Forum / Liebe & Beziehung

Dringende Hilfe benötigt

31. März um 21:23 Letzte Antwort: 3. April um 3:18

Und zwar sitze ich mit einer Freundin im Garten und wir kamen eben auf das Thema Sex... Jetzt erzählt sie mir von einem Problem das sie wohl schon länger mit ihrem Partner habe...Ich persönlich habe sowas noch nie gehört und Habe gesagt komm melden uns hier an und fragen euch mal...Und zwar geht es darum..

Seitdem sie ihten Partner kennt also auch in der Kennenlernphase und Anfangszeit ist es so..Das er sie nie im Intimbereich anfasst.. weder auf der Hose noch drunter...Er meinte am anfang wohl er mag es nicht sie mit dem Mund zu befriedigen .. das war okay für sie da sie es nicht unbedingt braucht...Sie macht es bei ihm schon Und fasst ihn auch überall an .. was ja normal ist Sex geht meist von ihr aus ...wenn sie anfängt steigt er auch mit ein.. er fasst sie überall an hauptsächlich brüste ..er meinte auch er mag brüste am liebsten  untenrum nichts.. außer am Hintern das geht noch ... 

Er meinte für ihn gäbe es wichtigeres es als Sex... Sie allerdings kommt nur dann,, in fahrt ,, wenn sie eben angefasst wird .. zumindest als vorspiel..Auf die frage warum er das so macht .. Gibt es 3 verschiedene Aussagen.. Bei denen wir uns aber nicht vorstellen können das es so ist .. bzw was überhaupt dahinter steckt .. was meint ihr denn dazu? 

Mehr lesen

31. März um 22:07

Der Mann hat ganz einfach Probleme. Aber die sind wirklich nicht einfach.
Dass hier nur eine Sexualtherapie helfen könnte, ist doch wohl klar.
Dass immer mehr Männer eine solche benötigen, ist ein offenes Geheimnis.
 

1 -Gefällt mir

1. April um 7:54

Ich glaube auch dass etwas tiefer dahinter steckt.  Eine Bekannte von mir hat neulich erzählt, dass sie endlich versteht, warum sie 21 Jahre lang bei sex die Augen nicht offnen konnte. (Ihre Ehe war sonst gut, der sex war leidenschaftlich) .

Seit sie Ihr Ex wiedergesehen hat, kann sie ihre Augen bei liebemachen wieder öffnen. Es hat sich von alleine gelöst. Den Ex hat sie schon 28 Jahre nicht gesehen, aber der Sex mit ihm war der beste und erfülltste. Nun ist sie wieder geboren und überglücklich.

Gefällt mir

1. April um 14:53
In Antwort auf

Und zwar sitze ich mit einer Freundin im Garten und wir kamen eben auf das Thema Sex... Jetzt erzählt sie mir von einem Problem das sie wohl schon länger mit ihrem Partner habe...Ich persönlich habe sowas noch nie gehört und Habe gesagt komm melden uns hier an und fragen euch mal...Und zwar geht es darum..

Seitdem sie ihten Partner kennt also auch in der Kennenlernphase und Anfangszeit ist es so..Das er sie nie im Intimbereich anfasst.. weder auf der Hose noch drunter...Er meinte am anfang wohl er mag es nicht sie mit dem Mund zu befriedigen .. das war okay für sie da sie es nicht unbedingt braucht...Sie macht es bei ihm schon Und fasst ihn auch überall an .. was ja normal ist Sex geht meist von ihr aus ...wenn sie anfängt steigt er auch mit ein.. er fasst sie überall an hauptsächlich brüste ..er meinte auch er mag brüste am liebsten  untenrum nichts.. außer am Hintern das geht noch ... 

Er meinte für ihn gäbe es wichtigeres es als Sex... Sie allerdings kommt nur dann,, in fahrt ,, wenn sie eben angefasst wird .. zumindest als vorspiel..Auf die frage warum er das so macht .. Gibt es 3 verschiedene Aussagen.. Bei denen wir uns aber nicht vorstellen können das es so ist .. bzw was überhaupt dahinter steckt .. was meint ihr denn dazu? 

Wenn man einen Menschen liebt und begehrt , mag man jeden Millimeter an ihm ...natürlich gibt es Vorlieben , und Dinge , die man lieber außen vor läßt ...
.mag so sein
Es gibt auch wichtigeres als Sex ...den Weltfrieden zB , jedoch wird es bei so unterschiedlichen Auffassungen über zwischenmenschliches bei den Beiden  letztendlich zu Kontroversen  kommen ....Einer fühlt sich nicht begehrt genug , der Andere sich bedrängt 

Vielleicht hilft eine Gesprächstherapie, um den Auslöser seiner Abneigung herauszufinden ...
 

1 -Gefällt mir

1. April um 20:17

@10diva.

Mir hat Kabat-Zinn die Augen geöffnet. Er ist kein Sexualtherapeut, schreibt nicht einmal explizit über Sexuelles, aber er verdeutlicht, was Nähe und Bindung sind und dass bei Paaren Körperkontakt und Sexualität die höchsten Ausdrucksformen einer solchen Nähe sein können (allenfalls im Grenzfall nicht müssen - aber es ist eher davon auszugehen, dass die Partner dann einander verloren haben).

Noch trauriger ist, wenn man erkennt, wieviele Menschen sich mehr oder weniger als Monaden begreifen - sozusagen als Einzeller, welche die eigenen Grenzen aus Furcht kaum mehr überschreiten können. Da die wenigstens imstande sind, auch als Einsiedler Ganzheit zu erfahren (eine Möglichkeit, die er nicht ausschließt, jedoch für extrem selten hält), ist diese Selbstbegrenzung mehr als ungesund.

Daher ist der Zusammenhang zwischen einer erfüllten Sexualität und dem Weltfrieden durchaus nicht an den Haaren herbeigezogen. Mag der Weltfrieden "wichtiger" sein, aber wer möchte noch Krieg führen, wenn er sich zu einem anderen Menschen mit Leib und Seele hingezogen fühlen darf?

3 -Gefällt mir

1. April um 21:04

naja-vl mag er es einfach nicht-muß nicht immer eine tiefliegende angst, oder ein trauma dahinterstecken....ich .z.b würde mich als ziemlich normal und aufgeschlossen bezeichnen-aber ich mag eine richtig nasse, glitschige scheide auch nicht so wirklich mit den händen verwöhnen-könnte mir niemals vorstellen, eine frau zu fisten....aber habe ich deswegen tiefliegende probleme-nur weil ich das einfach nicht mag-ich denke wohl eher nicht.....

Gefällt mir

1. April um 23:33
In Antwort auf

Und zwar sitze ich mit einer Freundin im Garten und wir kamen eben auf das Thema Sex... Jetzt erzählt sie mir von einem Problem das sie wohl schon länger mit ihrem Partner habe...Ich persönlich habe sowas noch nie gehört und Habe gesagt komm melden uns hier an und fragen euch mal...Und zwar geht es darum..

Seitdem sie ihten Partner kennt also auch in der Kennenlernphase und Anfangszeit ist es so..Das er sie nie im Intimbereich anfasst.. weder auf der Hose noch drunter...Er meinte am anfang wohl er mag es nicht sie mit dem Mund zu befriedigen .. das war okay für sie da sie es nicht unbedingt braucht...Sie macht es bei ihm schon Und fasst ihn auch überall an .. was ja normal ist Sex geht meist von ihr aus ...wenn sie anfängt steigt er auch mit ein.. er fasst sie überall an hauptsächlich brüste ..er meinte auch er mag brüste am liebsten  untenrum nichts.. außer am Hintern das geht noch ... 

Er meinte für ihn gäbe es wichtigeres es als Sex... Sie allerdings kommt nur dann,, in fahrt ,, wenn sie eben angefasst wird .. zumindest als vorspiel..Auf die frage warum er das so macht .. Gibt es 3 verschiedene Aussagen.. Bei denen wir uns aber nicht vorstellen können das es so ist .. bzw was überhaupt dahinter steckt .. was meint ihr denn dazu? 

Hi Liane!

Eine recht banale Erklärung KÖNNTE sein, daß er - und das wäre für eine dauerhafte, "ewige" Beziehung absolut schädlich! - schlicht und einfach mit ihrem Geruch "da unten" nicht klar kommt! Ich weiß, das klingt jetzt vlt "komisch", aber das "nicht-riechen-Können" als Ausdruck persönlicher Abneigung kommt nicht von ungefähr, hat wohl auch eine "tieferen" Sinn dergestalt, daß da eben NICHT "zusammenkommt, was NICHT Zusammengehört". Und diese "Hürde" hat die Natur bewußt eingebaut, um Schlimmeres zu verhindern. Schade, gerade, wenn's sonst "paßt", aber da muß wohl mal " Klartext" geredet werden - odd kommt sie damit klar? Eher nicht, sonst gäbe es diesen Beitrag nicht...

Alles Gute, Grüße, auch an die Freundin und frohe Ostern!

Gefällt mir

2. April um 13:11

@liane86.

Im Unterschied zu anderen (es geht nicht um Rechthaben) lese ich Deine Zeilen viel einfacher. Da denke ich nicht an Gerüche oder besondere Liebesakrobatik, sondern um einfache sexuelle Zärtlichkeiten, welche er bereits verweigert - zumal ihm Sex ja nicht so wichtig sei.

Das ist alles sehr schade für Deine Freundin.

Wenn Interessen so weit auseinander liegen, müssen Beteiligte dringend darüber reden.

Ich weiß, wie schwer das ist, aber in Fragen der Intimität ist Schweigen eben nicht Gold.

Andererseits ist ebenfalls klar, dass der Partner/in niemals den anderen "therapieren" kann und darf. Nur müssen unterschiedliche Interessen benannt und die Bereitschaft ausgelotet werden, wie man gemeinsam zu einer Lösung kommen kann.

Gefällt mir

3. April um 3:18

kann auch sein das er ein problem mit körperflüssigkeiten vom anderen geschlecht  hat?
ich meine er will nicht mit dem mund ran.. und auch nicht mit der hand..
gehen auch keine zungenküsse? weil das würde halt auch einiges erklären

Gefällt mir