Home / Forum / Liebe & Beziehung / Eat Pray Love - Alles oder nichts...

Eat Pray Love - Alles oder nichts...

18. Februar 2016 um 12:55

Hallo zusammen....
ich habe mich noch nie zu einem solchen Forum angemeldet, aber ich würde einfach gerne wissen was Menschen denken die mich nicht kennen und ob jemand vielleicht schon was ähnliches erlebt hat.
Also... wo fange ich an...
Ich bin 28, seit knapp 2 Jahre verheiratet, seit 10 Jahren in einer Beziehung (Jugendliebe), habe nen guten Job und Haus mit Garten.
Mein Mann und ich sind sehr unterschiedlich, gemeinsame Hobbys gibt es eigentlich nicht und dennoch ist/war es halt Liebe.
Ich war nie alleine, zu Hause raus, dann mit meinem Mann zusammen gezogen.
Ich muss dazu sagen, als ich damals meinen Beruf gelernt habe (Hotelwesen), war das immer mit dem Hintergrund danach nach Italien zu gehen. Ich liebe dieses Land einfach, die Mentalität, die Leute, die Sprache, alles halt (meine Mama ist auch halb Italienerin)... naja und dann hab ich mich aber für meinen Mann entschieden... zum einen aus Liebe und zum anderen auch sicher etwas schiss.
Dann vor ca.4 Jahren stand ich ma wieder da und dachte man wieso hab ich das nicht gemacht?... aber auch da... dachte ich ach is nur ne Phase....
Ab da war ich immer beschäftigt, mein Mann hat mich gefragt ob ich ihn heiraten will und ich hab ja gesagt. Ab da war beschäftigt mit der Hochzeitsplanung... nach der Hochzeit gab es sogar ein paar Tage an denen ich total melancholisch war und dachte: das wars jetzt?....
Relativ schnell haben wir dann aber angefangen unser neues Eigenheim zu renovieren... ich bin immer der Antrieb in dieser Beziehung... ohne mich läuft nix von alleine...
nichts desto trotz... wenn ich ohne meinen Mann weg fahre vermisse ich ihn (vermisse ich ihn oder das jemand da ist?)... Tja und dann kam das Wochenende vor 2 Wochen.
ich und eine Freundin hatten uns ein Wochenende in Venedig gebucht.... schon als ich ankam war es wie ein Gefühl von zu Hause... ich stand auf einem der Wasserboote und war einfach Glücklich (weis nich wie ich es beschreiben soll).... naja dann waren wa abends los (bin öfter mit meinen Mädels alleine weg, also nichts außergewöhnliches). Haben viele Leute kennen gelernt und es hat mir unheimlich Spaß gemacht, bin richtig aufgeblüht. Dann haben wir ein paar einheimische kennen gelernt und sind mit denen in Club.
Mit einen von Ihnen habe ich mich sehr gut verstanden (gut aber im Sinne von wir konnten uns einfach gut unterhalten, haben gelacht etc.)... naja getanzt haben wa natürlich auch und die Italiener tanzen wie sie leben
Irgendwann hat er versucht mich zu küssen und ich habe abgeblockt (bin ja verheiratet), aber irgendwann hat es mich gepackt und es sich so gut angefühlt. War quasi wie ein Rausch, stand neben mir, nie hat sich was besser angefühlt (die kombo aus aus allem).
Mehr ist nicht gelaufen, habe mich allerdings am nächsten Tag noch einmal mit ihm getroffen, sind einfach spazieren gegangen und haben zusammen gegessen und uns unterhalten. Und das war einfach so schön.
Als der Rückflug ging war ich so traurig (nie was vergleichbares erlebt)... dachte is ne Phase ... das vergeht... und nu sitz ich hier.
Ich bin nicht verliebt in den anderen, dass kann ich ausschließen, aber ich bin verliebt in sein Leben...
und jetzt mit 28 stehe ich an dem Punkt den Reset-Knopf zu drücken .
Habe wieder mit iatlienisch angefangen und überlege ein Jahr ins Ausland zu gehen....
Bin jetzt eine Woche zu Hause um mich zu sortieren, da ich auf Arbeit auch total neben mir stehe...
Kann zu Zeit die Nähe meines Mannes auch nicht wirklich zu lassen... habe mit ihm gesprochen .. auch was mir fehlt... jemand mit dem ich Leidenschaften teilen kann etc. der das Leben so liebt wie ich...
in einem Moment denk ich... ok ich geh.... aber ich hab auch so angst ...
ich könnte nicht sagen das mir das nicht wieder passiert... und ich habe Angst in einem Jahr wieder an dem Punkt zu stehen....

Mehr lesen

18. Februar 2016 um 13:43

Längst entschieden?
Alle denen ich das erzähle und wie ich es erzähle sagen das ich mich schon lägst entschieden habe... warum fällt es mir dann nur so schwer... wenn er vor mir steht könnt ich heulen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2016 um 13:59

Man kann nichts bereuen was man getan hat man kann nur bereuen was man NICHT getan hat
Ja das stimmt natürlich...
dachte zwischendurch auch vielleicht verrenne ich mich da in irgendwas... man kann Dinge ja auch zu Tode analysieren
aber selbst wenn sowas kommt ja nicht von ungefähr... und etwas vergleichbares habe ich auch noch nie gefühlt.... wahrscheinlich muss ich mich meiner Angst stellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund gesucht (freiburg)
Von: madhur_12465400
neu
18. Februar 2016 um 13:01
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen