Forum / Liebe & Beziehung

Drogen??ß

Letzte Nachricht: 22. November 2002 um 20:00
J
jara_12294313
18.11.02 um 20:36

Hallo, ich habe ein Problem, ich fürchte dass mein Freund wieder Drogen nimmt. Auf was muss ich achten, um es zu merken. Was sind merkmale. er ist so gleichgültig in letzter Zeit. Bitte helft mir schnell. Ich brauche heute noch ein paar tips


dankew

cooki

Mehr lesen

J
jara_12294313
18.11.02 um 20:43

BIIIIIIIIIITEEEEEEEEEEEEE
Biitee helft mir schnell. Er kommt gleich wieder!1

Gefällt mir

L
lostgirl
18.11.02 um 20:45

Oh Gott,
also bei vielen sieht man es in den Augen, der verschleierte Blick oder vielleicht auch ... eigentlich kann man das so nicht sagen, weil doch jeder Mensch anders auf Drogen reagiert.
Shit, sorry, ich kann Dir nicht helfen, habe mir aber Mühe gegeben ...

Viel Glück.

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 20:49
In Antwort auf lostgirl

Oh Gott,
also bei vielen sieht man es in den Augen, der verschleierte Blick oder vielleicht auch ... eigentlich kann man das so nicht sagen, weil doch jeder Mensch anders auf Drogen reagiert.
Shit, sorry, ich kann Dir nicht helfen, habe mir aber Mühe gegeben ...

Viel Glück.

Danke
oh man mir gehts echt beschissen. Gestern hat mich mein Freund rausgeschmissen. Heute wollte ich ehrlich gehen, dann hat er um 9 uhr früh angerufen und gefragt ob ich bleibe. Er würde mich umbringen wenn ich gehe (aber lieb gemeint) Jetzt ist er wieder total ignorant und wie soll ich sagen, ihm ist alles egal, er provoziert mich schon wieder. Sagt er wäre krank (psychisch) und er würde auf Sarkasmus ausgerichtet sein. jetzt ist er Bier holen, sein knapp einer halben stunde. Ich hab keine ahnung wie ich mich vberhalten soll. Mit gehts echt beschissen. Habe gedacht er entschuldigt sich. hat er auch aber dann wurde er auf einmal wieder so komisch. Was soll ich denn nur machen?

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 20:52

Also
er hat gekifft und eimer geraucht und pillen geschmissen. war deshalb so gar zwei mal in der psychiatrie!!!! hatte suizitgedanken. Hat vor ca. 1,5 Jahren aufgehört. seit dem trinkt er viel. Heul heul heul. hab angst wenn er kommt

Gefällt mir

A
an0N_1283184599z
18.11.02 um 20:53
In Antwort auf jara_12294313

BIIIIIIIIIITEEEEEEEEEEEEE
Biitee helft mir schnell. Er kommt gleich wieder!1

An den Augen
Hallo

das erkennt man an den Augen, meist sind sie einfach nur kalt.

Was haste den eigentlich für ein Probelm damit, wenn ich in die Disco geh sehe ich nur drogenabhängige, würd mich da nicht aufregen deswegen.

Hatte bis vor 2 Stunden noch eine Bekannte die Drogen dealte und auch manchmal nahm, allerdings nur das "leichte" zeug...."shit" meine ich...

Habe mich eben entschlossen sie "fallen" zu lassen, ständig darüber nachzudenken, und helfen zu wollen, da mach ich mich nur selbst kaputt..
lernen tut sie sowieso nix draus. Und ich idiot mach mich deshalb "fertig".

Ich habe mich damit abgefunden, soll sie sich doch jemanden suchen der drogen dealt oder auf den strich gehn, das MUSS mir jetzt egal sein.
Das war einfach zu viel das letzte halbe Jahr..

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 20:54

Nein
ich wohn doch bei ihm. Es ist alles so aussichtslos habe meine arbeit verloren. Habe ein geringes selbstwertgefühl und schaffe es nicht mich zu lösen. bekomme keine unterstützung von meinen eltern. heute wäre ich gegangen. ich wäer stark genug gewesen. aber dann dachte ich er hätte es gerafft. er warf mir vor assozial zu sein weil ich keine arbeit habe und mich anscheinend nicht darum kümmere. bin erst seit einer woche zu hause. Oh mann. was soll ich tun`?

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 20:58

Vergiss es
das schaff ich nicht. Er ist jetzt schon wieder zu lange weg um nur bier zu holen. Ich habe kein geld, keinen job, keine Wohnung. Oh mann, kann ich nicht einfach so tun, als ob ich schlafen würde? Ab das ändert auch nichts. Er schlägt mich nicht, nicht dass ihr das denkt. Bin verzweifelt

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 20:59

Ich schaff es nicht zu gehen.
die müssen doch morgen alle arbeiten. naja, bis auf eine. Wann soll ich gehen jetzt? Ich schaff das nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 21:02

Hallo?
Hallo?

Gefällt mir

A
an0N_1283184599z
18.11.02 um 21:04

Erstmal ???
Hallo

ich finde "erstmal alleine lassen" ist scheisse, würde das ganze einfach vergessen....

Habe eben das selbe Problem mit einer Frau die drogen dealte und über die grenze schmuggelte...
sie bekam ne ganz schöne strafe aufgebrummt, und ich voll depp dachte es wäre die schuld ihres freundes der sie "verführt" hat.
ABER beim besten willen, das kann ich vergessen, die ist sooooooooooooo dumm das sie es ganrnicht anders verdient....

Sie macht die selben Fehler immer wieder.
Weis auch nicht aber ich hab jetzt komplett den kontakt abgebrochen, und baue innerlich einen rießen HASS gegen sie auf, damit ich es leichter "verdauen" kann....

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 21:04

Aber
vielleicht macht es alles noch schlimmer wenn ich nicht für ihm dabin?

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 21:07

...
Aber er hat mein Auto genommen. Ich werde in 11 Tagen 20. Ih gott. Es ist alles so sinnlos!!!!!!!!! Ich kann nicht weg. Er hat mein auto. Ich heul gleich. Ich will das nicht. Vor einer woche war er noch soooo lieb. Seid ich meinen job verloren habe ist irgendwas. Soll ich ihn drauf ansprechen?

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 21:08

Ich
habe angst vor seinen worten die sooo verletzten. Ich muss schluss machen oder?

Gefällt mir

J
jara_12294313
18.11.02 um 21:12

Ich
geh erstmal mim hund raus!!!

Gefällt mir

Cosmicgirl
Cosmicgirl
18.11.02 um 21:44

Drogen
hallo cooki,

drogenkonsum ist nicht immer an äusseren merkmalen sicher zu erkennen.

folgende anzeichen können hinweise auf drogenkonsum sein:

stimmungsschwankungen
wechsel der freizeitaktivitäten
wechsel des freundeskreises
unruhe, schlaflosigkeit
konzentrationsstörungen
permanente müdigkeit, gerötete augen
schweissausbrüche
ansteigen des geldbedarfs
gegenstände, die auf drogenkonsum hindeuten, zb. staniolpapier, tablettenröllchen etc.

sollte dein freund tatsächlich drogensüchtig sein, dann verlasse ihn.
das hört sich vielleicht hart an, aber das ist das beste, was du für ihn und auch für dich tun kannst.

liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir

L
lostgirl
18.11.02 um 21:51
In Antwort auf jara_12294313

Nein
ich wohn doch bei ihm. Es ist alles so aussichtslos habe meine arbeit verloren. Habe ein geringes selbstwertgefühl und schaffe es nicht mich zu lösen. bekomme keine unterstützung von meinen eltern. heute wäre ich gegangen. ich wäer stark genug gewesen. aber dann dachte ich er hätte es gerafft. er warf mir vor assozial zu sein weil ich keine arbeit habe und mich anscheinend nicht darum kümmere. bin erst seit einer woche zu hause. Oh mann. was soll ich tun`?

Du hast doch geschrieben,
daß Du vorhattest, heute früh abzuhauen. Da mußt Du doch auch ein Ziel vor Augen gehabt haben, wohin Du gehen kannst. Und jetzt weißt Du nicht wohin? Kann auch sein, daß ich Dich mißverstanden habe. Aber ich kann Nenja nur beipflichten: Bei ihm zu bleiben, bringt weder Dir noch ihm was. Nimm die Beine in die Hand und laufe, solange Du noch die Chance dazu hast.

LG

Gefällt mir

K
kenzie_11891887
19.11.02 um 0:54
In Antwort auf jara_12294313

BIIIIIIIIIITEEEEEEEEEEEEE
Biitee helft mir schnell. Er kommt gleich wieder!1

Hallo Cooki,

Kurzfristig kannst du nur sehen, daß Du Dir Hilfe holst, oder unterschlüpfst.

Langfristig mußt Du Dir Unterstützung holen, wenn du es alleine nicht schaffst!
Du findest sie bei den anonymen Angehörigen Gruppen.

Ich spreche aus Erfahrung, meine Tochter war 16 Jahre "drauf"..... letztendlich konnte auch ich nicht helfen. Es hat lange gedauert, bis ich es begriff, und mich fast mein eigenes Leben gekostet. Mann weg, Job weg, Enkelkind im Heim...
Nichts hat geholfen, alleine, daß sie selbst es irgendwann wollte, weil sie ihren Sohn zurückhaben wollte. Jetzt ist sie seit 3 1/2 Jahren clean. Ob das so bleibt weiss niemand außer dem lieben Gott. Ich hoffe es aus tiefstem Herzen.

Ich erzähle Dir das nur, weil ich weiss, wie Du Dich fühlst und um Dir klarzumachen, daß es keine Hilfe gibt für Deinen freund außer Klinik-Entgiftung-Therapie.
Es ist auch völlig unwichtig, ob Du Beweise hast, daß oder ob er Drogen nimmt. Es ist seine Persönlichkeit, sein Leben, das er zerstört. Laß nicht zu, daß diese Zerstörung auf Dich und Dein Leben übergreift! Such Dir Hilfe!

Wenn Du mich brauchst dazu, helfe ich dir gerne weiter!

Bis dahin alles Liebe!

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 8:37

Guten Morgen
Also, folgendes ist gestern noch passiert:

Er kam so gegen 22:00 - 22:30 nach Hause. Ich saß in der Badewanne und hatte von seinem Handy aus mit einer Freundin gesmst. Er hat das gehört, und wollte ins Bad (ganz normal). ich hatte gesagt, daß ich in der Badewanne sitze und in 3 Minuten aufmache. wollte noch die letzte SMS löschen, da ich auch mit meiner Freundin über das Thema Drogen (hier speziell Kiffen) gesmst hatte und in der letzt stadn: Und wenn er raucht, ist das tatsächlich so schlimm?. Nun gut, er hat die Tür dann von aussen aufbekommen und nahm das Handy und las. Er schuate mich an und fragte: glaubst du wirklich das ich kiffe? Tssss. und dann schmiss er das Handy in die Badewanne. (Handy jetzt kaputt). Dann ging er raus. Ich aus der Badewanne gesprungen, Handtuch genommen und hinterher ins Wohnzimmer.Ich versuchte ihm klar zu machen, dass ich das nicht glaube, ich mir aber gedanken mache, was er macht, wenn er sagt, er geht Bier holen und dann 2 Stunden weg bleibt. er sagte immer wieder nur: Denkst du wirklich, dass ICH kiiffe. Und dann hat er sich über meiner Freundin aufgeregt, dass sie sowas schreibt. Dann saßen wir im Wohnzimmer und er meinte aufeinmal: Ja ich kiffe. Und jetzt? Ich so: Nein, das glaube ich dir nicht. Du kiffst nicht. Er: Doch ich kiffe. Ist das wirklich so schlimm? Ich gestutzt und gemeint: Kiffst du wirklich? Er: Ja, mach ich. Ich so: Nein, ich weißn dass du nicht kiffst (in der HOffnung dass ich recht habe)Er: Doch, wie hast du das rausbekommen? etc. Dann saßen wir aufm Bettund ich glaubte ihm endlich und fragte: Wie lange und wieso? Er: seit 6 Monaten (solange sind wir zusammen)ist das so schlimm?. Ich: wenn du mich die ganze zeit angelogen hast, dann ja. Er: Weißt du was ich Kiffe? Gar nichts. Und dann hat er mir eine Standpräfigt gehalten, dass er weiß, wie es ist zu kiffen und alles ringsrum zu vergessen. er macht das nicht mehr und er wird das nicht mehr machen. wenn er mal 2 Stunden weg ist, dann ist er bei irgendeinem Freund und trinkt ein paar Bier, dann ist er vielleicht rotzbesoffen, das ist vielleicht auch nicht besser, aber er kifft nicht. Dann sagte ich, dass ich nur ein Problem habe: Dass ich nicht weiß, was in letzter Zeit mit ihm los ist. Er erzählte es mir dann. Wir haben uns in den Flur gesetzt und er hat erzählt. Er hat erzählt, dass er sehr starke schwirigkeiten auf der Arbeit hat. er hat nur einen chef und dessen Frau. Un er wird dort wohl sehr erniedrigt. Aber ist ja jetzt auch egal, was er für probleme hat, aufjedenfall hat er gesagt, dass er nie ruhe findet. er muss den ganzen Tag leuten in den Arsch kriechen, dann kommt er nach Hause und wird hier angemckert wenn er schlechte laune hat (nicht von mir), oder muss ständig für seinen Vater noch sachen erledigen, ich brauche zuwendung und verständis. Er sagt, dass er das ja auch hat. Er hat verständis dafür, dass ich Arbeitslos bin und es mir deshalb nicht so gut geht. Aber er kann nciht mehr. Er kann nicht mehr. JEden morgen aufwachen und keinen Bock zu haben dort hin zu gehen und sich anscheißen zu lassen, weil er das Klo nicht geputzt hat oder sonstiges (er arbeitet in einem Büro). er wird schamlos ausgenutzt, sogar der sohn vom chef spricht in drauf an, wenn er fehler gemacht hat und lacht ihn aus. Dann kommt er schon voll geladen nach Hause und hat dort auch keine ruhe, er will einfach nur mal schlafen und ruhe finden. er meinte es gäbe keinen platz auf der welt wo er das kann. Das ganz habe nichts damit zu tun, dass er mich nicht liebt, er liebt mich über alles, aber er kann nicht immer happy sien und funktionieren. Deshalb trinkt er, sagt er, auch. Wenn man trink, ist einem alles scheiß egal. Und mich würde er aus dem selben grund immer anscheißen (passiert abends öfters). Er merkt das gar nicht, aber es komme von selbst. So eine art ausgleich, obwohl er das gar nicht will.

Also, ich hoffe er hat die wahrheit gesagt und es sind keine Drogen. Ich möchte euch nochmal danken für gestern. Es hat gutgetan, dass ihr mir geholfen habt. Vieelen dank und ganz viele schmatzis an euch. Ihr seid super. danke


Cooki

Gefällt mir

D
dania_12469605
19.11.02 um 8:52
In Antwort auf jara_12294313

Guten Morgen
Also, folgendes ist gestern noch passiert:

Er kam so gegen 22:00 - 22:30 nach Hause. Ich saß in der Badewanne und hatte von seinem Handy aus mit einer Freundin gesmst. Er hat das gehört, und wollte ins Bad (ganz normal). ich hatte gesagt, daß ich in der Badewanne sitze und in 3 Minuten aufmache. wollte noch die letzte SMS löschen, da ich auch mit meiner Freundin über das Thema Drogen (hier speziell Kiffen) gesmst hatte und in der letzt stadn: Und wenn er raucht, ist das tatsächlich so schlimm?. Nun gut, er hat die Tür dann von aussen aufbekommen und nahm das Handy und las. Er schuate mich an und fragte: glaubst du wirklich das ich kiffe? Tssss. und dann schmiss er das Handy in die Badewanne. (Handy jetzt kaputt). Dann ging er raus. Ich aus der Badewanne gesprungen, Handtuch genommen und hinterher ins Wohnzimmer.Ich versuchte ihm klar zu machen, dass ich das nicht glaube, ich mir aber gedanken mache, was er macht, wenn er sagt, er geht Bier holen und dann 2 Stunden weg bleibt. er sagte immer wieder nur: Denkst du wirklich, dass ICH kiiffe. Und dann hat er sich über meiner Freundin aufgeregt, dass sie sowas schreibt. Dann saßen wir im Wohnzimmer und er meinte aufeinmal: Ja ich kiffe. Und jetzt? Ich so: Nein, das glaube ich dir nicht. Du kiffst nicht. Er: Doch ich kiffe. Ist das wirklich so schlimm? Ich gestutzt und gemeint: Kiffst du wirklich? Er: Ja, mach ich. Ich so: Nein, ich weißn dass du nicht kiffst (in der HOffnung dass ich recht habe)Er: Doch, wie hast du das rausbekommen? etc. Dann saßen wir aufm Bettund ich glaubte ihm endlich und fragte: Wie lange und wieso? Er: seit 6 Monaten (solange sind wir zusammen)ist das so schlimm?. Ich: wenn du mich die ganze zeit angelogen hast, dann ja. Er: Weißt du was ich Kiffe? Gar nichts. Und dann hat er mir eine Standpräfigt gehalten, dass er weiß, wie es ist zu kiffen und alles ringsrum zu vergessen. er macht das nicht mehr und er wird das nicht mehr machen. wenn er mal 2 Stunden weg ist, dann ist er bei irgendeinem Freund und trinkt ein paar Bier, dann ist er vielleicht rotzbesoffen, das ist vielleicht auch nicht besser, aber er kifft nicht. Dann sagte ich, dass ich nur ein Problem habe: Dass ich nicht weiß, was in letzter Zeit mit ihm los ist. Er erzählte es mir dann. Wir haben uns in den Flur gesetzt und er hat erzählt. Er hat erzählt, dass er sehr starke schwirigkeiten auf der Arbeit hat. er hat nur einen chef und dessen Frau. Un er wird dort wohl sehr erniedrigt. Aber ist ja jetzt auch egal, was er für probleme hat, aufjedenfall hat er gesagt, dass er nie ruhe findet. er muss den ganzen Tag leuten in den Arsch kriechen, dann kommt er nach Hause und wird hier angemckert wenn er schlechte laune hat (nicht von mir), oder muss ständig für seinen Vater noch sachen erledigen, ich brauche zuwendung und verständis. Er sagt, dass er das ja auch hat. Er hat verständis dafür, dass ich Arbeitslos bin und es mir deshalb nicht so gut geht. Aber er kann nciht mehr. Er kann nicht mehr. JEden morgen aufwachen und keinen Bock zu haben dort hin zu gehen und sich anscheißen zu lassen, weil er das Klo nicht geputzt hat oder sonstiges (er arbeitet in einem Büro). er wird schamlos ausgenutzt, sogar der sohn vom chef spricht in drauf an, wenn er fehler gemacht hat und lacht ihn aus. Dann kommt er schon voll geladen nach Hause und hat dort auch keine ruhe, er will einfach nur mal schlafen und ruhe finden. er meinte es gäbe keinen platz auf der welt wo er das kann. Das ganz habe nichts damit zu tun, dass er mich nicht liebt, er liebt mich über alles, aber er kann nicht immer happy sien und funktionieren. Deshalb trinkt er, sagt er, auch. Wenn man trink, ist einem alles scheiß egal. Und mich würde er aus dem selben grund immer anscheißen (passiert abends öfters). Er merkt das gar nicht, aber es komme von selbst. So eine art ausgleich, obwohl er das gar nicht will.

Also, ich hoffe er hat die wahrheit gesagt und es sind keine Drogen. Ich möchte euch nochmal danken für gestern. Es hat gutgetan, dass ihr mir geholfen habt. Vieelen dank und ganz viele schmatzis an euch. Ihr seid super. danke


Cooki

Liebe Coki
War es denn das jetzt für Dich??
Alkohol ist nämlich auch eine Droge, wenn auch legalisiert, weil der liebe Staat da so toll dran verdient.
Er kann alkoholabhängig werden, ist Dir das klar?? Denn er trinkt aus problemen heraus, das ist aber keine Lösung!!

Er sollte sich schleunigst einen neuen Job suchen, was will er denn dort, wo er gerade ist??
Hilf ihm dabei, bitte!
Sieh das Bier trinken bloß nicht als zu locker an, er macht es aus triftigen gründen und wenn er nicht anfängt, seine Probleme tatkräftig umzusetzen, anstatt sich die Birne wegzusaufen, dann habt ihr bald keine freude mehr aneinander!!

Ich hoffe, sehr, Du hast im Moment die Kraft,ihm da zu helfen!!!

Lieben Gruß
Natahsa

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 9:53
In Antwort auf dania_12469605

Liebe Coki
War es denn das jetzt für Dich??
Alkohol ist nämlich auch eine Droge, wenn auch legalisiert, weil der liebe Staat da so toll dran verdient.
Er kann alkoholabhängig werden, ist Dir das klar?? Denn er trinkt aus problemen heraus, das ist aber keine Lösung!!

Er sollte sich schleunigst einen neuen Job suchen, was will er denn dort, wo er gerade ist??
Hilf ihm dabei, bitte!
Sieh das Bier trinken bloß nicht als zu locker an, er macht es aus triftigen gründen und wenn er nicht anfängt, seine Probleme tatkräftig umzusetzen, anstatt sich die Birne wegzusaufen, dann habt ihr bald keine freude mehr aneinander!!

Ich hoffe, sehr, Du hast im Moment die Kraft,ihm da zu helfen!!!

Lieben Gruß
Natahsa

Weißt du
ich weiß, dass das nicht gut für ihn und uns ist. Wenn ich ihn bitte weniger zu trinken, dann macht er das eins zwei mal und dann hat ers wieder vergessen. Er trinkt in der Regel so 3-4 Bier pro Abend. Ab und zu trinkt er aber auch mehr und holt sich dann vielleicht noch eine Dose JackyCola an der Tanke. dann wird er immer besonders aggresiv und unverschämt. Jedesmal sagt er, steht er dann morgens auf und guckt in den Spiegel und denkt sich: Scheiße, was habe ich wieder gemacht.
Ich habe ihm gestern auch gesagt, dass er da weg gehen soll, aber er meinte, dass könne er nicht, weil ich ja momentan noch keinen Job habe (bin aber auf der Suche, nich dass du denkst ich wäre faul). Wenn ich aber einen Job habe / hätte könnte er auch kündigen. Er muss mal abschalten und pause machen. Ich bin jetzt schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich einfach mal einen Flug buchen soll und wir für 3-4 Tage wegfliegen oder fahren. Habe aber leider kein geld. Wann muss sowas bezahlt werden. Bekomme ja noch geld. Nur momentan nicht, also eigentlich könnte ichs mir nicht leisten, aber ich will ihm was gutes tun. Wie kann ich ihm helfen?

Viele Grüße und Danke


cooki

Gefällt mir

M
mica_12059259
19.11.02 um 10:12
In Antwort auf jara_12294313

Weißt du
ich weiß, dass das nicht gut für ihn und uns ist. Wenn ich ihn bitte weniger zu trinken, dann macht er das eins zwei mal und dann hat ers wieder vergessen. Er trinkt in der Regel so 3-4 Bier pro Abend. Ab und zu trinkt er aber auch mehr und holt sich dann vielleicht noch eine Dose JackyCola an der Tanke. dann wird er immer besonders aggresiv und unverschämt. Jedesmal sagt er, steht er dann morgens auf und guckt in den Spiegel und denkt sich: Scheiße, was habe ich wieder gemacht.
Ich habe ihm gestern auch gesagt, dass er da weg gehen soll, aber er meinte, dass könne er nicht, weil ich ja momentan noch keinen Job habe (bin aber auf der Suche, nich dass du denkst ich wäre faul). Wenn ich aber einen Job habe / hätte könnte er auch kündigen. Er muss mal abschalten und pause machen. Ich bin jetzt schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich einfach mal einen Flug buchen soll und wir für 3-4 Tage wegfliegen oder fahren. Habe aber leider kein geld. Wann muss sowas bezahlt werden. Bekomme ja noch geld. Nur momentan nicht, also eigentlich könnte ichs mir nicht leisten, aber ich will ihm was gutes tun. Wie kann ich ihm helfen?

Viele Grüße und Danke


cooki

Könnt
ihr denn nicht auch nur mal wegfahren? Muss ja nicht gleich fliegen sein... Wohnt ihr zusammen? Also nur ihr beide? Dann koch ihm doch mal was schönes...
Alkohol ist doch keine Lösung. Und wer sagt denn, dass er da sofort aufhören bei seinem Job? Er kann sich doch auch nebenbei mal nach anderen Jobs erkundigen. Kündigen kann er dann doch immer noch.
Und ich denke mal, wenn er jetzt schon 3-4 Bier, und teilweise auch noch mehr, PRO Abend trinkt, dann sollten aber wirklich schon die Alarmglocken bei dir schrillen. Ich mein, hast du Lust dich ständig doof von ihm anmachen zu lassen, nur weil er n "bißchen" angetrunken ist? So wird doch keiner von euch glücklich!

Gefällt mir

D
dania_12469605
19.11.02 um 10:30
In Antwort auf jara_12294313

Weißt du
ich weiß, dass das nicht gut für ihn und uns ist. Wenn ich ihn bitte weniger zu trinken, dann macht er das eins zwei mal und dann hat ers wieder vergessen. Er trinkt in der Regel so 3-4 Bier pro Abend. Ab und zu trinkt er aber auch mehr und holt sich dann vielleicht noch eine Dose JackyCola an der Tanke. dann wird er immer besonders aggresiv und unverschämt. Jedesmal sagt er, steht er dann morgens auf und guckt in den Spiegel und denkt sich: Scheiße, was habe ich wieder gemacht.
Ich habe ihm gestern auch gesagt, dass er da weg gehen soll, aber er meinte, dass könne er nicht, weil ich ja momentan noch keinen Job habe (bin aber auf der Suche, nich dass du denkst ich wäre faul). Wenn ich aber einen Job habe / hätte könnte er auch kündigen. Er muss mal abschalten und pause machen. Ich bin jetzt schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich einfach mal einen Flug buchen soll und wir für 3-4 Tage wegfliegen oder fahren. Habe aber leider kein geld. Wann muss sowas bezahlt werden. Bekomme ja noch geld. Nur momentan nicht, also eigentlich könnte ichs mir nicht leisten, aber ich will ihm was gutes tun. Wie kann ich ihm helfen?

Viele Grüße und Danke


cooki

Hi Du!
Wegfahren oder fliegen ist sicher irgendwann mal eine tolle Sache, aber glaub mir bitte, im Moment braucht er eine ganz andere Hilfe, 3-4 Bier am Abend un dazu noch diverses andere Zeug ist echt too much.
Aber solange er das selbst nicht einsieht, daß er Hilfe benötigt, ist es schwer.
Ich will damit auf keinen fall sagen, er ist schon abhängig, aber er ist auf dem besten Wege dazu, denn er sieht das als Flucht aus dem Alltag an und das ist sehr sehr gefährlich!

Er muß die Lösung woanders suchen, er sollte sich umschauen nach einem anderen Job, muß ja nicht gleich kündigen, aber er sollte die Suche nicht aufgeben!! Unterstütze ihn dabei!
Im Moment ist es schwer, etwas zu finden, aber sicher nicht hoffnungslos! Man darf und soll sich nicht hängen lassen, und seinen Frust wegsaufen, was bringt ihm das denn, er hat doch selbst schon gemerkt, daß es alles nur noch schlimmer macht!!

Ich hatte auch mal so eine Phase, habe viel mehr gerunken, als mir gut tat, vor lauter problemen, dann nahm man mir auch noch den Führerschein weg, weil ich mit Alkohol am Steuer saß, wofür ich heute sehr dankbar bin, denn das hat mir endlich die Augen geöffnet, daß ich dringend etwas ändern muß in meinem Leben!! Alkohol ist keine Lösung!! Es erleichtert dir ein paar Stunden die realität, aber danach ist es umso schlimmer!!!

Schaut gemeinsam in die Zeitung, schaut nach Jobs und hört euch um, gebt nicht auf.
Akzeptiere das mit der Trinkerei nicht einfach, bitte!
Macht euch gemeinsam zuhause einen schönen Abend, abschalten kann man da doch auch, kocht euch was schönes, badet zusammen, wenn das geht, schaut euch einen schönen Film an, redet gemeinsam, was auch immer.

Ich hoffe sehr, er sieht es ein, daß das nicht der richtige Weg sein kann!!! (wie alt seid ihr beiden denn, wenn ich fragen darf?)

Alles Gute!!
natasha

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 10:33
In Antwort auf mica_12059259

Könnt
ihr denn nicht auch nur mal wegfahren? Muss ja nicht gleich fliegen sein... Wohnt ihr zusammen? Also nur ihr beide? Dann koch ihm doch mal was schönes...
Alkohol ist doch keine Lösung. Und wer sagt denn, dass er da sofort aufhören bei seinem Job? Er kann sich doch auch nebenbei mal nach anderen Jobs erkundigen. Kündigen kann er dann doch immer noch.
Und ich denke mal, wenn er jetzt schon 3-4 Bier, und teilweise auch noch mehr, PRO Abend trinkt, dann sollten aber wirklich schon die Alarmglocken bei dir schrillen. Ich mein, hast du Lust dich ständig doof von ihm anmachen zu lassen, nur weil er n "bißchen" angetrunken ist? So wird doch keiner von euch glücklich!

Ich
weiß ja, dass das nicht gut ist. Wir wohnen momentan noch bei seinen Eltern. Aber seine Mutter arbeitet nachts. Kochen ok. Aber was soll ich denn sonst noch machen? Ich kanns ihm nicht verbieten. Er hört nicht auf mich.

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 10:37
In Antwort auf dania_12469605

Hi Du!
Wegfahren oder fliegen ist sicher irgendwann mal eine tolle Sache, aber glaub mir bitte, im Moment braucht er eine ganz andere Hilfe, 3-4 Bier am Abend un dazu noch diverses andere Zeug ist echt too much.
Aber solange er das selbst nicht einsieht, daß er Hilfe benötigt, ist es schwer.
Ich will damit auf keinen fall sagen, er ist schon abhängig, aber er ist auf dem besten Wege dazu, denn er sieht das als Flucht aus dem Alltag an und das ist sehr sehr gefährlich!

Er muß die Lösung woanders suchen, er sollte sich umschauen nach einem anderen Job, muß ja nicht gleich kündigen, aber er sollte die Suche nicht aufgeben!! Unterstütze ihn dabei!
Im Moment ist es schwer, etwas zu finden, aber sicher nicht hoffnungslos! Man darf und soll sich nicht hängen lassen, und seinen Frust wegsaufen, was bringt ihm das denn, er hat doch selbst schon gemerkt, daß es alles nur noch schlimmer macht!!

Ich hatte auch mal so eine Phase, habe viel mehr gerunken, als mir gut tat, vor lauter problemen, dann nahm man mir auch noch den Führerschein weg, weil ich mit Alkohol am Steuer saß, wofür ich heute sehr dankbar bin, denn das hat mir endlich die Augen geöffnet, daß ich dringend etwas ändern muß in meinem Leben!! Alkohol ist keine Lösung!! Es erleichtert dir ein paar Stunden die realität, aber danach ist es umso schlimmer!!!

Schaut gemeinsam in die Zeitung, schaut nach Jobs und hört euch um, gebt nicht auf.
Akzeptiere das mit der Trinkerei nicht einfach, bitte!
Macht euch gemeinsam zuhause einen schönen Abend, abschalten kann man da doch auch, kocht euch was schönes, badet zusammen, wenn das geht, schaut euch einen schönen Film an, redet gemeinsam, was auch immer.

Ich hoffe sehr, er sieht es ein, daß das nicht der richtige Weg sein kann!!! (wie alt seid ihr beiden denn, wenn ich fragen darf?)

Alles Gute!!
natasha

Hi zurück
Also, er ist 22 und ich werde in 10 Tagen 20. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das mit dem gemütlichen Abend das ist, was er will. Er meinte gestern (er war betrunken) dass er einfach mal seine ruhe haben möchte, dass er sich hinlegen kann und schlafen kann ohne dass jemand was von ihm will. Wenn ich jetzt einen Film ausleihe und koche oder sonstiges, dann ist das vielleicht wieder zu viel? Oder?

grüße Cooki

Gefällt mir

C
conrad_12687802
19.11.02 um 10:45
In Antwort auf jara_12294313

...
Aber er hat mein Auto genommen. Ich werde in 11 Tagen 20. Ih gott. Es ist alles so sinnlos!!!!!!!!! Ich kann nicht weg. Er hat mein auto. Ich heul gleich. Ich will das nicht. Vor einer woche war er noch soooo lieb. Seid ich meinen job verloren habe ist irgendwas. Soll ich ihn drauf ansprechen?

Drogen
also ich hab so ziemlich alles durch, bis auf heroin, wenn Du willst kann ich dir ja was darüber erzählen..

Drogen an sich sind nicht schlecht, die Frage ist nur immer wie oft !

Und zu welchem Zweck man sie nimmt.

Wenn man etwas verdrängen will damit ist es Scheisse.

Und wenn man es jeden Tag oder jede Woche macht ist es auch Scheisse.

Aber ganz ohne kommt doch niemand aus.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jara_12294313
19.11.02 um 11:25
In Antwort auf conrad_12687802

Drogen
also ich hab so ziemlich alles durch, bis auf heroin, wenn Du willst kann ich dir ja was darüber erzählen..

Drogen an sich sind nicht schlecht, die Frage ist nur immer wie oft !

Und zu welchem Zweck man sie nimmt.

Wenn man etwas verdrängen will damit ist es Scheisse.

Und wenn man es jeden Tag oder jede Woche macht ist es auch Scheisse.

Aber ganz ohne kommt doch niemand aus.

Doch
ich. Ausser Zigaretten und Kaffe nehme ich nichts

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 11:29

Danke
für die Tips. hab ihn vorhin angerufen um zu fragenob er mir ein paar Briefumschläge mitbringt (von der Arbeit) es hat sich nicht danach angehört, als hätte er sich gefreut, dass ich anrufe. Er kommt mir auf einmal so fremd vor. Früher haben wir am Telefon scheiß gemacht und gelacht und gefreut. Oh mann, ich will meinen alten schatz wieder haben und würde alles dafür tun. Ich brauche dringend einen job!

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 11:44

Werde jetzt gelich mal im Internet
schauen und ich denke für heute Abned ist es besser, wenn ich ihn erstmal in ruhe lasse oder? Soll ich mich vielleicht mit ner freundin treffen? Oder bei ihm bleiben? Ich will nicht, dass er das Gefühl bekommt, dass ich ihn im Stich lasse. Aber am end geht er heute wieder weg. saufen oder so u dann ärgere ich mich.

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 11:48

Und....
bist du sicher? und wenn ich mich erstmal ins Wohnzimmer setzte? Wenn ich gehe, dann nimmt er mir das vielleicht insgeheim übel? Er denkt immer so verquert. Ich kann mir ja auch hier eine beschäftigung suchen, aber dann bin ich wenigstens da.

Gefällt mir

M
mica_12059259
19.11.02 um 11:50
In Antwort auf jara_12294313

Danke
für die Tips. hab ihn vorhin angerufen um zu fragenob er mir ein paar Briefumschläge mitbringt (von der Arbeit) es hat sich nicht danach angehört, als hätte er sich gefreut, dass ich anrufe. Er kommt mir auf einmal so fremd vor. Früher haben wir am Telefon scheiß gemacht und gelacht und gefreut. Oh mann, ich will meinen alten schatz wieder haben und würde alles dafür tun. Ich brauche dringend einen job!

Vielleicht
hat er auch nur grad keine Zeit gehabt und dein Anruf kam etwas ungelegen...
Aber bitte, bitte rede mit ihm darüber. So kann das nicht weitergehen. Wie hier schon gesagt wurde, ihr bleibt beide auf der Strecke, wenn sich nichts tut.
Wenn ich mich nicht verlesen habe, bist du erst seit ner Woche arbeitlos richtig. Also denke ich mal, dass sein jetziges Verhalten nicht hauptsächlich daran liegt. Schließlich kannst du nun auch wieder nichts dafür. Und faul rumsitzen tust du, denke ich mal, auch nicht. Haste ja selbst gesagt. Ist aber trotzdem ne ganz schöne Frechheit von deinem Freund, zu behaupten, du wärst assozial. Warum hatte er dich eigentlich aus der Wohnung geschmissen? Fehlt echt nur noch, dass er wirklich sein ganzes Verhalten auf den Alkohol schiebt. Da läuft wirklich was ganz mächtig schief bei ihm.

Gefällt mir

M
mica_12059259
19.11.02 um 11:53
In Antwort auf jara_12294313

Und....
bist du sicher? und wenn ich mich erstmal ins Wohnzimmer setzte? Wenn ich gehe, dann nimmt er mir das vielleicht insgeheim übel? Er denkt immer so verquert. Ich kann mir ja auch hier eine beschäftigung suchen, aber dann bin ich wenigstens da.

Dann
versuch es erstmal so. Aber wenn er dir wirklich wieder so blöde kommt, dann geh. Und lass dich nicht von ihm aufhalten. Er muss das doch auch irgendwann mal kapieren, dass er nicht so mit dir umspringen kann! Lass dir nicht von ihm vorwerfen, du wärst nicht für ihn da. Denn das stimmt ja nicht. Aber ich hab das Gefühl, als wenn er das gar nicht wirklich wahrnimmt.

Gefällt mir

D
dania_12469605
19.11.02 um 11:53
In Antwort auf jara_12294313

Hi zurück
Also, er ist 22 und ich werde in 10 Tagen 20. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das mit dem gemütlichen Abend das ist, was er will. Er meinte gestern (er war betrunken) dass er einfach mal seine ruhe haben möchte, dass er sich hinlegen kann und schlafen kann ohne dass jemand was von ihm will. Wenn ich jetzt einen Film ausleihe und koche oder sonstiges, dann ist das vielleicht wieder zu viel? Oder?

grüße Cooki

Hi Du
Man kann sicher auch eine Abend amchen, an dem nichts läuft außer Entspannung, ihr müßt garnicht reden, er soll sich einfach mal ausruhen, schöne Musik anmachen, fertig....wenn er alleine schlafen will, dann ist das auch okay, sei dann nicht gekränkt..

Aber trotzdem, nchmal, auch auf die gefahr hin, ich nerve Dich....geh du dem Thema mit Alkohol bitte nicht aus dem Weg, okay???

Lieben gruß
Natasha

Gefällt mir

M
mica_12059259
19.11.02 um 11:54
In Antwort auf mica_12059259

Dann
versuch es erstmal so. Aber wenn er dir wirklich wieder so blöde kommt, dann geh. Und lass dich nicht von ihm aufhalten. Er muss das doch auch irgendwann mal kapieren, dass er nicht so mit dir umspringen kann! Lass dir nicht von ihm vorwerfen, du wärst nicht für ihn da. Denn das stimmt ja nicht. Aber ich hab das Gefühl, als wenn er das gar nicht wirklich wahrnimmt.

Nachtrag
Es ist unfair von ihm, dich schlecht zu behandeln und das dann auf den Alkohol zu schieben!

Gefällt mir

K
kenzie_11891887
19.11.02 um 12:00
In Antwort auf jara_12294313

Werde jetzt gelich mal im Internet
schauen und ich denke für heute Abned ist es besser, wenn ich ihn erstmal in ruhe lasse oder? Soll ich mich vielleicht mit ner freundin treffen? Oder bei ihm bleiben? Ich will nicht, dass er das Gefühl bekommt, dass ich ihn im Stich lasse. Aber am end geht er heute wieder weg. saufen oder so u dann ärgere ich mich.

Hallo Cooki,
ich melde mich noch mal kurz bei Dir weil ich denke, daß Du einen ganz gewaltigen Fehler machst wenn Du mit Deinen Gedanken nur um IHN kreist.

Du glaubst DU kannst etwas änder, oder sogar DU MUßT etwas ändern. Du galubst, wenn DU das, dies oder jenes tust, dann klappt das Alles und er nimmt nichts oder hört gar auf zu trinken.

Du kannst mir eines glauben, Du kannst tun und machen und ER wird entscheiden ob er trinkt oder kifft. Er hat ja, wie Du selbst sagst früher gekifft und Pillen genommen, war Suizidgefährdet und in einer Klinik..... Das Problem liegt nicht alleine im Alkohol, sondern in seiner Suchtstruktur. Vielleicht kifft er tatsächlich nicht mehr, dafür setzt er aber den Alkohol an die Stelle wie zuvor das Kiffen und die Tabletten. Verstehst Du was ich meine? Im fachchinesisch heißt das: Suchtverlagerung.

Was Du tun kannst, ist zu lernen und zu begreifen, daß DU nicht die Macht hast ihn zu ändern oder etwas für ihn zu tun. Und so lange Du denkst es kommt nur darauf an, daß Du einen Job hast, abends zuhause bleibst, abends zu einer Freundin gehst, oder was auch immer und er läßt die Trinkerei, bist Du schlicht und ergreifend auf dem falschen Weg.
Hast Du schon einmal etwas von Co-Abhängigkeit gehört? Falls Du möchtest, kann ich Dir gerne erklären worum es dabei geht.

In einem Meeting von AA ( Anonyme Alkoholiker )
und Al-Anon ( anonyme Angehörigen Gruppe ) sagte einmal ein trockener Alkoholiker: "Ich habe immer einen Grund gehabt zu trinken, und wenn es war, dass Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Sonntag war...."
Verstehst Du was das heißt?


Du hast bestimmt einiges vor Dir, aber Du wirst so nicht weiterkommen, sondern DICH kaputt machen.
Laß mich wissen, wenn Du meine Hilfe annehmen möchtest.

Ich wünsche Dir viel Kraft!


Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 12:01
In Antwort auf mica_12059259

Nachtrag
Es ist unfair von ihm, dich schlecht zu behandeln und das dann auf den Alkohol zu schieben!

Du
hast wahrscheinlich recht *seufz*. Ich versuche halt immer den perfektesten aller Wege einzuschlagen um ein positives ergebnis zu bekommen, aber jeder Mensch ist anders. Ich meine aber wie geht man mit einem MEschen um, der bis aufs äußerste gereizt von der Arbeit kommt, und der nur auf einen kleinen fehler wartet um auszurasten. ????????? Ich versuche dann immer alles richtig zu machen und mache alles falsch. Denke er langweilt sich, versuche was dran zu ändern, dabei nerv ich ihn. Was kann man da machen??????????? einfach nur klappe halten?????!!!!!!!!!!??????

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 12:04
In Antwort auf dania_12469605

Hi Du
Man kann sicher auch eine Abend amchen, an dem nichts läuft außer Entspannung, ihr müßt garnicht reden, er soll sich einfach mal ausruhen, schöne Musik anmachen, fertig....wenn er alleine schlafen will, dann ist das auch okay, sei dann nicht gekränkt..

Aber trotzdem, nchmal, auch auf die gefahr hin, ich nerve Dich....geh du dem Thema mit Alkohol bitte nicht aus dem Weg, okay???

Lieben gruß
Natasha

Nein
mach ich nicht, aber ich sage dazu in der nächsten zeit erstmal nichts, ich werde versuchen, es ihm so schön wie möglich zu machen, damit er innerlich mal zur ruhe kommen kann. Vielleicht ändert sich ja dann seine Einstellung zum Alkohol auch. Oder?

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 12:07
In Antwort auf mica_12059259

Vielleicht
hat er auch nur grad keine Zeit gehabt und dein Anruf kam etwas ungelegen...
Aber bitte, bitte rede mit ihm darüber. So kann das nicht weitergehen. Wie hier schon gesagt wurde, ihr bleibt beide auf der Strecke, wenn sich nichts tut.
Wenn ich mich nicht verlesen habe, bist du erst seit ner Woche arbeitlos richtig. Also denke ich mal, dass sein jetziges Verhalten nicht hauptsächlich daran liegt. Schließlich kannst du nun auch wieder nichts dafür. Und faul rumsitzen tust du, denke ich mal, auch nicht. Haste ja selbst gesagt. Ist aber trotzdem ne ganz schöne Frechheit von deinem Freund, zu behaupten, du wärst assozial. Warum hatte er dich eigentlich aus der Wohnung geschmissen? Fehlt echt nur noch, dass er wirklich sein ganzes Verhalten auf den Alkohol schiebt. Da läuft wirklich was ganz mächtig schief bei ihm.

Ja, klar
ach ich weiß auch nicht. Er ist irgendwie einfach explodiert. Kennst du das nicht? und dann war er noch besoffen. Er wusste am nächsten Tag nicht mal mehr was er alles gesagt hat und als ich dann mit dem Thema anfing, gings grad wieder los. er bekams chlechte laune machte mich blöd an (aus spaß wurde ernst) und dann isser gegangen. und dann hat er mit der sprache rausgerückt.

Gefällt mir

M
mica_12059259
19.11.02 um 12:10
In Antwort auf jara_12294313

Du
hast wahrscheinlich recht *seufz*. Ich versuche halt immer den perfektesten aller Wege einzuschlagen um ein positives ergebnis zu bekommen, aber jeder Mensch ist anders. Ich meine aber wie geht man mit einem MEschen um, der bis aufs äußerste gereizt von der Arbeit kommt, und der nur auf einen kleinen fehler wartet um auszurasten. ????????? Ich versuche dann immer alles richtig zu machen und mache alles falsch. Denke er langweilt sich, versuche was dran zu ändern, dabei nerv ich ihn. Was kann man da machen??????????? einfach nur klappe halten?????!!!!!!!!!!??????

Hm
schwierig. Ich wüßte da ehrlich gesagt auch nicht, was ich tun sollte. Aber die Klappe würde ich nicht halten. Jedenfalls nicht in Bezug auf sein Alkoholproblem! Macht er denn immer Anstalten, dass er gelangweilt ist? Oder wie kommst du darauf? Sonst würd ich sagen, verabredest du dich wirklich mal mit ner Freundin. Und wenn er ein Problem damit hat, sag ihm, dass du keine Lust darauf hast, ewig auf ihn zu warten, weil er mal eben Bier holen will und dich schon wieder von ihm blöd anmachen zu lassen, weil er meint, seine Laune an dir auslassen zu müssen.

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 12:15
In Antwort auf mica_12059259

Hm
schwierig. Ich wüßte da ehrlich gesagt auch nicht, was ich tun sollte. Aber die Klappe würde ich nicht halten. Jedenfalls nicht in Bezug auf sein Alkoholproblem! Macht er denn immer Anstalten, dass er gelangweilt ist? Oder wie kommst du darauf? Sonst würd ich sagen, verabredest du dich wirklich mal mit ner Freundin. Und wenn er ein Problem damit hat, sag ihm, dass du keine Lust darauf hast, ewig auf ihn zu warten, weil er mal eben Bier holen will und dich schon wieder von ihm blöd anmachen zu lassen, weil er meint, seine Laune an dir auslassen zu müssen.

....
aber er wird von jedem genervt. Tu dies mach das tu dies nicht du das nciht. du bist ein verlierer, du kannst nichts, etc. etc. Er momentan ziemlich fertig. er kann nicht mehr (zitat) und er hat auch keinen Bock mehr (arbeit)er meinte es dauert nicht mehr lange und er rastet aus. Ist das dann wirklich eine gute lösung wenn ich wieder rumstresse????

Gefällt mir

K
kenzie_11891887
19.11.02 um 12:36
In Antwort auf jara_12294313

Du
hast wahrscheinlich recht *seufz*. Ich versuche halt immer den perfektesten aller Wege einzuschlagen um ein positives ergebnis zu bekommen, aber jeder Mensch ist anders. Ich meine aber wie geht man mit einem MEschen um, der bis aufs äußerste gereizt von der Arbeit kommt, und der nur auf einen kleinen fehler wartet um auszurasten. ????????? Ich versuche dann immer alles richtig zu machen und mache alles falsch. Denke er langweilt sich, versuche was dran zu ändern, dabei nerv ich ihn. Was kann man da machen??????????? einfach nur klappe halten?????!!!!!!!!!!??????

...das ist die Crux!!!!!
Dein Anspruch an Dich, Dein Perfektionismus......

oooohhhh Gott!!!!!! das kenn ich doch Alles von mir selbst!-

ICH war doch ganz genauso! LEIDER!!!!! Ich dachte doch auch von mir selbst, ICH schaffe DAS!!!!!
ICH kann machen es schaffen, daß mein Tochter aufhört mit den Drogen, WENN................

Nee! Vergiß es!

ER muß sein Leben regeln, das auf der Arbeit, das mit der Arbeit, das mit Dir, das mit dem Alkohol... nur ER kann DAS! und nicht DU !!!!!


Erspar Dir dieses Leid, das ich mir selbst zugefügt habe. Hole Dir Unterstützung für DICH!

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 12:43

Seh ichs falsch?
Ich seh das so, dass er gerade eine schwere zeit hat und einfach nur ruhe braucht. Ich sehs ja auch. Ich sehs ja ein, dass ichs nur falsch machen kann, aber sollte ich nicht trotzdem für ihn da sein? Er hat mir auch sooooo oft mut gegeben und geholfen und mich unterstützt. Er ist kein offener Typ, er redet nicht über seine Gefühle oder was ihn bedrückt und ich bin froh, dass ers gestern mal getan hat. Soll ich ihn denn ejtzt dafür bestrafen?????? Sollte ich nicht einfach nur vielleicht ein stiller Begleiter in der nächsten Zeit sein? Ich habe doch nächsten Freitag geburtstag und ich weiß, dass er was vor hat und sich darauf freut. Gestern hat er aus spaß gemeint, dass ich ihm nächste woche alles verzeihen werde und dann hat ergegrienst. Vielleicht kommt er ja dann spätestens aus seiner Höhle raus. Wäre zumindest ein kleiner Anlass. Und sollte ich bis dahin nicht für ihn da sein, anstatt ihm auch noch irgendwelche Vorwürfe an den Kopf zu schmeißen wie sein Chef???????? Jeder hat mal ein Down. Und trinken tut er seit ich ihn kenne, das bekomm ich mit reden nicht hin, ich muss ihm vielleicht zeigen, dass ers nicht braucht. oder er muss es merken. mit der Zeit. Er meinte, es gibt drei Menschen auf der Welt die er über alles liebt. zwei seienr Freunde und mich, und ich denke, bei mir ist es noch was anderes, ich wohne bei ihm und sollte eigentlich Bezugsperson - Nr. 1 für ihn sein. Ich will dass er weiß, dass ich für ihn da bin. Ist das so falsch? Das ist ne ernstgemeinte Frage, denn oft verließe ich meine Augen automatisch vor irgendwas!

Ihr seid Super, danke

Gefällt mir

K
kenzie_11891887
19.11.02 um 12:58
In Antwort auf jara_12294313

Seh ichs falsch?
Ich seh das so, dass er gerade eine schwere zeit hat und einfach nur ruhe braucht. Ich sehs ja auch. Ich sehs ja ein, dass ichs nur falsch machen kann, aber sollte ich nicht trotzdem für ihn da sein? Er hat mir auch sooooo oft mut gegeben und geholfen und mich unterstützt. Er ist kein offener Typ, er redet nicht über seine Gefühle oder was ihn bedrückt und ich bin froh, dass ers gestern mal getan hat. Soll ich ihn denn ejtzt dafür bestrafen?????? Sollte ich nicht einfach nur vielleicht ein stiller Begleiter in der nächsten Zeit sein? Ich habe doch nächsten Freitag geburtstag und ich weiß, dass er was vor hat und sich darauf freut. Gestern hat er aus spaß gemeint, dass ich ihm nächste woche alles verzeihen werde und dann hat ergegrienst. Vielleicht kommt er ja dann spätestens aus seiner Höhle raus. Wäre zumindest ein kleiner Anlass. Und sollte ich bis dahin nicht für ihn da sein, anstatt ihm auch noch irgendwelche Vorwürfe an den Kopf zu schmeißen wie sein Chef???????? Jeder hat mal ein Down. Und trinken tut er seit ich ihn kenne, das bekomm ich mit reden nicht hin, ich muss ihm vielleicht zeigen, dass ers nicht braucht. oder er muss es merken. mit der Zeit. Er meinte, es gibt drei Menschen auf der Welt die er über alles liebt. zwei seienr Freunde und mich, und ich denke, bei mir ist es noch was anderes, ich wohne bei ihm und sollte eigentlich Bezugsperson - Nr. 1 für ihn sein. Ich will dass er weiß, dass ich für ihn da bin. Ist das so falsch? Das ist ne ernstgemeinte Frage, denn oft verließe ich meine Augen automatisch vor irgendwas!

Ihr seid Super, danke

Ja, Du denkst verquert, genau wie er.....
also, noch mal zum Mitschreiben:

wenn Du aufmerksam liest, was ich Dir geschrieben habe, dann wirst Du feststellen:
1. da steht nicht, Du sollst einfach abhaun und ihn sitzenlassen
2. Du sollst ihn nicht bestrafen!
3. Du darfst ihn unterstützen ( Hilfe zur Selbsthilfe nennt man das-so wie bei richtig effektiver "Entwicklungshilfe")
4. Du sollst und brauchst ihm keine Vorwürfe zu machen!

Was Du tun solltest ist: ANDERS damit umgehen!!!!!

Nämlich: wenn er trinkt, kifft, Pillen nimmt, nicht arbeitet, sich mit seinen Kollegen streitet,
DAS ist SEINE Sache-nicht DEINE!
Du brauchst nur eine einzige Entscheidung zu treffen für Dich, die da ist:
Liebe ich ihn so wie er ist, oder liebe ich ihn so wie er sein soll???? Kann ich mit ihm leben wie er ist, oder muß ich ihn verändern?
Und dann mußt Du es loslassen, entweder ihn, oder daß er trinkt........

Höre auf DEIN Leben ausschließlich nur nach IHM auszurichten! Höre auf, morgens schon an abends zu denken, und wie der Abend sein wird, und was DU tun kannst WENN!!!!!

Mach Dich locker, denk nicht dran und erwarte NICHTS! Das was kommt ist dann da, und dann kannst Du schauen was Du machst oder wie Du es machst. DU hast nicht die Kontrolle über das was abends passiert!!!!

Du kannst mit ihm über seine Themen sprechen, aber die Entscheidung liegt bei ihm. Erwarte nicht, daß er etwas ändert....dann wird es Dir besser gehen.
Schau auf Dich!!!!!!


Gefällt mir

K
kenzie_11891887
19.11.02 um 13:10
In Antwort auf jara_12294313

Guten Morgen
Also, folgendes ist gestern noch passiert:

Er kam so gegen 22:00 - 22:30 nach Hause. Ich saß in der Badewanne und hatte von seinem Handy aus mit einer Freundin gesmst. Er hat das gehört, und wollte ins Bad (ganz normal). ich hatte gesagt, daß ich in der Badewanne sitze und in 3 Minuten aufmache. wollte noch die letzte SMS löschen, da ich auch mit meiner Freundin über das Thema Drogen (hier speziell Kiffen) gesmst hatte und in der letzt stadn: Und wenn er raucht, ist das tatsächlich so schlimm?. Nun gut, er hat die Tür dann von aussen aufbekommen und nahm das Handy und las. Er schuate mich an und fragte: glaubst du wirklich das ich kiffe? Tssss. und dann schmiss er das Handy in die Badewanne. (Handy jetzt kaputt). Dann ging er raus. Ich aus der Badewanne gesprungen, Handtuch genommen und hinterher ins Wohnzimmer.Ich versuchte ihm klar zu machen, dass ich das nicht glaube, ich mir aber gedanken mache, was er macht, wenn er sagt, er geht Bier holen und dann 2 Stunden weg bleibt. er sagte immer wieder nur: Denkst du wirklich, dass ICH kiiffe. Und dann hat er sich über meiner Freundin aufgeregt, dass sie sowas schreibt. Dann saßen wir im Wohnzimmer und er meinte aufeinmal: Ja ich kiffe. Und jetzt? Ich so: Nein, das glaube ich dir nicht. Du kiffst nicht. Er: Doch ich kiffe. Ist das wirklich so schlimm? Ich gestutzt und gemeint: Kiffst du wirklich? Er: Ja, mach ich. Ich so: Nein, ich weißn dass du nicht kiffst (in der HOffnung dass ich recht habe)Er: Doch, wie hast du das rausbekommen? etc. Dann saßen wir aufm Bettund ich glaubte ihm endlich und fragte: Wie lange und wieso? Er: seit 6 Monaten (solange sind wir zusammen)ist das so schlimm?. Ich: wenn du mich die ganze zeit angelogen hast, dann ja. Er: Weißt du was ich Kiffe? Gar nichts. Und dann hat er mir eine Standpräfigt gehalten, dass er weiß, wie es ist zu kiffen und alles ringsrum zu vergessen. er macht das nicht mehr und er wird das nicht mehr machen. wenn er mal 2 Stunden weg ist, dann ist er bei irgendeinem Freund und trinkt ein paar Bier, dann ist er vielleicht rotzbesoffen, das ist vielleicht auch nicht besser, aber er kifft nicht. Dann sagte ich, dass ich nur ein Problem habe: Dass ich nicht weiß, was in letzter Zeit mit ihm los ist. Er erzählte es mir dann. Wir haben uns in den Flur gesetzt und er hat erzählt. Er hat erzählt, dass er sehr starke schwirigkeiten auf der Arbeit hat. er hat nur einen chef und dessen Frau. Un er wird dort wohl sehr erniedrigt. Aber ist ja jetzt auch egal, was er für probleme hat, aufjedenfall hat er gesagt, dass er nie ruhe findet. er muss den ganzen Tag leuten in den Arsch kriechen, dann kommt er nach Hause und wird hier angemckert wenn er schlechte laune hat (nicht von mir), oder muss ständig für seinen Vater noch sachen erledigen, ich brauche zuwendung und verständis. Er sagt, dass er das ja auch hat. Er hat verständis dafür, dass ich Arbeitslos bin und es mir deshalb nicht so gut geht. Aber er kann nciht mehr. Er kann nicht mehr. JEden morgen aufwachen und keinen Bock zu haben dort hin zu gehen und sich anscheißen zu lassen, weil er das Klo nicht geputzt hat oder sonstiges (er arbeitet in einem Büro). er wird schamlos ausgenutzt, sogar der sohn vom chef spricht in drauf an, wenn er fehler gemacht hat und lacht ihn aus. Dann kommt er schon voll geladen nach Hause und hat dort auch keine ruhe, er will einfach nur mal schlafen und ruhe finden. er meinte es gäbe keinen platz auf der welt wo er das kann. Das ganz habe nichts damit zu tun, dass er mich nicht liebt, er liebt mich über alles, aber er kann nicht immer happy sien und funktionieren. Deshalb trinkt er, sagt er, auch. Wenn man trink, ist einem alles scheiß egal. Und mich würde er aus dem selben grund immer anscheißen (passiert abends öfters). Er merkt das gar nicht, aber es komme von selbst. So eine art ausgleich, obwohl er das gar nicht will.

Also, ich hoffe er hat die wahrheit gesagt und es sind keine Drogen. Ich möchte euch nochmal danken für gestern. Es hat gutgetan, dass ihr mir geholfen habt. Vieelen dank und ganz viele schmatzis an euch. Ihr seid super. danke


Cooki

...muß jetzt raus
tut mir leid, muß für jetzt erst mal raus.
Vielleicht schaffe ich es heute Abend noch mal reinzuschauen.
Laß mich wissen, ob Du mit mir noch etwas besprechen möchtest.

Alles Liebe für Dich!

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 13:16
In Antwort auf kenzie_11891887

Ja, Du denkst verquert, genau wie er.....
also, noch mal zum Mitschreiben:

wenn Du aufmerksam liest, was ich Dir geschrieben habe, dann wirst Du feststellen:
1. da steht nicht, Du sollst einfach abhaun und ihn sitzenlassen
2. Du sollst ihn nicht bestrafen!
3. Du darfst ihn unterstützen ( Hilfe zur Selbsthilfe nennt man das-so wie bei richtig effektiver "Entwicklungshilfe")
4. Du sollst und brauchst ihm keine Vorwürfe zu machen!

Was Du tun solltest ist: ANDERS damit umgehen!!!!!

Nämlich: wenn er trinkt, kifft, Pillen nimmt, nicht arbeitet, sich mit seinen Kollegen streitet,
DAS ist SEINE Sache-nicht DEINE!
Du brauchst nur eine einzige Entscheidung zu treffen für Dich, die da ist:
Liebe ich ihn so wie er ist, oder liebe ich ihn so wie er sein soll???? Kann ich mit ihm leben wie er ist, oder muß ich ihn verändern?
Und dann mußt Du es loslassen, entweder ihn, oder daß er trinkt........

Höre auf DEIN Leben ausschließlich nur nach IHM auszurichten! Höre auf, morgens schon an abends zu denken, und wie der Abend sein wird, und was DU tun kannst WENN!!!!!

Mach Dich locker, denk nicht dran und erwarte NICHTS! Das was kommt ist dann da, und dann kannst Du schauen was Du machst oder wie Du es machst. DU hast nicht die Kontrolle über das was abends passiert!!!!

Du kannst mit ihm über seine Themen sprechen, aber die Entscheidung liegt bei ihm. Erwarte nicht, daß er etwas ändert....dann wird es Dir besser gehen.
Schau auf Dich!!!!!!


*verbeug*
Das war gut, nein ehrlich, so habe ich es nicht gesehen, ich stelle mich immer in den Hintergrund um einen zufriedenen Mann an meiner seite zu haben. Aber auch wenn ich jetzt in dem Moment darüber nachdenke, ist mir das wichtig. Denn ich habe das Gefühl, dass ich alleine nichts wert bin. Es ist doch viel besser schöner und leichter zu zweit. Was hab ich denn davon, meinen Willen durchzusetzen und denn dann zu bereuen und alleine zu sein. Ich weiß, dass ich mir die Frage stellen würde, und was ist wenn ich doch im unrecht war? Und dann würde ich es bereuen. Aber du hast recht! Und das weiß ich auch, aber ich weiß nicht, ob ich es schaffen würde, mich zu lösen. Ich weiß, dass ich am Montag morgen den Willen gehabt hätte (aber ich bleib bestimmt nicht dort, wo man mir die Tür weist) wenn ich wüsste, er will mich nicht mehr, er liebt mich nicht mehr, dann wäre das was anderes. Da hab ich auch noch meinen Stolz, aber so. Dieses 50 / 50 Verhältnis. Er behandelt mich nicht gut aber liebt mich und ich liebe ihn. Ich bin nicht stark genug dafür. Ich glaube ich habe es verlernt, mein leben nach mir auszurichten. Ich habe immer zugesehen, dass andere gut über mich denken oder dass ich vor anderen gut dastehe und habe mich verbogen. Wenn man es so nimmt bin ich total unselbstständig. Kann das sein? Aber ich kanns nciht ändern. Ich brauche jemanden, ich brauche ihn. Meine eltern sind nicht für mich da. Mein bruder auch nicht. Und Freunde können einem einfach nicht die Geborgenheit geben, wie ein familienmitlgied oder ein Freund. Und ich brauche die Geborgenheit. zu wissen wo ich hingehöre. Seit ich 16 bin hatte ich das nicht mehr. Könnte ihr das irgendwie nachvollziehen?

Gefällt mir

J
jara_12294313
19.11.02 um 13:24

Lies
mal bitte das *verbeug* von mir

Gefällt mir

K
kenzie_11891887
21.11.02 um 0:31

Hi Imandra
...so weit ich weiß, gibt es nur eine Definition von Sucht:

Sucht fängt da an, wo die Kontrolle aufhört.

Lieben Gruß

Gefällt mir

Cosmicgirl
Cosmicgirl
21.11.02 um 22:51

Man muss erst richtig tief in der Scheiße sitzen
Hi Imandra,

vielleicht hört es sich bei mir so hart an, weil ich leider selbst erfahren musste, wie hart es tatsächlich ist.

die beste hilfe die man geben kann ist jedenfalls nicht zu helfen. und das ist hart.
alles andere verlängert die sucht unnötig.
der drogensüchtige muss wirklich erst merken, wie tief er in der scheiße sitzt. wenn plötzlich alle unterstützende hilfe verschwunden ist und er sich alleingelassen fühlt, verstärkt das enorm seine angst und seinen leidensdruck. erst dann wird der süchtige an seiner situation etwas ändern wollen und ist auch bereit hilfe anzunehmen.
solange der süchtige sich sicher sein kann, dass er unterstützung findet braucht er ja nichts an seinem verhalten zu ändern.
dem drogensüchtigen wird gar nicht bewußt, was er sich und anderen antut. ein drogensüchtiger muss erst seinen absoluten persönlichen tiefpunkt erreichen, um aus dem suchtkreislauf aussteigen zu können. hierbei ist die schmerzgrenze bei jedem unterschiedlich. bei dem einen ist es eine zerstörte beziehung, ein anderer muss erst unter einer brücke aufwachen, um endlich aufwachen zu können. manche schaffen diesen absprung leider nie und alle die den absprung geschafft haben, mussten diese bittere erfahrung machen.
leider ist diese erfahrung für das umfeld wie freunde und bekannte meist ebenso bitter.

im prinzip gehört der genuß von drogen zu unserem alltag. es ist so, dass fast jeder drogen konsumiert. zb kaffee, tee, zigaretten, alkohol, medikamente.
aber nicht jeder der drogen konsumiert ist automatisch ein drogensüchtiger.
werden durch den konsum von drogen veränderungen des psychischen und/oder physischen verhaltens mit schädlichen folgewirkungen verursacht, handelt es sich um einen drogenmißbrauch. wird aus diesem mißbrauch ein zwanghaftes bedürfnis und gleichzeitig das angewiesensein auf bestimmte substanzen handelt es sich um drogensucht, bzw. drogenabhängigkeit. der übergang von drogenkonsum zur drogensucht ist bei vielen drogen fließend und jede drogen hat ein suchtpotential.

alkohol ist die gesellschaftsdroge nummer 1 und hat eine lobby. von den meisten werden legale drogen nicht als ernsthafte gefahr für ihre gesundheit angesehen. diese ansicht ist meiner meinung nach falsch.
gerade alkohol hat eine enorm schädigende wirkung auf den gesamten organismus und kann massiv abhängig machen.
die größte patientengruppe in psychiatrischen krankenhäusern sind alkoholabhängige. es entstehen jährlich enorme schäden in milliardenhöhe durch die folgen des alkoholismus. so zb. arbeitsausfall, behandlungskosten, frühberentnung etc. etwa die hälfte aller straftaten werden unter alkoholeinfluss verübt.
es ist für mich absolut nicht einleuchtend, dass jeder 16 jährige im supermarkt bier kaufen kann während cannabis hierzulande zu den illegalen drogen zählt.

seit mehreren jahrtausenden gehören rauschmittel zum leben. hierbei dienen sie als schlüssel, die welt aus einem anderen blickwinkel zu sehen. es geht um das spirituelle, um die öffnung in eine höhere sphäre oder auch einfach um das gefühl für einen kurzen augenblick das wirklich wichtige zu sehen.
meine bilanz nach 9 jahren drogenabhängigkeit ist, dass drogen potentiale bieten aber hohe risiken bergen.
wie viele andere auch habe ich gefühle erlebt, dinge gesehen, emotionen gespürt, grundlegende wahrheiten erfahren, die unserem rationalen verstand verschlossen bleiben und die mich in meinem leben und meiner entwicklung enorm geprägt und auch weitergebracht haben.
allerdings habe ich auch die bittere erfahrung gemacht ganz unten zu sein und zu erkennen, dass ein permanenter drogenmissbrauch ein suizid auf raten ist.

liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir

Cosmicgirl
Cosmicgirl
22.11.02 um 0:37

Schwere Frage
Hi Imandra,

zu wissenschaftlich? och menno imandra ... jetzt hab ich mir mit meiner ausfertigung extra mühe gegeben. *bisschenbeleidigtbin*

ich befürchte, dass dieser punkt leider nicht allgemeingültig definiert werden kann. der genaue punkt, wann drogenkonsum zur sucht wird und wann der süchtige hilfe benötigt ist bei jedem unterschiedlich. damit du dort eine klare grenze ziehen kannst musst du bei dem anderen diese grenze genausogut kennen, wie du deine eigene grenze kennst.
auch hast du nicht immer die möglichkeit kontrolle über den drogenkonsum des anderen auszuüben.
allerdings ist es doch auch so, dass der regelmässige genuss von harten drogen bei den meisten automatisch zur sucht führt. der übergang ist meistens fließend. nur die wenigsten schaffen es sich dabei innerhalb ihres rahmens zu bewegen.

meiner meinung nach richtet sich *ich liebe dich, aber ich kann hier nicht bleiben* nach deinem eigenen gespür und auch nach deinem eigenen wohlbefinden.
ich glaube nicht, dass es sonst etwas anderes gibt.

liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir

Cosmicgirl
Cosmicgirl
22.11.02 um 20:00

Hi Imandra,
ich bin nicht böse.

vielleicht suchst du nach einer antwort, weil du ein starkes helfersyndrom oder einen grossen beschützerinstinkt hast?

liebe grüsse + knuddel
cosmic.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers