Home / Forum / Liebe & Beziehung / Egoistisches Verhalten?

Egoistisches Verhalten?

8. Mai 2014 um 9:21

Hallo meine Lieben,

Ich brauche da mal euren Rat/ eure Hilfe (und versuche mich so kurz wie möglich zu halten).

Mein Freund und ich (beide 26ig) sind nun gut ein Jahr zusammen. Kennen uns durch die Arbeit aber schon gut 3 Jahre. Ich bin hin und weg und über beide Ohren in ihn verliebt nun ja gewe-sen, denn so langsam macht er's mir einfach, ihn nicht mehr mögen zu können. Uuuund zwar

Wir beide sind Sturköpfe und verlangen immer 120% von uns. Er ist dazu sehr Karriere fokussiert. Bei ihm gilt: Karriere zuerst und dann Kollegen/Freundin. Lange habe ich das mitgemacht. Nun mag ich nicht mehr. Wir haben immer wieder streit, da ich eine Herz/Bauchdenkerin bin, er aber ein Kopfdenker. Er konnte mir schon von Anfang der Beziehung Sätze an den Kopf werfen wie: "ja wenn das mit uns nicht klappen würde, dann geht das Leben weiter. Er schaffe alles auch gut allei-ne". Ja klaro, unrecht hat er nicht. Aber als Freundin will ich sowas nicht hören.

Zweites Problem: Er braucht extrem viel Freiheit. Will immer was mit Kollegen machen. Ich bin dann zwar die, die einversüchtig wird und motze, aber gehen lassen tu ich ihn immer. Er muss aber nicht damit rechnen, dass ich ihm am nächsten Tag anlächle, wenn er hagelvoll morgens um 5 Uhr erst zurück kommt.

Drittes Problem: Da er mir (war ein Fehler!) von seinem umfangreichen Sexleben vor uns zu viel erzählt hatte und wir immer mal wieder solch einer Bumskollegin über den Weg laufen im Kino, Me-dia Markt, Shopping, whatever werde ich einversüchtig. Meine Gedanken sind dann am Luftschlös-ser bauen "was wenn er eine solche im Ausgang wieder trifft?" Auch schreibt seine Ex immer wieder mal, dass sie ihn zurück haben will. Mir sagt er, dass diese Frau keine Gefühle mehr erwecke und er ihr nicht mehr schreibt. Jedoch stellte sich das als Lüge heraus. Er hat ihr geschrieben (will gar nicht wissen wie oft). ich fühl mich somit verarscht und unser Sexleben leidet darunter. Auch wegen mir, in der letzten Beziehung wurde ich ganz fies betrogen. Mehrmals. Ich empfinde Sex nicht mehr als Lust und Wollen, sondern eher noch als "Hinheben, dass er ruhe gibt". Nun kommt vor ca. 2 Wochen der Satz aus meinem Freund: "Ja wenn wir weiterhin so wenig Sex miteinander haben, sei es ja nur noch eine Frage der Zeit, bis er mich (quasi) betrügen muss".

HALLO?! Er weiss, dass er mit solchen Reaktionen genau das Gegenteil erreicht bei mir. Ich fühle mich total in eine Ecke gedrängt. Warum sagt er dann bewusst so ein Scheiss??

Nun wollte er mit einem Kollegen und dessen Schwester eine Kollegin im Norden besuchen gehen. Ich war noch niiiie in den Ferien mit ihm. Das habe ich abgelehnt. Ich habe Angst es könnte was passieren und einfach mal gesagt (ohne egoistisch rüber zu kommen): ICH WILL AUCH MAL. Zuerst komm dann endlich mal ich, und dann die anderen.. ging ihm nicht auf. Er sei ja immer ehrlich zu mir gewesen und bla bla bla ich lebe da in einer Traumwelt und bla.

Nun ja, seit dieser Auseinandersetzung (er wird immer sehr schnell wütend, wenn was nicht nach seinem Kopf geht) herrscht Eiszeit.

Nun habe ich erfahren, dass er morgen mit iiiirgendeiner Kollegin, von der ich noch nie was gehört habe, Essen geht. Sie kommt extra von der einen Stadt zu ihm. Und als ich gefragt habe, was er morgen macht: "Gehe mit meinen Pokerkollegen aus". Er lügt schon wieder. Ich habe somit lang-sam kein Vertrauen mehr zu ihm.

Kaum haben wir Streit, löscht er den ganzen gemeinsamen Verlauf aus Facebook und auch mich. Aber seine ... Kolleginnen sind immer noch da (ich habe ihn mal gefragt, ob er die löschen könne, da eine immer wieder mal geschrieben hat und mich die stören, die haben nix mehr in unserer Beziehung zu suchen).

Er ist so kalt, sagt immer ich soll ihn nicht so einengen und seine Freiheiten lassen. Er hilf absolut NULL im Haushalt mit und ist ne faule Sau (sorry.)

Was soll ich nur machen oder was mache ich falsch??? Bitte hilft mir!!!

Mehr lesen

8. Mai 2014 um 12:04

Mhmm...
Mhm... so hart es auch sein mag. Sniff...
Denn ich bin extra zu ihm gezogen und bei der Wohnungswahl hat auch er zum Grösstenteil entschieden... ich wollte es ihm immer gut machen und hab dadurch mich selber vergessen. Langsam habe ich ein solch schlimmes Selbstwertgefühl, dass ich nur noch rumzicke und eifersüchtig bin.

Gefällt mir

8. Mai 2014 um 12:07

LoL
Ups... sorry für den Fehler!

LoL...ich hab noch gar nicht alles aufgezählt, was er noch so drauf hat... z.B. ist er froh, dass ich nicht 10kg weniger auf der Hüfte hab. Sonst müsse er sich noch Sorgen machen, dass ich im Ausgang angesprochen werde. Was er eigentlich als Kompliment sagen wollte, ist total falsch angekommen. er kann ja gleich sagen "Zum Glück bist du so dick, so spricht dich eh keiner an".... pff... meine 68kg auf 1.79m ist wohl mal ganz okeee....

Gefällt mir

8. Mai 2014 um 12:11

Das
Das Problem liegt glaubs darin, dass ich seeeehr viel für ihn aufgegeben habe (Hobbies reduziert, Freunde leider nicht mehr so sehr berücksichtig (glaube mir, bin darüber alles andere als stolz!!!), bin in seine Stadt gezogen, lief ihm hinterher..... und irgendwie lässt mein Stolz oder mein "positives Denken" mich da nicht nachgeben. Obwohl es alles andere als ein "Nachgeben" wäre, sondern einfach nur ein Schlussstrich ziehen und den richtigen Weg einschlagen.... ich kann es dir nicht sagen. Er hat sicherlich auch gute Seiten, sonst würde ich das nicht so lange mitmachen. Aber du hast recht. Die negativen Seiten und mittlerweile seine Grundeinstellung zu mir, passt mir nicht und wird auch in Zukunft nicht das sein, was ich suche.

Momentan gibt er mir das Gefühl, dass ich "einfach dastehen soll, gut auszusehen habe und kein Wort sagen darf. Nur Fresse halten und gut aussehen". grrr....

Gefällt mir

8. Mai 2014 um 12:21

Oder so...
Oder so ja... ich bin immer eine sehr positive Persönlichkeit gewesen. Mittlerweile nicht mehr so. Ich will mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber kann schon sagen, dass seit ich mit ihm zusammen bin, die welt nicht mehr so rosa ist, sondern dass ich eher eine negative Einstellung bekommen hab. Aber ist ja auch kein Wunder, wenn alles nach seiner Nase tanzt und das auf Kosten von mir

Weiss du was ganz schlimm ist. Er sieht es überhaupt nicht ein, dass auch er mal einen Fehler machen kann und gibt mir dann die Schuld, dass ich nicht mal fähig sei, mich zu entschuldigen. aha....

Auch wenn ich ihm sage, dass zu einer Beziehung nicht nur die Ehrlichkeit (was ja seit der zweiten Lüge auch nicht mehr ist) gehört, sondern noch viiiel mehr, will er das nicht begreifen. Er kann mit meiner Schlagfertigkeit nicht umgehen. Hab ihm dann an den Kopf geworfen, dass er doch seine Ex wieder zurücknehmen soll, so ein naives, dummes Weib, dass keine eigene Meinung hat und nach seiner tanzt. uiuiuiuiui....war nicht gut.. haha

Gefällt mir

8. Mai 2014 um 16:12

Und
dazu kommt noch, dass ich ihm schon mehrmals eine Chance gegeben habe. Seine Antwort: eben, heimlich mit einer anderen abmachen.

Ach danke liebe cefeu, meine Augen wurden dadurch wieder etwas geöffnet

Gefällt mir

8. Mai 2014 um 22:48

Das...
Kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall schiebt er mir immer wieder unter die Nase, dass er mich schon längstens verlassen hätte, wenn er hätte wollen. Und dann reagier ich manchmal komisch, weil ich mich mit dieser Aussage eher angegriffen an geschätzt fühle.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen