Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dunkle Vergangenheit! Soll ichs ihm nun sagen???

Dunkle Vergangenheit! Soll ichs ihm nun sagen???

2. Oktober 2005 um 8:43

Hallo alle zusammen!

Ich habe das zwar schon einmal erzählt und auch nach eurer Meinung gefragt aber langsam wird es ernster und ich bekomme "schiss":

Also mein Problem ist das ich nun mit meinem neuen Freund zusammen bin! Es ist einfach wunderschön mit ihm und ich glaub das es für länger hält! Nun leider habe ich als Kind, Teeny nicht so schöne Sachen erleben müssen:
2x Vergewaltigt, Vater Alkohliker, Bruder Drogenabhänig

Nun muss ich ihm das doch irgendwie beibringen? Oder? Früher oder Später wird er sowieso mein Narben (Resultat aus dem Erlebten) sehen und mich fragen was das soll!

Ich komme gut mit meinen Sachen klar und bin ein richtig glücklicher Mensch geworden aber irgendwie muss er erfahren das dies nicht immer so war! Oder was meint ihr?
Soll ich einfach schweigen? Was ist dann wenn er es von jemand anderem erfährt?

Mehr lesen

2. Oktober 2005 um 8:54

Sags ihm
wie du schon gesagt hast, früher oder später kommt alles zum vorschein. wenn du es ihm jetzt noch nicht sagen willst, warte halt eine weile, aber sage ihm, dass es etwas gibt, worüber du mit ihm reden möchtest, das jetzt aber einfach noch nicht kannst. vielleicht auch, weil du angst hast, ihn dadurch ein stück von dir zu entfernen. aber wenn ja alles so gut läuft, wie du gesagt hast, dann sollte es eigentlich nicht so das problem sein mit ihm zu reden, und besser er erfährt es von dir als von jemand anderem. schliesslich ist das eine sache, die nur euch zwei angeht.

Viel Glück YinYang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 9:07

Setz dich nicht unter Druck!
Hey! Erstmal Respekt: Du bist wirklich sehr stark. Ich hab auch ziemlich viel Scheiß erlebt, aber im Gegensatz zu dir verdräng ich es noch meistens. Aber zu deinem Problem: Wenn du ihm wirklich 100% vertraust, würde ich es ihm sagen. Vielleicht nicht alles auf einmal, je nachdem wie du seine Reaktion einschätzt. Aber wenn du dir sicher bíst, dass das mit euch was Ernsteres ist, wird er dich bestimmt verstehen und lernen damit umzugehen. Allerdings würd ich es nicht überstürzen, rede erst mit ihm, wenn du dir wirklich sicher bist, dass du ihm vertraust und es für dich okay ist, wenn er es weis. Oder vielleicht sogar erst, wenn es dein Wunsch ist, dass er es weis (du klingst nämlich noch etwas unsicher, ob du es ihm überhaupt sagen willst?!). Setz dich nicht unter Druck! Wann du es ihm sagst, ist deine Sache, allerdings solltest du es nicht ewig geheim halten, weil es dich (denke ich) auf Dauer belasten wird. Und wenn du es ihm erst nach einer ganzen Weile sagen wirst, wird er es dir bestimmt nicht übel nehmen, schließlich redet man darüber nicht mit jedem und es kostet dich ja auch Überwindung.
Ich wünsch dir alles Gute und viel Glück!!!
Liebe Grüße Sugar05

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 9:28
In Antwort auf aoi_12743682

Sags ihm
wie du schon gesagt hast, früher oder später kommt alles zum vorschein. wenn du es ihm jetzt noch nicht sagen willst, warte halt eine weile, aber sage ihm, dass es etwas gibt, worüber du mit ihm reden möchtest, das jetzt aber einfach noch nicht kannst. vielleicht auch, weil du angst hast, ihn dadurch ein stück von dir zu entfernen. aber wenn ja alles so gut läuft, wie du gesagt hast, dann sollte es eigentlich nicht so das problem sein mit ihm zu reden, und besser er erfährt es von dir als von jemand anderem. schliesslich ist das eine sache, die nur euch zwei angeht.

Viel Glück YinYang

Hallo Yin Yang
Danke erst einmal für deine Antwort!

Ich habe ihm schon gesagt das ich mit ihm reden muss und er wartet auch bis ich möchte. Für mich ist es kein Problem über das Erlebte zu sprechen, wie gesagt: ich bin über den Berg.

Meine Angst ist das er vielleicht meint das die alten Probleme wieder kommen: Angstzustäde, Depressionen und Borderline usw......
Und meinst du nicht das ein Mann evt. Probleme hat mit dem Sex, bei einer Mißbrauchten Frau??? Leider habe ich meinen ganzen Bauch voller Narben (alles verheilt) die man gut sieht und leider auch spühren kann.

Ich mag ihn wirklich sehr gerne und möchte nicht das die Sch.... von früher wieder mein Leben bestimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 9:37
In Antwort auf naomi_12900586

Setz dich nicht unter Druck!
Hey! Erstmal Respekt: Du bist wirklich sehr stark. Ich hab auch ziemlich viel Scheiß erlebt, aber im Gegensatz zu dir verdräng ich es noch meistens. Aber zu deinem Problem: Wenn du ihm wirklich 100% vertraust, würde ich es ihm sagen. Vielleicht nicht alles auf einmal, je nachdem wie du seine Reaktion einschätzt. Aber wenn du dir sicher bíst, dass das mit euch was Ernsteres ist, wird er dich bestimmt verstehen und lernen damit umzugehen. Allerdings würd ich es nicht überstürzen, rede erst mit ihm, wenn du dir wirklich sicher bist, dass du ihm vertraust und es für dich okay ist, wenn er es weis. Oder vielleicht sogar erst, wenn es dein Wunsch ist, dass er es weis (du klingst nämlich noch etwas unsicher, ob du es ihm überhaupt sagen willst?!). Setz dich nicht unter Druck! Wann du es ihm sagst, ist deine Sache, allerdings solltest du es nicht ewig geheim halten, weil es dich (denke ich) auf Dauer belasten wird. Und wenn du es ihm erst nach einer ganzen Weile sagen wirst, wird er es dir bestimmt nicht übel nehmen, schließlich redet man darüber nicht mit jedem und es kostet dich ja auch Überwindung.
Ich wünsch dir alles Gute und viel Glück!!!
Liebe Grüße Sugar05

Danke
für deine Antwort!

und Danke für das Kompliment das ich stark bin. Dass tut wirklich gut zu hören.

Na Ja ich bin mir eigentlich schon sicher das ich ihm vertrauen kann und das er der richtige ist.

Ich möchte hald nicht das er es von jemand anderem erfährt. Und spätestens beim ersten Mal Sex wird er meine Narben bemerken und dann muss ich mit der Sprache raus.

Habe mir auch schon gedacht das ich alles in einem Satz sage! So Quasi: "He Liebling ich wurde in der Vergangenheit zwei Mal Sexuell-Mißbraucht, mein Vater ist Alkoholiker, mein Bruder ist Drogenabhängig und darum hatte ich schwere Depressionen, musste mich selber Verletzen und konnte nicht alleine sein weil ich unter Angstzuständen litt." Na einfach alles in einem Satz ohne Luft zu holen!!! Was meinst du? Gute Idee? Irgendwas muss ich doch tun!!

Mich macht es nur so sauer das man für Sachen die andere Verbrochen haben ein ganzes Leben lang Probleme hat. Ich wünsche dir auch alles alles Gute und das du mit deinen Sachen fertig wirst! Sonst wenn du jemand brauchst: schreib mir, wenn du möchtest!

Grüße She202

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 9:44

Hy Birgit
Deiner Meinung bin ich auch das Heimlichkeiten "Solcher Art" keine Basis sind!!

Ich weiss wie das ist mit dem Vater! Ich meinte auch immer wieder das unsere Familie die Beste ist und das wir hald nur ein bisschen "anders" sind wie die anderen.

Traurig das viele Eltern nicht wissen was sie ihren Kindern antun. Das einzig Positive an der Sache ist für mich: Das ich sicherlich ein besserer Elternteil sein werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 10:12

Klar...
kannst du mit ihm darüber reden.
Meine Freundin ist auch BL. Sie hat, ähnlich wie Du sehr viel schlechtes erlebt, und ich kann mich meinen Vorredenern nur anschließen... Hut ab, dass Du deine Probleme im Griff hast.

Aber eins ist doch ganz einfach: wenn er dich liebt, und du ihm was bedeutest, dann gehört deine Vergangenheit dazu.
Sehe es einfach so: wäre er der Mann, der deine Liebe verdient, wenn er dich nicht nehmen würde, wie du bist?

Viel Glück euch zwei
Jochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 10:17

Guten Morgen she
Dunkle Vergangenheit? Du hast eine schlimme Zeit durchgemacht und bis wieder aufgestanden, das zeigt dass Du eine starke Frau bist. Respekt!

Du brauchst keine Angst zu haben, denn er liebt Dich, also sag ihm die Wahrheit. Du bist eine starke junge Frau die sehr viel durchgemacht hat, darüber brauchst Du nicht schweigen.Denn Du kannst stolz auf Dich sein, das alles so gut verkraftet zu haben.

Ich wünsch Dir alles Liebe
und viel Glück
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 10:22
In Antwort auf hani_12273206

Klar...
kannst du mit ihm darüber reden.
Meine Freundin ist auch BL. Sie hat, ähnlich wie Du sehr viel schlechtes erlebt, und ich kann mich meinen Vorredenern nur anschließen... Hut ab, dass Du deine Probleme im Griff hast.

Aber eins ist doch ganz einfach: wenn er dich liebt, und du ihm was bedeutest, dann gehört deine Vergangenheit dazu.
Sehe es einfach so: wäre er der Mann, der deine Liebe verdient, wenn er dich nicht nehmen würde, wie du bist?

Viel Glück euch zwei
Jochen

Kompliment
tolle Antwort.
alles Liebe
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 12:15

Danke an alle!
Ihr seit wirklich da wenn man euch braucht!

"Dunkle Vergangenheit" klingt blöd da gebe ich euch recht! Ich weis schon das ich nichts dafür kann und ich wahrscheinlich mein Leben lang irgendwie daran denken werde.

Nur im Moment ist für mich einfach wichtig diese Neue Sache, sowieso mein neues Leben, ohne meinen alten Balast anzugehen. Nur kann und will ich das Ganze nicht verheimlichen.

Ich habe mich entschlossen es ihm zu sagen!! Er hat meine Ehrlichkeit verdient und so blöd wie es klingt diese Geschichten gehören zu mir, es ist ein Teil von meinem Leben.

Ich werde euch dann schreiben wie er reagiert hat! Ich hoffe nur das er bleibt und keine Angst bekommt!!! Wird schon schief gehen

KEEP SMILING

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 14:24

Wieso nicht? Wuschel
das versteh ich nicht. Sie hat nichts zu verbergen, denn das was ihr widerfahren ist hat sie schließlich nicht selbst verschuldet!!!
Was soll das mit dem nicht alles auf einmal?
Erklär mir das bitte mal

lg Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 15:14

Verschweigen...
solltest du es nicht! Ich habe auch viel schlimmes erlebt in dieser richtung und ich habe mit meinem partner darüber gesprochen. wenn du mit ihm eine zukunft haben möchtest solltest du nicht schweigen. es ist etwas das zu dir gehört und er kann dir in mancher hinsicht den rücken stärken. ich wünsche dir viel kraft für ein gespräch mit ihm. mom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 17:31

Ich würde
nicht groß darüber nachdenken, sondern eher schweigen. Jeder hat ein Leben vor der Partnerschaft gehabt, Dein Freund sicher auch.

es hat wenig Sinn, dieses, sei es nun positiv oder negativ, voreinander auszubreiten. Hab ich immer abgeblockt, wenn Freundinnen meinten, darüber reden zu müssen. Und hab auch selbst nicht großartig ausgepackt.

Das wurde eigentlich immer akzeptiert.


CF

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 9:58

Ok, in der Regel geht man ja davon aus,
daß die Vergangenheit nicht so schlimm war. Und wenn sie Sorgen hat, daß
ihr Partner dem nicht gewachsen ist, würde ich tatsächlich die Beziehung nicht zum Aufarbeiten meiner eigenen alten Probleme aufs Spiel setzen.

Vielleicht seh' ich das zu locker, aber zeitliche und emotionale Distanz zur Vergangenheit könnte auch ein Weg sein.

Die Sache mit den Haustieren ist Polemik. Hoffe es geht Dir dadurch besser....

CF

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 11:29

Hat es wirklich
immer Sinn, diese Verletzungen aufarbeiten zu wollen. Sie sind geschehen und das einzige Ziel kann doch nur sein, darüber soweit es geht, hinwegzukommen. Es ist doch sicher zumindest einen Gedanken wert, ob das möglich ist, wenn diese immer und immer wieder lebendig gehalten werden. Ich behaupte mal, das kann man gar nicht aus der Entfernung beurteilen.

Die Threaderöffnerin scheint zumindest auf dem Weg der Überwindung schon ein ganzes Stück zurückgelegt zu haben. Jedenfalls schreibt sie das.


Und ganz und gar nicht bin ich der Meinung, daß man naturgesetzlich festlegen kann, was einem Mann zu beurteilen zusteht. Selbstverständlich respektiere ich aber, daß es sich hier um ein Frauenforum handelt. Wenn meine Beiträge unerwünscht sind, lasse ich es eben und bitte um Entschuldigung.

Wenn Du mit mir über Ungleichungen diskutieren willst: Gerne. Von Mathematik lebe ich.

Gruß, CF

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 13:31
In Antwort auf patti_12738639

Danke
für deine Antwort!

und Danke für das Kompliment das ich stark bin. Dass tut wirklich gut zu hören.

Na Ja ich bin mir eigentlich schon sicher das ich ihm vertrauen kann und das er der richtige ist.

Ich möchte hald nicht das er es von jemand anderem erfährt. Und spätestens beim ersten Mal Sex wird er meine Narben bemerken und dann muss ich mit der Sprache raus.

Habe mir auch schon gedacht das ich alles in einem Satz sage! So Quasi: "He Liebling ich wurde in der Vergangenheit zwei Mal Sexuell-Mißbraucht, mein Vater ist Alkoholiker, mein Bruder ist Drogenabhängig und darum hatte ich schwere Depressionen, musste mich selber Verletzen und konnte nicht alleine sein weil ich unter Angstzuständen litt." Na einfach alles in einem Satz ohne Luft zu holen!!! Was meinst du? Gute Idee? Irgendwas muss ich doch tun!!

Mich macht es nur so sauer das man für Sachen die andere Verbrochen haben ein ganzes Leben lang Probleme hat. Ich wünsche dir auch alles alles Gute und das du mit deinen Sachen fertig wirst! Sonst wenn du jemand brauchst: schreib mir, wenn du möchtest!

Grüße She202

Viel Glück
Das mit dem einen Satz ist okay, wenn du es schnell raus haben möchtest. Allerdings solltest du es vielleicht doch etwas langsamer angehen, er braucht ja auch Zeit um es zu realisieren. Rede so viel und so lange mit ihm darüber wie es dir dabei gut geht. Verlass dich auf dein Gefühl! Wenn es für dich unangenehm wird oder zu intensiv, dann sag ihm das. Das Gefühl, dass du sauer bist auf Leute die etwas getan haben, dass du ausbaden musst, kenn ich. Ich sag mir immer: die sind es nicht wert, dass ich mir darüber Gedanken mache. Vielen Dank für das Angebot mit dem reden, aber ich denke ich bin noch nicht so weit. Ich wünsch dir von Herzen alles Gute und viel Glück für eure Zukunft!
LG Sugar05

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2005 um 17:33

Bewahre ruhe
ich kann mir gut vorstellen wie du dich fühlst!!!
also an deiner stelle würde ich etwas abwarten ob es wirklich so gut zwischen euch klappt und estmal vertrauen aufbauen...
du braucht aber kein schiss haben..
denn du kannst ja nichts für deine vergangenheit und wenn er dich liebt würd er dich auf jeden fall verstehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 9:44
In Antwort auf hani_12273206

Klar...
kannst du mit ihm darüber reden.
Meine Freundin ist auch BL. Sie hat, ähnlich wie Du sehr viel schlechtes erlebt, und ich kann mich meinen Vorredenern nur anschließen... Hut ab, dass Du deine Probleme im Griff hast.

Aber eins ist doch ganz einfach: wenn er dich liebt, und du ihm was bedeutest, dann gehört deine Vergangenheit dazu.
Sehe es einfach so: wäre er der Mann, der deine Liebe verdient, wenn er dich nicht nehmen würde, wie du bist?

Viel Glück euch zwei
Jochen

Metapher
Ich bin mehr oder weniger durch Zufall hier her gekommen.
Ich las diese Diskussion und bin ein weg entsetzt - darüber, dass es eine Diskussion wurde - und nicht ein Austausch von Gedanken, wie man sich in einer solchen Situation besten verhält - so dass es am wenigsten weh tut - Beiden nicht.
Eine Metapher:
Als Kind war ich schwächlich, ein Einzelkind und sehr zurückgezogen.
Mein Vater konnte nie mit Worten argumentieren, um so besser mit Händen und Füßen.
Und so kam es, dass ich die sehr oft zu spüren bekam.
Ich schämte mich über die blauen Flecken und schwänzte oft den Turnunterricht, damit man diese nicht sehne konnte.
Dies hatte zur Folge, dass ich eine Strafarbeit bekam, nachsitzen musste, so nicht pünktlich nach hause kam. Mein Vater gab mir mit handfesten Argumenten zu verstehen, dass ich pünktlich zu hause zu sein habe.
Eine dunkel Zeit.
Mir geht es heute prima, ich habe einen tollen Job und eine gute Freundin.
Manchmal will sie wissen, warum ich immer wieder so still bin, und ihr nichts über meine Probleme ( die dann und wann mal da sind) sprechen kann.
Ich kann es nicht - ich weiß genau, warum ich verschlossen geworden bin, aber ich mag mich nicht erinnern, an jene dunkel Zeit.

Noch mal - es ist eine Metapher, hat nichts mit meinem Leben zu tun.
Ich will euch nur klar machen, wieso man über einer dunkle Zeit spricht und die am liebsten nicht erwähnt!
Ich weiß, eine gute Partnerschaft hilft hinaus, aber dazu muss ich mich erst überwinden, in dem wenig schönen zu graben, es frei zu lassen.
Es wird nichts ändern, aber der Partner kann vieles besser verstehen.
Um nun zur Fragestellerin zurück zu kommen, ich weiß, sie hat es überwunden, weiß, sieh sieht sich auch als Opfer, dass damals einfach unfähig war, sich zu wehren.
Trotzdem ist damals sehr vieles zerbrochen, was heute wieder geflickt wurde.
Aber wie alles geflickte, der Schaden ist zu sehen, auch die Änderung des Wesens, der Persönlichkeit, sie ist da!
Dabei ist auch Gutes entstanden, Stärke, Sensibilität, Feinfühligkeit Menschenkenntnis.
Das Grausame war Teil der Entwicklung, die geformt hat.
Auch wenn man es überwunden hat, ja sogar wieder offen darüber reden kann, so ist das noch was anderes, wenn man's bei seiner Liebe erzählt, denn da kommt viel mehr Gefühl hinzu - um so mehr tut es weh.
Hallo seh202,
du hast eine neue Liebe gefunden. Und du fühlst, wieder geliebt zu werden.
Er liebt dich, als ganzes, nicht als Teil.
Das Ganze konnte er sicher noch gar nicht alles ergründen, dafür wird er noch einige Jahre brauchen, denn so viel Schönes und tolles ist bei dir zu entdecken.
Er liebt dich - nicht deine Familie, die ist halt mit dabei.
Sie gehört zu dir, so wird er sich mit denen auch verständigen wollen, aber das Wesentliche bist du!
Alles das was dich geformt hat, was du erlebt hast, alles das bist du - er wird es aufnehmen, schockiert darüber, was du in deinem Jungen Leben schon alles durchmachen musstest.
Vielleicht wird er wütend, auf jene, die da so gehandelt haben.
Aber er wird sich auch freuen - darüber, dass du ihm so sehr vertraust, dass du ihm auch deine schwersten Phasen deines Lebens offenbarst.
Und er wird vieles besser verstehen.
JA, manchmal hat ein Partner auch Schwierigkeiten es zu verdauen.
Obwohl er es ja nur gehört hat.
Aber es tut arg weh, zu wissen, wie die Liebste so leiden musste.
Wenn es so ist, so stützt euch gegenseitig, das hilft - sehr sogar!
Um die Liebe musst du nicht fürchten, denn die wird nicht kleiner.
Es sei denn, du hättest dich in ihm geirrt - doch das glaube ich nicht.
Ich sehe nur ein Problem, wenn er zu schwach ist, in der Liebe, nur lieben kann, solange es schön und problemlos ist.
Wenn dem so währe - ich glaube es nicht - aber dann weiß ich, du hast eine stärkere und bessere Liebe verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 10:17
In Antwort auf hani_12273206

Klar...
kannst du mit ihm darüber reden.
Meine Freundin ist auch BL. Sie hat, ähnlich wie Du sehr viel schlechtes erlebt, und ich kann mich meinen Vorredenern nur anschließen... Hut ab, dass Du deine Probleme im Griff hast.

Aber eins ist doch ganz einfach: wenn er dich liebt, und du ihm was bedeutest, dann gehört deine Vergangenheit dazu.
Sehe es einfach so: wäre er der Mann, der deine Liebe verdient, wenn er dich nicht nehmen würde, wie du bist?

Viel Glück euch zwei
Jochen

Methapher
Ich bin mehr oder weniger durch Zufall hier her gekommen.
Ich las diese Diskussion und bin ein weg entsetzt - darüber, dass es eine Diskussion wurde - und nicht ein Austausch von Gedanken, wie man sich in einer solchen Situation besten verhält - so dass es am wenigsten weh tut - Beiden nicht.
Eine Metapher:
Als Kind war ich schwächlich, ein Einzelkind und sehr zurückgezogen.
Mein Vater konnte nie mit Worten argumentieren, um so besser mit Händen und Füßen.
Und so kam es, dass ich die sehr oft zu spüren bekam.
Ich schämte mich über die blauen Flecken und schwänzte oft den Turnunterricht, damit man diese nicht sehne konnte.
Dies hatte zur Folge, dass ich eine Strafarbeit bekam, nachsitzen musste, so nicht pünktlich nach hause kam. Mein Vater gab mir mit handfesten Argumenten zu verstehen, dass ich pünktlich zu hause zu sein habe.
Eine dunkel Zeit.
Mir geht es heute prima, ich habe einen tollen Job und eine gute Freundin.
Manchmal will sie wissen, warum ich immer wieder so still bin, und ihr nichts über meine Probleme ( die dann und wann mal da sind) sprechen kann.
Ich kann es nicht - ich weiß genau, warum ich verschlossen geworden bin, aber ich mag mich nicht erinnern, an jene dunkel Zeit.

Noch mal - es ist eine Metapher, hat nichts mit meinem Leben zu tun.
Ich will euch nur klar machen, wieso man über einer dunkle Zeit spricht und die am liebsten nicht erwähnt!
Ich weiß, eine gute Partnerschaft hilft hinaus, aber dazu muss ich mich erst überwinden, in dem wenig schönen zu graben, es frei zu lassen.
Es wird nichts ändern, aber der Partner kann vieles besser verstehen.
Um nun zur Fragestellerin zurück zu kommen, ich weiß, sie hat es überwunden, weiß, sieh sieht sich auch als Opfer, dass damals einfach unfähig war, sich zu wehren.
Trotzdem ist damals sehr vieles zerbrochen, was heute wieder geflickt wurde.
Aber wie alles geflickte, der Schaden ist zu sehen, auch die Änderung des Wesens, der Persönlichkeit, sie ist da!
Dabei ist auch Gutes entstanden, Stärke, Sensibilität, Feinfühligkeit Menschenkenntnis.
Das Grausame war Teil der Entwicklung, die geformt hat.
Auch wenn man es überwunden hat, ja sogar wieder offen darüber reden kann, so ist das noch was anderes, wenn man's bei seiner Liebe erzählt, denn da kommt viel mehr Gefühl hinzu - um so mehr tut es weh.
Hallo seh202,
du hast eine neue Liebe gefunden. Und du fühlst, wieder geliebt zu werden.
Er liebt dich, als ganzes, nicht als Teil.
Das Ganze konnte er sicher noch gar nicht alles ergründen, dafür wird er noch einige Jahre brauchen, denn so viel Schönes und tolles ist bei dir zu entdecken.
Er liebt dich - nicht deine Familie, die ist halt mit dabei.
Sie gehört zu dir, so wird er sich mit denen auch verständigen wollen, aber das Wesentliche bist du!
Alles das was dich geformt hat, was du erlebt hast, alles das bist du - er wird es aufnehmen, schockiert darüber, was du in deinem Jungen Leben schon alles durchmachen musstest.
Vielleicht wird er wütend, auf jene, die da so gehandelt haben.
Aber er wird sich auch freuen - darüber, dass du ihm so sehr vertraust, dass du ihm auch deine schwersten Phasen deines Lebens offenbarst.
Und er wird vieles besser verstehen.
JA, manchmal hat ein Partner auch Schwierigkeiten es zu verdauen.
Obwohl er es ja nur gehört hat.
Aber es tut arg weh, zu wissen, wie die Liebste so leiden musste.
Wenn es so ist, so stützt euch gegenseitig, das hilft - sehr sogar!
Um die Liebe musst du nicht fürchten, denn die wird nicht kleiner.
Es sei denn, du hättest dich in ihm geirrt - doch das glaube ich nicht.
Ich sehe nur ein Problem, wenn er zu schwach ist, in der Liebe, nur lieben kann, solange es schön und problemlos ist.
Wenn dem so währe - ich glaube es nicht - aber dann weiß ich, du hast eine stärkere und bessere Liebe verdient.

Schöne Grüße

Hypnoseland

P.S.:
Ich habe dies 2 Mal geschrieben, weil es das erste Mal versehentlich zu hoch gerutscht ist - hallo Admins - bitte einmal löschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 10:19
In Antwort auf hani_12273206

Klar...
kannst du mit ihm darüber reden.
Meine Freundin ist auch BL. Sie hat, ähnlich wie Du sehr viel schlechtes erlebt, und ich kann mich meinen Vorredenern nur anschließen... Hut ab, dass Du deine Probleme im Griff hast.

Aber eins ist doch ganz einfach: wenn er dich liebt, und du ihm was bedeutest, dann gehört deine Vergangenheit dazu.
Sehe es einfach so: wäre er der Mann, der deine Liebe verdient, wenn er dich nicht nehmen würde, wie du bist?

Viel Glück euch zwei
Jochen

Metapher
Ich bin mehr oder weniger durch Zufall hier her gekommen.
Ich las diese Diskussion und bin ein weg entsetzt - darüber, dass es eine Diskussion wurde - und nicht ein Austausch von Gedanken, wie man sich in einer solchen Situation besten verhält - so dass es am wenigsten weh tut - Beiden nicht.
Eine Metapher:
Als Kind war ich schwächlich, ein Einzelkind und sehr zurückgezogen.
Mein Vater konnte nie mit Worten argumentieren, um so besser mit Händen und Füßen.
Und so kam es, dass ich die sehr oft zu spüren bekam.
Ich schämte mich über die blauen Flecken und schwänzte oft den Turnunterricht, damit man diese nicht sehne konnte.
Dies hatte zur Folge, dass ich eine Strafarbeit bekam, nachsitzen musste, so nicht pünktlich nach hause kam. Mein Vater gab mir mit handfesten Argumenten zu verstehen, dass ich pünktlich zu hause zu sein habe.
Eine dunkel Zeit.
Mir geht es heute prima, ich habe einen tollen Job und eine gute Freundin.
Manchmal will sie wissen, warum ich immer wieder so still bin, und ihr nichts über meine Probleme ( die dann und wann mal da sind) sprechen kann.
Ich kann es nicht - ich weiß genau, warum ich verschlossen geworden bin, aber ich mag mich nicht erinnern, an jene dunkel Zeit.

Noch mal - es ist eine Metapher, hat nichts mit meinem Leben zu tun.
Ich will euch nur klar machen, wieso man über einer dunkle Zeit spricht und die am liebsten nicht erwähnt!
Ich weiß, eine gute Partnerschaft hilft hinaus, aber dazu muss ich mich erst überwinden, in dem wenig schönen zu graben, es frei zu lassen.
Es wird nichts ändern, aber der Partner kann vieles besser verstehen.
Um nun zur Fragestellerin zurück zu kommen, ich weiß, sie hat es überwunden, weiß, sieh sieht sich auch als Opfer, dass damals einfach unfähig war, sich zu wehren.
Trotzdem ist damals sehr vieles zerbrochen, was heute wieder geflickt wurde.
Aber wie alles geflickte, der Schaden ist zu sehen, auch die Änderung des Wesens, der Persönlichkeit, sie ist da!
Dabei ist auch Gutes entstanden, Stärke, Sensibilität, Feinfühligkeit Menschenkenntnis.
Das Grausame war Teil der Entwicklung, die geformt hat.
Auch wenn man es überwunden hat, ja sogar wieder offen darüber reden kann, so ist das noch was anderes, wenn man's bei seiner Liebe erzählt, denn da kommt viel mehr Gefühl hinzu - um so mehr tut es weh.
Hallo seh202,
du hast eine neue Liebe gefunden. Und du fühlst, wieder geliebt zu werden.
Er liebt dich, als ganzes, nicht als Teil.
Das Ganze konnte er sicher noch gar nicht alles ergründen, dafür wird er noch einige Jahre brauchen, denn so viel Schönes und tolles ist bei dir zu entdecken.
Er liebt dich - nicht deine Familie, die ist halt mit dabei.
Sie gehört zu dir, so wird er sich mit denen auch verständigen wollen, aber das Wesentliche bist du!
Alles das was dich geformt hat, was du erlebt hast, alles das bist du - er wird es aufnehmen, schockiert darüber, was du in deinem Jungen Leben schon alles durchmachen musstest.
Vielleicht wird er wütend, auf jene, die da so gehandelt haben.
Aber er wird sich auch freuen - darüber, dass du ihm so sehr vertraust, dass du ihm auch deine schwersten Phasen deines Lebens offenbarst.
Und er wird vieles besser verstehen.
JA, manchmal hat ein Partner auch Schwierigkeiten es zu verdauen.
Obwohl er es ja nur gehört hat.
Aber es tut arg weh, zu wissen, wie die Liebste so leiden musste.
Wenn es so ist, so stützt euch gegenseitig, das hilft - sehr sogar!
Um die Liebe musst du nicht fürchten, denn die wird nicht kleiner.
Es sei denn, du hättest dich in ihm geirrt - doch das glaube ich nicht.
Ich sehe nur ein Problem, wenn er zu schwach ist, in der Liebe, nur lieben kann, solange es schön und problemlos ist.
Wenn dem so währe - ich glaube es nicht - aber dann weiß ich, du hast eine stärkere und bessere Liebe verdient.

Schöne Grüße

Hypnoseland

p.s.:
Ich habe diesen Beitrag 2 mal geschrieben, weil er aus versehen zu hoch gerutscht ist. - Hallo Admin, den oberen Beitrag bitte löschen - danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 15:06
In Antwort auf vilmos_12261235

Metapher
Ich bin mehr oder weniger durch Zufall hier her gekommen.
Ich las diese Diskussion und bin ein weg entsetzt - darüber, dass es eine Diskussion wurde - und nicht ein Austausch von Gedanken, wie man sich in einer solchen Situation besten verhält - so dass es am wenigsten weh tut - Beiden nicht.
Eine Metapher:
Als Kind war ich schwächlich, ein Einzelkind und sehr zurückgezogen.
Mein Vater konnte nie mit Worten argumentieren, um so besser mit Händen und Füßen.
Und so kam es, dass ich die sehr oft zu spüren bekam.
Ich schämte mich über die blauen Flecken und schwänzte oft den Turnunterricht, damit man diese nicht sehne konnte.
Dies hatte zur Folge, dass ich eine Strafarbeit bekam, nachsitzen musste, so nicht pünktlich nach hause kam. Mein Vater gab mir mit handfesten Argumenten zu verstehen, dass ich pünktlich zu hause zu sein habe.
Eine dunkel Zeit.
Mir geht es heute prima, ich habe einen tollen Job und eine gute Freundin.
Manchmal will sie wissen, warum ich immer wieder so still bin, und ihr nichts über meine Probleme ( die dann und wann mal da sind) sprechen kann.
Ich kann es nicht - ich weiß genau, warum ich verschlossen geworden bin, aber ich mag mich nicht erinnern, an jene dunkel Zeit.

Noch mal - es ist eine Metapher, hat nichts mit meinem Leben zu tun.
Ich will euch nur klar machen, wieso man über einer dunkle Zeit spricht und die am liebsten nicht erwähnt!
Ich weiß, eine gute Partnerschaft hilft hinaus, aber dazu muss ich mich erst überwinden, in dem wenig schönen zu graben, es frei zu lassen.
Es wird nichts ändern, aber der Partner kann vieles besser verstehen.
Um nun zur Fragestellerin zurück zu kommen, ich weiß, sie hat es überwunden, weiß, sieh sieht sich auch als Opfer, dass damals einfach unfähig war, sich zu wehren.
Trotzdem ist damals sehr vieles zerbrochen, was heute wieder geflickt wurde.
Aber wie alles geflickte, der Schaden ist zu sehen, auch die Änderung des Wesens, der Persönlichkeit, sie ist da!
Dabei ist auch Gutes entstanden, Stärke, Sensibilität, Feinfühligkeit Menschenkenntnis.
Das Grausame war Teil der Entwicklung, die geformt hat.
Auch wenn man es überwunden hat, ja sogar wieder offen darüber reden kann, so ist das noch was anderes, wenn man's bei seiner Liebe erzählt, denn da kommt viel mehr Gefühl hinzu - um so mehr tut es weh.
Hallo seh202,
du hast eine neue Liebe gefunden. Und du fühlst, wieder geliebt zu werden.
Er liebt dich, als ganzes, nicht als Teil.
Das Ganze konnte er sicher noch gar nicht alles ergründen, dafür wird er noch einige Jahre brauchen, denn so viel Schönes und tolles ist bei dir zu entdecken.
Er liebt dich - nicht deine Familie, die ist halt mit dabei.
Sie gehört zu dir, so wird er sich mit denen auch verständigen wollen, aber das Wesentliche bist du!
Alles das was dich geformt hat, was du erlebt hast, alles das bist du - er wird es aufnehmen, schockiert darüber, was du in deinem Jungen Leben schon alles durchmachen musstest.
Vielleicht wird er wütend, auf jene, die da so gehandelt haben.
Aber er wird sich auch freuen - darüber, dass du ihm so sehr vertraust, dass du ihm auch deine schwersten Phasen deines Lebens offenbarst.
Und er wird vieles besser verstehen.
JA, manchmal hat ein Partner auch Schwierigkeiten es zu verdauen.
Obwohl er es ja nur gehört hat.
Aber es tut arg weh, zu wissen, wie die Liebste so leiden musste.
Wenn es so ist, so stützt euch gegenseitig, das hilft - sehr sogar!
Um die Liebe musst du nicht fürchten, denn die wird nicht kleiner.
Es sei denn, du hättest dich in ihm geirrt - doch das glaube ich nicht.
Ich sehe nur ein Problem, wenn er zu schwach ist, in der Liebe, nur lieben kann, solange es schön und problemlos ist.
Wenn dem so währe - ich glaube es nicht - aber dann weiß ich, du hast eine stärkere und bessere Liebe verdient.

Schöne Grüße

Hypnoseland

p.s.:
Ich habe diesen Beitrag 2 mal geschrieben, weil er aus versehen zu hoch gerutscht ist. - Hallo Admin, den oberen Beitrag bitte löschen - danke!

@Hypnoseland
Ja wenn man schon keine Zeit hat für ein Treffen in Natura müssen wor hald via Internet kommunizieren!

Danke für deinen lieben Beitrag, hilfst mir immer wieder! Ja, wie du schon mitbekommen hast habe ich einen neuen Freund! Hätte ich nicht gedacht das dass so schnell geht! Er ist wirklich ein ganz lieber, einfühlsamer Mensch und ich denke er wird meine "Vergangenheit" verkraften!
Auf jeden Fall weiss ich heute das ich Stark genug geworden bin um dies (falls er geht) auch noch zu verkraften.

Ich bin auch durch einen Zufall hierher gerutscht und hab den Beitrag einer Frau die auch Probleme hat gelesen. Sie wollte es auch mit Hypnose probieren und da habe ich mir gedacht das ich ihr positiv Zureden muss. Hätte ich damals auch dringend schon früher gebraucht aber... was solls aus einem schwarzen traurigen Endchen ist heute ein lebensfroher Schwan geworden.

Hoffe das ich bald Zeit habe die große letzte Sitzung zu machen aber du weisst ja als lebensfroher Mensch hat man immer viel zu tun: Leute treffen, weggehen, lachen, spass haben.....

Bis bald She202

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook