Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ego-Depletion

Ego-Depletion

21. Juli 2016 um 22:22

https://de.wikipedia.org/wiki/Ego-Depletion

Das Model der Ego-Depletion besagt im Grunde, dass die menschliche Fähigkeit zur Selbstkontrolle eine endliche Ressource ist.
Selbstkontrolle wird durch Willenskraft ausgeübt und wenn Willenskraft für (zu?) viele andere Zwecke benötigt wird, schwindet die Fähigkeit zu Selbstkontrolle. Ähnlich einem Muskel kann die Willenskraft überlastet, aber auch trainiert werden.

Im Zusammenhang mit Kontrollverlust ist das eine interessante Erkenntnis.
Ist jemand, der es einfach nicht packt ne Diät und Sport langfristig durchzuhalten, nicht etwa ein fauler Sack, sondern schlicht überlastet mit anderen Dingen, die ebenfalls Willenskraft erfordern?

Ist jemand der Axt und Messer schwingend durch ein Zugabteil rennt und Leute schwer verletzt, vielleicht doch nur überfordert gewesen?

Ja, der Vergleich ist drastisch, aber da ist was dran. Denn es wirft die Frage auf, in wie weit können Menschen also Verantwortung tragen für Entscheidungen und gibt es sowas wie den freien Willen überhaupt?

Sind Depressionen also nur sowas wie mentaler Muskelschwund?

Ich bin ja eine Verfechterin, das letztendlich JEDER für seine Gedanken, Entscheidungen und Handlungen immer selbst verantwortlich ist und dass solche Modelle eine scheinbar wissenschaftlich gestützter Freifahrtsschein für allerhand Opfer-Haltungen ist.
Aber was meint ihr?

Mehr lesen

21. Juli 2016 um 22:38

Das mag ja sein...
Allerdings offenbarte sich in dieser Schwachheit und Überfordern einzig der eigene Charakter.

Dass man nicht unbegrenzt leisten kann, ist klar... wie man mit dieser Situation dann aber umgeht, obliegt einem wieder selbst...

Ich glaube kaum, dass jemand, der in sich wahrhaft friedfertig ist, aufeinmal Amok läuft. Hier werden schon lange Aggressionen schlummern.

Der Vorwurf, sich nicht rechtzeitig um seine Baustellen gekümmert zu haben und ggf Hilfe in Anspruch zu nehmen, bliebe in mir bestehen. Denn der Weg bis zum Kontrollverlust ist in der Regel ja schon länger als ein paar Meter.

Gefällt mir

21. Juli 2016 um 22:45

Hmm
ja bei Affekt-Handlungen/Entscheidungen ist das besonders sichtbar. Obwohl man vor Gericht ja trotz Affekt nicht von der Verantwortung/Schuld frei gesprochen wird.

Windige Marktleute aus der Werbung sind bei sowas echt auf Zack. Z.B. Hat n Schokoladenhersteller festgestellt, dass er seine Riegel besser verkauft, wenn er die Regale in Uni-Bibliotheken aufstellt, als im Supermarkt...
Weil die (Willenskraft zur) Selbstkontrolle der Studenten durch erhöhre mentale Aktivitäten eigeschränkt war.

Gefällt mir

21. Juli 2016 um 23:07
In Antwort auf noelpferd

Das mag ja sein...
Allerdings offenbarte sich in dieser Schwachheit und Überfordern einzig der eigene Charakter.

Dass man nicht unbegrenzt leisten kann, ist klar... wie man mit dieser Situation dann aber umgeht, obliegt einem wieder selbst...

Ich glaube kaum, dass jemand, der in sich wahrhaft friedfertig ist, aufeinmal Amok läuft. Hier werden schon lange Aggressionen schlummern.

Der Vorwurf, sich nicht rechtzeitig um seine Baustellen gekümmert zu haben und ggf Hilfe in Anspruch zu nehmen, bliebe in mir bestehen. Denn der Weg bis zum Kontrollverlust ist in der Regel ja schon länger als ein paar Meter.

Ja
Da hast du völlig Recht! Die Hemmschwelle Menschen zu töten ist sehr hoch, da braucht es schon längere Anstrengungen diese zu überwinden. Mitunter von Kind an eingehämmert...

Und grundsätzlich stimmt es. Die Verantwortung sich selbst um seine Baustellen (ggf. mit Hilfe) zu kümmern bleibt, aber was wenn man seine Baustellen nicht erkennt?
Ist dafür nicht zwingend Selbsterkenntnis und ein gewisses Maß an (Selbst)Vertrauen nötig?
Ich denke das hängt auch von der Größe der Baustelle ab... Dennoch denke ich, dass es selbst beim kaputtesten Menschen noch möglich ist sowas wie einen freien Willen zu finden... aber vll. bin ich da auch nur naiv...

Gefällt mir

24. Juli 2016 um 3:46

Liebe dlazaru!
Ich interessiere mich jetzt seit über 30 Jahre für Psychologie und Sexualtherapie. Ich weiß nicht mehr, wie viele Bücher ich darüber gelesen habe. Eine ganze Menge jedenfalls. Na ja, ist ja auch egal.

Aha. Ego-Depletion. Nicht zu verwechseln mit Inflation oder Defloration! Es ist eine THEORIE! Nehmen wir mal an, ein Mensch tötet einen anderen Menschen. Dann hat er dafür seine Gründe, egal, welche. Deshalb muss er aber nicht depressiv sein. Ob dieser Mensch "überfordert" war, entzieht sich meiner Kenntnis. Viele Psychologen sagen ja, dass Computerspiele für das "Ausrasten" von Amok-Läufern u. dgl. verantwortlich sind, was aber schon deshalb nicht stimmen kann, weil sonst jeder Zweite ein Mörder sein müsste. Übrigens wurde das (wiederum von Psychologen), widerlegt.

Der Amokläufer stößt jeden nieder, der ihm in den Weg kommt. Der Grund für das Versagen aller "Hemmungen" und jeder vernünftigen Regung lässt sich nicht ohne weiteres erkennen. Er ist dem Amok-Läufer selbst nach dem Abklingen seiner Verwirrung nicht verständlich. Hierbei handelt es sich wohl um den Ausbruch seit langem aufgestauter Aggressionen, die sich nicht mehr bewältigen ließen, was aber nicht zwingend heißen muss, dass der Amok-Läufer geistesgestört ist. Aus Wut entsteht Hass, dem der Amok-Läufer freien Lauf lässt. Er hat also die Kontrolle über sich selbst verloren. Er kann seine Willenskraft deshalb nicht trainieren, weil er, im Laufe der Zeit (seit langer Zeit), von dem Gedanken besessen ist, Andere zu töten. Befragt man die Nachbarn, hört man meist: "Und war so ein netter Kerl, hilfsbereit und sehr anständig." Was ich damit sagen möchte, ist, dass man in keinem Menschen hineinschauen kann. Ich habe mal in einem schlauen Buch gelesen, dass selbst schon der Gedanke an Mord ein Mord ist. Mag sein, dass das (vielleicht), stimmt, dann wäre aber ich auch ein Mörder, weil ich Thriller schreibe, in denen das Töten keine Ende mehr nimmt. Wie gesagt: Das Modell der Ego-Depletion scheint mir nicht ganz falsch zu sein. Zufrieden? Da wäre ich aber froh.


Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich habe angst vor meinen ex-freund
Von: kuschelmausi8
neu
24. Juli 2016 um 0:51
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen