Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe für die Affäre beenden? Hilfe...!!!

Ehe für die Affäre beenden? Hilfe...!!!

9. Dezember 2012 um 15:45


Genau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

9. Dezember 2012 um 15:48

Ich weiß
Ich weiß und das schließt noch nicht die unverheirateten getrennten Paare mit ein.

Such mal die Statistik über Verkehrstote raus.
Und jetzt? Wir fahren doch auch alle trotzdem Auto!

Das Leben birgt überall Risiken und Falltüren. So what. Shit happens. Man muss dennoch nicht zynisch oder pessmistisch werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 15:52
In Antwort auf heartsease

Verlassen
"frauen oder männer als unfähig bezeichnest, die verlassen wurden"
>>>Nein, ich meine damit auch die Gehenden. Klar gibt es Gründe, warum sich jemand anderweitig orientiert, aber jemanden zu verlassen, ist schon hart.

Und eben dieses berühmte "Dann verliebte er sich in seine Kollegin." könnte man vermeiden.
Indem man sich klarmacht: "Ja, es gibt auch noch andere tolle/schöne Frauen da draußen, aber die können mir nicht das geben, was meine Frau mir gibt." Das ist doch nur eine oberflächliche Verliebtheit.

Na ja
DAS du daran arbeitest und dich nicht gleich trennst will doch auch gar keiner behaupten.

meine freundin hat ALLES was in ihren Möglichkeiten stand getan. er tat erst so als hätte er ein burn out. sie hat ihn immer unterstützt und irgendwann kam raus, dass sein burn out meike heißt und er deswegen ihr gegenüber kühl geworden ist, und auch da wollte sie mit ihm dran arbeiten. er also erst ausgezogen, dann wieder eingezogen und dann am ende endgültig ausgezogen und nun ist auch rausgekommen, dass er jetzt wirklich mit der anderen zusammen ist. sie hätte ihn sogar zurück genommen trotz betrug und verrat. also ich meine sie hätte doch nichts ändern können, weil ER sich einfach getrennt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 15:57

Und die letzten 4 Jahre?
Ich finde, Du übertreibst etwas mit Deinen Boshaftigkeiten.

Von mir aus glaub, dass meine Beziehung nicht halten wird und denk über mich, was Du willst, aber beleidigen brauchst Du mich nicht.

Offensichtlich hat sich mein Freund die letzten 4 Jahren auch für mich entschieden und das, obwohl es aufgrund der anfänglichen 600km nicht immer leicht war.

Weißt Du, nur weil Du bisher immer Pech hattest oder es aktuell noch hast, brauchst Du nicht so zynisch in der Welt herumlaufen.

Ich wusste vorher auch nicht, wie sich eine glückliche Beziehung anfühlt, aber ich male auch nicht bei anderen den Teufel an die Wand.
Im Gegenteil, ich versuche, hier im Forum immer, die Leute zu ermuntern, zu ermutigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 16:02
In Antwort auf ginny_12261389

Na ja
DAS du daran arbeitest und dich nicht gleich trennst will doch auch gar keiner behaupten.

meine freundin hat ALLES was in ihren Möglichkeiten stand getan. er tat erst so als hätte er ein burn out. sie hat ihn immer unterstützt und irgendwann kam raus, dass sein burn out meike heißt und er deswegen ihr gegenüber kühl geworden ist, und auch da wollte sie mit ihm dran arbeiten. er also erst ausgezogen, dann wieder eingezogen und dann am ende endgültig ausgezogen und nun ist auch rausgekommen, dass er jetzt wirklich mit der anderen zusammen ist. sie hätte ihn sogar zurück genommen trotz betrug und verrat. also ich meine sie hätte doch nichts ändern können, weil ER sich einfach getrennt hat.


Das tut mir sehr leid für Deine Freundin.

Aber meinst Du nicht, dass es einfach ist, ihm den schwarzen Peter zuzuschieben? Vielleicht gab es auch Dinge, die ihn an ihr gestört haben? Vielleicht hat auch sie Fehler gemacht?

Und ja, ich finde so etwas unehrlich.
Offensichtlich war ihr Partner nie so wirklich mit dem Herzen dabei. Wenn man wirklich 100%ig zufrieden ist, dann braucht man keine andere...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 16:06
In Antwort auf heartsease


Das tut mir sehr leid für Deine Freundin.

Aber meinst Du nicht, dass es einfach ist, ihm den schwarzen Peter zuzuschieben? Vielleicht gab es auch Dinge, die ihn an ihr gestört haben? Vielleicht hat auch sie Fehler gemacht?

Und ja, ich finde so etwas unehrlich.
Offensichtlich war ihr Partner nie so wirklich mit dem Herzen dabei. Wenn man wirklich 100%ig zufrieden ist, dann braucht man keine andere...

Für mich und für alle anderen
war es das PAAR überhaupt und sie hat es genauso gesehen. er hat es so begründet "soll das alles gewesen sein". ich schätze ihm fehlte das aufregende. sie sind auch einfach jung zusammen gekommen - 10 jahre zusammen.

wenn ihm was gefehlt hat, dann hätte er ihr es sagen müssen und wir dachten alle, dass er der typ ist, der dies auch tun würde. keiner hat gerade ihm das so zugetraut.

na klar liegt es an der beziehung selbst, wenn einer lieber geht - aber das ist ja das was man dir versucht zu sagen. eine garantie gibts eben nie!...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 16:09

Auf die Schnelle
Hm, 1,5 Jahre sind "auf die Schnelle"? Wenn er wirklich hätte ausziehen wollen, hätte er das doch in 1,5 Jahren auf die Reihe gekriegt!

Ja, meine Erfahrung ist, dass eine Beziehung scheitert, wenn der Mann es nicht ernst meint.

Zudem haben Männer auch gerne ihren Freiraum und deswegen ist eine Partnerin vielleicht attraktiv, solange sie ihre eigene Wohnung und ihr eigenes Leben mit eigenen Hobbys und Freunden hat.
Wenn sie dann zu ihm zieht und all das hinter sich lässt, plötzlich ganz allein in einer fremden Stadt sitzt, wird sie sich logischerweise erstmal etwas mehr an ihn hängen, bis sie sich wieder etwas aufgebaut hat. Das könnte ihm zuviel werden.

Ich spreche nicht für meinen Freund; der hat kein Problem mit Nähe.
Aber genügend Männer haben das...

Ich weiß echt nicht, warum Du so herumgiftest.
Du kennst mich doch gar nicht, also urteile auch nicht über mich oder meinen Freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 16:19


Was muss er denn auf die Reihe kriegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 16:20
In Antwort auf ginny_12261389

Für mich und für alle anderen
war es das PAAR überhaupt und sie hat es genauso gesehen. er hat es so begründet "soll das alles gewesen sein". ich schätze ihm fehlte das aufregende. sie sind auch einfach jung zusammen gekommen - 10 jahre zusammen.

wenn ihm was gefehlt hat, dann hätte er ihr es sagen müssen und wir dachten alle, dass er der typ ist, der dies auch tun würde. keiner hat gerade ihm das so zugetraut.

na klar liegt es an der beziehung selbst, wenn einer lieber geht - aber das ist ja das was man dir versucht zu sagen. eine garantie gibts eben nie!...


Ich weiß, dass es keine Garantie gibt.

Aber dass man von vorneherein schwarz zieht, macht es auch nicht besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 16:23

Erklärung
Hab dieses pessimistische Geschwätz auch schon gehört, als wir zusammengezogen sind.
Hat keinem von uns weitergeholfen. Ihn hat es verunsichert, mich irgendwann auch.
Und? Wir wohnen seit 1,5 Jahren total happy zusammen und der Start war auch aus der Fernbeziehung heraus nicht schwierig.

Die Leute, die damals alle so geunkt haben, gucken nun alle wie Auto.
Selbst unsere Eltern mussten ihre Meinung revidieren...

Ich könnte heute allen eins überziehen, die uns damals so einen Mist eingeredet haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 16:29
In Antwort auf heartsease


Ich weiß, dass es keine Garantie gibt.

Aber dass man von vorneherein schwarz zieht, macht es auch nicht besser.

Das stimmt.
ich brauch ein sekt...wir sind uns einmal einig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 6:51


dieslusia, bitte leb weiter in Deiner tristen Welt und nerv andere nicht mit Deinem Pessimismus.

Nur, weil Du das damals mit Deinem Mann nicht hingekriegt hast, heißt das nicht, dass bei allen so wenig vorhanden ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 7:13


Interessant, dass viele Paare, die eine 30-Jahre+-Beziehung hinter sich haben (ja, ohne Betrug!) genauso wie ich denken. Auch denen ist es wurscht, dass andere sich scheiden lassen. Die konzentrieren sich einfach auf sich und ihr Leben.

Meine Eltern z.B. haben sich mit 15 & 18 kennengelernt. Und mit 20 & 23 dann geheiratet.
Heute sind sie um die 60 und immer noch total happy.
Wenn diese Weltuntergangstheorien stimmen würden, hätten sie es doch keine 2 Jahre miteinander aushalten müssen - sooo jung.

Ich hatte Großeltern, die auch jenseits der Goldenen Hochzeit gekommen sind.

Auch Tanten & Onkel und Bekannte sind alle schon ewig verheiratet.

Offensichtlich befinde ich mich in einer Welt voller Ausnahmen.

... Oder eben vielleicht voller Paare, die kapiert haben, worum es geht...

Weißt Du, genau das sehe ich nicht so.
Man muss nicht immer gleichziehen. Nicht permanent auf dem "gleichen Entwicklungsstand" sein oder die gleichen Interessen haben. Hey, der andere ist ein Individuum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 15:34


Er wusste schon, als er die Beziehung einging, dass ich zu den Frauen gehöre, denen eine Heirat wichtig ist.

Weißt Du, irgendwann muss man mal wissen, was man will!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 15:36


Wieso sollte mein Freund die Beziehung irgendwann beenden? Nur wegen der enormen Scheidungsrate?

Ich habe keine Allüren oder sonstwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 15:37


Stimmt genau!

Nur weil jemand älter ist, weiß er nicht, wie mein Leben verlaufen wird oder wie ich fühle bzw. zu fühlen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 15:40

Keine Notwendigkeit
Mein Freund hat vorher bei Mama gelebt; es gab keine Notwendigkeit, auszuziehen. Das hat er völlig FREIWILLIG gemacht.

Ich habe hier schon vorher gewohnt, er zog bei mir ein, weil er übers Wochenende umzog und wir hatten eigentlich gedacht, dass er sich dann eine eigene Wohnung sucht.

Tja, ihm gefiels aber so gut bei mir, dass er immer noch hier ist und auch nicht mehr weg will.

Wir ziehen gemeinsam in eine größere Wohnung, wenn er sein Studium beendet hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 15:45


Ich beneide Dich übrigens nicht.

Liebe verschwindet nicht einfach so, auch nicht wegen dieses ominösen Umstands, über den Du nicht reden willst. Genau das macht ja Liebe aus - dass man auch gemeinsam Krisen durchsteht!

Vielleicht heirate ich später als Du, werde später Mutter und wohne auch erst später in meinen eigenen 4 Wänden.
Aber dann lieber so, als wegen irgendeinem Pillepalle geschieden.

Bitte lass mich jetzt einfach in Ruhe, ok?
Du bist stolz auf Deine "Lebensweisheit" und willst andere bekehren, mir ist das wurscht. Ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 15:49

Von mir aus
Wenn Du es so siehst. Ich würde nicht heiraten wollen, wenn das meine Sichtweise wäre... Dann würde ich lieber Single bleiben, denn oh Gott, es KÖNNTE ja schiefgehen!

Übrigens habe ich in den letzten 10 Jahren auch keine krasse Charakteränderung durchgemacht - wieso also sollte das in den nächsten 10 Jahren so sein?
Auch mein Freund ist sich treu geblieben, hab schon viele Storys von früher gehört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 15:59

Interessant
... schön bzw. unschön für die.

Und, heißt das, das wir jetzt auch alle Selbstmord begehen werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 16:00

.
Naja, ich find oft die populäre Meinung schwachsinnig, nicht nur in Beziehungsfragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 16:02


Genau, wäre auch mal interessant.

Aber vermutlich fühlt er sich durch die vielen Pessimisten hier bestärkt, gleich die Scheidung einzureichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 16:25


Wo hab gesagt, dass ich hellsehen kann?

Ich hab lediglich gesagt, dass man eine Beziehung nicht einfach wegwirft, wenn es wirklich Liebe ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 17:17

Hä?
Verstehe Deine ersten beiden Zeilen nicht.

Nein, ich werde in 10 Jahren weder drogenabhängig, noch Prostituierte, noch geschieden sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 17:20

Genau
Es scheitert nicht einfach so.
Man trägt selbst etwas zum Scheitern bei.

Und ja, ich finde, Beziehungen, die scheitern, waren nicht die Liebe des Lebens.

Für mich bedeutet "Liebe" wirklich dieses "in guten wie in schlechten Zeiten, bis der Tod uns scheidet", nicht einfach einen netten Zeitvertrieb.

Hatte auch schon Beziehungen, die auseinandergingen. Aber diese Männer haben mich eben auch nicht wirklich geliebt und ich sie bis auf einen auch nicht.

Und inzwischen hab ich auf solche halben Sachen keinen Bock mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 17:29

Schon hart
Warum machst Du bloß so ein Theater? Sag doch einfach, worums geht, statt immer so altklug daherzuschwätzen.

Urteile nicht über die Reife eines anderen. Ich bin nicht Deiner Meinung und MEINE Erfahrungen haben gezeigt, dass man auf das Geschwätz anderer viel öfter auch einfach mal pfeifen sollte.

Du zeigst gerade unheimlich viel Niveau. "Dummes Nüsschen", ich lach mich scheckig!

Weißt Du was, mein Leben ist auch nicht eitel Sonnenschein, aber stell Dir vor, meine Beziehung zerbricht daran nicht!

Das Leben ist nicht ein einziger riesiger Zufall. Jeder trägt Schuld an dem, was schiefläuft.
Aber gut, wenn Du Dir das einreden magst, um später besser jammern zu können - Deine Sache.

Wir können gerne in 10 Jahren nochmal reden.
Wenn ich mal 10 Jahre zurückblicke, wusste ich selbst damals schon viele Dinge, woran sich heute nichts geändert hat.

Hör einfach auf, so altklug zu schwätzen. DAS regt mich am meisten auf.
Dein Scheidungstrauma ist mir wurscht, das ist Dein Bier. Aber hör auf, andere wegen ihres Alters anzugreifen. Es gibt auch Leute, die es gecheckt haben, wie man eine Beziehung führt. Und nein, damit meine ich nicht mich, mit meinen "4 Jährchen", sondern z.B. meine Familie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 19:17

Im Nachhinein
Als ich mit meinem jetzigen Freund zusammen war und gesehen habe, wie schön eine Beziehung sein kann.

... Und wie weit ich für ihn gehen würde, d.h. dass ich bei ihm bereit bin, Abstriche zu machen.
An ihm ist Vieles, was nicht meinem Traumprinzenbild entsprach und dennoch würde ich ihn nicht eintauschen wollen.

Übrigens waren es nur 2 und diese Beziehungen waren 3 bzw. 8 Monate kurz.
Mit einem war ich echt nur zusammen, um einen Freund zu haben und der andere hat sich als dermaßen kompliziert herausgestellt, dass ich ihn einfach nicht mehr als mögen konnte. Im Nachhinein...

Und meinen 1. Freund habe ich sehr geliebt; er hat mir damals sehr wehgetan.
Und seitdem gibt es für mich Wolke 7 auch nicht mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 19:17


Komm, bitte sei nicht albern.
Nicht jedes Paar lässt sich scheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 19:20


Genau, ich wusste es damals nicht besser. Hab mich zuwenig zufriedengegeben.

Und dieser eine, den Du meinst, das war mein 1. Freund, der einfach aufgehört hat, mich zu lieben und mir das auch 1 Jahr lang zu spüren gab.
Der hat mich definitiv nicht geliebt. Denn er war nicht bereit, mich so hinzunehmen, wie ich bin, Fortschritte zu machen etc.

Erst mein jetziger Freund hat mir gezeigt, wie einfach es sein kann. Und vor allem wie großzügig auch ein Mann Liebe verschenken kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 19:20
In Antwort auf heartsease


Genau, ich wusste es damals nicht besser. Hab mich zuwenig zufriedengegeben.

Und dieser eine, den Du meinst, das war mein 1. Freund, der einfach aufgehört hat, mich zu lieben und mir das auch 1 Jahr lang zu spüren gab.
Der hat mich definitiv nicht geliebt. Denn er war nicht bereit, mich so hinzunehmen, wie ich bin, Fortschritte zu machen etc.

Erst mein jetziger Freund hat mir gezeigt, wie einfach es sein kann. Und vor allem wie großzügig auch ein Mann Liebe verschenken kann.

Korrektur
mit zu wenig zufriedengegeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2012 um 19:23

Stimmt schon, aber
Weißt Du, mein Freund sagt mir jeden Tag, wie glücklich er mit mir ist, er freut sich so, mich zu sehen, Unternehmungen mit mir machen ihm riesig Spaß, jeder sieht dass er mich liebt...

Ich vertraue ihm und traue ihm soviel Charakter zu, in 10 Jahren nicht zum Vollidioten mutiert zu sein. Deswegen glaube ich nicht, dass er mich in 10 Jahren nicht mehr lieben wird.

Wir hatten schon so viele Prüfungen...
Wenn er gewollt hätte, hätte er mich schon hundertmal verlassen können. Die Fernbeziehung hätte sich auch perfekt zum Fremdgehen geeignet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2013 um 18:26

Die Lösung
hier an alle Blogger & an alle die sich fragen wie die Geschichte weiter ging.

An der Situation hat sich namlich auch nach fast einem halben Jahr nichts geändert.

Der Herr wohnt immernoch mit seiner Frau in dem gemeinsamen Haus.
Zwar schlafen sie nicht mehr in einem Bett, ABER immerhin in einem Hause.

Entscheidungen, Trennungen oder ähnliches waren noch kein Thema.

Na.. mal gespannt wie lange das noch so geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2013 um 16:21

Zuverlässige Quelle
ich kenne den Blogger mr1506

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook