Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ehe am Ende? oder wielang geht das noch gut?

Ehe am Ende? oder wielang geht das noch gut?

3. Dezember 2008 um 11:41

hallo erst mal an alle hier....

mir fällt es echt nicht leicht, diese sachen auszusprechen, die bei uns so ablaufen bzw. mich bereits über eine trennung nachdenken lassen - oder eben doch nicht. ich weiß es nicht ob ich diesen schritt gehen soll.....

ich bin das zweite mal verheiratet, aus meiner ersten gewalttätigen ehe hab ich 4 Kinder, durch die damaligen umstände (ich musste monatelang im krankenhausversorgt werden und keiner da war für meine kinder, oma und opa sagten sie sollen mit den kindern nichts zu tun haben) kamen zwei zu pflegeeltern und zwei in ein heim.
die zwei aus dem heim holte ich auch wenns irrsinnig schwer war, wieder heraus und heiratete erneut in der hoffnung nun endlich eine glückliche familie haben zu können für mich und für meine kinder..... ich entschloss mich schweren herzens meine anderen zwei kinder bei den pflegeeltern zu lassen weil es ihnen dort gut geht und gut versorgt sind und für die beiden dort das zu hause ist, ich will sie da nicht rausreissen von ihrem gewohnten umfeld freunden und familie ...
und nun, mein jetziger mann hat keine kinder, will auch keine kinder, wurde von seinen eltern immer unterdrückt, und er konnte sich nie durchsetzten und dann kam ich mit meinen kindern daher, von anfang an abgelehnt von seinen eltern, von ihm am anfang jedoch akzeptiert, allersings hielt er nur selten zu uns wenns streit mit seinen eltern gab.
ich wurde beleidigt was das zeug hielt und das schlimme ist, ringsum die verwandten die eigentlich gar keinen einblick haben mischen sich auch ein und sehen in mir die böse böse schwiegertochhter...
und nun fängt mein mann auch schon damit an das er sachen zu uns sagt wie -wir sollen dahin gehen wo wir hergekommen sind!
oder er verheimlichte seinen eltern und verwandten das ich noch zwei kinder habe, eins meiner kinder hat sich jetzt aber verplappert im ort, die erste reaktion meines mannes als ich ihm gesagt habe, er lässt sich jetzt lieber scheiden bevor er dazu stehen muss warum das geheim gehalten wurde.
solche sachen sagte er nicht das erste mal sondern schon zig mal!
oder er macht mir vorwürfe warum ich so einen trottel (mein erster ehemann) geheiratet habe, und ich sei selbst schuld wenn der dann gewalttätig zu mir war, oder uns in seine heimar verschleppte, denn sowas heiratet man ja gar nicht.

ich weiß nicht wielang ich das noch aushalten soll, auf der anderen seite wenn ich gehe steh ich ohne grundlage da, ich zog zu ihm gab mein leben für ihn auf, meine wohnung meine arbeit alles, weil ich eben hier bei ihm arbeite.
und ohne geld, wie soll ich da eine neue wohnung bezahlen? oder irgendwas?

sehe momentan echt keinen ausweg.....

Mehr lesen

3. Dezember 2008 um 11:58

Jugendamt
Dir kann das Jugendamt weiter helfen wenn Du Unterstützung beim Verlassen brauchst. Du solltest dich da über deine Möglichkeiten informieren.

Tut mir leid für Dich. Der Mann scheint ohnehin schwierig zu sein. Wenn noch deine zwei kinder hinzu kommen, ist da natürlich noch eine zusätzliche belastung für die beziehung und ein weiterer problemherd.
Du hattest eh pech mit dem ersten. dann hast du 4 kinder und bist sicher nicht bei der ersten Wahl Mann gelandet, sondern bei einem der dich eben mit den 4 kindern bzw. dieser vergangenheit akzeptiert.
Manche frau lässt dann mehr durchgehen, weil sie ja froh ist trotz der kinder einen gefunden zu haben der sie akzeptiert. Er will keine kinder mehr. Da ist es oft kein zufall wenn dann männer sich für alleinerziehende frauen entscheiden. denn da müssen sie keinen weiteren kinderwunsch mehr fürchten. also ist es in seinem fall keine große leistung dass er dich akzeptiert hat mit den kindern.

mehr fällt mir dazu nicht ein, außer dass du glücklich über deine Kinder sein solltest, denn die hast du immer für dich. Investiere alles in sie hinein, denn sie werden dir bleiben. lasse es nicht zu dass die nachteile sie erreichen. spätestens dann solltest du die notbremse ziehen.

dass seine familie dich nicht akzeptiert ist verständlich wenn man davon ausgeht dass es wohl südländer sind, die gerne eine ledige kinderlose frau hätten haben wollen, damit er eine familie hätte gründen wollen. Wissen die dass er keine kinder will? denn in anbetracht dieser tatsache sollten sie froh sein dass er überhaupt eine frau abbekommen hat und die klappe halten



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper