Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eben kam das aus ! Bin am Boden zerstört, bin fassungslos.

Eben kam das aus ! Bin am Boden zerstört, bin fassungslos.

29. August 2008 um 17:53

Hallo,

ich lebe von meiner Frau (nicht verheiratet und keine Kinder) aus wirtschaftlichen Gründen getrennt.
In Deutschland konnte ich leider keine Arbeit mehr finden.

Als ich noch Zuhause in Deutschland gelebt habe, habe ich mich in der Beziehung sehr Einsam gefühlt ...


Nun reihe ich mich gnadenlos ein, in die Reihe der Männer, die dieses Klischee Untreue ebenfalls erfüllen, wenn auch nicht ganz. Egal.

Vor ca. 2 Monaten habe ich eine sehr nette, leider verheiratete Frau kennengelernt. Ich nahm all meinen Mut zusammen und sprach sie an. Ob sie nicht mal Lust und auch Zeit hätte mit mir Auszugehen. Damals wusste ich leider noch nicht, dass sie verh. ist und Kinder hat.
Nach nicht allzu langer Zeit stellte sich alles ein, was man als "Verliebt" bezeichnen kann.
Wir kamen uns immer näher. Küssten und streichelten uns leidenschaftlich. Und waren im siebten Himmel.

Dann erfuhr ich immer mehr von ihrer derzeitigen Lebens - Situation. Gewalt in der Ehe, Sexzwang und und und. Auch hatte sie schon eine Trennung hinter sich. Sie ging aber zu ihrem Mann zurück wegen ihrer Kinder.

Ich war wie vor den Kopf geschlagen. Schlichtweg geschockt. Mir fehlten die Worte.

Da ist man total verknallt und dann das.

Heute ja gerade eben, nach ja, ca. 2 Monaten kam das "Aus".

Sie sagte mir, sie wolle mich nicht mehr treffen. Sie sehe darin keinen Sinn. Wozu? Sie hätte ihre Familie.
Ich wäre auch nichts besonderes.

Sie wolle mich als sehr guten Freund aber weiterhin haben.
Ich war völlig Fassungslos. Wusste nicht zu antworten.

Plötzlich waren alle Männer für sie gleich, ich auch, ich wäre auch wie ihr Mann.
Würde sie nicht verstehen.

So perplex wie ich war, habe ich sie noch nach Hause gefahren. Ich sah ihr an, dass es ihr nicht leicht gefallen war.

Verstehen kann ich es bis jetzt nicht.

Kann das einer hier verstehen ?

Wie soll ich mich jetzt verhalten. Mein Gefühlszustand ist völlig durcheinander.
Die Schmerzen die ich jetzt empfinde muss ich ja wohl nicht erklären.

Das soll jetzt alles vorbei sein ?

Eine Freundschaft kann ich mir nicht vorstellen.

Was soll ich jetzt machen ? Sie vergessen. Die Gefühle für sie verkneifen ?

Was ?

Danke für Eure Beiträge

Gruss

Jens

Mehr lesen

29. August 2008 um 18:06

Hallo Jens,
Für mich hört sich das sehr nach Angst an.
Die Frau hat Angst vor ihrem Mann.
Sie hat einfach nur blanke Angst vor dem was passieren wird, wenn er von eurem treffen erfahren würde.

Nachdem was Du schilderst wohl auch absolut verständlich.

Mein Tipp: Versuch nochmal Kontakt zu ihr zu bekommen. Aber extrem unauffällig. NICHT anrufen oder so. Versuch sie zufällig zu treffen, beim einkaufen oder sowas.
Und biete ihr Deine Hilfe an.
Sprich es ruhig direkt an, dass du denkst, dass sie Angst vor ihrem mann hat, Du ihr aber bedingungslos da raus helfen willst ( als FREUND ) !!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 22:56

Habe ich etwas überlesen?
Oder hast Du die Reihenfolge durcheinander gebracht? Wäre es nicht erst einmal an der Reihe, Deine Frau zu Hause zu informieren, dass Du Dich von ihr trennen möchtest? Für mich klingt das so, als sitze sie (aus wirtschaftlichen Gründen) zu Hause und wartet auf Dich, während Du mit einer anderen Frau fremdgehst?!

Dass Du Dich in Deiner alten Beziehung einsam gefühlt hast, ist wieder typisch Mann. Sorry, ich will nicht verallgemeinern, aber es ist ein Verhaltensmuster, was mir leider in letzter Zeit sehr häufig unterkommt.
Der Mann fühlt sich nicht geliebt. Anstatt das Problem mal auf den Tisch zu knallen wird lieber geschwiegen, der Weg des geringsten Widerstandes gegangen, dann lieber fremdgegangen, als mal ordentliche Beziehungsarbeit in der vorhandenen Partnerschaft zu leisten.

Und was Deine Neue angeht - wenn Sie Dich wirklich lieben würde und das Problem ihr Mann wäre, hätte sie Dich eingeweiht um Dir nicht wehzutun. Aber ihre Aussage, dass Du sie auch nicht verstehst, würde zu Deiner typisch männlichen Art der Verdrängung passen.

Rede mit ihr und verlange, dass sie Dir genau sagt, was sie damit meint.

Oh Mann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest