Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dringend Rat zum Trennungschaos bitte !!!

Dringend Rat zum Trennungschaos bitte !!!

25. Februar 2009 um 14:31 Letzte Antwort: 25. Februar 2009 um 22:56

Ok, ich versuchs mal zu erklaeren....
Habe mich nun endlich von meinem Freund, dem Vater meiner 2-jaehrigen Tochter getrennt, nach dem ich 7 Monate mit mir gerungen hatte und mir immer sicherer wurde, dass ich leider nicht mehr genug Gefuehle fuer ihn hege. Wir waren 7 Jahre zusammen und die letzten 3 lief es immer schlechter. Viele Vertrauensbrueche, zuerst von seiner Seite (Luegen, immer wieder und auch Betrug) und dann auch von meiner Seite (allerdings weiss er nicht, wie weit es ging, nur das ich auch gelogen hatte).
Mein Verstand straeubte sich extrem, diese Beziehung aufgeben zu wollen, aber mein Gefuehl sagte mir immer mehr, dass es sein muss.
Also seit Samstag sind wir offiziell getrennt und er wird vorraussichtlich in zwei Wochen ausziehen.
Er liebt mich noch sehr, aber auch er hatte gemerkt, dass es so nicht weiterging und war ungluecklich mit der Beziehung, weil er den Verdacht immer mehr hatte, dass ich ihn nicht mehr liebe. Dazu kam gegenseitiges Misstrauen, Eiffersucht etc. wie das so ist nach Vertrauensbruechen und das Schlimmste, dass wir nicht mehr miteinander reden konnten....

Am Sonntag und Montag sind wir uns aus dem Weg gegangen und haben beide viel geweint, waren einfach fertig. Auch ich, obwohl ich mir sicher war/bin, dass es sein muss.
Ich war allerdings so fertig, dass ich anfing mich zu wundern, ob Mitleid, Zweifel, Angst oder ein anderes Gefuehl daran beteiligt waren.
Am Dienstag Abend kam er nach der Arbeit nach hause und wir redeten und weinten und redeten mehr, darueber, wie dieses wohl zustande kam, wie wir uns damit fuehlen und ueber seine Angst, seine Tochter nicht mehr so viel zu sehen etc, versprachen einander, dass wir auch weiterhin fuereinander da sein werden und vorallem fuer sie u.s.w.
Dieses fuehrte dazu, dass ich ihn troestete und in den Arm nahm.
Dann kuesste er mich und ich sagte, es sei vielleicht keine gute Idee, denn wir drehen uns im Kreis, die Trennung muss sein (wir hatten uns in den letzten Monaten schon zweimal fast getrennt, dann passierte soetwas und wir sprachen und es wurde ca. eine Woche besser, bis es wieder beim Alten war), denn wir muessen aus dieser Spirale ausbrechen. Trotzdem, mit all den Emotionen von Beiden Seiten fiel es mir schwer, es nicht zu erwiedern, was er auch merkte. Also sagte er, er wisse, dass es nichts aendert, aber wenn wir es Beide wollen, dann spricht nichts dagegen.... also schliefen wir miteinander und es war schoener, als es seit sehr langer Zeit war. Mit leidenschaftlichen Kuessen und Gefuehl, wo ich mir sicher war, das es nicht mehr existierte.
Wir verstehen uns gerade besser, als wir es seit Langem taten, obwohl, oder weil wir wissen, dass er trotzdem ausziehen muss, denn sonst wuerde alles wieder zum Alten zurueckfallen, wie so oft.
Das ist doch absurd, ich verstehe das Ganze nicht. Ich frage mich, ob es daran liegt, dass ich mich freier fuehle und nicht mehr dieses Gefuehl habe, dass ich mit ihm zusammensein muss, dass ich nicht versuche etwas fuehlen zu "muessen", oder weil nach einer Trennung Eiffersucht, Misstrauen etc. nicht mehr so eine Rolle spielen und der Schmerz des Vergangenen? Habe aber auch Angst, das diese Gefuehle aus Verlustaengsten und der Angst vor Veraenderung entstanden sind und nicht ehrlich sind...., denn ich weiss gerade gar nicht was, was ist. Mein Gefuehl und Kopf sind ein einziges Chaos!

Ist soetwas normal, oder habe ich einen kompletten psychischen Knacks??
Wuerde mich sehr ueber Meinungen, moegliche Erklaerungen freuen, denn ich beginne, an meinem Verstand zu zweifeln!!
GLG

Mehr lesen

25. Februar 2009 um 14:44


hallo du ...

nein du hast bestimmt keinen psychischen knacks... es tut mir leid was ihr gerade beide durchmacht...

aber ich kann mir schon vorstellen, dass trotz betrug oder lügen man sich nunmal an einen menschen gewöhnt, ihn trotzdem irgendwie lieben gelernt hat und ihn als mensch sehr mag.

was spricht denn dagegen, mal diese räumliche trennung durchzuführen und mal abzuwarten was passiert? menschen sind nunmal keine roboter, und vielleicht ist es wirklich so wie du sagst: es besteht jetzt keinen zwang mer auf beiden seiten. kann ja sein, dass dies eure beziehung rettet, oder dann merkst du, dass es genau das richtige war sich zu trennen weil es dir dann merklich besser geht.

ich finde es toll, dass ihr gut kommunizieren könnt und immernoch liebevoll miteinander umgeht. das wird auch ein grosses plus sein für eure tochter.... immerhin wird sie euch auch für immer ein stück weit verbinden ...

ich denke das wird schon werden. steht zu euren entscheidungen und lasst das ganze mal einwirken und das chaos sich legen. dann wird die sicht auch viel klarer

viel glück!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 14:51

Hoffentlich guter Rat
Hi,
das was du da gerade beschreibst kenne ich aus eigener Erfahrung!
Meinem Freund und mir geht es gerade genauso! Du kannst ja mal meinen Beitrag in diesem Forum lesen, das müsste dir bekannt vorkommen.
Ich denke nicht dass deine Gefühle nur von Mitleid oder so etwas geprägt sind, manchmal sieht man wirklich erst viel klarer wenn der Druck von einem genommen ist. Ich war immer sehr eifersüchtig was meinen Freund angeht, und ich habe nie einen Grund dafür gehabt...jetzt habe ich natürlich Angst, dass ich dadurch zu viel kaputt gemacht habe, aber wir sind uns beide sicher dass wir uns noch sehr mögen und wir freuen uns inzwischen wieder viel mehr aufeinander und vermissen uns sogar wenn wir uns nicht sehen. Bei mir ist natürlich nach wie vor die Sorge da, dass er eine andere haben könnte, aber wir haben so oft darüber gesprochen dass ich ihn nicht mehr darauf ansprechen will.
Ich wünsche dir viel glück und hoffe dass du bald wieder klarer sehen kannst. und selbst wenn er auszieht muss das ja nicht das totale ende der beziehung sein! manchmal ist etwas mehr räumlicher und anderer abstand hilfreicher als alles andere!!!
ich wünsche dir alles Gute
Alix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 14:57

Ganz normal....
Hey, mit Verstand hat das alles sowieso nichts zu tun - eine Trennung bedeutet in der Regel Gefühls-Chaos.

Auch ich schlage Euch eine räumliche Trennung auf Zeit vor, vielleicht kann einer von Euch bei Freunden/Familie unterkommen?Außerdem solltet ihr euch so ca. 2 Wochen weder sehen noch sprechen - das gibt euch Zeit, die Gedanken etwas zu ordnen und ihr sagt nichts unüberlegt verletzendes. Danach setzt euch mit einer neutralen Person zusammen und überlegt, wie es weitergehen soll.
Mehr Rat kann ich Dir leider nicht geben, aber vielleicht hilft es ein wenig.
GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 22:00
In Antwort auf hagir_12670786


hallo du ...

nein du hast bestimmt keinen psychischen knacks... es tut mir leid was ihr gerade beide durchmacht...

aber ich kann mir schon vorstellen, dass trotz betrug oder lügen man sich nunmal an einen menschen gewöhnt, ihn trotzdem irgendwie lieben gelernt hat und ihn als mensch sehr mag.

was spricht denn dagegen, mal diese räumliche trennung durchzuführen und mal abzuwarten was passiert? menschen sind nunmal keine roboter, und vielleicht ist es wirklich so wie du sagst: es besteht jetzt keinen zwang mer auf beiden seiten. kann ja sein, dass dies eure beziehung rettet, oder dann merkst du, dass es genau das richtige war sich zu trennen weil es dir dann merklich besser geht.

ich finde es toll, dass ihr gut kommunizieren könnt und immernoch liebevoll miteinander umgeht. das wird auch ein grosses plus sein für eure tochter.... immerhin wird sie euch auch für immer ein stück weit verbinden ...

ich denke das wird schon werden. steht zu euren entscheidungen und lasst das ganze mal einwirken und das chaos sich legen. dann wird die sicht auch viel klarer

viel glück!

LG

Es macht mich verrueckt,
ich komme einfach nicht damit klar, dass ich seit einiger Zeit so gar nicht Herr (oder Frau) meiner Gefuehle und deren Bedeutung bin. Er wird vorraussichtlich in zwei Wochen ausziehen, in eine moeblierte Wohnung eines Kollegen von ihm, der gerade mit seiner Freundin zusammenzieht (Ironie des Schicksals). Das ist natuerlich optimal fuer eine Trennungssituation (also die Wohnung etc.)
Ich verstehe einfach nicht, wo aufeinmal all diese Zweifel herkommen, obwohl ich mir so sicher war und das schon seit einiger Zeit. Ich will ihm das nicht sagen, weil ich ihm keine falschen Hoffnungen machen moechte, falls es nicht ehrlich ist, sondern nur irgendeine vorruebergehende Gefuehlsreaktion auf was auch immer. Aber trotdem kuscheln wir auf einmal viel und haben den besten Sex ueberhaupt jemals, obwohl, oder weil wir wissen, dass eine Trennung trotzdem sein muss. Ich finde es absurd. Ich bin immer mehr durcheinander....
Vielen Dank fuer die Antworten!!!
GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 22:22

@ feeelix
bitte was?
das hab ich jetzt echt nicht ganz verstanden, hat das was mit dem Thema zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 22:38

@ feeelix
aehm, entschuldige, wovon redest du hier bitte? Ich habe das Gefuehl, das du hier irgendwie mein und dein Problem etwas durcheinander bringst..... er ist nicht du und was meinst du bitte mit ....ich mache Scheisse, ich lasse keinen Kontakt mit seiner Familie zu etc.....
Hast du gelesen, was ich geschrieben habe?
Deine Kommentare sind etwas wirr, redest du da mit DEINER Ex, oder mit MIR ?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 22:40
In Antwort auf rexana_12730503

@ feeelix
aehm, entschuldige, wovon redest du hier bitte? Ich habe das Gefuehl, das du hier irgendwie mein und dein Problem etwas durcheinander bringst..... er ist nicht du und was meinst du bitte mit ....ich mache Scheisse, ich lasse keinen Kontakt mit seiner Familie zu etc.....
Hast du gelesen, was ich geschrieben habe?
Deine Kommentare sind etwas wirr, redest du da mit DEINER Ex, oder mit MIR ?????

Mit Euch beiden ...
... mit seiner Ex und seinen Kindern und mit Dir ...

Nicht verwirren lassen!

Gruß
Uwe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 22:45
In Antwort auf rustam_12921267

Mit Euch beiden ...
... mit seiner Ex und seinen Kindern und mit Dir ...

Nicht verwirren lassen!

Gruß
Uwe

Uwe
das ist leichter gesagt, als getan... es hoert sich an, asl wuerde feeelix mir Vorwuerfe machen, als waere ich seine Ex und gleichzeitig will er mir Tips geben? Ich bin verwirrt...
Muss man ihn nicht verstehen??? Vorallem haben die Vorwuerfe gar nichts mehr mit dem zu tun, was ich geschrieben habe....???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2009 um 22:56

HALLO!
Feeelix, ICH KENNE DICH NICHT und habe immernoch keine Ahnung wovon du da redest! Vielleicht solltest Du Dein eigenes Thema eroeffnen, wo Du Dich mal ueber Dein eigenes Problem auskot... kannst??
Waere dir auf jeden Fall dankbar, wenn Du deinen eigenen wirren Beziehungskram woanders hinschreiben koenntest, denn es sieht nicht so aus, als wuerdest du mir Rat geben wollen und durcheinander bin ich schon genug, auch ohne Deine absurden Kommentare!
Ich bin auf jeden Fall nicht, wer auch immer Du denkst, das ich es bin....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest