Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Du bist einfach nicht die Richtige"

"Du bist einfach nicht die Richtige"

24. Juni 2017 um 4:40

Hallo ihr Lieben...

eigentlich ist es gar nicht meine Art, mich bei solchen Foren anzumelden und mein problem hier zu beschreiben, jedoch weiß ich einfach derzeit nicht weiter... Ich werde euch nun die Geschichte erzählen, die mich derzeit mehr beschäftigt, als alles andere...

Am 16. September 2016 lernte ich einen tollen Mann kennen, mit dem ich mich super verstand. Wir teilen teilweise die selben Interessen, haben exakt den selben Humor, können viel zusammen lachen und auch das zwischenmenschliche passte einfach zusammen. Relativ schnell war nach einigen Treffen klar: Da ist mehr, viel mehr. Wir verliebten uns ziemlich schnell ineinander und kamen auch recht zügig zusammen. Am Anfang war alles von der rosaroten Brille geblendet, welche wir beide trugen. Wir hatten eine tolle Zeit, lachten viel, hatten ein tolles Sexleben etc pp.

Nach einiger Zeit ging es langsam, sehr schleichend, bergab mit der Beziehung. Die Aura bzw Stimmung sank einfach stetig, was mich dazu brachte, immer mal wieder "rumzuzicken", um der Sache auf den grund zu gehen. Es waren meist kleinere Streits, wir vertrugen uns immer relativ schnell, jedoch kann man sich schon votstellen, dass diese Streiterien sind summierten und der Nachgeschmack immer stärker wurde. Am 11.06 - ich schlief vom Samstag auf Sonntag bei ihm - sagte er mir dann morgens nach dem Aufstehen, dass ich "einfach nicht die Richtige sei" und beendete die Beziehung. Natürlich ließ ich das nicht einfach so auf mir sitzen und wollte eine Begründung haben, wie es nach 8 Monaten dazu käme. Es erklärte mir, dass er selbst nicht wisse was er will und er sich schon seit längerer Zeit nicht mehr in der beziehung zuhause fühle (Was ich übrigens absolut verstehen kann, da ich immer wieder Stress anfing und das nicht auf die nette und ruhige Art und Weise...)

Es folgte natürlich der totale Liebeskummer bei mir, ich heulte, bettelte und flehte ihn an, mir zuzuhören und uns noch eine Chance zu geben. Es folgte ein blockieren auf ein entblockieren und immer so weiter. Nun hatte ich in dieser zeit natürlich auch die Gelegenheit, mal über mein eigenes Verhalten innerhalb dieser beziehung nachzudenken und weiß natürlich, dass nicht jeder einzelne Fehler der Beziehung von mir aus ging, ich jedoch auch an mir zu arbeiten habe und sich dieses Verhalten nicht nur negativ auf meine Beziehung, sondern auch teilweise auf mein leben auswirkte. Man muss dazu sagen, dass dieser Mann seit fast 14 Jahren Drogen (vorallem Mariuana) konsumiert und er einfach nicht davon loskommt, egal wie sehr ich ihn immer versucht habe, dabei zu unterstützen. Ihr müsst euch vorstellen, dass dieser Mann nüchtern nach außen hin eher "unnahbar, cool und distanziert" wirkt, im Rausch jedoch seine emotionale und zutrauliche Seite zum Vorschein kommt. Zugegeben, es war anstregend immer zwischen diesen Charakteren hin und her zu switchen, aber ich habe mich daran "gewöhnt" und weiß bei beiden damit umzugehen (Wobei ich ja eigentlich erreichen möchte, dass er ganz damit aufhört!) Noch sei erwähnt, dass er einen Job als Angestellter unbefristet hat, in der Beziehung jedoch auch immer wieder geäußert hat, dass er sich nicht sicher sei, was er beruflich möchte. Weitermachen? Work & Travel im Ausland? Studieren? Teilweise sagte er sogar, es wäre ihm scheißegal wenn er morgen gefeuert werden würde.

Nun habe ich mich dazu durchgerungen gehabt, mich 7 Tage nicht bei ihm zu melden und bat ihn dann am 8. Tag um ein Treffen. Wir schauten zusammen Tv, trafen uns bei ihm, lachten und hatten eine gute Zeit zusammen an diesem Abend. Natürlich fasste ich all meinen Mut zusammen, sprach ihn auf die Sache zwischen uns an, erklärte ihm meine Einsicht bzgl. meines Verhaltens, erzählte ihm davon, dass ich bereits mehrere (auch längere) Beziehungen als diese hinter mir habe und ich absolut das Gefühl hatte & habe, dass er der Mann ist, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen möchte. Er sagte mir auch, dass er am Anfang genauso dachte und sich dieses "nicht richtige" Gefühl erst nach einer Zeit einstellte... Ich fragte ihn wie es weitergehen könnte, ob wir einen Neuanfang wagen wollen, denn er erzählte mir auch an dem Abend, dass er Gefühle habe und mich auch vermisse, sich aber Sorgen mache, weil er glaubt, dass er mich nicht so sehr liebt wie ich ihn liebe und ihn das unheimlich belaste. Er meinte zudem, dass er nicht weiß was er will und er mir weder Versprechen könne dass es was wird, noch sagen könne, wie es sich in der nächsten Zeit entwickle.

Paradoxerweise, um meine Sehnsucht zu stillen, habe ich ihn gefragt ob ich ihm näher kommen könne, was er zunächst verneinte, da er meinte, dass mir dies nur wehtun würde, ich ignorierte jedoch seine Zweifel und küsste ihn kurz auf den Mund. In Verlauf des gesamten Abends küsste er mich mehrmals von sich aus, äußerte wie wohl er sich fühle und dass es ihn freue, dass wir uns näher gekommen sind. Ich schlief sogar dort, am nächsten Tag schrieb er mir fast sofort nachdem ich das Haus verlassen hatte "War echt schön mit dir, wir sehen uns bald wieder :*" Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Mir ist klar, dass ich mit betteln und flehen nicht weiter komme und ich ihm Luft zum atmen geben muss. Allerdings frage ich mich, was ich tun kann, um den Prozess zu unterstützen, dass wir wieder ein Paar werden. Und das Wichtigste: Was kann ich tun, damit es ihm besser geht? Ich mag vielleicht erst 26 sein, aber ich bin mir wirklich sehr sicher, dass ich diesen Mann sehr liebe und ich den Rest meines Lebens mit ihm verbringen möchte.

Bitte helft mir. Bitte schreibt nicht nur "Vergiss ihn, lass los". Wenn der Wille da wäre ihn loszulassen, dann würde ich dies auch tun, wie gesagt, schon mehrere langjährige Beziehungen gehabt, an dieser liegt mir aber soviel wie nie zuvor. Haben wir noch eine Chance zusammen?

Liebe Grüße & vielen Dank für's lesen...

Mehr lesen

24. Juni 2017 um 12:18

Hey,

Danke erst für die Antwort. Ich bin mir im Grunde schon sicher, dass ich das will. Dass er mich nicht liebt habe ich nirgendwo geschrieben, im Gegenteil: Er hat Gefühle für mich, das sagte er wie bereits schon mehrmals... Dieses Gefühl der "nicht Richtigen sein" hat sich auch im Verlauf erst so entwickelt, wie gesagt, am Anfang war dieses Gefühl da. Ich verstehe diese abrupte Trennung eben nicht so ganz. Im Grunde lief alles gut, auch wenn wir ab und zu Stress hatten (Das gibt's nunmal in jeder Beziehung). Natürlich spricht auch die Hoffnung aus mir, aber es gibt viele Dinge, in denen wir harmonieren. gerade deshalb verstehe ich das nicht so ganz. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2017 um 12:19

Vielen Dank für diesen wertvollen Kommentar. Ich werde es mir zu Herzen nehmen und die Essenz daraus ziehen. Ach nee, moment... es gibt keine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2017 um 12:20

Danke ginq ... für Dein Statement.

... Wenn ein Mann sagt, Du bist nicht die Richtige ... kann das tausend Gründe haben. Diese Gründe spielen aber keine Rolle, weil es eben nix ändert.

Wenn ich gerne Apfelsaft trinke und es gibt nur Orangensaft, muss ich den nicht trinken - außer ich habe RIESENDURST!!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2017 um 12:21

Nur weil jemand Drogen nimmt, muss dieser Mensch ein "Totalschaden" sein? Er hat Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ich sehr hoch schätze und in welche ich mich auch verliebt habe, ebenso wie in den Charakter. 

Ich habe das betteln aufgegeben, wie du vielleicht gelesen hast. Das nennt man Hoffnung. ich bitte im konstruktive Vorschläge statt eines permanenten Schlechtredens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2017 um 12:24

Hallo, 

vielen Dank für die Antwort. Natürlich stehe ich vom Gewicht her unten, da ich, wie du schon sagtest, die Verlassene bist. Das Betteln und Jammern habe ich, wie oben gecshrieben, mittlerweile eingestellt, da es genau das gegenteil bewirkt, da hast du Recht. Man muss dazu sagen, dass er eine Art Landstreicher ist. "Großer denker, der die Welt verändern will". Jedes Land zu seinem zu Hause machen möchte. Ich war mit Abstand eine seiner längsten beziehungen und das mit 8 monaten. Ich frage mich einfach ob das eine Phase ist oder dieser mensch eine langfristige Bindung eingehen kann, weil er selbst immer den Drang nach Veränderung in seinem Leben hat. Natürlich bin ich verzweifelt und möchte ihn zurück weil ich sehr starke Gefühle für diesen Menschen empfinde, auf der anderen Seite ist er mir als Mensch wirklich extrem wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2017 um 12:26
In Antwort auf mittwochs

Danke ginq ... für Dein Statement.

... Wenn ein Mann sagt, Du bist nicht die Richtige ... kann das tausend Gründe haben. Diese Gründe spielen aber keine Rolle, weil es eben nix ändert.

Wenn ich gerne Apfelsaft trinke und es gibt nur Orangensaft, muss ich den nicht trinken - außer ich habe RIESENDURST!!!

Hallo, ich danke dir für den Vergleich, da magst du auch recht haben. Ich frage mich nur, wie sich dieses Gefühl so "schnell" ändern konnte. man muss sich vorstellen, dass innerhalb eines Monats schlagartig alles zu Bruch ging und es immer mehr kriselte. Wir harmonieren wie gesagt in sehr vielen Dingen, haben auch noch genug Dinge, die uns voneinander differenzieren, was mich einfach nicht verstehen lässt, wie es zu dieser Aussage kam. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er behauptet ich wäre NUR seine beste Freundin, aber er verhält sich nicht so
Von: buntstift17
neu
23. Juni 2017 um 17:39
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen