Home / Forum / Liebe & Beziehung / Duales Studium finanzieren, aber wie?!

Duales Studium finanzieren, aber wie?!

25. August 2010 um 14:19 Letzte Antwort: 27. August 2010 um 20:16

Hallo,

ich weiß das meine Frage vom Thema hier schlecht rein passt, aber hier gibts eben immer noch die meisten Beiträge

Also ab Oktober werde ich ein duales Studium anfangen und komme nach groben überschlagen darauf, dass ich ziemlich Miese machen werde.
Mein Unternehmen ist mehr als eine Autostunde von der BA entfernt, also muss ich mir für 3 Monate eine Zimmer mieten.
Das Unternehmen zahlt mein Studium nicht, dafür habe ich die Ausbildungsvergütung. HIer meine Rechnung.
- 320 Miete (Wohnheim)
- 500 Studiengebühr (Private Hochschule)
- 100 Versicherung ( Krankenversicherung, Arbeitsunfähigkeitsversicherun g, evtl. Riesterrente)
Fahrtkosten im Winter sind da noch nicht eingerechnet.

Mit Freizeit etc. brauch ich also ca. 1000 im Monat.

+ 200 Halbwaisenrente
+ 650 Ausbildungsvergütung
(+ 100 evtl. Förderung durch meine Großeltern)

Ich komm also quasi auf 0 und hab nicht wirklich was, für die Freizeit, Kleidung (muss Nadelstreifenhose etc. tragen).

Bafög bekommt man nicht als BA Student und Semesterferien hab ich auch nicht, nur 24 Urlaubstage...

Wie kann ich meine finanzielle Situation also aufbessern?
Meine einzige HOffnung ist, dass mein Freund bald ein Jobangebot in der Stadt, in der meine BA ist bekommt und ich bei ihm wohnen könnte (mietfrei). Dann müsste ich aber immer noch 3 Monate überbrücken.

lg

Mehr lesen

25. August 2010 um 14:53


500 im MONAT? Fiese Hochschule...
Bewirb dich doch mal für alle möglichen Stipendien - die meisten finden nicht mal Bewerber und bleiben auf ihrem Geld sitzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2010 um 14:56

Vielleicht
kannst Du einen normalen Kredit bei der Bank bekommen?
Könnten Deine Großeltern vielleicht mehr beisteuern - aber nicht als Geschenk sondern als Kredit, den zu später abbezahlst?
Zusätzlich noch eine Arbeitsstelle, vielleicht Bedienung in einem schicken Bistro, wo Du zum Lohn noch sehr gutes Trinkgeld bekommen kannst?
Kannst Du irgendwas verkaufen - Goldschmuck oder so?
Oder Du nimmst die Fahrzeit in Kauf, eine Stunde hin und eine zurück gilt heutzutage als zumutbar (wenns auch sicher nicht schön ist). Dann könntest Du die Miete sparen.
Hast Du Dich mal erkundigt, ob Dir eventuell Wohngeld zustehen würde?
Ganz schön teuer, diese Schule, 500 EUR im Monat!!! - Gibt es da eventuell ein Stipendium, für das Du Dich qualifizieren könntest?
Vielleicht kannst Du auch im Lotto gewinnen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2010 um 21:20
In Antwort auf august_11878053

Vielleicht
kannst Du einen normalen Kredit bei der Bank bekommen?
Könnten Deine Großeltern vielleicht mehr beisteuern - aber nicht als Geschenk sondern als Kredit, den zu später abbezahlst?
Zusätzlich noch eine Arbeitsstelle, vielleicht Bedienung in einem schicken Bistro, wo Du zum Lohn noch sehr gutes Trinkgeld bekommen kannst?
Kannst Du irgendwas verkaufen - Goldschmuck oder so?
Oder Du nimmst die Fahrzeit in Kauf, eine Stunde hin und eine zurück gilt heutzutage als zumutbar (wenns auch sicher nicht schön ist). Dann könntest Du die Miete sparen.
Hast Du Dich mal erkundigt, ob Dir eventuell Wohngeld zustehen würde?
Ganz schön teuer, diese Schule, 500 EUR im Monat!!! - Gibt es da eventuell ein Stipendium, für das Du Dich qualifizieren könntest?
Vielleicht kannst Du auch im Lotto gewinnen...


Hallo,

also Kredit möchte ich vermeiden oder generell alles, was ich mal abzahlen muss, das hört sich so nach Schulden an =(
Wenn ich bis Abends um sieben im Betrieb bin und dann noch mehr arbeiten... ich glaub das pack ich nicht.
^^Über so teuren Schmuck verfüge ich leider nicht.
Also 500 sind glaub normal, laut Internet sind die Studiengebühren für andere BAs etc. auch um die 500,hab ich mich da wieder falsch informiert ?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2010 um 21:21
In Antwort auf dsra_12893878


500 im MONAT? Fiese Hochschule...
Bewirb dich doch mal für alle möglichen Stipendien - die meisten finden nicht mal Bewerber und bleiben auf ihrem Geld sitzen.

Uah Stipendium
Ich hatte ein Abi von 2,8. Muss man für ein Stipendium nicht voll gut sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2010 um 21:37

Ich habe
damals auch kein Bafög bekommen. Arbeiten war fast unmöglich, weil ich teilweise Vorlesungen bis 19 Uhr hatte und alleinerziehend war.

Ich habe dann einen Bildungskredit beantragt und auch bekommen. Allerdings haben meine Eltern für mich gebürgt. Keine Ahnung ob diese Möglichkeit hast.

Ich bin mir auch nicht sicher ob das bei dualen Studiengängen möglich ist, aber fragen kostet ja nichts.

Kannst hier ja mal gucken ob du was findest:

http://www.einstieg.com/infos/studium/finanzierung/artikel/bildungskredit-wird-flexibler-4418/key/104a84517cc6fd0b81a07d11cbe485 57/

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2010 um 22:33
In Antwort auf alisia_12841431

Uah Stipendium
Ich hatte ein Abi von 2,8. Muss man für ein Stipendium nicht voll gut sein?


Jein. Die suchen nach den unterschiedlichsten Kriterien. Für manche musst du nur eine bestimmte Religion haben, politisch dazupassen, ehrenamtliches Engagement, was weiß ich. Du kannst dich ja mal durchs Internet wühlen, vielleicht findest du etwas, das passt.

Wie man sowas kriegt, weiß ich leider nicht - ich hatte in allen Kriterien mehr zu bieten als eine Freundin, die das dann bekommen hat... Weil sie halt nicht in Deutschland geboren wurde, sondern als Kleinkind herkam. Peng, keine Chance mehr als Deutsche...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2010 um 11:52
In Antwort auf dsra_12893878


Jein. Die suchen nach den unterschiedlichsten Kriterien. Für manche musst du nur eine bestimmte Religion haben, politisch dazupassen, ehrenamtliches Engagement, was weiß ich. Du kannst dich ja mal durchs Internet wühlen, vielleicht findest du etwas, das passt.

Wie man sowas kriegt, weiß ich leider nicht - ich hatte in allen Kriterien mehr zu bieten als eine Freundin, die das dann bekommen hat... Weil sie halt nicht in Deutschland geboren wurde, sondern als Kleinkind herkam. Peng, keine Chance mehr als Deutsche...

Na
Alle BAs die ich kenne, verlangen keine Studiengebühren. Sind allerdings auch staatlich. Bafög bekommt man auf jeden Fall an einer staatlichen BA, an einer privaten sollte das auch möglich sein. Studentenkredite sind im Prinzip auch nichts anderes als Bafög zu ähnlichen Konditionen, also kannst du davon ruhig Gebrauch machen. Allerdings kann ich nicht verstehen, wie man dort anmelden kann, mit dem Wissen, dass die 500 monatlich haben wollen, und erst danach anfängt zu rechnen. Hättest du dir nicht vorher einen Kopf darüber machen können? Es hätte sicher irgendwie Alternativen gegeben. Bildung ist nunmal leider teuer und nur Leute mit genug Geld können sich im Normalfall private schulen leisten. Auch deine Wohnheimmiete kommt mir sehr hoch vor. Was bekommst du denn dafür alles? Bei mir in der Gegend bekommst du für das Geld teilweise schon eine 2-Zimmer-Wohnung (warm). Für meinen Wohnheimplatz zahle ich 75 im Monat. Die beste Kategorie mit Einzelzimmer, quasi wie eine WG, kostet um die 150.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2010 um 11:58

Hallo
bist du ganz sicher, dass du kein Bafög bekommst? Da würde ich nochmal nachfragen! Es ist doch gerade erlassen worden, dass die Förderungssummen erhöht werden. Ansonsten kann ich dir folgende Jobs empfehlen: Samstagsjobs und was auch eine Superalternative ist: Nachtschicht in einem Hotel. Dort haben die auch oft Betten und die meiste Zeit kannst du schlafen. Das gleiche gilt bei der Arbeit in Krankenhäusern, mit behinderten Menschen, auch in Privathaushalten.
Oder du kannst Patchworkjobs annehmen, sprich, Hunde ausführen, für Omis einkaufen, putzen...! Geht alles irgendwie, viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2010 um 12:05

Geld...
Ja, du kannst kein Bafög kriegen, mein Freund hat das ähnliche problem, aber wie wärs mit nebenbei arbeiten wie z.B. nachhilfe geben und so (da bei dir das sichelrich genau so wie bei anderen dualen Studneten ist, dass du kein weiteren Arbeitsvertrag haben darfst)

Außerdem: wemm im Monat 0 bleibt und kein Minus ist doch alles gut Wenns dir nicht reicht, könnteste ja vllt mit deinen großeltern reden, ob sie dir eine zeitlang ein bisschen mehr geld geben könnten (falls sie es haben)

Wünsch dir viel Glück bei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2010 um 12:28
In Antwort auf an0N_1191734799z

Na
Alle BAs die ich kenne, verlangen keine Studiengebühren. Sind allerdings auch staatlich. Bafög bekommt man auf jeden Fall an einer staatlichen BA, an einer privaten sollte das auch möglich sein. Studentenkredite sind im Prinzip auch nichts anderes als Bafög zu ähnlichen Konditionen, also kannst du davon ruhig Gebrauch machen. Allerdings kann ich nicht verstehen, wie man dort anmelden kann, mit dem Wissen, dass die 500 monatlich haben wollen, und erst danach anfängt zu rechnen. Hättest du dir nicht vorher einen Kopf darüber machen können? Es hätte sicher irgendwie Alternativen gegeben. Bildung ist nunmal leider teuer und nur Leute mit genug Geld können sich im Normalfall private schulen leisten. Auch deine Wohnheimmiete kommt mir sehr hoch vor. Was bekommst du denn dafür alles? Bei mir in der Gegend bekommst du für das Geld teilweise schon eine 2-Zimmer-Wohnung (warm). Für meinen Wohnheimplatz zahle ich 75 im Monat. Die beste Kategorie mit Einzelzimmer, quasi wie eine WG, kostet um die 150.


Es heißt, dass bei uns die Mieten sehr niedrig sind... Trotzdem kostet Wohnheim warm hier zwischen 190 und 285 Euro!
75 für alles?? Wie soll das denn gehen? Das sind vielleicht die Nebenkosten hier...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2010 um 20:16
In Antwort auf an0N_1191734799z

Na
Alle BAs die ich kenne, verlangen keine Studiengebühren. Sind allerdings auch staatlich. Bafög bekommt man auf jeden Fall an einer staatlichen BA, an einer privaten sollte das auch möglich sein. Studentenkredite sind im Prinzip auch nichts anderes als Bafög zu ähnlichen Konditionen, also kannst du davon ruhig Gebrauch machen. Allerdings kann ich nicht verstehen, wie man dort anmelden kann, mit dem Wissen, dass die 500 monatlich haben wollen, und erst danach anfängt zu rechnen. Hättest du dir nicht vorher einen Kopf darüber machen können? Es hätte sicher irgendwie Alternativen gegeben. Bildung ist nunmal leider teuer und nur Leute mit genug Geld können sich im Normalfall private schulen leisten. Auch deine Wohnheimmiete kommt mir sehr hoch vor. Was bekommst du denn dafür alles? Bei mir in der Gegend bekommst du für das Geld teilweise schon eine 2-Zimmer-Wohnung (warm). Für meinen Wohnheimplatz zahle ich 75 im Monat. Die beste Kategorie mit Einzelzimmer, quasi wie eine WG, kostet um die 150.


Ich hab noch von einem Zimmer für 75 gehört und deine ganze Kritik bringt mich leider kein Stück weiter!
Die BA wurde mir von meinem zukünftigen Chef empfohlen und war fast auch die Bedingung, dass ich den Platz bei ihm bekomme.
Es war nicht geplant, dass mein Freund seine Diplomarbeit nicht in der Nähe meines Studienplatzes macht und eigendlich haben meine einen Großeltern mir die Schulen immer finanziert (Stand im Testament meiner Mutter, leider aber auch unklar formuliert).
Ich verstehe mich mit ihnen leider schlecht und hasse es um Geld zu fragen.
Mit meiner Schwester werde ich es aber vielleicht mal tun.
Also bitte halte dich mit deinem Gemecker zurück, wenn du helfen willst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram