Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dumm gelaufen...

Dumm gelaufen...

29. März 2009 um 13:34

Ich lese hier schon ein Weilchen mit, bisher sah ich nie die Veranlassung, selber zu texten. Irgendwie sind es doch immer wieder die gleichen Erfahrungen die man bzw. Frau macht. Aber Schreiben hilft ja bekanntlich und so lass ich auch mal meins frei. Mutig genug, mich auch als "dumme Geliebte" hier zu outen.

Erst mal zu mir, ich werde bald 42, zwei fast erwachsene Kinder, seit über 10 Jahren alleinerziehend. Habe mich aus vielen Gründen von dem Vater meiner Kinder getrennt. Einer davon war Untreue, aber schlimmer war die seelische Grausamkeit. Seither habe ich keinen Mann mehr an mich herangelassen (Angst vor Nähe). Vor 6 Jahren habe ich eine Affaire zu einem verheirateten Mann gestartet. 4 Kinder, er wollte sich nie trennen, er hat mir gegenüber nie falsche Absichten gezeigt. Vor drei Jahren wurde mir das aber zuwenig, ich liebte ihn sehr und wollte mehr. Da das mit ihm nicht ging beendete ich die Affaire und es ist bis heute eine schöne Freundschaft.

Nun habe ich letztes Jahr einen Mann kennengelernt, im Büro, wo sonst. Vom ersten Moment an war da mehr zwischen uns. Aber er ist gebunden, keine Kinder, nicht verheiratet, aber gebunden. Trotzdem hat er mit mir geflirtet und ich spürte endlich und seit langem mal wieder Schmetterlinge im Bauch. Schliesslich sind wir sogar miteinander ausgegangen und es knisterte gewaltig. Aber er äusserte sich nie zu dem was er eigentlich von mir wolle. Einmal sagte er, meine starke Aura gefiele ihm so sehr. Ausser das wir miteinander herumgeknutscht haben lief nicht mehr und ich machte dann Schluss. Ich wollte nicht schon wieder die 2.Geige sein. Dafür hatte ich mich ja schweren Herzens aus meiner ersten Affaire gelöst. Es war eine schlimme Zeit und ich wünsche keinem diesen Horror im selben Team. Schmachtende Blicke und angeblich ging es ihm ja auch sehr schlecht und das Herz tat ihm weh. Aber er sei zu feige, seinen Weg zu verlassen. Zu feige zu seinen Gefühlen zu stehen. Ich bin dann für einige Wochen aus gesundheitlichen Gründen ausgefallen und diese Zeit tat mir sehr gut.

Aber kaum war ich wieder am Platz ging das Theater wieder los und ich hab mich schliesslich Anfang des Jahres auf eine Affaire eingelassen. Es fällt mir nicht leicht, mich zu verlieben und er scheint oder schien das zu sein, was ich mir wünschte. Alles, ausser treu und entscheidungsfreudig. Wir hatten endlos Spass miteinander, der Sex war auch gigantisch gut, nur wurde mir am Wochenende immer klar, dass ich ja genau sowas nicht mehr leben wollte und ich versuchte unzählige Male, daheraus zu kommen. Jedesmal kamen Liebesschwüre und die Bitte um Geduld, sowas könne ja nicht ewig gehen, nur heute eben wäre nicht sein Tag sich zu entscheiden. Ich war echt blöd genug, das lange zu glauben.

Vergangene Woche allerdings war ich wieder mal an einer Schmerzgrenze und habe ihm geschrieben, er solle sich jetzt sofort entscheiden oder mich für immer in Ruhe lassen. Und hab ihn sogar gebeten, sich einen neuen Job zu suchen. Wieder kam dann von ihm zurück, er würde mich ja verstehen, er sei eben schlecht, aber würde nur seinen Gefühlen folgen. Er würde sich was neues suchen, aber es würde ihn schmerzen, mich dann nie mehr zu sehen. Mitte der Woche hat er mir noch eine VortragsCD über wahre Liebe in der Partnerschaft geschenkt. Das hat mich ziemlich wütend gemacht, was in so einem Fall eher gut ist. Hab eine Mail gemacht, vielleicht zum ersten Mal meine Gefühle deutlich geschildert. Das ich mich Jahre nicht für einen Mann öffne und dann ausgerechnet an so einen sex gesteuerten Idioten geraten muss etc. und er solle mich bitte in Ruhe lassen.

Dieses Mail muss seine Freundin gelesen haben, am Freitag ist er früher heim, hat mir noch ein sms geschrieben, eben das sie wohl ein mail von mir gelesen hat und ich ihn bitte auch in Ruhe lassen soll.

Nachdem es mich die ganze Woche schon wieder wahnsinnig Kraft gekostet hat, ihn täglich zu sehen, doch an meinem Entscheid festzuhalten gab mir das dann noch den Rest. Das war das Letzte was ich gewollt habe und jetzt fühl ich (!) mich doppelt schlecht .

Ich frage mich, warum man sich so etwas überhaupt antut. Liebe kann das doch nicht sein, seit Monaten warten auf irgendwas, sich hinhalten und vertrösten lassen. Erinnert eher an Suchverhalten. Ich wünsche mir im Moment nichts mehr wie einfach Ruhe vor ihm und hoffe, das er bald einen neuen Job hat.

So, geht es mir jetzt besser? Ich glaube nicht. 100 Tage habe ich hier irgendwo gelesen...Aber irgendwann sind die auch rum, wenn man stark bleibt...

Mehr lesen

30. März 2009 um 18:32

Tag 7
Ich hatte schon ein bisserl Angst vor heute. Man weiss ja nie wie Menschen so reagieren, weder er, obwohl ich ihn kenne, aber seine Freundin kenn ich nun gar nicht. Aber sie weiss nun, das ich seine Arbeitskollegin bin.

Hab mich trotzdem recht aufgebrezelt, oder erst recht? Innerlich gezittert wie Espenlaub. Und dann war alles ganz ruhig auf der Arbeit. Wir haben uns ignoriert und im Vormittag hab ich ein Mail von ihm bekommen:

Er hat sich bei mir bedankt, jetzt müsse er an seiner Vergangenheit arbeiten. Er würde mit seiner Partnerin eine Therapie machen und wenn das nicht gelänge, wäre es bald wirklich aus (aha ). Er fühle sich schlecht, aber auch schuldig. Gelogen hätte er nicht (zumindest nicht absichtlich). Und er wüsste, es war nicht recht was er tat (sagt zumindest der Verstand).

Ich werde darauf nicht antworten. Und ich bin enttäuscht, noch mehr. Anstatt solcher Mails - die mir ja unterschwellig doch wieder suggerieren soll, das er mich geliebt hat und es sich "vielleicht" doch lohnt zu warten - soll er sich einfach nen neuen Job suchen. Ich möchte gar nicht wissen, wie er meine Worte in der Mail am Wochenende verleugnet hat, wie er seine Gefühle zu mir da verleugnet hat.

Heute habe ich alle SMS gelöscht, ich hoffe, bald kann ich das auch mit den Mails tun. Abhaken, verwinden. Aber Tag 7 ist bald rum und nächste Woche habe ich 2 Wochen Urlaub, da freu mich drauf....
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2009 um 20:19
In Antwort auf iole_12038079

Tag 7
Ich hatte schon ein bisserl Angst vor heute. Man weiss ja nie wie Menschen so reagieren, weder er, obwohl ich ihn kenne, aber seine Freundin kenn ich nun gar nicht. Aber sie weiss nun, das ich seine Arbeitskollegin bin.

Hab mich trotzdem recht aufgebrezelt, oder erst recht? Innerlich gezittert wie Espenlaub. Und dann war alles ganz ruhig auf der Arbeit. Wir haben uns ignoriert und im Vormittag hab ich ein Mail von ihm bekommen:

Er hat sich bei mir bedankt, jetzt müsse er an seiner Vergangenheit arbeiten. Er würde mit seiner Partnerin eine Therapie machen und wenn das nicht gelänge, wäre es bald wirklich aus (aha ). Er fühle sich schlecht, aber auch schuldig. Gelogen hätte er nicht (zumindest nicht absichtlich). Und er wüsste, es war nicht recht was er tat (sagt zumindest der Verstand).

Ich werde darauf nicht antworten. Und ich bin enttäuscht, noch mehr. Anstatt solcher Mails - die mir ja unterschwellig doch wieder suggerieren soll, das er mich geliebt hat und es sich "vielleicht" doch lohnt zu warten - soll er sich einfach nen neuen Job suchen. Ich möchte gar nicht wissen, wie er meine Worte in der Mail am Wochenende verleugnet hat, wie er seine Gefühle zu mir da verleugnet hat.

Heute habe ich alle SMS gelöscht, ich hoffe, bald kann ich das auch mit den Mails tun. Abhaken, verwinden. Aber Tag 7 ist bald rum und nächste Woche habe ich 2 Wochen Urlaub, da freu mich drauf....
LG

Sanfte, hallo
ich möchte dich fragen, warum suchst du dir denn nicht einen neuen job und wartest bist er es irgendwann tun wird, was ich bezweifle. wär doch ein erster schritt dein leben in die hand zu nehmen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2009 um 18:16
In Antwort auf rina355

Sanfte, hallo
ich möchte dich fragen, warum suchst du dir denn nicht einen neuen job und wartest bist er es irgendwann tun wird, was ich bezweifle. wär doch ein erster schritt dein leben in die hand zu nehmen.


Tag 8
Hallo rina,

danke für diese hervorragende Idee. Ich bin auch schon selber darauf gekommen, aber wenn ich daran denke, wie lange es gebraucht hat, um diesen sicheren und gut bezahlten Job zu bekommen , den ich jetzt habe, hab ich den Idioten bis dahin wohl vergessen. Allerdings schaue ich wirklich seit letzter Woche wieder verschärft auf den Stellenmarkt. Nur werde ich sicher nichts überstürzen und meine bzw unsere Existenz gefährden.

Ausserdem glaube ich das er geht. Wie muss sich die Freundin fühlen in dem Bewusstsein das er mich täglich mehr als 9 Stunden sieht? Ich glaub bei aller Liebe würd ich das nicht mitmachen und das Vertrauen ist doch wohl eh flöten...

(Ich muss dazu anmerken die mail von mir die sie gelesen hat war sehr offensiv, ich hab quasi Tagebuch geführt und ihm das ganze geschickt, mit abgetippten SMS von ihm, ich hätte ihr nicht freiwillig gesteckt, das ich seine Kollegin bin, wenn ich es überhaupt gewollt hätte).
Auch wenn es wehtut an ihn zu denken, seit heute trage ich den Kopf wieder höher. Vermutlich darf ich dankbar sein, solch einen Mann nicht zu bekommen. Treu wäre er mir ja auch nicht und nachdem was ich bis jetzt erleben muss lügt er wohl auch noch wie gedruckt.

Oder glaubt einer, er hätte seiner Freundin erzählt, das er mir gestern schon wieder ein mail gemacht hat? Notorischer Fall würd ich sagen...

Obwohl man glauben sollte, das ich nach über 10 Jahren alleine leben das ALLEINSEIN gelernt haben sollte, fühle ich mich derzeit wieder in den Kinderschuhen damit. Also weiter gut zu mir sein, mein Leben nett einrichten und mich am Leben freuen lernen, auch alleine.

Schönen Abend & Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2009 um 21:15
In Antwort auf iole_12038079

Tag 8
Hallo rina,

danke für diese hervorragende Idee. Ich bin auch schon selber darauf gekommen, aber wenn ich daran denke, wie lange es gebraucht hat, um diesen sicheren und gut bezahlten Job zu bekommen , den ich jetzt habe, hab ich den Idioten bis dahin wohl vergessen. Allerdings schaue ich wirklich seit letzter Woche wieder verschärft auf den Stellenmarkt. Nur werde ich sicher nichts überstürzen und meine bzw unsere Existenz gefährden.

Ausserdem glaube ich das er geht. Wie muss sich die Freundin fühlen in dem Bewusstsein das er mich täglich mehr als 9 Stunden sieht? Ich glaub bei aller Liebe würd ich das nicht mitmachen und das Vertrauen ist doch wohl eh flöten...

(Ich muss dazu anmerken die mail von mir die sie gelesen hat war sehr offensiv, ich hab quasi Tagebuch geführt und ihm das ganze geschickt, mit abgetippten SMS von ihm, ich hätte ihr nicht freiwillig gesteckt, das ich seine Kollegin bin, wenn ich es überhaupt gewollt hätte).
Auch wenn es wehtut an ihn zu denken, seit heute trage ich den Kopf wieder höher. Vermutlich darf ich dankbar sein, solch einen Mann nicht zu bekommen. Treu wäre er mir ja auch nicht und nachdem was ich bis jetzt erleben muss lügt er wohl auch noch wie gedruckt.

Oder glaubt einer, er hätte seiner Freundin erzählt, das er mir gestern schon wieder ein mail gemacht hat? Notorischer Fall würd ich sagen...

Obwohl man glauben sollte, das ich nach über 10 Jahren alleine leben das ALLEINSEIN gelernt haben sollte, fühle ich mich derzeit wieder in den Kinderschuhen damit. Also weiter gut zu mir sein, mein Leben nett einrichten und mich am Leben freuen lernen, auch alleine.

Schönen Abend & Grüsse

Liebe sanfte42
du bist nicht alleine. es gibt doch nichts einsameres als mit jemandem zusammen zu sein der nicht zu einem steht. ich glaube du fühlst dich immer noch geschmeichelt wenn er dir mailt. bist du dir nicht mehr wert? es scheint mir das du noch zu schwach bist, warum auch immer, ihn loszulassen. es bringt auch nichts wenn wir dir hier schreiben das er es nicht wert ist. man kann wohl eine fantasiewelt aufbauen und sehr lange darin leben, wenn nur die wirklichkeit nicht immer wieder durchsickern würde.

ändere dein leben, schritt für schritt, eins nach dem anderen. besuche freunde, gehe auf konzerte mache einen kurs, etc. du wirst neue leute kennen lernen. es ist wohl wie mit dem rauchen aufzuhören, man weiss es macht einem krank aber die sucht ist da, vorallem im kopf. es kommt schon wies kommen muss, braucht bei dir vielleicht noch einen punkt zu erreichen wos dann endgültig klick macht. lass dir zeit aber lass dich nicht verarschen, jetzt sag ichs doch noch, er ist es nicht wert.

lg, rina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2009 um 21:36
In Antwort auf iole_12038079

Tag 7
Ich hatte schon ein bisserl Angst vor heute. Man weiss ja nie wie Menschen so reagieren, weder er, obwohl ich ihn kenne, aber seine Freundin kenn ich nun gar nicht. Aber sie weiss nun, das ich seine Arbeitskollegin bin.

Hab mich trotzdem recht aufgebrezelt, oder erst recht? Innerlich gezittert wie Espenlaub. Und dann war alles ganz ruhig auf der Arbeit. Wir haben uns ignoriert und im Vormittag hab ich ein Mail von ihm bekommen:

Er hat sich bei mir bedankt, jetzt müsse er an seiner Vergangenheit arbeiten. Er würde mit seiner Partnerin eine Therapie machen und wenn das nicht gelänge, wäre es bald wirklich aus (aha ). Er fühle sich schlecht, aber auch schuldig. Gelogen hätte er nicht (zumindest nicht absichtlich). Und er wüsste, es war nicht recht was er tat (sagt zumindest der Verstand).

Ich werde darauf nicht antworten. Und ich bin enttäuscht, noch mehr. Anstatt solcher Mails - die mir ja unterschwellig doch wieder suggerieren soll, das er mich geliebt hat und es sich "vielleicht" doch lohnt zu warten - soll er sich einfach nen neuen Job suchen. Ich möchte gar nicht wissen, wie er meine Worte in der Mail am Wochenende verleugnet hat, wie er seine Gefühle zu mir da verleugnet hat.

Heute habe ich alle SMS gelöscht, ich hoffe, bald kann ich das auch mit den Mails tun. Abhaken, verwinden. Aber Tag 7 ist bald rum und nächste Woche habe ich 2 Wochen Urlaub, da freu mich drauf....
LG

Wer eine therapie braucht ist der typ
aber zusammen ist es doch irgendwie lustiger oder

ich weiß wie schwer so jemand es einem machen kann. was für psychovampire.
du scheinst die ja anzuziehen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 17:54

Danke tylli
Meine Geschichte kam verkehrt rüber, das erste Mal hatte der Mann mir nie vorgelogen, mich zu lieben oder das es je mehr werden könnte. Als ich merkte, das ich mehr wollte habe ich die Beziehung beendet, natürlich war das damals auch schmerzhaft. Aber wir haben das mit Achtung und Respekt voreinander regeln können.

Vielleicht hab ich den Schaden aus der Beziehung mit dem Vater meiner Kinder, dadurch, darin und auch danach habe ich sehr gelitten. War irgendwie meine grosse Liebe.

Ich glaube schon, das er sich nen neuen Job sucht, ich schneide ihn ziemlich und er fühlt sich zunehmend unwohl. Schliesslich bin ich auch viel länger da als er und hab meine "Networks".

Danke für das Daumendrücken, liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 17:58
In Antwort auf pat_11946223

Wer eine therapie braucht ist der typ
aber zusammen ist es doch irgendwie lustiger oder

ich weiß wie schwer so jemand es einem machen kann. was für psychovampire.
du scheinst die ja anzuziehen?!

lsd823
Im Moment komm ich mir wirklich so vor, ja. Aber eigentlich hab ich jetzt zum ersten Mal seit 1999 wieder jemanden so nah an mich rangelassen. Ob das jetzt ein Anfang ist? Ich hab eher Angst, das ich gleich wieder dicht mache...

Es tut gut, hier zu lesen, wie es vielen von euch ähnlich geht. Komm ich mir nicht so allein so verar*** vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 18:13
In Antwort auf rina355

Liebe sanfte42
du bist nicht alleine. es gibt doch nichts einsameres als mit jemandem zusammen zu sein der nicht zu einem steht. ich glaube du fühlst dich immer noch geschmeichelt wenn er dir mailt. bist du dir nicht mehr wert? es scheint mir das du noch zu schwach bist, warum auch immer, ihn loszulassen. es bringt auch nichts wenn wir dir hier schreiben das er es nicht wert ist. man kann wohl eine fantasiewelt aufbauen und sehr lange darin leben, wenn nur die wirklichkeit nicht immer wieder durchsickern würde.

ändere dein leben, schritt für schritt, eins nach dem anderen. besuche freunde, gehe auf konzerte mache einen kurs, etc. du wirst neue leute kennen lernen. es ist wohl wie mit dem rauchen aufzuhören, man weiss es macht einem krank aber die sucht ist da, vorallem im kopf. es kommt schon wies kommen muss, braucht bei dir vielleicht noch einen punkt zu erreichen wos dann endgültig klick macht. lass dir zeit aber lass dich nicht verarschen, jetzt sag ichs doch noch, er ist es nicht wert.

lg, rina

Tag 9
Also rina, geschmeichelt ist dafür der falsche Ausdruck, ich ärger mich darüber, egal was er tut. Bzw. tat. Heute morgen hab ich auf dem Weg ins Büro gedacht, das einzige was so einer verdient hat ist Verachtung. Und somit konnte ich heute wieder lachen. Was ein Fortschritt, hab mit anderen Kollegen sogar bisserl geflirtet, wie eben normal für mich ist.

Aber, und da hast Du recht, ich kann nicht einfach meine Gefühle abstellen und sagen, mach jetzt klick und stell ihn vor die Tür du dummes Herz. Mein Herz blutet immer noch, aber mein Verstand tröstet es und sagt, vergiss ihn. Du hast was viel besseres verdient.

Wie mit dem Rauchen aufhören ist ein guter Vergleich, darum zähle ich jetzt auch hier die Tage. Das hat mir damals sehr geholfen und heute möchte ich nie wieder an einer nur ziehen (obwohl ich vorgestern gewünscht hätte, zu rauchen, vor Nervosität )

Wenn er mich nicht in Ruhe lässt - das hab ich mir gestern überlegt - dann schicke ich die Mails von ihm ausgedruckt zu ihm nach Hause. Aber vorher droh ich ihm nur damit. Irgendwie muss ich mich auch schützen, denk ich. Und ich bin davon überzeugt, das er mir wirklich genug weh getan hat.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 18:29
In Antwort auf iole_12038079

Tag 8
Hallo rina,

danke für diese hervorragende Idee. Ich bin auch schon selber darauf gekommen, aber wenn ich daran denke, wie lange es gebraucht hat, um diesen sicheren und gut bezahlten Job zu bekommen , den ich jetzt habe, hab ich den Idioten bis dahin wohl vergessen. Allerdings schaue ich wirklich seit letzter Woche wieder verschärft auf den Stellenmarkt. Nur werde ich sicher nichts überstürzen und meine bzw unsere Existenz gefährden.

Ausserdem glaube ich das er geht. Wie muss sich die Freundin fühlen in dem Bewusstsein das er mich täglich mehr als 9 Stunden sieht? Ich glaub bei aller Liebe würd ich das nicht mitmachen und das Vertrauen ist doch wohl eh flöten...

(Ich muss dazu anmerken die mail von mir die sie gelesen hat war sehr offensiv, ich hab quasi Tagebuch geführt und ihm das ganze geschickt, mit abgetippten SMS von ihm, ich hätte ihr nicht freiwillig gesteckt, das ich seine Kollegin bin, wenn ich es überhaupt gewollt hätte).
Auch wenn es wehtut an ihn zu denken, seit heute trage ich den Kopf wieder höher. Vermutlich darf ich dankbar sein, solch einen Mann nicht zu bekommen. Treu wäre er mir ja auch nicht und nachdem was ich bis jetzt erleben muss lügt er wohl auch noch wie gedruckt.

Oder glaubt einer, er hätte seiner Freundin erzählt, das er mir gestern schon wieder ein mail gemacht hat? Notorischer Fall würd ich sagen...

Obwohl man glauben sollte, das ich nach über 10 Jahren alleine leben das ALLEINSEIN gelernt haben sollte, fühle ich mich derzeit wieder in den Kinderschuhen damit. Also weiter gut zu mir sein, mein Leben nett einrichten und mich am Leben freuen lernen, auch alleine.

Schönen Abend & Grüsse

Liebe Sanfte42
wieso sollst du dir den nen neuen job suchen???
Würd ich nicht einsehen, er hat dir doch schon viel genommen im moment,lass dir den Job nicht auch noch nehmen!
Bin in der gleichen Situation wie du es warst...wollt mich auch nie auf einen verheirateten einlassen, hab es aber doch und auch noch völlig bewusst,keine ahnung was ich mir dabei dachte.
Nur jetzt,nach 2 Monaten Affaire ist es zu spät drüber nachzudenken wieso und weshalb, inzwischen gehts mir nur noch um das "wie" mit der Situation umzugehen.
Er hat mir heut erst wieder deutlich gemacht, dass er sich nie trennen würde und auch er sich sehr für mich freuen würde,wenn ich endlich nen festen Partner hätte...danke, ich würd mich auch freuen,aber will ich dass er sich drüber freut oder mir das auch noch sagt, sicher nicht!
Er versteht auch gar nicht,wie ich damit umgehen kann, zu wissen,dass er jeden Abend und jede Nacht mit seiner Frau verbringt...
Ja,himmel,versteh ich doch selbst nicht,wie ich das aushalte oder ich mir das überhaupt antun konnte,entweder schnallt er nicht was er eigentlich von sich gibt oder will einfach sein gewissen erleichtern, indem er den verständnisvollen spielt!
Ich hab auch schon alles wegen meiner Gefühle zu ihm beendet,aber hat leider nur 3 tage und 2 Diskussionen angehalten,schwups hab ich mich wieder besänftigen lassen und mich sogar noch dafür entschuldigt!
Bin auch,wie du, schon sehr sehr lange allein und bin,wahrscheinlich wie du, nur auf der Suche nach "der" großen liebe und deswegen tun wir uns alles an,nur um die Hoffnung auf Erfüllung bewahren zu können,bis wir dann irgendwann wieder in die realität zurückgeholt werden.
Ich kann dich sehr sehr gut verstehen,aber gib ihm zuliebe nicht deinen Job auf,du hast schon ein Stück von dir aufgegeben,gib ihm nicht noch den rest!

ich wünsch dir alles erdenklich Gute für die Zukunft!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 19:25
In Antwort auf woelckchen00

Liebe Sanfte42
wieso sollst du dir den nen neuen job suchen???
Würd ich nicht einsehen, er hat dir doch schon viel genommen im moment,lass dir den Job nicht auch noch nehmen!
Bin in der gleichen Situation wie du es warst...wollt mich auch nie auf einen verheirateten einlassen, hab es aber doch und auch noch völlig bewusst,keine ahnung was ich mir dabei dachte.
Nur jetzt,nach 2 Monaten Affaire ist es zu spät drüber nachzudenken wieso und weshalb, inzwischen gehts mir nur noch um das "wie" mit der Situation umzugehen.
Er hat mir heut erst wieder deutlich gemacht, dass er sich nie trennen würde und auch er sich sehr für mich freuen würde,wenn ich endlich nen festen Partner hätte...danke, ich würd mich auch freuen,aber will ich dass er sich drüber freut oder mir das auch noch sagt, sicher nicht!
Er versteht auch gar nicht,wie ich damit umgehen kann, zu wissen,dass er jeden Abend und jede Nacht mit seiner Frau verbringt...
Ja,himmel,versteh ich doch selbst nicht,wie ich das aushalte oder ich mir das überhaupt antun konnte,entweder schnallt er nicht was er eigentlich von sich gibt oder will einfach sein gewissen erleichtern, indem er den verständnisvollen spielt!
Ich hab auch schon alles wegen meiner Gefühle zu ihm beendet,aber hat leider nur 3 tage und 2 Diskussionen angehalten,schwups hab ich mich wieder besänftigen lassen und mich sogar noch dafür entschuldigt!
Bin auch,wie du, schon sehr sehr lange allein und bin,wahrscheinlich wie du, nur auf der Suche nach "der" großen liebe und deswegen tun wir uns alles an,nur um die Hoffnung auf Erfüllung bewahren zu können,bis wir dann irgendwann wieder in die realität zurückgeholt werden.
Ich kann dich sehr sehr gut verstehen,aber gib ihm zuliebe nicht deinen Job auf,du hast schon ein Stück von dir aufgegeben,gib ihm nicht noch den rest!

ich wünsch dir alles erdenklich Gute für die Zukunft!!

Liebe Woelkchen00
Es geht auch oft genug gut, nicht nur hier zu lesen sondern auch im Leben zu sehen. Menschen, die zu ihren Gefühlen stehen, können nicht auf Dauer so ein Doppelleben führen. Auch nicht mit der Lüge oder dem Betrug zuhause leben.

Was ich für mich jetzt daraus gelernt habe - und das ist eine neue Erfahrung für mich - dass es Menschen gibt, die entweder durch und durch verlogen sind oder einfach ihre Gefühle nicht wichtig nehmen. Da zählt mehr, das man ja schon so und soviele Jahre zusammen hinter sich gebracht hat, dies und jenes zusammen aufgebaut, erlebt. Angst vor Veränderungen, Angst dass das Neue nicht dauerhaft klappt. Schöne Gewohnheit

Zu neuen Anfängen gehört Mut. Anderen Menschen wehzutun scheinbar mittlerweile für manche Männer zum guten Ton.
Was ist denn das, mit einer anderen ins Bett hüpfen wollen, nur alleine das Begehren eines anderen Partners ist doch schon Betrug. Tut man also der Basispartnerin weh, aber sie muss es ja nicht wissen. Tut man aber auch der Geliebten weh. Und dann noch mit blöden Sprüchen: "Du hättest doch einen festen Partner verdient"...blablabla...

Mit Affaire Nr. 1 hab ich vor Monaten über meinen derzeitigen Kummer gesprochen. Er war ganz erstaunt, das ich überhaupt eine feste Beziehung wolle...hallo???

Ich habe das Gefühl, Freunde kennen mich besser obwohl ich denen nur die Hälfte anvertraue. Männer sehen scheinbar nur, was sie sehen wollen in mir. Zumindest bisher.

Danke Dir für Deine mutmachenden Worte, ich wünsche auch Dir alles erdenklich Gute***

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 20:02
In Antwort auf iole_12038079

Tag 9
Also rina, geschmeichelt ist dafür der falsche Ausdruck, ich ärger mich darüber, egal was er tut. Bzw. tat. Heute morgen hab ich auf dem Weg ins Büro gedacht, das einzige was so einer verdient hat ist Verachtung. Und somit konnte ich heute wieder lachen. Was ein Fortschritt, hab mit anderen Kollegen sogar bisserl geflirtet, wie eben normal für mich ist.

Aber, und da hast Du recht, ich kann nicht einfach meine Gefühle abstellen und sagen, mach jetzt klick und stell ihn vor die Tür du dummes Herz. Mein Herz blutet immer noch, aber mein Verstand tröstet es und sagt, vergiss ihn. Du hast was viel besseres verdient.

Wie mit dem Rauchen aufhören ist ein guter Vergleich, darum zähle ich jetzt auch hier die Tage. Das hat mir damals sehr geholfen und heute möchte ich nie wieder an einer nur ziehen (obwohl ich vorgestern gewünscht hätte, zu rauchen, vor Nervosität )

Wenn er mich nicht in Ruhe lässt - das hab ich mir gestern überlegt - dann schicke ich die Mails von ihm ausgedruckt zu ihm nach Hause. Aber vorher droh ich ihm nur damit. Irgendwie muss ich mich auch schützen, denk ich. Und ich bin davon überzeugt, das er mir wirklich genug weh getan hat.

Lg

Hallo...
... ich habe mit Bauchweh Deine Geschichte ausführlich gelesen und wollte Dir für Deine Stärke gratulieren! Ich bewundere das sehr! Stecke in ähnlicher Situation und kann mit Bedauern nicht mal ansatzweise soviel Kraft wie Du beweisen. Hut ab...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2009 um 21:04
In Antwort auf iole_12038079

Tag 9
Also rina, geschmeichelt ist dafür der falsche Ausdruck, ich ärger mich darüber, egal was er tut. Bzw. tat. Heute morgen hab ich auf dem Weg ins Büro gedacht, das einzige was so einer verdient hat ist Verachtung. Und somit konnte ich heute wieder lachen. Was ein Fortschritt, hab mit anderen Kollegen sogar bisserl geflirtet, wie eben normal für mich ist.

Aber, und da hast Du recht, ich kann nicht einfach meine Gefühle abstellen und sagen, mach jetzt klick und stell ihn vor die Tür du dummes Herz. Mein Herz blutet immer noch, aber mein Verstand tröstet es und sagt, vergiss ihn. Du hast was viel besseres verdient.

Wie mit dem Rauchen aufhören ist ein guter Vergleich, darum zähle ich jetzt auch hier die Tage. Das hat mir damals sehr geholfen und heute möchte ich nie wieder an einer nur ziehen (obwohl ich vorgestern gewünscht hätte, zu rauchen, vor Nervosität )

Wenn er mich nicht in Ruhe lässt - das hab ich mir gestern überlegt - dann schicke ich die Mails von ihm ausgedruckt zu ihm nach Hause. Aber vorher droh ich ihm nur damit. Irgendwie muss ich mich auch schützen, denk ich. Und ich bin davon überzeugt, das er mir wirklich genug weh getan hat.

Lg

Hallo wieder...
ändere deine e-mail adresse, deine handy-nummer, etc. sei knallhart. es gibt wege jemandem aus dem weg zu gehen, sogar wenn man mit ihnen arbeitet. ist sehr schwer aber machs cold turkey.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2009 um 19:53
In Antwort auf fahima_12847282

Hallo...
... ich habe mit Bauchweh Deine Geschichte ausführlich gelesen und wollte Dir für Deine Stärke gratulieren! Ich bewundere das sehr! Stecke in ähnlicher Situation und kann mit Bedauern nicht mal ansatzweise soviel Kraft wie Du beweisen. Hut ab...

Tag 10
Eigentlich dachte ich heute morgen, dieses könnte ein guter Tag werden. Tag 10 und dann noch mein Geburtstag! Dahte das, bis SEIN Sms kam. Warum tut er das? Hoffte, das er mir dann aus Nettigkeit nicht gratulieren würde. Aber das war sinnlos, er kam geradewegs in mein Büro gestürmt mit Blumen - der Gipfel der Dreistigkeit. Ich konnte nur ein "danke, war doch nicht nötig" aus mir raus pressen. Meine Kollegin hat sicher gemerkt, das was nicht stimmt. Na toll. Wäre ich allein gewesen hätt ich ihm was gegeigt. So bin ich später zu ihm, hab ihn nur gebeten, mich doch endlich einfach in Ruhe zu lassen und weg.

Aber es gibt eine gute Neuigkeit: er hat gekündet! Zwar erst zum Herbst, aber immerhin. Es ist ein Ende in Sicht.

Liebe Steffishere, auch ich habe Magenweh und mir geht es überhaupt nicht gut. Auch wenn ich gerade meine Füsse in ein Sprudelfussbad tauchen darf (Geschenk meiner Kinder ). Magenweh habe ich seit letztem Juni immer wieder wegen diesem Kerl. Auch für Dich wird der Tag kommen, wo Du lieber einen Schlussstrich ziehst bevor Du ganz kaputt gehst. Kraft ist das nicht wirklich, nur Lebenswille



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2009 um 20:04
In Antwort auf iole_12038079

Tag 10
Eigentlich dachte ich heute morgen, dieses könnte ein guter Tag werden. Tag 10 und dann noch mein Geburtstag! Dahte das, bis SEIN Sms kam. Warum tut er das? Hoffte, das er mir dann aus Nettigkeit nicht gratulieren würde. Aber das war sinnlos, er kam geradewegs in mein Büro gestürmt mit Blumen - der Gipfel der Dreistigkeit. Ich konnte nur ein "danke, war doch nicht nötig" aus mir raus pressen. Meine Kollegin hat sicher gemerkt, das was nicht stimmt. Na toll. Wäre ich allein gewesen hätt ich ihm was gegeigt. So bin ich später zu ihm, hab ihn nur gebeten, mich doch endlich einfach in Ruhe zu lassen und weg.

Aber es gibt eine gute Neuigkeit: er hat gekündet! Zwar erst zum Herbst, aber immerhin. Es ist ein Ende in Sicht.

Liebe Steffishere, auch ich habe Magenweh und mir geht es überhaupt nicht gut. Auch wenn ich gerade meine Füsse in ein Sprudelfussbad tauchen darf (Geschenk meiner Kinder ). Magenweh habe ich seit letztem Juni immer wieder wegen diesem Kerl. Auch für Dich wird der Tag kommen, wo Du lieber einen Schlussstrich ziehst bevor Du ganz kaputt gehst. Kraft ist das nicht wirklich, nur Lebenswille



Liebe Sanfte
auch wenn es nur "nachträglich" ist... ich wünsch Dir einen schönen Geburtstag! Vor allem wünsche ich Dir ein gutes NEUES Lebensjahr.

Weisst Du, wenn ich als ehemals "Betrogene" Texte wie Deine lese, werde ich immer sehr traurig. Ich sehe, was UNSERE Männer so anrichten und dessen sie sich teilweise nicht einmal bewusst sind.

Ich weiss nicht, was schlimmer für eine Frau ist - wenn der Mann so etwas absichtlich macht oder einfach nur aus Gedankenlosigkeit. Als ich gerade las, dass ER Dir Blumen brachte und Dir zum Geburtstag gratulierte - und das in einer Situation, in der er GENAU wusste, dass Du verletzlich sein und ihn nicht zurückweisen würdest (weil Du es nicht konntest aufgrund der Umstände), dachte ich auch: Was für ein Egoist.

Ich hoffe, Du hast genug liebe Menschen um Dich herum, die Dich jetzt auffangen und für Dich da sind?!
Pass auf Dich auf und halte durch... Du weisst ja, für wen Du das alles machst - für DICH! Und Du bist ein wertvoller und liebenswerter Mensch, vergiss das bitte nicht.

Ich wünsche Dir alles Liebe,

chaosherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2009 um 18:03
In Antwort auf ai_12886687

Liebe Sanfte
auch wenn es nur "nachträglich" ist... ich wünsch Dir einen schönen Geburtstag! Vor allem wünsche ich Dir ein gutes NEUES Lebensjahr.

Weisst Du, wenn ich als ehemals "Betrogene" Texte wie Deine lese, werde ich immer sehr traurig. Ich sehe, was UNSERE Männer so anrichten und dessen sie sich teilweise nicht einmal bewusst sind.

Ich weiss nicht, was schlimmer für eine Frau ist - wenn der Mann so etwas absichtlich macht oder einfach nur aus Gedankenlosigkeit. Als ich gerade las, dass ER Dir Blumen brachte und Dir zum Geburtstag gratulierte - und das in einer Situation, in der er GENAU wusste, dass Du verletzlich sein und ihn nicht zurückweisen würdest (weil Du es nicht konntest aufgrund der Umstände), dachte ich auch: Was für ein Egoist.

Ich hoffe, Du hast genug liebe Menschen um Dich herum, die Dich jetzt auffangen und für Dich da sind?!
Pass auf Dich auf und halte durch... Du weisst ja, für wen Du das alles machst - für DICH! Und Du bist ein wertvoller und liebenswerter Mensch, vergiss das bitte nicht.

Ich wünsche Dir alles Liebe,

chaosherz

Tag 11
Heute war es schwer. Wir mussten noch vieles miteinander besprechen, das ergibt sich immer wieder und jetzt vor meinem Urlaub konnte ich es nicht mehr herausschieben. Zudem habe ich zunehmend das Gefühl, meine Zimmerkollegin ahnt es jetzt komplett. Sie hat mir heute ein intensives Gespräch über "Liebe am Arbeitsplatz" angetan. Und sie hat mich aufs Schärfste beobachtet. Wie ich reagiere wenn ER vorbeigeht, wie ich mit IHM umgehe. Darum musste ich lockerer mit ihm tun, als ich gewünscht hätte. Bin ihm wieder viel zu nah gewesen und muss sagen, er ist einfach nett. Und ich habe sogar an seinem Geruch gemerkt, das er auch sehr aufgeregt durch meine Nähe war. Aufgeregt nicht erotisch, sondern emotional. Mist. Hat mir schönen Urlaub gewünscht und schöne Ostern. Ich hab ihm nochmal gesagt, wie doof es ist, er soll doch das einfach lassen. Es hilft nicht ihm, nicht seiner Beziehung und schon auch nicht mir, wenn er immer noch so spezielle Dinge macht. Es macht mich Gaga, ihn aber auch, da brauchen wir nicht mal zusammen raus oder schon gar nichts ins Bett miteinander. Das passiert im Kopf, und es wäre einfach auch nicht fair seiner Freundin gegenüber. Er hat - wie fast immer - nur geschaut und ab und an genickt.

Richtige Fortschritte mache ich wohl erst, wenn er dauerhaft aus meinem Leben verschwindet.

Chaosherz, hab mich recht über Dein Echo gefreut, Danke! Ich kann Dir dieselben Wünsche auch nur zurückgeben: Pass auf Dich auf und halte durch. Du weisst für wen.
Auch ich wünsche Dir alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2009 um 20:45
In Antwort auf iole_12038079

Tag 11
Heute war es schwer. Wir mussten noch vieles miteinander besprechen, das ergibt sich immer wieder und jetzt vor meinem Urlaub konnte ich es nicht mehr herausschieben. Zudem habe ich zunehmend das Gefühl, meine Zimmerkollegin ahnt es jetzt komplett. Sie hat mir heute ein intensives Gespräch über "Liebe am Arbeitsplatz" angetan. Und sie hat mich aufs Schärfste beobachtet. Wie ich reagiere wenn ER vorbeigeht, wie ich mit IHM umgehe. Darum musste ich lockerer mit ihm tun, als ich gewünscht hätte. Bin ihm wieder viel zu nah gewesen und muss sagen, er ist einfach nett. Und ich habe sogar an seinem Geruch gemerkt, das er auch sehr aufgeregt durch meine Nähe war. Aufgeregt nicht erotisch, sondern emotional. Mist. Hat mir schönen Urlaub gewünscht und schöne Ostern. Ich hab ihm nochmal gesagt, wie doof es ist, er soll doch das einfach lassen. Es hilft nicht ihm, nicht seiner Beziehung und schon auch nicht mir, wenn er immer noch so spezielle Dinge macht. Es macht mich Gaga, ihn aber auch, da brauchen wir nicht mal zusammen raus oder schon gar nichts ins Bett miteinander. Das passiert im Kopf, und es wäre einfach auch nicht fair seiner Freundin gegenüber. Er hat - wie fast immer - nur geschaut und ab und an genickt.

Richtige Fortschritte mache ich wohl erst, wenn er dauerhaft aus meinem Leben verschwindet.

Chaosherz, hab mich recht über Dein Echo gefreut, Danke! Ich kann Dir dieselben Wünsche auch nur zurückgeben: Pass auf Dich auf und halte durch. Du weisst für wen.
Auch ich wünsche Dir alles Liebe

Liebe Sanfte
ich wollte einmal nachfragen, wie es Dir inzwischen geht... hältst Du durch? Kommst Du zurecht?

Bitte schreib mal wieder, was es an Neuigkeiten gibt.

Ganz liebe Grüsse...

chaos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2009 um 6:05
In Antwort auf iole_12038079

Tag 7
Ich hatte schon ein bisserl Angst vor heute. Man weiss ja nie wie Menschen so reagieren, weder er, obwohl ich ihn kenne, aber seine Freundin kenn ich nun gar nicht. Aber sie weiss nun, das ich seine Arbeitskollegin bin.

Hab mich trotzdem recht aufgebrezelt, oder erst recht? Innerlich gezittert wie Espenlaub. Und dann war alles ganz ruhig auf der Arbeit. Wir haben uns ignoriert und im Vormittag hab ich ein Mail von ihm bekommen:

Er hat sich bei mir bedankt, jetzt müsse er an seiner Vergangenheit arbeiten. Er würde mit seiner Partnerin eine Therapie machen und wenn das nicht gelänge, wäre es bald wirklich aus (aha ). Er fühle sich schlecht, aber auch schuldig. Gelogen hätte er nicht (zumindest nicht absichtlich). Und er wüsste, es war nicht recht was er tat (sagt zumindest der Verstand).

Ich werde darauf nicht antworten. Und ich bin enttäuscht, noch mehr. Anstatt solcher Mails - die mir ja unterschwellig doch wieder suggerieren soll, das er mich geliebt hat und es sich "vielleicht" doch lohnt zu warten - soll er sich einfach nen neuen Job suchen. Ich möchte gar nicht wissen, wie er meine Worte in der Mail am Wochenende verleugnet hat, wie er seine Gefühle zu mir da verleugnet hat.

Heute habe ich alle SMS gelöscht, ich hoffe, bald kann ich das auch mit den Mails tun. Abhaken, verwinden. Aber Tag 7 ist bald rum und nächste Woche habe ich 2 Wochen Urlaub, da freu mich drauf....
LG


Ich finde es gut, dass du auf Kontaktversuche von ihm nicht mehr antwortest.
Du hast das ganz richtig erfaßt. Er versucht dir, zu suggerieren, dass sich das Warten doch gelohnt hätte.

Hast du schon mal daran gedacht, zu einer Beratungsstelle/zu einem Therapeuten zu gehen, um mit deiner Vergangenheit/großen Liebe abzuschließen? Ich schätze, dass du erst dann wirklich freie Männer kennen lernen wirst, weil du erst dann selbst wirklich frei bist.
Ein Therapeut könnte dir auch helfen, nicht nur auf Verstandesebene sondern auch in deiner Gefühlswelt zu erfassen, daß du die ungeteilte Aufmerksamkeit eines Mannes verdient hast und dass es unter deiner Würde ist, die Schattenfrau oder die Zweitfrau eines gelangweilten und entscheidungsunfreudigen Mannes zu sein.

Ich weiß nicht, ob du verstehst, was ich sagen will. Es ist zugegeben schwer auszudrücken. Ich bin selbst eine Weile zu einem Therapeuten gegangen, und es hat mir sehr geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2009 um 6:09
In Antwort auf iole_12038079

Tag 10
Eigentlich dachte ich heute morgen, dieses könnte ein guter Tag werden. Tag 10 und dann noch mein Geburtstag! Dahte das, bis SEIN Sms kam. Warum tut er das? Hoffte, das er mir dann aus Nettigkeit nicht gratulieren würde. Aber das war sinnlos, er kam geradewegs in mein Büro gestürmt mit Blumen - der Gipfel der Dreistigkeit. Ich konnte nur ein "danke, war doch nicht nötig" aus mir raus pressen. Meine Kollegin hat sicher gemerkt, das was nicht stimmt. Na toll. Wäre ich allein gewesen hätt ich ihm was gegeigt. So bin ich später zu ihm, hab ihn nur gebeten, mich doch endlich einfach in Ruhe zu lassen und weg.

Aber es gibt eine gute Neuigkeit: er hat gekündet! Zwar erst zum Herbst, aber immerhin. Es ist ein Ende in Sicht.

Liebe Steffishere, auch ich habe Magenweh und mir geht es überhaupt nicht gut. Auch wenn ich gerade meine Füsse in ein Sprudelfussbad tauchen darf (Geschenk meiner Kinder ). Magenweh habe ich seit letztem Juni immer wieder wegen diesem Kerl. Auch für Dich wird der Tag kommen, wo Du lieber einen Schlussstrich ziehst bevor Du ganz kaputt gehst. Kraft ist das nicht wirklich, nur Lebenswille



....
Schön, dass er gekündigt hat. Ich finde es auch sehr dreist von ihm, dir Blumen zu schenken.

Ich hatte auch mal einen Verehrer im Büro. Da er 6 Monate lang immer wieder im Büro seine Exfreundin erwähnte (davor hieß es immer "Freundin"), ging ich davon aus, er wäre Single. Wir flirteten, bis ich eines Tages erfuhr, dass die ahnungslose Freundin (seit 20 Jahren) daheim sitzt und nicht ahnt, dass er sie gerne absägen würde. Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass ich keinen Kontakt mehr möchte. Er hat sich dann aber auch weiterhin im Büro so benommen dass jeder merken konnte, dass er Interesse an mir hat.

Ich war froh, als ich nach 2 Monaten eine andere Stelle bekommen habe in der selben Firma aber in einem anderen Standort. Dort schrieb er mir anfangs Emails, aber ich bat ihn, das zu unterlassen. Dann war Ruhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2009 um 12:37
In Antwort auf ai_12886687

Liebe Sanfte
ich wollte einmal nachfragen, wie es Dir inzwischen geht... hältst Du durch? Kommst Du zurecht?

Bitte schreib mal wieder, was es an Neuigkeiten gibt.

Ganz liebe Grüsse...

chaos

Lebenszeichen
Hallo Chaos
Ja, danke der Nachfrage, ich halte durch. Habe meine Gedankenwelt verschoben in einen Blog, will Euch hier nicht langweilen mit meinen hirnlosen Problemen.
Es geht mir auch soweit ganz gut, hab ja auch Urlaub und als Vollzeitarbeitende-Alleinerzie hende jetzt auch genügend zu tun. Aber auch ausruhen, ausschlafen und auskosten stehen auf dem Programm.
Heute Nacht hatte ich wieder einen Traum von ihm, noch nie habe ich soviel von einem Menschen geträumt, das macht mich ganz wirr.

Ein bisschen Angst hab ich vor dem 20., wenn ich wieder arbeiten muss. Ich muss mich einfach stark machen dafür...sind ja noch ein paar Tage und ich kenne die Gefahr

Ganz liebe Grüsse auch zurück...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2009 um 12:44
In Antwort auf iole_12038079

Lebenszeichen
Hallo Chaos
Ja, danke der Nachfrage, ich halte durch. Habe meine Gedankenwelt verschoben in einen Blog, will Euch hier nicht langweilen mit meinen hirnlosen Problemen.
Es geht mir auch soweit ganz gut, hab ja auch Urlaub und als Vollzeitarbeitende-Alleinerzie hende jetzt auch genügend zu tun. Aber auch ausruhen, ausschlafen und auskosten stehen auf dem Programm.
Heute Nacht hatte ich wieder einen Traum von ihm, noch nie habe ich soviel von einem Menschen geträumt, das macht mich ganz wirr.

Ein bisschen Angst hab ich vor dem 20., wenn ich wieder arbeiten muss. Ich muss mich einfach stark machen dafür...sind ja noch ein paar Tage und ich kenne die Gefahr

Ganz liebe Grüsse auch zurück...


Liebe Sanfte,
ich hoffe den Blog lesen zu können, schau gleich mal nach, ob ich ihn hier finde! Ich freue mich auf jeden Fall, von Dir zu lesen, dass es Dir soweit gut geht. Viele fallen ja nach so einer Trennung doch erst mal in ein emotionales Loch - was auch verständlich ist, wie ich meine.

Du schreibst, Du hättest ein wenig Angst vor dem Wiedersehen. Darf ich Dich etwas fragen? Wovor genau hast Du Angst?

Alles Liebe und einen sonnigen Tag wünscht Dir

chaosherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2009 um 12:54
In Antwort auf vena_11880019


Ich finde es gut, dass du auf Kontaktversuche von ihm nicht mehr antwortest.
Du hast das ganz richtig erfaßt. Er versucht dir, zu suggerieren, dass sich das Warten doch gelohnt hätte.

Hast du schon mal daran gedacht, zu einer Beratungsstelle/zu einem Therapeuten zu gehen, um mit deiner Vergangenheit/großen Liebe abzuschließen? Ich schätze, dass du erst dann wirklich freie Männer kennen lernen wirst, weil du erst dann selbst wirklich frei bist.
Ein Therapeut könnte dir auch helfen, nicht nur auf Verstandesebene sondern auch in deiner Gefühlswelt zu erfassen, daß du die ungeteilte Aufmerksamkeit eines Mannes verdient hast und dass es unter deiner Würde ist, die Schattenfrau oder die Zweitfrau eines gelangweilten und entscheidungsunfreudigen Mannes zu sein.

Ich weiß nicht, ob du verstehst, was ich sagen will. Es ist zugegeben schwer auszudrücken. Ich bin selbst eine Weile zu einem Therapeuten gegangen, und es hat mir sehr geholfen.

@tanja
Danke Dir für Deinen Beitrag. Ich bin immer noch erschrocken, was sich Menschen einfallen lassen, um für sich das Bestmögliche herauszuziehen. Und erschrocken, das ich auf so einen Typ hereingefallen bin. 'Schauder'

Ich denke schon lange, das ich damals was verloren habe, heisst, das ich nicht mehr ganz recht ticke auf der Beziehungsebene. Aber irgendwie war das diesmal schon anders, ich hab mich letzten Sommer verliebt, nachdem er mir Hoffnungen gemacht hatte. Wir sind 6 oder 7 mal zusammen in den Ausgang, immer hab ich gefragt, was er eigentlich von mir wolle. Nie Antwort bekommen und dann hab ich Schluss gemacht. Hab gelitten wie ein Tier, ABER ich wollte nicht die ZWEITE sein. Da hat er mich auch schon nicht in Ruhe gelassen, aber ich war hart. Dann wurde ich krank und war 2 Monate nicht im Büro. Mir ging es gut. Kaum war ich wieder da fing das alles wieder an. Aufgrund der ganzen Situation habe ich mich dann doch im Januar auf was eingelassen, für mich wars eine Bettgeschichte, brauchte irgendwie Bestätigung auf dem körperlichen Sektor. Hab dann aber gleich gemerkt, das kann ich nicht auf Dauer mit ihm - zuviel Gefühl. Schluss gemacht, mich wieder überrumpeln lassen. Was ist das denn für ein Typ, der wortwörtlich sagt, er hat zuhause keine Gefühle mehr, es wäre nur noch Verpflichtung? Ach echt.

Eine meiner Freundinnen rät mir auch zur Kinesiologie (richtig?). Hat mir aber auch schon ein Buch gegeben, wie ich mich von inneren Fesseln befreien kann. Du liegst sicher nicht ganz falsch mit Deiner Vermutung und ich denk schon, ich verstehe Dich recht. Danke.

Alles Liebe für Dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2009 um 12:57
In Antwort auf ai_12886687

Liebe Sanfte,
ich hoffe den Blog lesen zu können, schau gleich mal nach, ob ich ihn hier finde! Ich freue mich auf jeden Fall, von Dir zu lesen, dass es Dir soweit gut geht. Viele fallen ja nach so einer Trennung doch erst mal in ein emotionales Loch - was auch verständlich ist, wie ich meine.

Du schreibst, Du hättest ein wenig Angst vor dem Wiedersehen. Darf ich Dich etwas fragen? Wovor genau hast Du Angst?

Alles Liebe und einen sonnigen Tag wünscht Dir

chaosherz

Hey
es ist nicht unbedingt das Wiedersehen, ich habe Angst, das er weiter macht, leidend tut, mails schreibt oder Sms. Mich schmachtend anblickt etc.

Hatten wir ja leider alles schon, aber damals hab ich solche charakterlichen Abgründe noch nicht gekannt...

Einen sonnigen Tag auch für Dich, hier ist es heute leider nicht sooo sonnig (Südbaden)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen