Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe ist am scheitern.....Muttersohn

Ehe ist am scheitern.....Muttersohn

12. März 2010 um 19:56

Hallo....ich habe ein riesiges Problem oder besser gesagt mein Mann hat es. Das Problem ist seine Mutter.
Er ist 43 Jahre alt und seine Mami managet sein ganzes Leben, Wäsche waschen, Termine vereinbaren, alles was irgendwie mit der Bank und Geld zu tun hat, Wohnung aufräumen, kochen, bügeln, sie hat Ihn sogar schonmal dazu gebracht die Scheidung einzureichen als wir Probleme mitnander hatten, sie macht einfach alles, als wär sie mit ihm verheiratet und nicht ich. Leider arbeiten die beiden zu allem Übel auch noch gemeinsam. Wir haben seit unserer Trennung getrennte Wohnungen aber er unterbreitete ihr vor kurzem das er wieder bei mir und unserem Kind einziehen möchte da ist ihr ganz schön das Gesicht runter gefallen. Die Reaktion kam auch gleich und schwupps hat sie wieder seine ex zum arbeiten eingestellt (sie weiss das ich mich unter anderem wegen ihr von ihm getrennt habe). Sie posaunt überall herum wie froh sie doch ist das sie ihre Ellie(die ex) hat und das mir das bestimmt wieder nicht passt was ihr aber egal sei. Und ja, mir macht es was aus und wir haben wieder mega stress mitnander, weil ich erstmal drauf kommen musste das er gar nichts damit zu tun hat, in erster Linie war halt erstmal er der Täter, dabei ist er auch nur Opfer weiss es nur nicht. Immer wenn wir uns wieder zusammenraufen wirft sie uns Brügel in den Weg. Sie hat ihm sogar schon verboten nach der Arbeit zu mir zu kommen weil er doch morgens das Geschäft aufmachen musste. Und was macht er....er fügt sich seiner Mutter. Total unterwürfig. Ist er bei mir, telefonieren sie mindestens 3x täglich mitnander.
Bevor ich mit ihm zusammen gekommen bin sind sie sogar immer zusammen in Urlaub gefahren. Sie behandelt ihn wie ein kleines Kind und er ist ohne sie komplett aufgeschmissen. sie hat sogar angefangen seinen Koffer zu packen als wir in Urlaub gehen wollten, da hab ich dann mal nen Brüller lassen müssen. Er tut was sie sagt, was ich davon halte ist egal. Ich soll mich doch mit ihr vertragen. Er merkt nicht das sie ständig und mit allen Mitteln versucht uns auseinander zu bekommen. Mir kommt es so vor als hätte sie Angst die Kontrolle über ihn zu verlieren. Eifersüchtig auf mich. Tja und was wenn sie mal nicht mehr ist? Er ist nichtmal in der Lage eine Überweisung auszufüllen weil er immer ständig alles von ihr gemacht bekommt. Ich habe ihn damit konfrontiert doch er nimmt sie in Schutz. Es geht mir nicht darum das er recht unselbständig ist, aber ich kann es doch nicht zulassen das sie uns auseinander treibt??? Hat sowas überhaupt einen Sinn ??? Kann ich ihm irgendwie begreifbar machen das es so nicht sein kann? Ich habe ihm gerade heute gefragt ob ihm eigentlich bewusst ist das er untergeht wenn sie geht...er meinte ja?! Ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll, er ist eigentlich mein Traumann aber sie macht alles kaputt.

Mehr lesen

12. März 2010 um 20:13

Tja...
.....um etwas an der Situation zu ändern müsste er es ja erst mal selbst Schnallen das sie total falsch und intregant ist....

Glaub mir das sind ungefähr so auch meine Traumvorstellungen....er schmeisst den Job, kommt zu uns und Mami kann 1x im Monat Kaffeetrinken kommen...find das reicht dann auch.....

Aber ich glaube das bleibt nur ein Traum...ich kann mir gut vorstellen wenn ich ihn vor die Entscheidung setze, er sich für sie entscheiden würde. Er ist seine Marionette.
Da hilft wahrscheinlich wirklich nur die Scheidung aber das einzusehen ist halt echt schwer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper