Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dummheit meines LebensHILFE

Dummheit meines LebensHILFE

12. August 2012 um 16:25 Letzte Antwort: 12. August 2012 um 17:44

Es ist ein langer Text, aber bitte ließt ihn euch durch.

Moin Moin !
Vorgeschichte:
2008 kam ich mit meiner ersten großen Liebe zusammen, alles war perfekt. Wir hatten keine Probleme oder Beschwerden, es konnte nicht besser laufen. Nach 2 Jahren Beziehung kam mir leider der Gedanke, ob Sie wirklich die ist die ich suche oder ob ich iwas in meinem Leben verpasse (da Sie ja die ERSTE war).

Das kam vielleicht dadurch weil ich der einzige bei uns in der Gruppe in einer Beziehung war und meine Kollegen eine nach der anderen hatten.
Jedenfalls kam noch dazu das ich frisch 18 wurde und mir die Welt sozusagen offen stand. (Endlich 18, kann machen was ich will, feiern feiern feiern)

Diese Gedanken hatten nichts mit Ihr zu tun, sondern es fehlte iwie eine Erfahrung. Zur selben Zeit kam dann dieses eine Ereignis. Aus kurzem schreiben wurde ein Telefonat und dann auch ein Treffen. Letzten Endes kam es zum Küssen, NICHT MEHR und es war nur EIN MAL. Es ging mir nicht um die Person, sondern um die Erfahrung, es könnte sonst wer sein, die Frau war EGAL.

Ich habe gemerkt, dass diese Erfahrungen die ich scheinlich verpassen würde, eine ganz große Einbildung war. Das was mir am wichtigsten im Leben ist, meine Freundin ist und ich mich doch Glücklich schätzen müsste. Das habe ich sofort erkannt und mir tat es so leid, aber ich hatte nicht den Mut Ihr es zu sagen. So eine Angst hatte ich, dass ich Sie verlieren könnte. So behielt ich es für mich und wollte es so aus dem Leben schaffen.

Das folgende Jahr war so wie die 2 davor, Perfekt. Ich hatte keine bösen Gedanken oder Phasen wo ich mich fragte wie es wohl mit einer anderen wäre.

Kurz nach dem dreijährigem kam dann doch alles raus (Herbst 2011), Sie erfuhr es aber nicht durch mich, was alles noch viel schlimmer machte. Weil ich Fremdgeküsste habe und ihr es verheimlicht habe (ohne das Sie was merkte, mich noch in Schutz nahm als die Gerüchte auftauchten), hat sie Schluss gemacht.

Eine Welt ist für mich zusammen gebrochen. Das was ich verhindern wollte, kam letzten Endes doch. Nur weil ich so dumm und jung war. (Ja, ich bin nun nur 20 aber dadurch viel reifer (was Beziehung und Liebe angeht) geworden)

____

Seitdem ist 1 Jahr vergangen und in diesem Jahr ist viel passiert. Ich habe viel geweint um sie und dadurch viel dazu gelernt, war Ehrlichkeit, Treue und Liebe eigentlich wirklich bedeutet. Ich habe nie aufgehört sie zu Lieben oder um sie zu kämpfen, ich habe immer den Kontakt gesucht.

In dem ganzen Jahr haben wir trotzdem sehr oft wieder zueinander gefunden, nur das Vertrauen ist kaputt. Wir machen uns gegenseitig glücklich, das sag nicht nur ich, sondern Sie auch. Wir passen so sehr zusammen und können nicht ohne den anderen sein. Das sieht man daran, da wir öfter den Kontakt abgebrochen haben, weil es für Sie so unbegreiflich ist wieso ich das getan habe, aber trotzdem haben wir den Kontakt gesucht und waren glücklich.

Wir wollen so sehr wieder zusammen sein, aber sie hat solch eine Angst, dass sie das wieder durchmachen muss, dass ich Sie wieder so sehr verletzen könnte, da Sie wen für das Leben sucht.

Ich weiß aber, das meine Liebe ihr gegenüber so groß ist, ich Sie über alles Liebe und gelernt habe ehrlich zu sein. Ich begehre niemanden außer Sie, alle anderen sind mir egal.

Wenn ich mir nicht sicher wäre ob Sie die ist die ich für mein Leben haben möchte, dann würde ich nicht schon fast EIN GANZES Jahr hinter ihr herlaufen und alles für sie Opfern. Sie ist meine Priorität, mein Lebensinhalt, meine kleine Prinzessin auf die ich aufpasse, mein kleines Mädchen um die ich mir sorgen mache, mein Engel den ich so sehr bewundere.

Ich kann einfach nicht ohne Sie.

Ich will versuchen Ihr mit diesem Text die Angst zu nehmen. Ihr zeigen das ich mich geändert habe, dass ich ohne Bedenken für uns beide eine Zukunft aufbauen kann ohne anderen Frauen begehren zu wollen.

Wieso ich keine Bedenken habe??
Weil dieser schmerz den ich ertragen habe als ich Sie verloren habe so groß war, so herzzerreißend, das ich dieses Gefühl nie mehr ertragen will. Wieso sollte ich alles wieder aufbauen wollen um es dann wieder zu zerstören

Was denkt ihr?

Sollten wir wieder zusammen kommen, obwohl sie Angst hat nochmal verletzt zu werden??

Ich kann ihr mit meinen Erfahrungen durch die Trennung versichern das ich nur Sie will, es war nur 1 Fehler den ich so sehr bereue Wir Lieben uns so sehr, Ich liebe sie seither viel mehr. Wir sind zusammen sehr Glücklich, aber sie kann mir nur schwer glauben.

Mehr lesen

12. August 2012 um 17:44

Hmm..
Es ist halt nicht so einfach ...
Ich bin mir sehr streng in der hinsicht, weil sie das von mir nicht verdient hat... sie ist sehr liebevoll, ich sag das nicht weil ich sie liebe, sondern weil sie wirklich die liebevollste person ist die ich kenne.

Sie hat das vor kurzem ja schon auf die Waage gestellt uns sich für die angst entschieden...

Diese Ängste sind in meinen Augen unbegründet... Ich weiß das das eig nicht normal ist wenn man einer Frau solange "hinterher rennt"
Darum weiß ich das ich nie wieder iwelche Erfahrungen sammeln wollen würde.. weil das was ich nicht kenne zeigt sie mir zu genüge, und das unbeschreiblich.

Sie ist selber ganz ehrlich zu mir und ich will ihr das ja auch geben. Ich lüge Sie ja auch nicht an, nie mehr seitdem.. kein einziges mal habe ich gelogen (außer ich wollte sie überraschen oder so )
Wie kann ich ihr das am besten zeigen, bzw wie kann sie das am besten sehen das ich nur sie möchte..

ich möchte nur für sie da sein, das hab ich ihr schon soo oft gesagt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest