Home / Forum / Liebe & Beziehung / Egoistischer freund - weiß nicht mehr weiter

Egoistischer freund - weiß nicht mehr weiter

16. Februar 2011 um 8:25

Mein Freund und ich hatten vor längerer Zeit geplant, uns eine gemeinsame Wohnung zu nehmen. Da ich noch daheim wohne, wird es meine erste Wohnung sein und daher ist die Aufregung sehr groß. Mein Freund hat bereits seid ein paar Jahren seine eigene Wohnung.

Wir haben in den letzten Monaten sehr viel über unsere zukünftige Wohnung geredet und auch gemeinsam geträumt. Wir hatten ausgemacht das wir nach unserem Studium (diesen Sommer), auf Wohnungssuche gehen. Ich habe mich schon so sehr auf die gemeinsamen Besichtigungen, Entscheidungen und den Einzug gefreut.

Nun ist es so das er alles alleine macht. Er hat bereits eine Wohnung in Sicht und schaut sich diese auch alleine an. Er hat mich nicht gefragt ob ich mitkommen möchte und ob ich an dem Tag der Besichtigung Zeit habe. Die Wohnung spricht ihn sehr an und wird sich dann (alleine) entscheiden ob diese genommen wird oder nicht. Falls er sich für die Wohnung entscheidet, ziehe ich halt zu ihm. Ich finde sein Verhalten mir gegenüber nicht fair, da er mich in dieser Entscheidungsphase nicht involviert und mit mir nichts bespricht. Immerhin soll es ja unsere erste gemeinsame Wohnung werden.

Weiteres hat er beschlossen den Mietvertrag alleine zu unterschreiben. Er möchte eine Art Absicherung, im Falle einer Trennung, damit es zu keinen Komplikationen und Diskussionen kommt. Auf gut Deutsch: ich werde vor die Tür gesetzt und er behält sich die Wohnung. Im Grunde genommen finde ich diesen Vorschlag nicht schlecht, da ich sowieso aus der Wohnung ausziehen würde falls wir uns trennen (wegen Erinnerungen, etc.).

Ich finde sein Verhalten sehr egoistisch und ich weiß nicht was ich tun soll. Reden hilft nichts und wir hatten einen großen Streit. Er bleibt stur und zieht sein Ding durch.

Mich verletzt es sehr

Mehr lesen

16. Februar 2011 um 8:49

Nun
dein Freund scheint dich nicht als gleichberechtigten Partner zu sehen, sondern wahrscheinlich allenfalls als Gast in "seiner" Wohnung.
Unter diesen Umständen würde ich mir überlegen, ob ich überhaupt mit ihm zusammen ziehen will, wenn ich nichts dazu zu sagen habe bzw. wäre er mein Freund würde ich so nicht mit ihm zusammen ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2011 um 11:02

So nicht
so wuerde ich an Deiner Stelle nicht mit ihm zusammen ziehen. Ihr solltet gemeinsam entscheiden, dass nur einer von beiden im Mietvertrag steht, ihr solltet gemeinsam Wohnungen ansehen und auswaehlen etc.

Es kann ja sein, dass er meint, er wuerde sich um Dich kuemmern, wenn er alle diese Dinge alleine durchfuehrt, doch Du fuehlst Dich nicht umhegt sondern etwas hintergangen. Dass muss er verstehen. Was haelst Du denn davon, wenn Du jetzt auch einfach Wohnungen ansiehst und auswaehlst. Mach ihm jetzt keinen Stress deswegen - bleib cool und locker. Mach Dein Ding und mach ihm deutlich, dass wenn er nicht mit Dir mitkommen moechte, dann muesst Ihr erstmal jeder alleine wohnen. Klar ist es immer ein finanzieller Aufwand, doch im Endeffekt hast Du dann Klarheit, darueber, ob er wirklich schon bereit fuer's Zusammenwohnen ist. Das ist naemlich kein leichtest Stueck.

Ich habe erst zweimal zusammengelebt (sonst immer WG oder allein) und beide Male hatte ich meine Schwierigkeiten damit. Ich war definitiv noch nicht bereit, mit der jeweiligen Beziehung einen gemeinsamen Hausstand zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram