Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe aufgeben wegen Exfrau des Mannes?!?!?

Ehe aufgeben wegen Exfrau des Mannes?!?!?

19. Januar 2010 um 10:32 Letzte Antwort: 22. Januar 2010 um 20:20

Hallo. Erstmal stelle ich mich vor und erzähle kurz meine Geschichte.
Ich bin knapp 30 und habe eine Tochter. (Mit meinem Ex-Freund). Nun habe ich vor einem Jahr meine große Liebe geheiratet. Er war vorher schon verheiratet und hat ein Kind mit seiner Ex.
Ist ja heutzutage alles nichts mehr ungewöhnliches. Jetzt zu unseren Problemen. (Er meint zwar das sind alles nur meine Probleme, sehe ich aber anders!)
Wir führen eigentlich eine gute Ehe. Streit gibt es allerdings immer wieder, wenn es um seine Ex und das Kind geht.
Neuestes Beispiel ist, dass wir Post vom Gericht bekommen haben, wo Unterhalt für die letzten zwei Jahre nachgefordet wird. Eine beträchtliche Summe!Ich sage dann solche Dinge wie: Deine Ex ist aber eine geldgeile Schlange...Seine Antwort lautet dann: Nein, sowas würde sie nie beantragen! Da könnte ich durchdrehen, immer nimmt er sie in Schutz!!!Wirklich immer. Und ich darf mir dann anhören, wenn ich das Geld nicht mit ihm zusammen zahle, kann ich ja meine Sachen packen. Dazu muss ich sagen, dass ich für mein Geld wirklich hart arbeiten gehe (40Stunden die Woche trotz eigenem Kind) Es geht nicht anders, da er wirklich sehr wenig verdient. Jetzt soll ich der Ex auch noch mein hart erarbeitetes Geld geben??? Da hört der Spaß bei mir auf! Vorallem weil sie so eine Person ist, die in ihrem Leben noch nie richtig gearbeitet hat. Immer schön von ihm gelebt oder jetzt noch ein Kind von nem anderen. Aber zwei Pferde haben....Ich komme wirklich nicht mit der Situation klar!
Freue mich auf eure Antworten....

Mehr lesen

19. Januar 2010 um 14:50

Ich kann Dich gut verstehen...
Deshalb sollte man mit dem Heiraten sehr sehr vorsichtig sein...

Helfen kann ich Dir da nicht. Du hast ihn geheiratet, das ist ja schon eine Art finanzielle Haftbarkeit... Du hast das ganze ja auch unterschrieben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Januar 2010 um 16:57
In Antwort auf nastassja1212

Ich kann Dich gut verstehen...
Deshalb sollte man mit dem Heiraten sehr sehr vorsichtig sein...

Helfen kann ich Dir da nicht. Du hast ihn geheiratet, das ist ja schon eine Art finanzielle Haftbarkeit... Du hast das ganze ja auch unterschrieben...

Da hast Du recht
Das ist klar. Ist eben so. Es nervt mich aber hauptsächlich, dass Sie tun und lassen kann was Sie will, er würde nie etwas schlechtes über Sie sagen, oder Sie zur Rede stellen, da sie ja die Mutter seines Kindes ist. Er hat sie richtig zur Heiligen und unantastbaren gemacht. Das finde ich scheiße. Sie baut soviel Mist und keiner sagt was. Das ist so anstrengend. Und ich schaffe es nicht meinen groll runter zu schlucken. Verstehst Du?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2010 um 0:48

AW
Hallo Sofie!
ich kann deine wut gut verstehen-stecke seit 1 1/2 jahren selber in so einem gefühls hin und her. das ihr nun verheiratet seit ist nunmal die situation, aber ich denke es muß gerade was die finanzen angeht klare ansagen getroffen werden.schlecht natürlich wenn ihr keine getrennten konten habt-dann würde ich aber dafür sorgen das sich das ändert.sollte dein mann nur auf den punkt beharren"geteiltes leid ist halbes leid"denke ich liegt der handlungsbedarf erst recht bei dir.
natürlich wird er damit nicht zufrieden sein und im schlimmsten fall mit der trennung drohen >dann zeigt er aber sein wahres gesicht< vielleicht kannst du ihm klar machen das es nur eine sache zwischen den beiden ist = es geht schließlich um das gemeinsame kind=
aus erfahrung weiß ich das diese wut,dieser zorn und diese hilflosigkeit dich auffressen,wenn du nichts dagegen tust.
anzeigen dafür hast du schon selber beschrieben-als frau(du) reagieren wir sehr offen und abwertend in der betitelung der"ex" , wir wünschen denen die pest(noch human umschrieben ) an den hals und versuchen sie vor dem partner so schlecht wie möglich zu machen. männer haben dann aber komischer weise vergessen warum sie sich retrennt haben und das die ehe mit "der" doch die hölle war.
ich wünsche dir aber trotzdem viel erfolg und vielleicht meldest du dich mal
lg florenz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2010 um 9:42
In Antwort auf beylke_12563966

AW
Hallo Sofie!
ich kann deine wut gut verstehen-stecke seit 1 1/2 jahren selber in so einem gefühls hin und her. das ihr nun verheiratet seit ist nunmal die situation, aber ich denke es muß gerade was die finanzen angeht klare ansagen getroffen werden.schlecht natürlich wenn ihr keine getrennten konten habt-dann würde ich aber dafür sorgen das sich das ändert.sollte dein mann nur auf den punkt beharren"geteiltes leid ist halbes leid"denke ich liegt der handlungsbedarf erst recht bei dir.
natürlich wird er damit nicht zufrieden sein und im schlimmsten fall mit der trennung drohen >dann zeigt er aber sein wahres gesicht< vielleicht kannst du ihm klar machen das es nur eine sache zwischen den beiden ist = es geht schließlich um das gemeinsame kind=
aus erfahrung weiß ich das diese wut,dieser zorn und diese hilflosigkeit dich auffressen,wenn du nichts dagegen tust.
anzeigen dafür hast du schon selber beschrieben-als frau(du) reagieren wir sehr offen und abwertend in der betitelung der"ex" , wir wünschen denen die pest(noch human umschrieben ) an den hals und versuchen sie vor dem partner so schlecht wie möglich zu machen. männer haben dann aber komischer weise vergessen warum sie sich retrennt haben und das die ehe mit "der" doch die hölle war.
ich wünsche dir aber trotzdem viel erfolg und vielleicht meldest du dich mal
lg florenz

Danke!
Hallo. Was Du so schreibst klingt sehr einleuchtend. Wie ist denn Deine Situation? Du sagtest ja, dass Du ähnliches erlebst.
Mich lähmt einfach total diese ganze Situation, dass ich da in eine Familie reingerutscht bin, die so ganz anders ist und handelt als ich selber. Am Anfang habe ich immer gedacht, das betrifft mich nicht und ich halte mich da einfach raus. So leicht ist es leider nicht. Ich könnte wirklich durchdrehen, wenn MEINE Schwiegermutter mal wieder mit der Ex shoppen geht...natürlich nur wegne des Enkelkindes.....ist klar!!!!Und eine neue Einrichtung haben meine Schwiegereltern ihr auch geschenkt.Natürlich auch nur wegens des Kindes....Als wäre ich böd!!!Und mein Mann sagt nur: Naja, ist eben so, hat ja mit uns nichts zu tun. Ärgern tut es mich trotzdem!!!Alles bekommt sie in den Arsch gesteckt, nur weil jeder Angst hat, dass Sie sonst sagen würde: Ihr dürft das Kind nicht mehr sehen...So ein Blödsinn...Und jetzt versuchen die mich auch in diese Schiene zu drängen, dass ich immer lieb und freundlcih bin, weil sie so ein armes Mäusche ist....Aber ich lasse mihc da nicht reindrängen und schon bin ich das schwarze Schaf!Es ist ständiger Druck.Verstehst Du? Ich gehe 1mal die Woche zur Therapie.Hilft mir auch, aber ich bin kein Typ, der sich alles schön redet, nur damit die Alte geschont wird. Ich wäre gerne härter und würde gerne wieder mehr mein eigenes Leben führen. Ist aber nicht so einfach.Alle Bekannten bekommen gerade Kinder und haben natürlich Friede Freude Eierkuchen. Meine Familie wohnt sehr weit weg und ausserdem bin ich auch echt k.o. von der Arbeit. Naja Genug gejammert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2010 um 21:34

Deine Wut ist verständlich
und nachvollziehbar. Sobald du aber diese Frau angreifst wird er sie verteidigen. Du solltest über sie keinen!!! Kommentar ablassen. Wenn du aber den Unmut in dir wachsen lässt, dann wird das einen Keil in eure Beziehung treiben. Ihr solltet euch einen neutralen Gesprächspartner suchen bzw. eine Beratungsstelle, die euch neutral berät. Es sollte auch geprüft werden, ob diese Zahlungen wirklich zurecht bestehen. Hol dir notfalls auch Beratung durch einen Anwalt, nicht alle Forderungen sind auch rechtens.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2010 um 13:57
In Antwort auf melike13

Deine Wut ist verständlich
und nachvollziehbar. Sobald du aber diese Frau angreifst wird er sie verteidigen. Du solltest über sie keinen!!! Kommentar ablassen. Wenn du aber den Unmut in dir wachsen lässt, dann wird das einen Keil in eure Beziehung treiben. Ihr solltet euch einen neutralen Gesprächspartner suchen bzw. eine Beratungsstelle, die euch neutral berät. Es sollte auch geprüft werden, ob diese Zahlungen wirklich zurecht bestehen. Hol dir notfalls auch Beratung durch einen Anwalt, nicht alle Forderungen sind auch rechtens.
Gruß Melike

Aber warum...
...verteidigt er sie denn????Natürlich hat man dann sofort das Gefühl, dass er doch noch Gefühle für Sie hegt. Ich habe oft das Gefühl nur "Ersatz" zu sein...keine Ahnung warum das so extrem ist.Wahrscheinlich, weil es sonst wirklich super läuft. Natürlich hast Du recht, dass es wahrscheinlich nicht zum Streit kommen würde, wenn ich mir Kommentare verkneifen würde. Aber wenn ich das in mich reinfresse geht es mir nicht besser. Ich würde manche Dinge wirklich gerne ignorieren und drüber stehen. Das schaffe ich allerdings nicht. Vielleicht habt ihr hier ja ein paar gute Ratschläge. Diese Wut und Eifersucht fristt mich regelrecht von innen auf. Ich hatte schon sehr oft über einen neutralen Gesprächspartner nachgedacht. Ich würde das sehr gerne machen. Nur leider meint mein mann, er bräuchte sowas nicht. Ich wäre ja die mit einem Problem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2010 um 18:15
In Antwort auf katri_12286503

Danke!
Hallo. Was Du so schreibst klingt sehr einleuchtend. Wie ist denn Deine Situation? Du sagtest ja, dass Du ähnliches erlebst.
Mich lähmt einfach total diese ganze Situation, dass ich da in eine Familie reingerutscht bin, die so ganz anders ist und handelt als ich selber. Am Anfang habe ich immer gedacht, das betrifft mich nicht und ich halte mich da einfach raus. So leicht ist es leider nicht. Ich könnte wirklich durchdrehen, wenn MEINE Schwiegermutter mal wieder mit der Ex shoppen geht...natürlich nur wegne des Enkelkindes.....ist klar!!!!Und eine neue Einrichtung haben meine Schwiegereltern ihr auch geschenkt.Natürlich auch nur wegens des Kindes....Als wäre ich böd!!!Und mein Mann sagt nur: Naja, ist eben so, hat ja mit uns nichts zu tun. Ärgern tut es mich trotzdem!!!Alles bekommt sie in den Arsch gesteckt, nur weil jeder Angst hat, dass Sie sonst sagen würde: Ihr dürft das Kind nicht mehr sehen...So ein Blödsinn...Und jetzt versuchen die mich auch in diese Schiene zu drängen, dass ich immer lieb und freundlcih bin, weil sie so ein armes Mäusche ist....Aber ich lasse mihc da nicht reindrängen und schon bin ich das schwarze Schaf!Es ist ständiger Druck.Verstehst Du? Ich gehe 1mal die Woche zur Therapie.Hilft mir auch, aber ich bin kein Typ, der sich alles schön redet, nur damit die Alte geschont wird. Ich wäre gerne härter und würde gerne wieder mehr mein eigenes Leben führen. Ist aber nicht so einfach.Alle Bekannten bekommen gerade Kinder und haben natürlich Friede Freude Eierkuchen. Meine Familie wohnt sehr weit weg und ausserdem bin ich auch echt k.o. von der Arbeit. Naja Genug gejammert....

AW vom 20.09
HALLO SOFIE!
"ALLES ZUM WOHLE DER KINDER"
ich möchte dir kurz (relativ ) meine situation schildern.ich habe meinen jetzigen freund kennen gelernt,da war ich gerade frisch getrennt und er wohnte bei seiner mutter(eigenheimbesitzerin).er war zu diesem zeitpunkt noch verheiratet,lebte aber schon fast 2jahre getrennt von ihr (mit mehr oder weniger erfolg-die hoffnung stribt zuletzt )es lag wohl auch an den beiden kindern(10 und 12 jahre)
ab dem moment wo ich auf der bildfläche erschienen bin,war nach seiner aussage nichts mehr wie früher--für ihn war ich ein segen(bis dahin)&für eine spielverderberin.ich hab nicht lange gebraucht um heraus zu finden das diese ein ding an der klatsche hat&einfach krank sein muß--beispiele dafür waren &sind es zum teil immer noch wie:mehr als15anrufe&unzählige smsen am tag(ohne sinn oder wichtigem inhalt-beleidigungen,drohungen ,forderungen,machtspiele einer besorgen mutter eben& alles nur im sinne für die kinder )
für mich stand fest,wenn das neue eine chance haben soll muß sich was ändern.... mußte mir dann auch eine neue wo suchen und arbeiten geh ich ja auch(6tage schichtsystem)
ob er nun mitziehen würde war mir bis dahin noch nicht klar.....schön das er sich dann doch dafür entschieden hatte ab dem zeitpunkt begann der terror beispiele:sie würde der scheidung nicht zustimmen(ist aber mitlerweilen durch),die kinder würde er nicht mehr sehn(selbst nach absprache&schon vorhandenen terminen),drohungen mit dem anwalt,geldkosten würden auf ihn zu kommen&ganz neu als super druck...die tochter wird zum phychater geschliffen,weil sie angst vor ihrem vater hat(komisch-den sie ja kaum sehen darf )das nennt man glaube ich "münchhausensyndrom....wenn mütter ihre kinder krank machen"
streit und ärger machten sich in unserer beziehung breit.....abmachungen unserer seits wurden getroffen...wie:anrufe(fest+handy)&sms von sind hier in"unserer wo" nicht erwünscht & werden ignoriert(klappt auch nicht immer,aber hatt erstmal daran zu kauen)-er kann von arbeit sich bei melden,wenn es wichtig ist!
jetzt hatten beide einen termin beim jugendamt....einer muß denen ja wohl sagen wie sie die besuchszeiten planen&einhalten sollen(das nennt man erwachsen und sowas hat kinder---den termin hat im übrigen gemacht "hauptsache hat aufmerksamkeit & ist wichtig")
mir ist den seine ganze ex sippe so nervig,läßtig(er kann das nicht verstehen--die kinder sind doch sein leben)
ich kann kaum noch richtig schlafen...will nur meine ruhe...will mich um meine belange kümmern...fühl mich an manchen tagen so grau und ausgelaugt.
vielleicht siehst du in manchen gedanken parallelen!
anmerk: ich habe ihm nie das gefühl gegeben das er nicht zu den auch unmöglichsten zeiten seine kinder sehen darf...was wäre ich für eine frau(auch mutter) die das verbietet oder nicht wünscht...wäre ja auch nur ein gefundenes fressen für

lg florenz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2010 um 12:17

Vielen Dank
für eure wirklich sehr tollen Antworten!
Dass hört sich sehr danach an, dass ihr Ähnliches durchgemacht habt. Ich wünsche das natürlich keinem, aber wenn man nicht so alleine ist, fühlt es sich schon besser an.
Ich muss auch gleich unser heutiges Streitthema los werden und bin mal gespannt was ihr davon haltet:
Also folgendes: Wir haben 2 Autos. Er braucht seines um zur Arbeit zu kommen. Es fäht weder ein Bus noch die Bahn. Er braucht ca. 10 minuten. Ich brauche meines um meine Tochter morgens zur Schule zu bringen. Dort parke ich dann und farhe weiter mit der Bahn zur Arbeit. Wir könnten zwar Bus fahren, würde aber ca 30 min dauern, da es keine direkte Verbindung gibt. Soweit die Fakten.
Jetzt kommt er auf die Idee, wir könnten ja sein Auto abgeben um Geld zu sparen und dafür einen Roller kaufen(stehen beide in einer Finanzierung) ist ja prinzipiell keine schlechte Idee, aber, 3 mal im Monat holt er sein Kind ab. Ist so geregelt. Dafür braucht er schon mal ein Auto. Dann muss er (er ist immer um 13 Uhr zu Hause, ich um 18:30) auch mal nachmittags einkaufen oder meine Tochter zur NAchhilfe bringen oder zum Arzt oder zu einer Freundin etc. Ich denke also wir brauchen diese Autos. Er meint ganz trocken: Wieso Du kannst doch Bahn und Bus fahren wenn ich das Auto brauche! Ist jawohl kein Problem für Dich, Ich brauche eben das Geld für den Unterhalt.....Ich könnte bei solchen Ansagen durchdrehen!!!!!!!!!!!Und das ganze dann nicht mal Abends in ner ruhigen Minute besprechen, sondern immer schön per SMS wenn ich im Büro bin....Ich finde das total egoistisch! Oder sehe ich das falsch....Freu mich auf eure Meinung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2010 um 20:20
In Antwort auf katri_12286503

Vielen Dank
für eure wirklich sehr tollen Antworten!
Dass hört sich sehr danach an, dass ihr Ähnliches durchgemacht habt. Ich wünsche das natürlich keinem, aber wenn man nicht so alleine ist, fühlt es sich schon besser an.
Ich muss auch gleich unser heutiges Streitthema los werden und bin mal gespannt was ihr davon haltet:
Also folgendes: Wir haben 2 Autos. Er braucht seines um zur Arbeit zu kommen. Es fäht weder ein Bus noch die Bahn. Er braucht ca. 10 minuten. Ich brauche meines um meine Tochter morgens zur Schule zu bringen. Dort parke ich dann und farhe weiter mit der Bahn zur Arbeit. Wir könnten zwar Bus fahren, würde aber ca 30 min dauern, da es keine direkte Verbindung gibt. Soweit die Fakten.
Jetzt kommt er auf die Idee, wir könnten ja sein Auto abgeben um Geld zu sparen und dafür einen Roller kaufen(stehen beide in einer Finanzierung) ist ja prinzipiell keine schlechte Idee, aber, 3 mal im Monat holt er sein Kind ab. Ist so geregelt. Dafür braucht er schon mal ein Auto. Dann muss er (er ist immer um 13 Uhr zu Hause, ich um 18:30) auch mal nachmittags einkaufen oder meine Tochter zur NAchhilfe bringen oder zum Arzt oder zu einer Freundin etc. Ich denke also wir brauchen diese Autos. Er meint ganz trocken: Wieso Du kannst doch Bahn und Bus fahren wenn ich das Auto brauche! Ist jawohl kein Problem für Dich, Ich brauche eben das Geld für den Unterhalt.....Ich könnte bei solchen Ansagen durchdrehen!!!!!!!!!!!Und das ganze dann nicht mal Abends in ner ruhigen Minute besprechen, sondern immer schön per SMS wenn ich im Büro bin....Ich finde das total egoistisch! Oder sehe ich das falsch....Freu mich auf eure Meinung!

AW vom 22.01
hi sofie
"AUTO"
das soll jetzt keine kritik an dich sein,aber wenn ihr euch beide ein auto leisten könnt kann es euch finanziell nicht so schlecht gehn---wenn er nachzahlungen leisten soll geht es ihm doch ziemlich gut oder?
du solltest für dich im stillen mal abwägen wer grob geschätzt das auto mehr in anspruch nehmen würde. zum anderen kann ich dir nur den rat geben verzichte nicht auf deine mobile unabhängigkeit -schließlich arbeitest du dafür.deine termine und die verpflichtung deiner tochter gegenüber sind genauso wichtig....laß dir nicht alles aus den händen nehmen.
er kann doch seine mutter(sofern sie auch über ein auto verfügt) bitten das kind zu holen oder ihm das auto zur verfügung zu stellen--sie tut doch sonst auch alles(nach dem was du schildert hast) für ihr enkel!
was spricht eigentlich dagegen,daß ER sich nicht frierend an die haltestelle stellt!!!!..............oder ist das für einen MANN so uncool
lg florenz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram