Home / Forum / Liebe & Beziehung / Durch Eltern Leben versaut / Liebe

Durch Eltern Leben versaut / Liebe

26. Juli 2007 um 21:42 Letzte Antwort: 27. Juli 2007 um 12:24

Meine Eltern haben sich nie um mich gekümmert- und ich war immer auf mich gestellt.

Nun stehe ich da, habe zwar Abi aber irgendwie nichts gelernt - mir fehlen soviele Kompetenzen!

Ungerecht- Ich bin traurig, dass ich nichts perfekt kann.

Wie soll ich mir etwas bei bringen?

Mehr lesen

27. Juli 2007 um 11:32

Sei stolz auf Dich!
Hallo Bondgirl,

ich kenne dass, wenn Eltern sich nicht für einen interessieren, ich stehe seit ich 16 bin auf eigenen Füßen. Dass Du ohne elterliche Unterstützung Dein Abi gemacht hast - hej, das ist super! Da kannst Du echt stolz drauf sein! Wieviele andere hätten zu Drogen oder Alkohol gegriffen, Schule geschwänzt, alles als sinnlos betrachtet, wären vielleicht sogar kriminell geworden...

Bei mir war es ähnlich. Seit ich 16 war, lebe ich allein, musste während der Oberstufe immer extrem viel arbeiten nebenbei, um überhaupt Geld für meine Wohnung und den Lebensunterhalt zu verdienen. Und es ging trotzdem voran, auch ohne die Unterstützung der Eltern. Ich habe studiert, einen guten Abschluss gemacht, der Jobeinstieg hat durch Praktika und Nebenjobs prima funktioniert. Mittlerweile stehe ich seit 5 Jahren im Berufslebnen (bin jetzt schon 31), bin selber glücklich verheiratet. Es kann also gut für Dich laufen, auch ohne Eltern, wenn Du Dein Leben in die Hand nimmst.

Trotzdem ist nicht alles bei mir easy gewesen, im Gegenteil, es gab noch einige schlimme erlebnisse als junge Erwachsene, auch da war ich auf mich allein gestellt. Ohne Eltern oder ihre Liebe aufzuwachsen schlägt eine große Wunde. Das tut mir noch heute weh, weil ich es bzw. ihr Verhalten mir gegenüber einfach nicht verstehen kann.

Vielleicht geht es Dir ähnlich? Vielleicht bist Du nicht traurig, weil Du laut Deiner Aussage "nichts perfekt kannst", sondern weil Dir das Gefühl fehlt "Du bist liebenswert, so wie Du bist".

Sicher ist es ungerecht, dass einige eine tolle familie haben, andere aber nicht. Ob es ungerecht ist, dass andere manche Sachen besser können als Du - ich weiß es nicht. Es gibt ja auch Sachen, die Du besser kannst als andere: Nicht aufgeben zum Beispiel. Ohne Unterstützung der Eltern/Familie Ziele erreichen, wie das Abi. Überleben.

Ich glaube es geht gar nicht um die Frage oder um den Wunsch, perfekt zu sein, sondern um die große Wegekreuzung, an der Du nach dem Abi jetzt stehst. Wie geht es für Dich weiter, was willst Du wirklich? Eine Ausbildung? Erstmal studieren? Ein freiwilliges ökologisches Jahr auf einem Biobauernhof? Ein halbes Jahr Work & Travel rund um die Welt? Als Au Pair nach Frankreich gehen? Oder ertsmal ein Jahr Praktika un Jobben, um rauszufinden, worauf Du wirklich Lust hast?

Dir steht alles offen. Klug bist Du ja - sonst hättest Du Dein Abi nicht geschafft. Du kannst alles lernen. Deine Eltern haben auch nicht Dein Leben versaut, vielleicht haben sie Deine Kindheit bzw. Deinen Start ins Leben versaut, aber sicher nicht Dein ganzes Leben. Diese Macht solltest Du ihnen nicht zugestehen. Es ist Dein Leben! Dein erwachsenes Leben kannst Du so gestalten, wie Du es willst. Du bist nicht mehr von ihnen abhängig, kannst alleine stehen. Du kannst ein Mensch sein oder werden, wie sie ihn Dir nie vorgelebt haben.

Bestimmt kennst Du auch ein paar nette Leute, mit denen Du reden kannst, oder? Vielleicht eine Freundin, ein Nachbar, oder ein Lehrer Deines Vertrauens? Gibt es da jemanden? Fall nicht oder wenn Du es einfach gern möchtest: Du kannst mir auch gern eine PN schicken.

Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft. Du hast soviele Chancen und schon soviel geschafft. Es geht immer weiter. Du stellst selbst die Weichen. Es sind Deine Entscheidungen, es ist Dein Leben. Ich habe eine Postkarte, auf der steht, was Leben alles bedeuten kann. Der letzte Satz lautet: "Leben ist Glück, mach es". Das wünsche ich Dir.

Alles Liebe wünscht
Arwenlee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 11:45

Such Dir Freunde von denen Du etwas lernen kannst, Kind.
Du wirst nie etwas perfekt können, denn das ist nur wenigen Menschen vorbehalten, mir z.B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 11:54
In Antwort auf sana'_12839191

Sei stolz auf Dich!
Hallo Bondgirl,

ich kenne dass, wenn Eltern sich nicht für einen interessieren, ich stehe seit ich 16 bin auf eigenen Füßen. Dass Du ohne elterliche Unterstützung Dein Abi gemacht hast - hej, das ist super! Da kannst Du echt stolz drauf sein! Wieviele andere hätten zu Drogen oder Alkohol gegriffen, Schule geschwänzt, alles als sinnlos betrachtet, wären vielleicht sogar kriminell geworden...

Bei mir war es ähnlich. Seit ich 16 war, lebe ich allein, musste während der Oberstufe immer extrem viel arbeiten nebenbei, um überhaupt Geld für meine Wohnung und den Lebensunterhalt zu verdienen. Und es ging trotzdem voran, auch ohne die Unterstützung der Eltern. Ich habe studiert, einen guten Abschluss gemacht, der Jobeinstieg hat durch Praktika und Nebenjobs prima funktioniert. Mittlerweile stehe ich seit 5 Jahren im Berufslebnen (bin jetzt schon 31), bin selber glücklich verheiratet. Es kann also gut für Dich laufen, auch ohne Eltern, wenn Du Dein Leben in die Hand nimmst.

Trotzdem ist nicht alles bei mir easy gewesen, im Gegenteil, es gab noch einige schlimme erlebnisse als junge Erwachsene, auch da war ich auf mich allein gestellt. Ohne Eltern oder ihre Liebe aufzuwachsen schlägt eine große Wunde. Das tut mir noch heute weh, weil ich es bzw. ihr Verhalten mir gegenüber einfach nicht verstehen kann.

Vielleicht geht es Dir ähnlich? Vielleicht bist Du nicht traurig, weil Du laut Deiner Aussage "nichts perfekt kannst", sondern weil Dir das Gefühl fehlt "Du bist liebenswert, so wie Du bist".

Sicher ist es ungerecht, dass einige eine tolle familie haben, andere aber nicht. Ob es ungerecht ist, dass andere manche Sachen besser können als Du - ich weiß es nicht. Es gibt ja auch Sachen, die Du besser kannst als andere: Nicht aufgeben zum Beispiel. Ohne Unterstützung der Eltern/Familie Ziele erreichen, wie das Abi. Überleben.

Ich glaube es geht gar nicht um die Frage oder um den Wunsch, perfekt zu sein, sondern um die große Wegekreuzung, an der Du nach dem Abi jetzt stehst. Wie geht es für Dich weiter, was willst Du wirklich? Eine Ausbildung? Erstmal studieren? Ein freiwilliges ökologisches Jahr auf einem Biobauernhof? Ein halbes Jahr Work & Travel rund um die Welt? Als Au Pair nach Frankreich gehen? Oder ertsmal ein Jahr Praktika un Jobben, um rauszufinden, worauf Du wirklich Lust hast?

Dir steht alles offen. Klug bist Du ja - sonst hättest Du Dein Abi nicht geschafft. Du kannst alles lernen. Deine Eltern haben auch nicht Dein Leben versaut, vielleicht haben sie Deine Kindheit bzw. Deinen Start ins Leben versaut, aber sicher nicht Dein ganzes Leben. Diese Macht solltest Du ihnen nicht zugestehen. Es ist Dein Leben! Dein erwachsenes Leben kannst Du so gestalten, wie Du es willst. Du bist nicht mehr von ihnen abhängig, kannst alleine stehen. Du kannst ein Mensch sein oder werden, wie sie ihn Dir nie vorgelebt haben.

Bestimmt kennst Du auch ein paar nette Leute, mit denen Du reden kannst, oder? Vielleicht eine Freundin, ein Nachbar, oder ein Lehrer Deines Vertrauens? Gibt es da jemanden? Fall nicht oder wenn Du es einfach gern möchtest: Du kannst mir auch gern eine PN schicken.

Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft. Du hast soviele Chancen und schon soviel geschafft. Es geht immer weiter. Du stellst selbst die Weichen. Es sind Deine Entscheidungen, es ist Dein Leben. Ich habe eine Postkarte, auf der steht, was Leben alles bedeuten kann. Der letzte Satz lautet: "Leben ist Glück, mach es". Das wünsche ich Dir.

Alles Liebe wünscht
Arwenlee

Das hast Du schön geschrieben
und ich finde auch ermutigend und stärkend.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 12:04

Hallo 007bondgirl,
naja, so als Baby müssen sie sich ja um dich gekümmert haben, sonst würdest du nicht mehr leben. Dass sie dich sehr vernachlässigt haben ist schon möglich.

Bin selbst mit 15 raus aus dem was sich da Familie nannte sowieso ohne Vater aufgewachsen und ohne Familie kam ich wesentlich besser zurecht. Habe eine Ausbildung gemacht, später Abi nachgemacht und schließe in ca. 1/2 Jahr mein Studium ab.
Meinem Freund ergings ähnlich.

Was meinst du denn, welche Kompetenzen dir fehlen?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2007 um 12:24
In Antwort auf akeno_12890379

Das hast Du schön geschrieben
und ich finde auch ermutigend und stärkend.

jaja

Danke
Hallo jaja,

danke Dir für das nette Feedback, das freut mich - es geht also noch, trotz längerer gofeminin-Abstinenz Ermutigend und stärkend - es würde mich freuen, wenn es genauso bei Bondgirl ankommen würde, denn so war es gemeint. So verstehe ich auch dieses Forum hier, was ja manchmal leider untergeht wenn man sich manche Treads anschaut...

Auch Kritik kann man sauber verpacken, denke ich.

Da ich selber hier manch gute Anregung und Unterstützung bekommen habe, gebe ich auch gern was zurück. Du bist ja auch immer aktiv

Liebe Grüße
Arwenlee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club