Home / Forum / Liebe & Beziehung / Drogenkonsum - trotzdem Hoffnung für die Beziehung

Drogenkonsum - trotzdem Hoffnung für die Beziehung

14. August um 18:48 Letzte Antwort: 14. August um 19:13

Hallo, 

Ich hoffe hier bin ich im forum richtig. Meine Beziehung ist am Drogenkonsum von partner zerbrochen. Er hat damit aufgehört und fängt wieder an weil er durch seine Vergangenheit anders nicht glücklich sein kann und schlimme Ereignisse einfach nicht vergessen kann. 

Wir waren sehr glücklich zusammen, alles hat gepasst und man merkte ihm nicht an, dass er 1-2mal im Monat was nimmt. Leider habe ich erst später davon erfahren und dadurch haben wir jetzt die Probleme. Er möchte akzeptiert werden und ich komme mit Drogen gar nicht klar. Er nimmt es gemeinsam mit der ex freundin weil das die einzige person ist,die ihn so kennt und ab dem Punkt kommen meine Zweifel wieder auf. Durch meine Eifersucht würde ich immer wieder dran denken, dass doch mehr zwischen den beiden durch Drogen passieren kann. Die beiden sind eigentlich nur gute Freunde und da ist auch wirklich nur freundschaft aber man weiß halt nie wie die drogen sich dann darauf auswirken. 

Gibt es in so einer Situation noch Hoffnung für die Beziehung? Er ist wirklich ein toller Mann und macht mich unfassbar glücklich aber durch die Verbindung zur ex wegen Freundschaft und Drogen kommt starke Eifersucht auf und das ist auf Dauer natürlich so extrem auch nicht gut für die Beziehung. Ich würde ungerne alles wegschmeißen aber so weiter machen wäre auch keine Option. Für ihn ist das leider auch wirklich der einzige Weg weil er anders nicht zurecht kommt und sich von niemandem etwas sagen lässt. 

War hier schonmal jemand in einer ähnlichen Situation? Oder kennt jemanden denen es so ging? Was ist das beste was man in der Situation machen kann?

Dankbar im voraus für den Rat! 

 

Mehr lesen

14. August um 19:13
In Antwort auf user53425

Hallo, 

Ich hoffe hier bin ich im forum richtig. Meine Beziehung ist am Drogenkonsum von partner zerbrochen. Er hat damit aufgehört und fängt wieder an weil er durch seine Vergangenheit anders nicht glücklich sein kann und schlimme Ereignisse einfach nicht vergessen kann. 

Wir waren sehr glücklich zusammen, alles hat gepasst und man merkte ihm nicht an, dass er 1-2mal im Monat was nimmt. Leider habe ich erst später davon erfahren und dadurch haben wir jetzt die Probleme. Er möchte akzeptiert werden und ich komme mit Drogen gar nicht klar. Er nimmt es gemeinsam mit der ex freundin weil das die einzige person ist,die ihn so kennt und ab dem Punkt kommen meine Zweifel wieder auf. Durch meine Eifersucht würde ich immer wieder dran denken, dass doch mehr zwischen den beiden durch Drogen passieren kann. Die beiden sind eigentlich nur gute Freunde und da ist auch wirklich nur freundschaft aber man weiß halt nie wie die drogen sich dann darauf auswirken. 

Gibt es in so einer Situation noch Hoffnung für die Beziehung? Er ist wirklich ein toller Mann und macht mich unfassbar glücklich aber durch die Verbindung zur ex wegen Freundschaft und Drogen kommt starke Eifersucht auf und das ist auf Dauer natürlich so extrem auch nicht gut für die Beziehung. Ich würde ungerne alles wegschmeißen aber so weiter machen wäre auch keine Option. Für ihn ist das leider auch wirklich der einzige Weg weil er anders nicht zurecht kommt und sich von niemandem etwas sagen lässt. 

War hier schonmal jemand in einer ähnlichen Situation? Oder kennt jemanden denen es so ging? Was ist das beste was man in der Situation machen kann?

Dankbar im voraus für den Rat! 

 

Ne, wenn dein Kopfkino einmal an ist, wird es wohl schwer für dich. Warum machst du auch Probs , wo keine sind ?
Passiert dir so was öfter ?
Ich würde mich an deiner Stelle zumindestens entschuldigen u dann daraus lernen.

Gefällt mir