Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe auf der Kippe nach 20 Jahren, weiß aktuell nicht mehr weiter....

Ehe auf der Kippe nach 20 Jahren, weiß aktuell nicht mehr weiter....

27. März 2017 um 8:50

In meinem Kopf drehen sich die Gedanken nur noch im Kreis, ich benötige dringend Input von aussen.
Nach 20 Jahren Ehe habe ich, nachdem ich schon ein paar Verdachtsmomente hatte, einen Blick auf das Handy meiner Frau geworfen. Dort sah ich dann eine Whatsapp Nachricht die eindeutig mit zu vielen Herzchen ausgestattet war. Kurz gesagt, meine Frau traf sich mit einem anderen Mann, während ich auf Dienstreise war. Ihre beste Freundin wußte Bescheid. Ich habe nun viel mit Ihr gesprochen, ich bin nicht komplett ausgerastet, wir sind übereingekommen es nochmal zu versuchen.
Jetzt sagt Sie aber das Sie beide liebt. Ihn und mich. Das Sie das aber über den Verstand weder in den Griff kriegen möchte.
Das Fatale an der ganzen Geschichte ist, das es ein Kollege von ihr ist. Sie sieht ihn also zwangsweise jeden Tag. Kann Frau Gefühle mit dem Verstand überhaupt beeinflussen? Kann das in Zukunft gut gehen?
Wir haben jetzt ein wundervolles WE zu 2. in einem kleinen Hotel hinter uns, hatten außergewöhnlichen Sex bei dem fast jedes bisherige Tabu gefallen ist. Sie sagt mir auch bei jeder Gelegenheit das Sie mich liebt. Kann ich da mit einem guten Gefühl wieder weiter mit Ihr in die Zukunft blicken?
Denn, während wir also dieses WE verbracht haben, hat Sie ihm eine Whatsapp Nachricht geschickt, ich habe es aus dem Augenwinkel gesehen, da stand ".. ich träum von Dir.."
Was kann ich noch glauben. Wie kann ich wieder vertrauen lernen. Ist das die Midlife Crisis (sind beide 46). Jeder Kommentar und jede Meinung ist willkommen.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

27. März 2017 um 11:20

Da sie das vorher nicht mit dir abgesprochen hat wäre mein Weg sie vor die Tür zu setzen bis sie weiß was sie will. Ihr zeigen, dass ihr tun Konsequenzen hat, sie dabei ist das was sie hat zu zerstören.
Ich käme nicht auf die Idee sie mit Verständnis und mehr Bemühen beim Sex zu belohnen...

28 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 9:13

Deine Frau treibt schon ziemlich böses Spiel mit dir und hofft darauf, dass sie nichts zu ändern braucht. Natürlich kann man zwei Männer lieben. Wobei sie sich dir gegenüber nicht sehr liebevoll verhält, sonst hätte sie sich schon vorher vertrauensvoll an dich gewandt und wäre auch jetzt um Gespräch ind Lösung bemüht...
Natürlich gibt es auch offene Beziehungen nur zu denen gehört Ehrlichkeit und Offenheit.
Die Frage ist aber eher, kannst du sie bei so einem Verhalten noch lieben. Was willst DU mit der Situation tun?
Sie vertraut dir nicht, es gibt anscheinend Defizite in eurer Beziehung, sie ändert auch weiterhin nichts und quält dich mit ihrem Egoismus.

20 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 9:52

Reisende soll man nicht aufhalten! Ehe beenden, Schlussstrich ziehen, Scheidung. Alles andere bedeutet nur Qualen ohne Ende!

17 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 9:11

Wenn sie in ihn verliebt ist, kann sie diese Gefühle nicht von heute auf morgen ausknipsen.
Das braucht Zeit und wenn es beruflich möglich ist am besten auch eine räumliche Trennung.

Bewerte den Sex nicht über. Weder den, den sie nun mit Dir hat noch den, den sie womöglich mit ihm hatte.

Wann hast Du es entdeckt?
Das WE war das gerade abgelaufene?

3 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 9:13

Deine Frau treibt schon ziemlich böses Spiel mit dir und hofft darauf, dass sie nichts zu ändern braucht. Natürlich kann man zwei Männer lieben. Wobei sie sich dir gegenüber nicht sehr liebevoll verhält, sonst hätte sie sich schon vorher vertrauensvoll an dich gewandt und wäre auch jetzt um Gespräch ind Lösung bemüht...
Natürlich gibt es auch offene Beziehungen nur zu denen gehört Ehrlichkeit und Offenheit.
Die Frage ist aber eher, kannst du sie bei so einem Verhalten noch lieben. Was willst DU mit der Situation tun?
Sie vertraut dir nicht, es gibt anscheinend Defizite in eurer Beziehung, sie ändert auch weiterhin nichts und quält dich mit ihrem Egoismus.

20 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 9:21

Habt ihr Kinder? Eigentum?

1 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 9:52

Reisende soll man nicht aufhalten! Ehe beenden, Schlussstrich ziehen, Scheidung. Alles andere bedeutet nur Qualen ohne Ende!

17 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 9:57
In Antwort auf marro69

In meinem Kopf drehen sich die Gedanken nur noch im Kreis, ich benötige dringend Input von aussen.
Nach 20 Jahren Ehe habe ich, nachdem ich schon ein paar Verdachtsmomente hatte, einen Blick auf das Handy meiner Frau geworfen. Dort sah ich dann eine Whatsapp Nachricht die eindeutig mit zu vielen Herzchen ausgestattet war. Kurz gesagt, meine Frau traf sich mit einem anderen Mann, während ich auf Dienstreise war. Ihre beste Freundin wußte Bescheid. Ich habe nun viel mit Ihr gesprochen, ich bin nicht komplett ausgerastet, wir sind übereingekommen es nochmal zu versuchen.
Jetzt sagt Sie aber das Sie beide liebt. Ihn und mich. Das Sie das aber über den Verstand weder in den Griff kriegen möchte.
Das Fatale an der ganzen Geschichte ist, das es ein Kollege von ihr ist. Sie sieht ihn also zwangsweise jeden Tag. Kann Frau Gefühle mit dem Verstand überhaupt beeinflussen? Kann das in Zukunft gut gehen?
Wir haben jetzt ein wundervolles WE zu 2. in einem kleinen Hotel hinter uns, hatten außergewöhnlichen Sex bei dem fast jedes bisherige Tabu gefallen ist. Sie sagt mir auch bei jeder Gelegenheit das Sie mich liebt. Kann ich da mit einem guten Gefühl wieder weiter mit Ihr in die Zukunft blicken? 
Denn, während wir also dieses WE verbracht haben, hat Sie ihm eine Whatsapp Nachricht geschickt, ich habe es aus dem Augenwinkel gesehen, da stand ".. ich träum von Dir.."
Was kann ich noch glauben. Wie kann ich wieder vertrauen lernen. Ist das die Midlife Crisis (sind beide 46). Jeder Kommentar und jede Meinung ist willkommen.

Möglicherweise bist du ihr "sicherer Hafen", d.h. sie traut sich nicht, dich zu verlassen. Die neue Liebe ist natürlich aufregend, und sie lernt jemand Neues kennen. Eine Affäre eben. Dass sie dich liebt, kann zwar sein, aber ob du diese Konstellation hinnehmen kannst, musst du entscheiden. 
Dass bei euch irgendwelche Tabus fallen, halte ich für kein gutes Zeichen. Jemand von euch versucht, anders zu sein, als er/sie eigentlich ist. 

7 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 10:22
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wenn sie in ihn verliebt ist, kann sie diese Gefühle nicht von heute auf morgen ausknipsen.
Das braucht Zeit und wenn es beruflich möglich ist am besten auch eine räumliche Trennung.

Bewerte den Sex nicht über. Weder den, den sie nun mit Dir hat noch den, den sie womöglich mit ihm hatte.

Wann hast Du es entdeckt?
Das WE war das gerade abgelaufene?

Das ist alles relativ frisch ... 3 Wochen her ....

1 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 10:22
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Habt ihr Kinder? Eigentum?

Ja und Ja

1 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 10:31
In Antwort auf herbstblume6

Deine Frau treibt schon ziemlich böses Spiel mit dir und hofft darauf, dass sie nichts zu ändern braucht. Natürlich kann man zwei Männer lieben. Wobei sie sich dir gegenüber nicht sehr liebevoll verhält, sonst hätte sie sich schon vorher vertrauensvoll an dich gewandt und wäre auch jetzt um Gespräch ind Lösung bemüht...
Natürlich gibt es auch offene Beziehungen nur zu denen gehört Ehrlichkeit und Offenheit.
Die Frage ist aber eher, kannst du sie bei so einem Verhalten noch lieben. Was willst DU mit der Situation tun?
Sie vertraut dir nicht, es gibt anscheinend Defizite in eurer Beziehung, sie ändert auch weiterhin nichts und quält dich mit ihrem Egoismus.

... sie sagte Sie wäre da reingerutscht, ich wäre zu oft unterwegs (beruflich) und es war nicht ihre Absicht ....
Wir gehen jetzt offen damit um, aber es schwierieg....

Gefällt mir

27. März 2017 um 11:11
In Antwort auf marro69

... sie sagte Sie wäre da reingerutscht, ich wäre zu oft unterwegs (beruflich) und es war nicht ihre Absicht ....
Wir gehen jetzt offen damit um, aber es schwierieg....

Hat sie das denn im Vorfeld schon mal angesprochen, dass Du zu oft weg bist?

Gäbe es dazu Alternativen? Bzw. wie oft bist Du denn weg?

2 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 11:18
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Hat sie das denn im Vorfeld schon mal angesprochen, dass Du zu oft weg bist?

Gäbe es dazu Alternativen? Bzw. wie oft bist Du denn weg?

Ich bin im Schnitt 2 Wochen Pro Monat unterwegs gewesen. Wir haben darüber gesprochen das es viel war, aber es lies sich nicht vermeiden. Es gibt Alternativen, da bin ich gerade dran...

4 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 11:20

Da sie das vorher nicht mit dir abgesprochen hat wäre mein Weg sie vor die Tür zu setzen bis sie weiß was sie will. Ihr zeigen, dass ihr tun Konsequenzen hat, sie dabei ist das was sie hat zu zerstören.
Ich käme nicht auf die Idee sie mit Verständnis und mehr Bemühen beim Sex zu belohnen...

28 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 11:41
In Antwort auf herbstblume6

Da sie das vorher nicht mit dir abgesprochen hat wäre mein Weg sie vor die Tür zu setzen bis sie weiß was sie will. Ihr zeigen, dass ihr tun Konsequenzen hat, sie dabei ist das was sie hat zu zerstören.
Ich käme nicht auf die Idee sie mit Verständnis und mehr Bemühen beim Sex zu belohnen...

Das sehe ich jetzt auch so, nachdem meine Fragestunde vorbei ist.

Sie muss im Moment gar nichts befürchten. Ihr muss mal vor Augen geführt werden, was eine Trennung bedeutet. Diese will sie garantiert nicht und muss deshalb mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen.

Vor die Tür würde ich sie nicht setzen, aber aus dem Ehebett werfen.
Dann wird so lange nur organisatorisches besprochen, bis sie sich klipp und klar zu Dir bekannt hat.
Kann sie das innerhalb eines Zeitrahmens nicht, zieht einer von euch aus.

Sie wird Dich dafür vlt verfluchen, aber nicht umhin können, dass Du dadurch ihren Respekt wiederbekommst. Nur dann wird es nämlich wieder was.

13 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 11:48
In Antwort auf herbstblume6

Da sie das vorher nicht mit dir abgesprochen hat wäre mein Weg sie vor die Tür zu setzen bis sie weiß was sie will. Ihr zeigen, dass ihr tun Konsequenzen hat, sie dabei ist das was sie hat zu zerstören.
Ich käme nicht auf die Idee sie mit Verständnis und mehr Bemühen beim Sex zu belohnen...

Besser kann man es nicht ausdrücken. Wieder mal ein Fall, wo Mann es seiner untreuen Frau leicht macht. Sie geht ein Wochenende mit ihm weg und zeigt ihm, welche neuen Sex-Praktiken sie bei ihrem Lover gelernt hat und er glaubt an die Wunderheilung der Beziehung.

Wie in allen ähnlichen Fällen hilft aber nur die klare Kante nach dem Motto “er oder ich“. Erstaunlicherweise lautet das (vor allem wenn Kinder im Spiel sind) fast immer “ich“. Aber dies Entscheidung muss forciert werden. Erst wenn sie getroffen ist, kann man gemeinsam aufarbeiten, warum es dazu kam und was man als Paar in Zukunft besser macht.

10 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 12:05

Ich werde damit leben müssen das da jemand war, es soll ja schließlich nicht so weitergehen ..., das würde ich auf keinen Fall mitmachen.

2 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 12:35
In Antwort auf marro69

Ich werde damit leben müssen das da jemand war, es soll ja schließlich nicht so weitergehen ..., das würde ich auf keinen Fall mitmachen.

Du musst überhaupt mit nichts leben. Wenn dir das ganze zu viel ist und du von ihrem Tun enttäuscht/ verletzt bist kann deine Konsequenz auch sein es ihr nicht zu verzeihen und dich zu trennen. Wenn ihr euch für einander entscheiden solltet musst auch du in der Lage sein einen klaren Schnitt zu machen und zu verzeihen. Dauerhaft. Ihr das auch nie wieder vorhalten.

9 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 12:37

Gegen Gefühle kann man nichts tun, ja. Aber anständiges Benehmen und Loyalität, Respekt, Liebe in einer Ehe einfordern kann man durchaus.

10 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 12:59
In Antwort auf marro69

Ich werde damit leben müssen das da jemand war, es soll ja schließlich nicht so weitergehen ..., das würde ich auf keinen Fall mitmachen.

Klar kannst Du an der Vergangenheit nichts ändern...
Du kannst aber jetzt die Weichen für die Zukunft stellen.

Und das geht nicht mit Verständnis und Schmusekurs...

9 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 13:49

... nein, persönlich aber nur noch innerhalb des Jobs.

Gefällt mir

27. März 2017 um 13:59

Naja, sie ist dir gegenüber doch immer noch nicht ehrlich, wenn sie dem anderen schreibt, dass sie von ihm träumt, oder? Und sie will offenbar auch nichts gegen die Gefühle für den anderen tun, denn dann schreibt man sowas nicht, sondern beendet den Kontakt so weit das möglich ist (in ihrem Fall also auf einen beruflichen Umgang miteinander). 

4 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 14:08
In Antwort auf coquette164

Naja, sie ist dir gegenüber doch immer noch nicht ehrlich, wenn sie dem anderen schreibt, dass sie von ihm träumt, oder? Und sie will offenbar auch nichts gegen die Gefühle für den anderen tun, denn dann schreibt man sowas nicht, sondern beendet den Kontakt so weit das möglich ist (in ihrem Fall also auf einen beruflichen Umgang miteinander). 

"Naja, sie ist dir gegenüber doch immer noch nicht ehrlich, wenn sie dem anderen schreibt, dass sie von ihm träumt, oder?"

Und das, wo Du doch quasi neben ihr sitzt... Ist schon ein starkes Stück.

He TE,
viele raten Dir hier zu einem radikaleren Kurs.

Willst Du da gar nichts zu sagen?

3 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 16:03

Warum sollte der Verstand machtlos gegen Liebesgefühle sein? Das halte ich für absoluten Unsinn. Da müsste ja jeder unglücklich Verliebte als logische Folge seinen Nebenbuhler oder sich selbst umbringen.

Jeder Liebeskummer lässt sich überwinden. Bei dem einen dauert es zwei Tage, bei einem anderen 2 Monate. 

Sie wird, wie so viele andere auch, ihrer Affäre (notgedrungen) den Laufpass geben. Da mag sie jetzt noch so verliebt sein, aber sie wird feststellen, dass es keine andere Option gibt. Falls der TE konsequent ist und sich nicht mit Sex oder abspeisen lässt (wie anscheinend bisher).

4 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 16:21

Nein. Das ist ein Märchen. Sie machen es nur schwerer rationale Entscheidungen zu treffen. Sobald eine Krise eintritt, arbeitet das Hirn (fast) wieder unbeeinträchtigt. Daher muss der TE auch diese Krise durch die nötige Konsequenz herbeiführen. 
 

6 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 22:29

Zitat: Denn, während wir also dieses WE verbracht haben, hat Sie ihm eine Whatsapp Nachricht geschickt, ich habe es aus dem Augenwinkel gesehen, da stand ".. ich träum von Dir.."

Da hätte ich schon die Koffer gepackt und ihr gesagt sie soll zusehen wie sie nach Hause kommt. Etwas respektloseres gibt es ja wohl nicht mehr.
 

6 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 22:35

Übrigens Gefühle für eine anderePerson können sich schon entwickeln aber es ist eine Frage des Charakters diese Gefühle, unter dem Vorwand von scheinheiligen Ausreden, auch auszuleben.
 

4 LikesGefällt mir

27. März 2017 um 23:39
In Antwort auf marro69

Ich werde damit leben müssen das da jemand war, es soll ja schließlich nicht so weitergehen ..., das würde ich auf keinen Fall mitmachen.

Hi marro,

​manche schlagen vor Du sollst Deine Frau vor die Tür setzen, aber was sagt ihr das?
Das Du auf Macht setzt und nicht auf Liebe? Ausserdem wäre es Blödsinn erst Deiner Frau zu sagen du willst mit ihr zusammen sein und sie dann vor die Tür zusetzen.

​Was willst Du? 
Warum ist es ein Problem wenn sie jemanden hat wenn Du weg bist?
​Was hat sie Dir vorenthalten, wenn Du da warst?

​Das Du etwas anderes erwartet hast -das Deine Frau nicht fremdgeht-, kann ich verstehen.

Aber vielleicht ist das auch Deine Chance mal über die gesellschaftlich auferlegten Zwänge nachzudenken. Und vieleicht gab es auch in Deinem Leben jemanden mit dem Du gern mehr geteilt und erlebt hättest.

​Alles hat seine guten und schlechten Seiten.

​Mach nichts kaputt, was Dir lieb ist. 

Grüße
 

4 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 7:48

Das halte ich für blauäugiges Gutmenschentum. Du könntest auch sagen, sie hat den Sex perfekt eingesetzt, um ihren Mann ruhig zu stellen. Und dann schnell noch ihrem Lover eine Whatsapp geschrieben, dass sie ihn liebt. Denn während dem Sex hat sie eh nur an ihn gedacht.

Genau solche Wochenenden sollte es bis zu ihrer Entscheidung keine mehr geben.

4 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 7:55
In Antwort auf mikemichigan

Hi marro,

​manche schlagen vor Du sollst Deine Frau vor die Tür setzen, aber was sagt ihr das?
Das Du auf Macht setzt und nicht auf Liebe? Ausserdem wäre es Blödsinn erst Deiner Frau zu sagen du willst mit ihr zusammen sein und sie dann vor die Tür zusetzen.

​Was willst Du? 
Warum ist es ein Problem wenn sie jemanden hat wenn Du weg bist?
​Was hat sie Dir vorenthalten, wenn Du da warst?

​Das Du etwas anderes erwartet hast -das Deine Frau nicht fremdgeht-, kann ich verstehen.

Aber vielleicht ist das auch Deine Chance mal über die gesellschaftlich auferlegten Zwänge nachzudenken. Und vieleicht gab es auch in Deinem Leben jemanden mit dem Du gern mehr geteilt und erlebt hättest.

​Alles hat seine guten und schlechten Seiten.

​Mach nichts kaputt, was Dir lieb ist. 

Grüße
 

Offene oder polyamore Beziehungen setzen unbedingtes Vertrauen zum Partner voraus. Wie soll er ihr je noch unbedingt vertrauen können? Wie kann er einem Menschen komplett vertrauen, der es fertigbringt, monatelang geplant zu lügen? Jemanden vertrauen, der mit Vorsatz und Berechnung etwa macht, von dem er weiß, dass es mich zutiefst verletzt? 

Das wäre ja, wie wenn ich meine gesamten Ersparnisse einem Partner anvertraue, der ständig Geld aus der Haushaltskasse stiehlt! 

3 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 10:38
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Naja, sie ist dir gegenüber doch immer noch nicht ehrlich, wenn sie dem anderen schreibt, dass sie von ihm träumt, oder?"

Und das, wo Du doch quasi neben ihr sitzt... Ist schon ein starkes Stück.

He TE,
viele raten Dir hier zu einem radikaleren Kurs.

Willst Du da gar nichts zu sagen?

Jepp, ich merke das, ich denke ich werde nichts überstürzen und die Entscheidung von ihrem weiteren verhalten die nächsten 3 -4 Wochen abhängig machen.
Falls Sie irgendwas mit dem anderen macht, kriege ich das heraus, dafür ist jetzt gesorgt.

Dann wäre auch mein vertrauen endgültig zerstört.

3 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 11:11
In Antwort auf marro69

Jepp, ich merke das, ich denke ich werde nichts überstürzen und die Entscheidung von ihrem weiteren verhalten die nächsten 3 -4 Wochen abhängig machen.
Falls Sie irgendwas mit dem anderen macht, kriege ich das heraus, dafür ist jetzt gesorgt.

Dann wäre auch mein vertrauen endgültig zerstört.

"...​kriege ich das heraus, dafür ist jetzt gesorgt."   Wie das? 

Gefällt mir

28. März 2017 um 11:57
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Das sehe ich jetzt auch so, nachdem meine Fragestunde vorbei ist.

Sie muss im Moment gar nichts befürchten. Ihr muss mal vor Augen geführt werden, was eine Trennung bedeutet. Diese will sie garantiert nicht und muss deshalb mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen.

Vor die Tür würde ich sie nicht setzen, aber aus dem Ehebett werfen.
Dann wird so lange nur organisatorisches besprochen, bis sie sich klipp und klar zu Dir bekannt hat.
Kann sie das innerhalb eines Zeitrahmens nicht, zieht einer von euch aus.

Sie wird Dich dafür vlt verfluchen, aber nicht umhin können, dass Du dadurch ihren Respekt wiederbekommst. Nur dann wird es nämlich wieder was.

Super! Genau so würde ich es machen. 
Und @TE: Kamst du dir bei dem WE nicht komisch vor? Du hast sie quasi belohnt dafür, dass sie dir Hörner aufsetzt?

Wo bleibt dein Stolz?

3 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 12:01
In Antwort auf shamane65

Zitat: Denn, während wir also dieses WE verbracht haben, hat Sie ihm eine Whatsapp Nachricht geschickt, ich habe es aus dem Augenwinkel gesehen, da stand ".. ich träum von Dir.."

Da hätte ich schon die Koffer gepackt und ihr gesagt sie soll zusehen wie sie nach Hause kommt. Etwas respektloseres gibt es ja wohl nicht mehr.
 

Und ich hätte ihr Handy postwendend dem Fenster geworfen und dann ihre Koffer gepackt!  

Gefällt mir

28. März 2017 um 12:04
In Antwort auf mikemichigan

Hi marro,

​manche schlagen vor Du sollst Deine Frau vor die Tür setzen, aber was sagt ihr das?
Das Du auf Macht setzt und nicht auf Liebe? Ausserdem wäre es Blödsinn erst Deiner Frau zu sagen du willst mit ihr zusammen sein und sie dann vor die Tür zusetzen.

​Was willst Du? 
Warum ist es ein Problem wenn sie jemanden hat wenn Du weg bist?
​Was hat sie Dir vorenthalten, wenn Du da warst?

​Das Du etwas anderes erwartet hast -das Deine Frau nicht fremdgeht-, kann ich verstehen.

Aber vielleicht ist das auch Deine Chance mal über die gesellschaftlich auferlegten Zwänge nachzudenken. Und vieleicht gab es auch in Deinem Leben jemanden mit dem Du gern mehr geteilt und erlebt hättest.

​Alles hat seine guten und schlechten Seiten.

​Mach nichts kaputt, was Dir lieb ist. 

Grüße
 

Aber ich bitte dich:
"gesellschaftlich auferlegte Zwänge.."?

Was hältst du von Anstand, Loyalität, Treue und vor allem Ehrlichkeit?

 

1 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 12:17

Hättest du dann ruhig
können. 

1 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 13:08

Nein, hättest du in der Situation natürlich nicht... Noteinsatz der Polizei wegen beschädigtem Handy des Ehepartners? 

Hier ist weit mehr zu Bruch gegangen, als ein lumpiges Handy.

2 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 14:06

Findest du wirklich in so einem Zusammenhang die Beschädigung eines Handys einen ausschlaggebenden Faktor? Ist ein materieller Aspekt so entscheidend für dich? Wow! Ich finde deine Gedankenwelt hier erschreckend.

6 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 21:08

Das ist doch abslout simpel: Er installiert einfach einen Keylogger auf dem Rechner und/oder dem Handy und weiß ALLES was sie dort eingibt, auch wenn sie es nicht absendet. So hat ein Freund von mir herausgefunden, dass seine "treu sorgende" Ehefrau es gleich mit mehreren anderen Männern getrieben hatte und konnte rechtzeitig alle Schritte einleiten, damit er die Kinder bekommt und er finanziell besser aus der Sache herauskommt.

Vertrauen ist gut (wenn denn noch vorhanden), Kontrolle ist in dem Fall defintiiv besser. Er sollte nur nicht zu schnell mit seinem Wissen herauskommen und vorher alles so managen, dass er möglichst wenig an sie zahlen muss.

4 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 21:48

Aber nur wenn sie es herausfindet. 

Dafür müsste sie erst mal ein gewisses Grundkenntnis der Materie und genügend Misstrauen und jemanden haben, der sich sehr gut mit Computern auskennt.  Das ist jedoch mehr als unwahrscheinlich, weil einige dieser Keylogger kaum zu finden sind und Madame sich ihrer Sache ja sehr sicher ist (Stichweort: Nachricht schreiben während er daneben sitzt).

Mein Kumpel hat seiner fremdgehenden Frau damals (als sie noch glaubte er ist der dumme Trottel der von nichts weiß einfach ein teures neues Smartphone geschenkt auf dem alles vorinstalliert war. Er wusste dadurch ALLES! Nachdem er sie auffliegen lassen hat, hat er ihr das Handy einfach wieder abgenommen. Vorher noch rechtlich absolut legal die Finanzen in Sicherheit gebracht. SO geht man mit notorischen Fremdgängerinnen um!

Und alles was man tut, um die Kinder nachher bei sich zu haben, z.B. Arbeitszeitreduzierung, ist vollkommen legal  

3 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 22:18

das ist doch Unsinn. Wenn er ihr auf die Schliche kommt, zeigt sie ihn an? Völlig unrealistisch, außer ich provoziere den Prototypen eines Rosenkrieges.

Gefällt mir

28. März 2017 um 22:25

 95 % aller Ehefrauen haben noch nie davon gehört. Das geht nur, wenn sie bereits ein technische Grundverständnis aus dem IT-Bereich besitzen und das nötige Misstrauen haben. Dann müsste sie, nur wegen des Verdachts, einen Spezialisten finden und bezahlen, der dies überprüft und auch findet.  Wie sollte sie es also herausfinden, wenn sie momentan glaubt, alles machen zu können ohne Konsequenzen befürchten zu müssen?
Sie zieht ihn am Nasenring durch die Manage un denkt, dass sie unverwundbar ist: Die beste Vorraussetzung um so etwas zu machen  

Sorry, aber wenn Kinder involviert sind, würde ich auf jeden Fall meiner Sache sicher sein wollen, bevor ich handel.

2 LikesGefällt mir

28. März 2017 um 22:36
In Antwort auf aaeee

 95 % aller Ehefrauen haben noch nie davon gehört. Das geht nur, wenn sie bereits ein technische Grundverständnis aus dem IT-Bereich besitzen und das nötige Misstrauen haben. Dann müsste sie, nur wegen des Verdachts, einen Spezialisten finden und bezahlen, der dies überprüft und auch findet.  Wie sollte sie es also herausfinden, wenn sie momentan glaubt, alles machen zu können ohne Konsequenzen befürchten zu müssen?
Sie zieht ihn am Nasenring durch die Manage un denkt, dass sie unverwundbar ist: Die beste Vorraussetzung um so etwas zu machen  

Sorry, aber wenn Kinder involviert sind, würde ich auf jeden Fall meiner Sache sicher sein wollen, bevor ich handel.

Also wenn sogar ich sowas kenne und weiß das das strafbar ist dann die geht mal davon aus dass das auch andere Frauen wissen und gegebenenfalls gegen euch verwenden würden.

Gefällt mir

28. März 2017 um 22:42
In Antwort auf herbstblume6

Also wenn sogar ich sowas kenne und weiß das das strafbar ist dann die geht mal davon aus dass das auch andere Frauen wissen und gegebenenfalls gegen euch verwenden würden.

Dann gehörst du zu den 5 %

Aber seine Frau offensichtlich nicht. 

Und wen meinst du mit "euch" ? 

Gefällt mir

28. März 2017 um 22:49

Deine Frau ist undiszipliniert. Ihre einzige wirkliche Aufgabe in der Ehe/Beziehung ist die Treue. Das bedeutet dass es ihre Pflicht als dein Partner ist, Gefühlen die diese Ehe/Beziehung gefährden nicht nachzukommen.Diese Aufgabe kann sie in keinster Weise erfüllen.

Demnach ist deine Frau ungeeignet und nutzlos als Partner.
Ich würde das Weite suchen.

Gefällt mir

28. März 2017 um 23:03

Das kann mir herzlich egal sein, da ich so etwas nicht benötige Ich habe mit Flittchen und Lügnerinnen glücklicherweise nichts am Hut. Die werden sofort ausortiert. Naja, außer sie sind wirklich heiß, aber weiter als ins Bett kommen die bei mir nicht 

Und die paar Frauen die jetzt Bescheid wissen, müssen ja auch erst mal einen Mann haben, der so etwas benutzt und jemanden, der es finden kann Und dann gönne ich es ihnen von Herzen.

Gefällt mir

28. März 2017 um 23:05

Und außerdem wissen jetzt auch alle mitlesenden Männder Bescheid, es haben also alle was davon  

Gefällt mir

29. März 2017 um 16:24

Zumindest ist es eine der wichtigsten Aufgaben beider beteiligten in einer Ehe/Beziehung (außer die Abmachungen lauten anders). Und da seine Frau in dieser Hinsicht - Treue, Ehrlichkeit- komplett versagt hat, sollte er sich schnellstens auf eine Trennung vorbereiten. Und so einer würde ich die Kinder definitiv nicht freiwillig überlassen. 

3 LikesGefällt mir

29. März 2017 um 20:03

Das mache ich genau so. Und die Damen der Schöpfung dürfen selbstverständlich meine Kommunikationsmittel nutzen (bin ja ein Gentleman und kenne mich im IT Bereich bestens aus), andersherum nutze ich ihre nur wenn ich keine privaten Daten oder Persönliches eingebe 

Gefällt mir

29. März 2017 um 20:40

Treue ist eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Beziehung und mit Sicherheit in absolut JEDER Beziehung ein wichtiges Thema. Wo die Untreue anfängt wird selbstverständlicherweise unter den Beziehungsteilnehmern ausgemacht und kann dementsprechnend natürlich abweichend zur "Norm" sein. 
Ist aber trotzdem in jeder Beziehung einer der Grundpfeiler, egal wie seltsam die Beziehung auch auf Aussenstehende wirken könnte. 

Lass mich das näher erläutern:
Es geht ja nicht nur um die Untreue selbst, sondern auch um die Folgen. Viele Beziehungen scheitern aufgrund von Vertrauensverlust, welche in den meisten Fällen durch Untreue entstanden ist. Das kann schon bei "Bilder auf Fb/Instagram liken" anfangen und endet irgendwo bei einer Affäre/Doppelleben. Wenn einer der Partner irgendetwas als Untreue empfindet, schwindet das Vertrauen und das belastet die Beziehung auf Dauer.
Dementsprechend: Ja, eine der wichtigsten Aufgaben in einer Beziehung ist Treue. Wenn die nämlich nicht vorhanden ist, bricht alles zusammen.

5 LikesGefällt mir

30. März 2017 um 9:18

Da sagst du was, pacjam!

Gefällt mir

30. März 2017 um 10:09

Und wo genau hab ich geschrieben dass Untreue nur was mit Sex zu tun hat? Du zitierst ja sogar noch die Stelle wo absolut nichts darüber steht.
Da steht dass Untreue durch die Beziehungsteilnehmer definiert wird. Wenn die Partner ausmachen 100% ehrlich zueinander zu sein, dann ist das auch "Untreue" wenn dann einer lügt. Ist doch klar. 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen