Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Egoismus und Ungerechtigkeit!

Letzte Nachricht: 8. März 2010 um 12:48
K
keysha_12759190
08.03.10 um 8:26

Hallo ihr lieben!

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat bezüglich meines folgenden Problems geben..

Ich bin mit meinem Freund nun seit einem halben Jahr zusammen. Doch ich habe das Gefühl, dass die positiven Seiten und die gemeinsamen Glücksgefühle nach und nach verschwinden.
Ich habe das Gefühl, dass er überhaupt nicht sieht was ich für ihn tue. Ich muss meist erst später aufstehen und bringe ihn deshalb manchmal zur uni. Wenn er aber mal spät dran ist und ich noch ein wenig schlafen möchte akzeptiert er es nicht wenn ich ihn nicht fahren möchte. Er reagiert sehr ungehalten, beschimpft mich manchmal und wirft mir vor, ich würde nicht sehen, was er alles für mich tun würde. Womit er irgendwo recht hat, weil ich erkenne wirklich nicht was er für mich tut. Er erwartet immer, dass er alles bekommt was er will und dass alles so läuft wie er sich es vorstellt. Das überschattet einfach unsere ganze Beziehung, selbst wenn eigentlich alles in Ordnung ist und er liebevoll zu mir ist hab ich diese innerlichen Hassgefühle gegen ihn weil ich mich ausgenutzt und nicht richtig respektiert fühle. Dass reden wohl das beste mittel ist weiss ich, ich habe es schon versucht. Aber immer wenn ich versuche darauf zu sprechen zu kommen, blockt er total ab und versucht nicht mal ansatzweise meinen standpunkt nachzuvollziehen.. Ich weiss einfach nicht mehr was ich machen soll um die beziehung zwischen uns wieder zu kitten.. Ich hoffe sehr, dass ihr mir einen rat geben könnt der mir weiterhilft.. Vielen vielen dank im vorraus, Liebe grüße, Claire

Mehr lesen

K
keysha_12759190
08.03.10 um 8:45

Ja habe ich..
Seine antwort war "Viel.." Im umkehrzug ist er aber nicht bereit mich zu fahren wenn er dafür früher aufstehen muss.. Selbst wenn er es mir am abend vorher versprochen hat.. Sogar am meinem geburtstag hatte er nicht die selbstdisziplin früher aufzustehen und mich zu fahren obwohl er es versprochen hatte..

Gefällt mir

K
keysha_12759190
08.03.10 um 9:04

Wir haben schon schöne momente..
Zum beispiel wenn wir abends im bett liegen, nen film schauen oder kuscheln.. Aber du hast schon recht, mir fallen leider mehr negative als positive sachen ein.. Trotzdem kann ich mich nicht mit dem gedanken anfreunden schluss zu machen.. Was rätst du mir denn?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
O
olwin_12965249
08.03.10 um 12:48

Bequemes Leben
Hallo claire,
man du bietest ihn ja ein super leben an.
Vielleicht solltest du beim nächsten mal fahren zu ihm sagen dass du nicht seine mutti bist und er schon über 10 jahre alt ist um selbständig den weg zur uni zu finden.
Vielleicht ist er es von früher gewohnt dass sich alles um ihn drehte. mache ihm ein vorschlag: jeder führt eine liste was er für den anderen macht........
lg
yvonne

Gefällt mir

Anzeige