Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dumm ist der, der Dummes tut?!?

Dumm ist der, der Dummes tut?!?

20. April um 20:47 Letzte Antwort: 21. April um 20:23

Hallo zusammen,
es ist so: ich hatte eine lange und wunderschöne Beziehung (über 5 Jahre). Unsere Beziehung war aber sehr geprägt von meinem Studium. Dieses hatte für mich immer oberste Priorität und das war auch in Ordnung für Sie. Da ich aber kein besonders guter Schüler war, trotzdem aber gute Noten wollte musste ich sehr viel lernen. Während den Ferien, welche bei uns immer sehr kurz waren machte ich sehr gerne Sport. Sehr oft machten wir es auch gemeinsam, obwohl das nicht ihres war. Bzw, sie wegen mir angefangen hat, da sie einfach bei mir sein wollte. Sie hat mich zu jeder Sekunde immer unterstützt und das ohne Gegenleistung. Nun als aber das Studium vorbei war hatte ich sehr viel mühe zurück in mein altes Leben zu finden. Ich denke ich fühlte mich zu beginn wie in den viel zu kurzen ferien und ging gleich zu beginn mit: jetzt muss ich, danach habe ich wieder keine Zeit, anstatt einfach ma nichts zu tun und Zeit gmeinsam zu verbringen. Ich brauchte wirklich sehr viel Zeit für mich wie ich nun rückwirkend bemerkt habe. Ich habe wenn ich ehrlich bin fast 6! Monate gebraucht, bis ich mir das erste mal dachte „Ich gehe morgen. Ist ja auch ein Tag...“ Davor hatte ich immer das Gefühl ich muss jetzt das machen worauf ich lust habe da ich anschließend keine Zeit mehr habe weil ich lernen muss. Jetzt habe ich endlich wieder das Gefühl, morgen ist auch ein Tag oder endlich wieder beide Tage vom wochenende und ich habe wieder langeweile... Ich denke ich kann erst jetzt sagen was das Studium von mir abverlangt hat... 
Nach dem Studium hat sie sich eine Freundin mehr erwartet und das ja zurecht. Sie hätte mir ja auch mehr Zeit gegeben, aber ich konnte zu dieser Zeit weder eine Antwort zu ihren Fragen oder Wünschen finden noch zu meinen eigenen. Ich denke ich habe die ersten beiden Monaten an denen ich frei hatte einfach das gemacht was mir spontan eingefallen ist. Natürlich haben wir dinge Gemeinsam gemacht. Aber eher im gleichen Stil wie es davor gemacht haben und vorallem die Dinge die ich machen wollte...
Mehr konnte ich zu diesem Zeitpunkt einfach nicht... Nach 2 Monaten als auch die Arbeit begann konnte ich meine ersten Gedanken fassen was wohin und wie... Allerdings war es da für Sie zu spät und Sie hat mich verlassen. Ich habe sie ja voll verstanden warum sie das gemacht hat. Ich habe ihr auch zeit und alles gleassen und sie erneut darauf angesprochen dass ich jetzt anders bin und nicht mehr der aus dem Studium oder die ersten Monate danach. Sie hat mir nur gesagt dass es für sie so in Ordnung ist wie es ist und keiene Gefühle mehr für mich da sind. Ich habe sie wohl nicht nur verletzt sondern auch entäuscht. Sowie ich auch von mir selber sehr entäuscht bin... ich kann mir meiene Fehler welche ich ihr gegenüber gemacht habe selber nicht verzeihen. Ich würde ihr so gerne zeigen dass ich jetzt der bin denn sie zu beginn kennen gelernt hat und wir nun das leben führen können von dem wir beide immer gesprochen haben.... aber das ist wohl liebe oder? Man kann alles noch so gut machen wollen aber das heißt nicht dass man dazu auch die chance bekommt....

Dumm ist der, der Dummes tut, oder?
 

Mehr lesen

21. April um 10:18

Wenn du über Dummheit weiter philosophierst, begehst du dich nächste Dummheit.

Lebe dein Leben so wie es dir gefällt und es dir Freude bereitet. Verdrehe dich nicht. Vielleicht kehrt deine Freundin zurück, vielleicht nicht. Dann hat es nicht gepasst.

Mach dein Leben nicht von einer Frau abhängig, während du mit deiner Situation nicht zufrieden bist.

Gefällt mir
21. April um 12:53

Ich lese da sehr viel Egozentrik raus, es ging eigentlich nur um Dich und Deine (Ex)Freundin hat sich angepaßt. Als das Studium vorbei war, ging es weiter vor allem um Dich bis es ihr dann endlich mal gereicht hat. Wenn man als Dummheit mit Egozentrik gleichsetzt hat der TE recht

Gefällt mir
21. April um 20:23
In Antwort auf sophos75

Ich lese da sehr viel Egozentrik raus, es ging eigentlich nur um Dich und Deine (Ex)Freundin hat sich angepaßt. Als das Studium vorbei war, ging es weiter vor allem um Dich bis es ihr dann endlich mal gereicht hat. Wenn man als Dummheit mit Egozentrik gleichsetzt hat der TE recht

Ich denke, dass bringt es auf den Punkt!

Gefällt mir