar keine gefühle mehr.Aber ist es wirklich richtig alles auf zugeben für jemanden den man doch eigentlich gar nicht kennt?Was soll ich tun ich bin am ende bin verzweifelt.Schön jemanden gefunden zu haben dem es genau so geht!Vielleicht bekommen wir irgendwann die antwort auf unsere sehnsüchte und fragen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2006 um 12:26
In Antwort auf asha_12237864

Wir sind Leidensgenossinen!
Hallo!Mir geht es genau so bin seit 8 jahren mit meinem mann zusammen und seit 5 jahren verheiratet und jetzt habe ich jemand im chat kennen gelernt ich liebe ihn und er mich.Aber wie du schon sagst das Herz sagt gehe zu ihm fang ein neues leben an aber der Verstand sagt du musst bei ihm bleiben schon allein wegen den kindern.Ich bin verzweifelt ich bin auch finanziell sehr ab hängig von ihm da ich zur zeit nicht arbeite und mich um die erziehung der kleinen zu kümmern.Aber ich bin nicht erfüllt mir dieser aufgabe.Ich liebe den mann aus dem chat und für meinen Mann habe ich gar keine gefühle mehr.Aber ist es wirklich richtig alles auf zugeben für jemanden den man doch eigentlich gar nicht kennt?Was soll ich tun ich bin am ende bin verzweifelt.Schön jemanden gefunden zu haben dem es genau so geht!Vielleicht bekommen wir irgendwann die antwort auf unsere sehnsüchte und fragen!

Was geht in Euren Köpfen vor Mädels?
Okay... Eure Beziehungen sind im Eimer. Aber das ist nicht nur die Schuld Eures Gatten, sondern auch ein Stück weit EURE Schuld.

Jetzt kommt da ein vermeintlicher Prinz auf seinem weißen Pferd dahergeritten, der Euch all das plötzlich wieder gibt was ihr in Eurer Beziehung vermißt. Das Gefühl, begehrt zu sein, Millionen von Schmetterlingen im Bauch, Adrenalinschübe, die für ein ganzes Festzelt reichen würden und in diesem RUND-UM-SORGLOS-PAKET war sogar noch diese rosarote Brille, die jeder Mensch gerne aufsetzt, wenn es ihm emotional schlecht geht.

Nach dem ICH-FASS-ES-NICHT-ICH-BIN-VERLIEBT-
Gefühl kommt der Verstand und sagt: GEHT NICHT,WEIL.......

Bei der einen sind es finanzielle Gründe, bei der anderen ist die Burg des Prinzen zu weit weg und die dritte sorgt sich um das Gefühlsleben ihrer Kinder (was ja noch einigermaßen nachvollziehbar ist)

In Wahrheit sind diese Gründe nur vorgeschoben, vor die Angst, die Ihr vor dem Sprung habt.

Brecht hat in seiner berühmten "HAUSPOSTILLIE" einmal einen sehr schönen Satz geschrieben:

Es gibt auf dieser Welt zwar viele Menschen, die allerlei Begehrlichkeiten Träume und Wünsche haben, aber nur wenige, die bereit sind, für diese mit Haut und Haaren unterzugehen.- Sie haben Angst vor der eigenen Courage.

Nun fragt man sich warum habt Ihr diese Angst? Ist das ganz objektive Furcht vor dem Unbekannten oder ist es vielmehr die Angst, vor dem was aus der Geschichte mal werden wird, wenn der erste Lack der Euphorie weg ist? Wird der Traumprinz dann etwa auch zum Frosch, wie Menne?

Wie heißt das da in dem Lied von Herrmann van Veen?

Möglicherweise ein Irrtum,
möglicherweise das Glück.
Sicherheitshalber die kleinere Liebe,
Seereise ohne zurück

Uns hat es niemals gegeben,
wir fanden nirgendwo statt.
Dich Übermannte ein lauwarmes Leben,
ich wurde müde und satt.

Möglicherweise ein Walzer
möglicherweise ein Blues.
ewig vertagt, diese Stimme die sagt:
"Wenn Du es tun willst, dann tus"

Möglicherweise nur Feigheit,
möglicherweise Verstand.
All mein Versäumtes,
nicht Ausgeträumtes
behälst Du als brennendes Pfand
********************************************
Manchmal ist der Mensch halt einfach nur ein Mensch....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Februar 2006 um 12:42

Mir geht es genauso
Schau mal meinen Beitrag "Internetliebe" hier im Forum an auf der 2. Seite. Mit geht es ganz genauso wie dir.
Wenn du magst können wir uns ja privat austauschen.

LG
Ninee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram