Home / Forum / Liebe & Beziehung / Durcheinander.

Durcheinander.

20. März 2016 um 20:25 Letzte Antwort: 29. März 2016 um 21:51

Guten Abend zusammen,

Ich bin seit 16 Jahren mit meiner Frau zusammen, davon 14 Jahre verheiratet. Wir haben drei Kinder, Haus, Hunde, Firmen. Alles was man sich vorstellt, haben wir uns gemeinsam aufgebaut.
Nach der Geburt unseres dritten Kindes hat sich viel in unserem sexualleben verändert. Es gibt keine nähe, Zärtlichkeiten etc. mehr. Ab und zu mal etwas kuscheln.
Da für mich auch dieser Bereich eine sehr große Rolle spielt, habe ich sämtliche Versuchungen unternommen. Erfolglos.
Letztes Jahr hatten wir ein Gespräch. Seitdem schlafen wir in getrennten Betten, jeder macht sein Ding aber wir funktionieren gut als Team für die Kinder.

Es kam wie es kommen musste. Ich habe eine Frau kennengelernt. Wir sind auf einer Wellenlänge, es ist als ob sie mein absoluter Gegenpart ist. In sehr vielen Bereichen finde ich mich in ihr.

Meine Frau weiß davon nichts, ich habe Angst davor wie sie reagiert wenn ich jemanden neues habe.
Meine neue Freundin wusste dass wir in einem Haus wohnen wegen der Kinder.
Allerdings leidet sie sehr darunter, dass ich sie verheimliche. Auch für mich ist das keine schöne Situation.
Ich möchte sie halten, wenigstens bis die Kinder ihr Leben leben. Aber sie vertraut mir nicht. Sie glaubt, dass ich sie sowieso fallen lasse und es nochmal mit meiner Frau probieren werde. Ja meine Frau ist wichtig, sie ist die Mutter meiner Kinder. Eine Trennung würde mir sehr schwer fallen.
Wenn ich mit der Familie im Urlaub bin, kriegt meine neue Freundin jedesmal die Krise weil sie sich als geliebte fühlt, weil sie das nicht sein möchte.
All meine Versuche ihr zu zeigen wie wichtig sie für mich ist, dass ich sie liebe, landen in solchen Momenten im Nirvana und enden in einem Riesen Streit. Das belastet unsere neue frische Beziehung.

Ich komme aber derzeit nicht aus meiner Situation heraus.

Erging es jemanden schon mal ähnlich? Wie habt ihr all das gelöst oder gemeistert?

Gruß
Thomas

Mehr lesen

21. März 2016 um 18:12

Sei doch ehrlich mit sich selbst!
Faß endlich einen richtigen männlichen Entschluss und hör auf, den Frauen blauen Dunst vorzumachen. Angst vor der Zukunft ohne Ehefrau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2016 um 14:25

Hi Thomas....
.....

einen unqualifizierten Beitrag hast du ja bereits erhalten...einen weiteren möchte ich dir ersparen

Bis vor 6 Monaten war ich auch der Meinung das Fremdgänger schlechte Menschen sind, dass es doch total easy ist, sich einfach zu trennen, wenn man doch jemand anderen kennengelernt hat usw. usw. Nun ich wurde eines besseren belehrt.

Ich kann das alles nachvollziehen was du hier schreibst, ich wäre auch dankbar mir könnte jemand eine Lösung präsentieren oder für mich eine Entscheidung treffen...geht aber leider nicht.

Wie lange läuft das denn schon zwischen dir und der anderen Frau? Liebst du Sie zu 100%? Bedingungslos? Wie oft seht ihr euch in der Woche? Vermisst du Sie wenn du sie nicht in deiner Nähe ist?

Ja ich dachte auch, dass dieses Thema eher ein "Frauen-Problem ist" wg. finanzieller Abhängigkeit von einem Mann usw.....Du wirst aber sich nicht finanziell abhängig von deiner Frau sein oder?

Du hast sicherlich genauso wie ich schon alles Szenarien in deinem Kopf durchgespielt....was auf dich und deine Familie und auch auf die andere Frau zukommen mag, wenn du dich von deiner Ehefrau trennst. Es bringt einen rießigen Stein ins rollen und man weiß das die nächsten Monate sehr hart werden für alle Beteiligten....das ist wohl einer DER Gründe, warum man den letzten Schritt nicht wagt oder?

Welche Gründe gibt es denn für dich, warum du sagst, dass du aus deiner Situation momentan nicht raus kommst?
Das Haus? Schulden? Die Kinder? Angst einen Fehler zu machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2016 um 13:35

Durcheinander
Also ich kan dir da nur sagen da du mit deiner Frau ja Gesprochen hast und ihr nicht mehr zu samen schlaft soltest du mit der anderen jest intensifer sex haben das sie es ja ferursacht hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2016 um 11:11

Hallo Thomas,

ich bin eine Frau und habe auch drei Kinder. Zwei Jahre lang hatte ich auch eine Affaire mit einem anderen Mann, wobei das Wort Affaire so einen negativen Touch hat. Für mich war und ist der andere Mann die Liebe meines Lebens. Er fehlt mir unglaublich. Trotzdem haben wir uns beide irgendwann für unsere Familien entschieden. Es ist eben so, die Kinder sind wichtig, es hängt an einer Trennung sehr viel. Wir haben uns nicht getraut diesen Schritt zu gehen.
Diese Beendung der "Affaire" ist jetzt fast zwei Jahre her und ich bereue, dass wir uns so entschieden haben.
Natürlich kann ich mich nicht beklagen, unser Haus..., den Kindern geht es gut....., finanziell reicht es auch.....
Aber!! Ich......
Na ja.
Ich kann dir nichts raten in deiner Situation. Ich kann dir nur sagen, du bist nicht allein mit deinen Problemen. Vielleicht ist das ein kleiner Trost für dich.
Viele Grüße und Frohe Ostern!
Mischky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2016 um 12:12
In Antwort auf violetrays5

Sei doch ehrlich mit sich selbst!
Faß endlich einen richtigen männlichen Entschluss und hör auf, den Frauen blauen Dunst vorzumachen. Angst vor der Zukunft ohne Ehefrau?

Entscheidung
Lieber Thomas,

ich kann Dich sehr gut verstehen und stecke in einem ähnlichen Dilemma. Du wirst Dich entscheiden müssen, aber nicht weil jemand Druck ausübt, sondern weil Du es willst. Deine Kinder und Deine Frau möchten sicher nicht, dass Du Dich aufopferst und damit unglücklich bist. Sie spüren das und als Vater kannst Du Dich ohnehin weiter kümmern.

Ich denke es ist wichtig die Entscheidungen zu trennen. Die Entscheidung bezüglich Deiner Ehe und die Entscheidung bezüglich Deiner neuen Partnerin. Wenn Du Dich wirklich trennen willst, wäre es vl gut, wenn Du Deine Freundin um eine Auszeit bittest, damit Du den Kopf frei hast und in Ruhe alles regeln kannst.
Alles Gute

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2016 um 13:58

Durcheinander
also mann mus hier klar sagen auch hir Giebt es sogenante studirte die wie Alle anderen auch Nur Mist erzälen und das auch noch Klauben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. März 2016 um 21:51

Schwierig
Hallo Thomas
Ich bin zwar eine Frau, doch gerne würde ich mich zu deiner Mail äußern.
Ich kenne dich nicht und auch deine beiden Frauen nicht.
Keine einfache Situation ,die du da schilderst,doch solltest du schnell eine Entscheidung treffen.
Ich finde es deiner Frau gegenüber nicht fair, zweigleisig zu fahren. Allerdings verstehe ich dich auch, da man ja nicht von heute auf morgen alles wegschmeißen will ,was man zusammen aufgebaut hat.( Also Probe auf Example)
Du solltest dein Herz fragen,ob du deine Frau noch liebst ...wenn es keine Liebe mehr ist..... Sei ehrlich und finde zusammen mit ihr einen anderen Weg.
Allerdings, so wie du deine neue Freundin schilderst,scheint sie wenig Verständnis für deine Situation zu haben und sie kommt mir auch ziemlich besitzergreifend vor. Du solltest dir diese Sache nochmal ganz genau überlegen !! Ob du auf Dauer glücklich wirst mit ihr...ist mehr als fraglich.
Sollte ich etwas verletzendes geschrieben haben , bitte nicht zu persönlich nehmen.
lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook