Home / Forum / Liebe & Beziehung / Durch ein Job mein Ex zurück bekommen?

Durch ein Job mein Ex zurück bekommen?

31. Dezember 2017 um 13:38

Hallo,

nachdem ich nun 1 Monat zeit hatte über mich, meinen Fehler und über die Beziehung nachzudenken, möchte ich mein Ex zurück.

Er:
- ehrlich
- liebevoll
- humorvoll
- hat einen Job (mehr oder weniger zufrieden)
- benötigt viel Freiraum
- Katzenmensch
- mit mir alleine sehr kuschelbedürftig unter seinen Freunden "der King"
- feiert gerne und tanzt
- hat sehr viele Freunde
- spiel Fußball/Fußballfan
- liebt gute Filme und kann kochen
- möchte später aufs Land mit Familie (hatte auch schon sehr oft gesagt dass er es mit mir vorstellen kann)

Mag an mir, dass ich:
- ehrlich bin
- er mir vertrauen kann
- mein Aussehen
- mein Humor (ihn zum lachen bringen kann)
- das ich locker und selbst manchmal chaotisch bin (es stört mich nicht wenn er mal nicht abgewaschen hat oder seine dreckigen Klamotten irgendwo rum liegen)
- das ich auch Katzen liebe
- wenn ich glücklich bin/lache
- meine Kreativität
- dass wir den selben Filmgeschmack und Musikgeschmack haben
- das ich selbst gerne koche
- das wir eine ähnliche Vorstellung von Zukunft haben....usw.

Über mich:
bin 30 Jahre jung, mit Männern die es ernst meinen eher wenig erfahren, sprich hatte bisher mehr Männer denen treue nicht wichtig war und es auch unterschiedliche Zukunftansichten gab. Bin Grafikerin und suche seitdem ich ihn kenne nach einer Festanstellung. War 4 Monate mit ihm zusammen, kannte ihn aber mehr oder weniger 4 Jahre flüchtig, da wir ein kleinen Freundeskreis zusammen haben. Eigentlich wollte ich Single bleiben, weil es mir wichtig war erst ein Job zu finden und dann erst nen Mann (ggf. in einer anderen Stadt) kennenzulernen. Als wir aber zusammen auf einen Fest waren und außer wir beide nur Pärchen um uns herum waren, hat man sich intensiver unterhalten. Davor waren wir meist nur feiern und haben kaum miteinandere geredet. Er wusste von Anfang an das ich arbeitssuchend war und worauf er sich einlässt.

Er war sehr überrascht als ich ihn damals bei Facebook anschrieb und fragte ob er gut nach Hause gekommen war, ein Tag später fragte er mich schon nach einem Date. Als wir uns dann getroffen haben, kam von ihm das er es garnicht glauben konnte dass ich Single bin und war sehr verwundert dass ich ihn angeschieben habe. Er schrieb dass er sich sehr freut mich wieder zu sehen und so begann dann unsere Beziehung.

Nach 1-2 Monaten war er noch sehr verliebt, er hat alles gemacht für mich, wenn ich meinte ihm würde ein Bart stehen, hat er ihn extra für mich wachsen gelassen und auch andere kleine Dinge.

Ab den 3. Monat fing es an, dass er versucht hat mein Job-Problem zu erkunden, hat versucht Lösungen zu finden und gesagt was ich machen kann damit ich schneller ein Job finde...leider hab ich es nicht so ernst genommen, da ich sehr schlecht Hilfe annehmen kann und stur bin. Manchmal wollte ich einfach nur über Probleme reden ohne das er diese gleich zerflückt (war aber wohl nicht so).

Wenn ich neue Freunde von ihm kennengelernt habe, hat er sich liebevoll um mich gekümmert, da ich bei mehreren neuen Leuten immer sehr ruhig bin (vorallem wenn man nichts falsches sagen möchte). Die eine Clique ist sehr locker drauf, selbstbewusst und geht gerne feiern (der ein oder andere war auch nicht immer treu), mit ruhigen Personen können die eher nicht so umgehen zumindestens so mein Eindruck (mit seinen anderen Freunden hab ich keine Probleme). Ich hab das Gefühl er lässt sich von der Clique sehr beeinflussen, zumindestends danach fing er an mich sehr zu kritisieren...ich sei nicht Selbstbewusst genug daher finde ich kein Job, ich sollte auch versuchen offener zu sein (der Clique gegenüber), ich sollte mehr an mir arbeiten sonst wird das nie etwas.

Man muss dazu sagen, ich arbeite nebenbei, besuche viele Seminare, schreibe viele Bewerbungen, habe viele Vorstellungsgesprächen, bin in meiner Freizeit kreativ sprich bin nicht ganz raus aus dem Job, aber bisher hat es leider nicht geklappt. Und wenn es vielleicht geklappt hätte dann war das Angebot unterbezahlt.

Als er Anfang November Urlaub hatte, hatte ich 2 Vorstellungsgespräche und er war enttäuscht das ich nicht dazwischen zu ihm gekommen bin, weil er sagte er hätte sich extra wegen uns frei genommen. In der Woche bzw im Oktober schon sagte er mir das ich am 26.12. gerne mit zu seiner Oma kommen kann, damit sie mich auch endlich kennen lernt und fragte mich ob wir Silvester zusammen feiern, ich könne ja auch (die netten) unsere Freunde fragen wegen feiern. Am 11.11. waren wir dann bei seiner Clique (die, die ich nicht so mag) und da hat sein Kumpel gemeint wann wir denn mal zusammen ziehen und ob die ein Männer-Abend Silvester machen...(der Kumpel ist leider auch sein Vermieter, ihm ist Geld wichtig, gute Partys und mit treue hält er es nicht so wichtig), mein Ex war nicht sicher was er sagen sollte, da er eigentlich lieber mit mir feiern wollte aber ich das Gefühl hatte er muss nun mit ihm feiern...da hab ich doch glatt gesagt, "sorry aber wir feiern schon zusammen"...mein Ex war irgendwie verwirrt und der Kumpel etwas angepisst...seit dem Abend hab ich das Gefühl mag sein Kumepl mich nicht und er versucht mich nun schlecht zu reden.

Mitte November hatte ich dann ein Vorstellungsgespräch in der alten Heimat von meinem Ex und er war hin und weg, hat gesagt wie schön es doch wäre wenn er gegenüber arbeitet und wir zusammen aufn Land wohnen...leider hat die Stelle nicht geklappt, aber ich habe zu Weihnachten von dem Unternehmen sein Wort bekommen, dass er sich im März bei mir melden würde und mich dann nochmal einladen wird (weiß mein Ex nicht). Als mein Ex von der Absage erfahren hat, war er sehr enttäuscht weil seine Vorstellung zerbrochen ist...Die Treffen davor und danach hat er sehr viel mit mir gekuschelt, und mich die ganze Zeit nur geküsst, Sex war auch wie immer gut und er sagte mir er habe mich vermisst.

Dann hat er Ende November geschrieben, er müsse nachdenken, es ginge für ihn nicht so weiter das ich zwar Vorstellungsgespräche habe aber keine Ergebnisse folgen. In den 2 Wochen hatte ich Panik und habe ihn ständig Nachrichten geschrieben und irgendwann war er genervt und meinte er hat momentan kein nerv auf das ganze. Und am 15. Dezember kam dann er ist zu dem Entschluss gekommen, dass er für uns keine Zukunft mehr sieht.

Ich denke, es ist leider durch meine Arbeitslosigkeit gescheitert und weil wir uns später nicht mehr so oft gesehen haben. Er hatte immer Pläne gehabt die jedoch immer wieder zerbrochen sind , ich glaube einfach, dass wenn ich ein Job habe, er es nochmal mit mir versucht? So zumindest meine Hoffnung. Nun habe ich wieder ein Jobangebot 140km weiter weg, aber das kann ich nur während der Probezeit machen, weil auf Dauer hätte ich nur 200€ zum Leben (da der Job sehr schlecht bezahlt ist und das als Grafikerin)...möchte aber unsere Beziehung retten...bzw Neu aufbauen.
 

Mehr lesen

31. Dezember 2017 um 14:13

Ich glaube schon das es sonst passt. Wir sind im Grunde ähnlich, er war damals ebenfalls arbeitssuchend und will mir nun helfen...Ich habe genug Männer kennengelernt und weiß mit wem ich gut oder nicht gut zusammen passe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2017 um 14:22
In Antwort auf hoffnung2016

Ich glaube schon das es sonst passt. Wir sind im Grunde ähnlich, er war damals ebenfalls arbeitssuchend und will mir nun helfen...Ich habe genug Männer kennengelernt und weiß mit wem ich gut oder nicht gut zusammen passe.

Er muss es ja aber auch wollen und fühlen....

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2017 um 19:13
In Antwort auf hoffnung2016

Hallo,

nachdem ich nun 1 Monat zeit hatte über mich, meinen Fehler und über die Beziehung nachzudenken, möchte ich mein Ex zurück.

Er:
- ehrlich
- liebevoll
- humorvoll
- hat einen Job (mehr oder weniger zufrieden)
- benötigt viel Freiraum
- Katzenmensch
- mit mir alleine sehr kuschelbedürftig unter seinen Freunden "der King"
- feiert gerne und tanzt
- hat sehr viele Freunde
- spiel Fußball/Fußballfan
- liebt gute Filme und kann kochen
- möchte später aufs Land mit Familie (hatte auch schon sehr oft gesagt dass er es mit mir vorstellen kann)

Mag an mir, dass ich:
- ehrlich bin
- er mir vertrauen kann
- mein Aussehen
- mein Humor (ihn zum lachen bringen kann)
- das ich locker und selbst manchmal chaotisch bin (es stört mich nicht wenn er mal nicht abgewaschen hat oder seine dreckigen Klamotten irgendwo rum liegen)
- das ich auch Katzen liebe
- wenn ich glücklich bin/lache
- meine Kreativität
- dass wir den selben Filmgeschmack und Musikgeschmack haben
- das ich selbst gerne koche
- das wir eine ähnliche Vorstellung von Zukunft haben....usw.

Über mich:
bin 30 Jahre jung, mit Männern die es ernst meinen eher wenig erfahren, sprich hatte bisher mehr Männer denen treue nicht wichtig war und es auch unterschiedliche Zukunftansichten gab. Bin Grafikerin und suche seitdem ich ihn kenne nach einer Festanstellung. War 4 Monate mit ihm zusammen, kannte ihn aber mehr oder weniger 4 Jahre flüchtig, da wir ein kleinen Freundeskreis zusammen haben. Eigentlich wollte ich Single bleiben, weil es mir wichtig war erst ein Job zu finden und dann erst nen Mann (ggf. in einer anderen Stadt) kennenzulernen. Als wir aber zusammen auf einen Fest waren und außer wir beide nur Pärchen um uns herum waren, hat man sich intensiver unterhalten. Davor waren wir meist nur feiern und haben kaum miteinandere geredet. Er wusste von Anfang an das ich arbeitssuchend war und worauf er sich einlässt.

Er war sehr überrascht als ich ihn damals bei Facebook anschrieb und fragte ob er gut nach Hause gekommen war, ein Tag später fragte er mich schon nach einem Date. Als wir uns dann getroffen haben, kam von ihm das er es garnicht glauben konnte dass ich Single bin und war sehr verwundert dass ich ihn angeschieben habe. Er schrieb dass er sich sehr freut mich wieder zu sehen und so begann dann unsere Beziehung.

Nach 1-2 Monaten war er noch sehr verliebt, er hat alles gemacht für mich, wenn ich meinte ihm würde ein Bart stehen, hat er ihn extra für mich wachsen gelassen und auch andere kleine Dinge.

Ab den 3. Monat fing es an, dass er versucht hat mein Job-Problem zu erkunden, hat versucht Lösungen zu finden und gesagt was ich machen kann damit ich schneller ein Job finde...leider hab ich es nicht so ernst genommen, da ich sehr schlecht Hilfe annehmen kann und stur bin. Manchmal wollte ich einfach nur über Probleme reden ohne das er diese gleich zerflückt (war aber wohl nicht so).

Wenn ich neue Freunde von ihm kennengelernt habe, hat er sich liebevoll um mich gekümmert, da ich bei mehreren neuen Leuten immer sehr ruhig bin (vorallem wenn man nichts falsches sagen möchte). Die eine Clique ist sehr locker drauf, selbstbewusst und geht gerne feiern (der ein oder andere war auch nicht immer treu), mit ruhigen Personen können die eher nicht so umgehen zumindestens so mein Eindruck (mit seinen anderen Freunden hab ich keine Probleme). Ich hab das Gefühl er lässt sich von der Clique sehr beeinflussen, zumindestends danach fing er an mich sehr zu kritisieren...ich sei nicht Selbstbewusst genug daher finde ich kein Job, ich sollte auch versuchen offener zu sein (der Clique gegenüber), ich sollte mehr an mir arbeiten sonst wird das nie etwas.

Man muss dazu sagen, ich arbeite nebenbei, besuche viele Seminare, schreibe viele Bewerbungen, habe viele Vorstellungsgesprächen, bin in meiner Freizeit kreativ sprich bin nicht ganz raus aus dem Job, aber bisher hat es leider nicht geklappt. Und wenn es vielleicht geklappt hätte dann war das Angebot unterbezahlt.

Als er Anfang November Urlaub hatte, hatte ich 2 Vorstellungsgespräche und er war enttäuscht das ich nicht dazwischen zu ihm gekommen bin, weil er sagte er hätte sich extra wegen uns frei genommen. In der Woche bzw im Oktober schon sagte er mir das ich am 26.12. gerne mit zu seiner Oma kommen kann, damit sie mich auch endlich kennen lernt und fragte mich ob wir Silvester zusammen feiern, ich könne ja auch (die netten) unsere Freunde fragen wegen feiern. Am 11.11. waren wir dann bei seiner Clique (die, die ich nicht so mag) und da hat sein Kumpel gemeint wann wir denn mal zusammen ziehen und ob die ein Männer-Abend Silvester machen...(der Kumpel ist leider auch sein Vermieter, ihm ist Geld wichtig, gute Partys und mit treue hält er es nicht so wichtig), mein Ex war nicht sicher was er sagen sollte, da er eigentlich lieber mit mir feiern wollte aber ich das Gefühl hatte er muss nun mit ihm feiern...da hab ich doch glatt gesagt, "sorry aber wir feiern schon zusammen"...mein Ex war irgendwie verwirrt und der Kumpel etwas angepisst...seit dem Abend hab ich das Gefühl mag sein Kumepl mich nicht und er versucht mich nun schlecht zu reden.

Mitte November hatte ich dann ein Vorstellungsgespräch in der alten Heimat von meinem Ex und er war hin und weg, hat gesagt wie schön es doch wäre wenn er gegenüber arbeitet und wir zusammen aufn Land wohnen...leider hat die Stelle nicht geklappt, aber ich habe zu Weihnachten von dem Unternehmen sein Wort bekommen, dass er sich im März bei mir melden würde und mich dann nochmal einladen wird (weiß mein Ex nicht). Als mein Ex von der Absage erfahren hat, war er sehr enttäuscht weil seine Vorstellung zerbrochen ist...Die Treffen davor und danach hat er sehr viel mit mir gekuschelt, und mich die ganze Zeit nur geküsst, Sex war auch wie immer gut und er sagte mir er habe mich vermisst.

Dann hat er Ende November geschrieben, er müsse nachdenken, es ginge für ihn nicht so weiter das ich zwar Vorstellungsgespräche habe aber keine Ergebnisse folgen. In den 2 Wochen hatte ich Panik und habe ihn ständig Nachrichten geschrieben und irgendwann war er genervt und meinte er hat momentan kein nerv auf das ganze. Und am 15. Dezember kam dann er ist zu dem Entschluss gekommen, dass er für uns keine Zukunft mehr sieht.

Ich denke, es ist leider durch meine Arbeitslosigkeit gescheitert und weil wir uns später nicht mehr so oft gesehen haben. Er hatte immer Pläne gehabt die jedoch immer wieder zerbrochen sind , ich glaube einfach, dass wenn ich ein Job habe, er es nochmal mit mir versucht? So zumindest meine Hoffnung. Nun habe ich wieder ein Jobangebot 140km weiter weg, aber das kann ich nur während der Probezeit machen, weil auf Dauer hätte ich nur 200€ zum Leben (da der Job sehr schlecht bezahlt ist und das als Grafikerin)...möchte aber unsere Beziehung retten...bzw Neu aufbauen.
 

Hallo liebe hoffnung2016, ich habe mir ein paar deiner anderen Beiträge durchgelesen. Ganz ehrlich? Eure Beziehung ist nach nur vier Monaten gescheitert. Da befindet man sich noch in der rosa roten Phase, und wenn es schon da nicht klappt, dann wird es nachher erstmals auch nichts. Es ist sicherlich unter anderem daran gescheitert, dass du arbeitslos warst, aber es waren auch andere Faktoren daran beteiligt. Du hast ihm zu viel gejammert, keine Zeit trotz abreitslosigkeit, etc. Regle doch erst einmal dein Leben. Ein Jahr arbeitslos ist schon Recht lang, hier muss ich dich auch fragen, hast du schon einmal an eine Umschulung gedacht? Ich weiß, dass ist dein Traumberuf, aber wenn es nicht klappt würde ich mich auch anderweitig umsehen bzw. sich auch umschulen lassen oder Weiterbildung (oder Ausbildung). An Beziehung würde ich an deiner Stelle erst Mal nicht denken, schau dass es dir erst einmal gut geht, dass du Fuss in dein Leben fasst, ohne ihn.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 5:19

Dann hat er Ende November geschrieben, er müsse nachdenken, es ginge für ihn nicht so weiter das ich zwar Vorstellungsgespräche habe aber keine Ergebnisse folgen.

Ich glaube, du kannst nichts dafür, dass du bisher keine Stelle als Grafikerin bekommen hast.
- wir haben inzwischen den Mindestlohn;
- müssen die Grafiker-Stellen nicht so zahlreich sein;
- Kommst du als ausgebildete Grafikerin auch mit Bildschirm-Arbeitsplatz zurecht?;
- Für manche Unternehmen sind die neuen Gleichstellungsgesetze ein rotes Tuch;
- Manche wollen nur ne schicke taffe Sekretärin für Geschäftsreisen.

Ich sage:
Hat eine Firma echtes Interesse an dir, dann wird auch für gute Arbeit
- guter Lohn geboten
- deine Bewerbung ist nicht so derart entscheidend  (Die darf zwar z.B. den einen oder anderen Rechtschreibfehler enthalten - eine Lücke oder Widerspruch im Lebenslauf ist jedoch fast tödlich)
- deine äussere Erscheinung, Kleidung, Figur ist nicht ausschlaggebend.

Ein Praktikum hätte für dich Vorteile bei einer unbekannten Firma. Auch du würdest gerne vorher wissen, wer und wie die Kollegen sind. Andererseits haben wir die Probezeit, die eigentlich für dasselbe gut ist.
Für die Zeit der Arbeitslosigkeit bekommt man Stütze und muss dem "Ex" nicht auf der Tasche liegen.

Somit: Er hat's beendet; das darf er wie jede und jeder. Jedoch dass keine Ergebnisse folgten - ist ganz bestimmt nicht der Grund; oder er hat diesen Grund vorgeschoben. Also: War nicht ehrlich und tut weh , aber was willste machen. Kannste nur für dich als Erfahrung aufheben. Lernen kannste daraus eig. nix.
Gib nicht auf, weiter geht's.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Liebt er mich oder will er nur Sex
Von: kuschelmaus03
neu
1. Januar 2018 um 2:38
Ich brauche eure Hilfe
Von: mbfan2
neu
31. Dezember 2017 um 22:43
Hallo Leute hab eine Frage???
Von: deralex1991
neu
31. Dezember 2017 um 22:16
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook