Home / Forum / Liebe & Beziehung / DRINGEND!!! Nach gemeinsamen Urlaub: Sind meine Gefühle ihr gegenüber erloschen???

DRINGEND!!! Nach gemeinsamen Urlaub: Sind meine Gefühle ihr gegenüber erloschen???

4. Mai 2006 um 14:39

Hallo Zusammen! Schön das es dieses Forum gibt! Ich habe ein Problem in meiner Beziehung, mit dem ich mich jetzt schon seit einigen Wochen befasse. Ich muß da jetzt aber vorher mal kurz 3 Jahre zurückspringen:
Damals hatte ich eine 9-jährige Beziehung (1. große Liebe) beendet. Einige Monate später habe ich meine jetzige Freundin kennengelernt. Sie entsprach eigentlich auf den 1. Blick überhaupt nicht meinem Typ Frau. Jedoch hat sie sexuell eine unheimliche große Anziehungskraft auf mich gehabt. Ich denke, ich hatte einiges nachzuholen, da in der 9-jährigen Beziehung die letzten Jahre eigentlich garnichts mehr lief. Wir sind zusammengekommen und sexuell konnte sie mir das bieten, was ich noch bei keiner Frau erlebt hatte. Um ehrlich zu sein, ich hatte mir beim Zusammenkommen schon gedacht, dass das nichts für die Ewigkeit sein wird, ich wollte auch eigentlich nicht schon wieder direkt eine neue Beziehung nach den 9 Jahren, aber ich brauchte auch meine Befriedigung. Allerdings habe ich in der Zeit ihre unheimlich liebe Art kennen und lieben (?) bzw. schätzen gelernt. Sie würde alles für mich machen, opfert sich auf und liebt mich abgöttig. So sind wir zusammengeblieben. Ich denke, wir waren sexuell voneinander abhängig. Jeden Tag hatten wir den unvorstellbar geilsten Sex. Ich denke, ich war schon verliebt. Wahrscheinlich hatte der Sex eine ordentliche Portion hierzu beigetragen. Allerdings sind nach 1,5 Jahren dunkle Wolken aufgezogen. Ich habe meine Traumfrau schlecht hin kennengelernt, habe meine Freundin betrogen. Nach einem letzten gemeinsamen Urlaub mit ihr habe ich sie verlassen um mit der anderen Frau zusammen sein zu können. So ging ich übergangslos in die neue Beziehung. Allerdings hat dies überhaupt nicht funktioniert, da mir das alles zu schnell ging und mir meine (Ex) Freundin einfach gefehlt hat. Mir ihr war alles so schön harmonisch, es gab keinen Streit, wir haben uns wunderbar verstanden, wir haben die identischen Interessen, lachen gemeinsam sehr viel. "Nur"....mein Herz berührt sie nicht so richtig. Ich bin dann wieder zu ihr zurück und wir sind dann nach insgesamt 2 Jahren zusammen gezogen. Auch in der gemeinsamen Wohnung haben wir uns sehr gut verstanden. ABER....vor 6 Wochen sind wir in den Urlaub gefahren...für 3 Wochen. Und ich hatte mich so sehr auf den Urlaub gefreut. In dem Hotel gab es viele Pärchen, die geheiratet hatten. Ich war nie ein Freund dieser Idee (Eltern waren schlechtes Beispiel) und Kinder wollte ich schon mal garnicht. Auf jeden Fall waren wir 3 Tage da und ich habe gemerkt: Ich bin jetzt 34 und so langsam merke ich, dass ich für die Themen Hochzeit und evtl. Kinder doch "empfänglich" werde. Und nach 3 Tagen dort...ich weiß es noch genau...ich habe ein Foto von ihr gemacht, habe den Apparat weggelegt und wußte in dem Moment: Sie ist es nicht. Ich kann mir nicht vorstellen sie zu heiraten oder Kinder zu haben. Sie ist ein herzensguter Mensch und ich finde sie eine ganz tolle Person, aber meine Gefühle reichen dafür einfach nicht aus. Im Urlaub war mir klar, das geht nicht mehr. Wenn wir was Trinken waren haben wir uns meist gelangweilt und angeschwiegen oder belanglose Gesprächsfetzen ausgetauscht. Und erstmals habe ich auch gemerkt, dass ich nicht mehr so das Bedürfnis habe mit ihr zu schlafen. Nur jetzt sind wir wieder aus dem Urlaub zurück und ich bin wieder an dem Punkt wie vor dem Urlaub. Dadurch, dass wir uns so gut verstehen, sie so lieb zu mir ist, mich einfach so lieb anschaut und behandelt bin ich mir wieder so unsicher. Ich mag ihr nicht schon wieder weh tun. Sie würde sehr sehr leiden. Wenn ich mich trennen sollte, dann muß ich dieses mal sicher sein.

Was meint Ihr? Kann man mit jemandem zusammen sein, von dem man sich nicht vorstellen kann ihn einmal zu heiraten? Außerdem möchte ich auch evtl. auswandern. Aber auch bei dem Gedanken würde ich das eher ohne sie machen wollen. Hinzu kommt auch noch, dass mich die andere Frau nicht in Ruhe lässt. Nein, sie meldet sich nicht. Ich meine damit, dass kein Tag vergeht, an dem ich nicht an sie denke. Seit 1 Jahr...und jetzt im Urlaub wieder von Morgens bis Abends. Und dann laufen wir uns in der Firma auch noch ständig über den Weg.
Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Mich macht das total fertig, weil ich weiß dass ich nicht so richtig glücklich bin bzw. das Gefühl habe, dass mir irgendwas in der Beziehung fehlt. Auf der anderen Seite tut sie mir so schrecklich leid und ich mag sie nicht so verletzen. Ich mag sie als Mensch auch so ungern verlieren. Sie ist doch mein kleines Mädchen....
Meint Ihr, die Beziehung macht noch Sinn? Soll ich nochmal darum kämpfen oder gibt es einfach keine Liebe mehr? Ich mag meine Entscheidung auch nicht mehr so sehr auf die lange Bank schieben, da ich das keinen fairen Umgang miteinander finde.
Ich bin auf Eure Unterstützung angewiesen!!!
Vielen Dank!

Mehr lesen

4. Mai 2006 um 15:32

Das hatte ich bereits letztes Jahr...
Letztes Jahr, als ich wieder zu meiner Freundin zurück bin, da wurde mir bewußt, dass dieses Hin- und Her nichts bringt, solange ich mich nicht mal mit mir selbst auseinandersetze. Ich war zwar zurück bei ihr, aber mit dem Kopf war ich es auch wieder nicht. Es war ein einziges Durcheinander. Dann nach 2 Wochen habe ich meiner Freundin halt wieder vor den Kopf gestoßen, habe gesagt, ich brauche mal Zeit für mich um mir meine Gefühle klar zu werden. Es werden wohl so 2 Wochen gewesen sein, kein Kontakt mit beiden Frauen. Und in der Zeit war mir bewußt, ich will es mit der neuen Frau wenigstens mal richtig probieren. Aber der Schuß ging halt nach hinten los, weil ich einfach noch nicht bereit war für eine neue Beziehung. Im Nachhinein könnte ich mir echt in den A.... treten, weil ich wirklich bei ihr alles falsch gemacht habe, was man machen konnte. Hätte ich mal richtig getrauert und die Beziehung verarbeitet, wer weiß was dann aus uns geworden wäre! Und so kam es, dann ich doch wieder zu meiner Ex zurück bin. Jetzt wäre dann sozusagen das 3. mal Schluß....ich kann doch nicht alle paar Monate vor der Entscheidung stehen weiterzumachen oder nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 16:17

Kommt falsch rüber
Hey, mußt Dich ja nicht entschuldigen. Ich bin dankbar für jedes Statement zu meinem Anliegen. Ich denke nur, Du hast mich ein bißchen falsch verstanden. Es stimmt, dass sie vom Aussehen her nicht meinem Ideal entspricht. Jeder Mensch hat doch seine Idealvorstellungen. Das soll sich auch überhaupt nicht so anhören, als ob sie mir jetzt garnicht gefallen würde. Sie hat eine Hammerfigur und ist sonst einfach total süß. Vielleicht nicht Superhübsch, aber süß. Der Grund, weswegen ich seit dem Urlaub das Gefühl habe, dass sie es nicht ist, ist nicht das Aussehen. So sollen meine Aussagen nicht rüberkommen, so ein Arsch bin ich ja auch nicht. Charakterlich gefallen mir viele Eigenschaften, aber leider gibt es auch einige, die ich ganz ganz schlimm finde.
Den lieblosen Umgang mit/in ihrer Familie/ ihre totale Fixierung auf mich-Freundschaften pflegt sie nicht, wenn Schluss ist hat sie niemanden mehr von ihren alten Freunden/ sie ist nicht so herzlich wie ich es gerne hätte / ich brauche jemand bei dem man das Gefühl hat die Sonne geht auf, wenn sie ein Zimmer betritt - das ist nicht der Fall / sie ist so schrecklich unselbständig - ich habe manchmal das Gefühl ich muß ihr Dinge des Lebens erklären, versuche sie selbstsicherer zu machen indem ich ihr Aufgaben stelle, irgendwie ist das mehr ein Vater-Tochter Verhältnis / sie ist mir zu introvertiert - geht nicht auf andere Personen zu / ich habe manchmal das Gefühl von ihrer Liebe erdrückt zu werden. Also charakterlich 1A finde ich sie daher nicht so ganz, aber ich konnte das vorhin ja auch nicht alles aufschreiben. Aber sie kümmert sich so aufopfernd um mich, macht alles, dass es mir gut geht. Sie steckt immer zurück. Mein Wohl ist ihr so wichtig. Die andere ist schon eher so, wie ich mir eine Partnerin wünsche. Charakterlich als auch vom optischen. Sicherlich habe ich auch schon ihre Macken kennengelernt. Aber eins ist auch klar: Es soll kein entweder oder sein. Vor der Frage stand ich letztes Jahr. Die Frage, die sich mir stellt: Hat es mit meiner Freundin noch eine gemeinsame Zukunft oder werde ich alljährlich wieder vor der gleichen Frage stehen und die Zeit bzw. das Leben rast einfach so an einem vorbei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 17:29

Könnt Ihr Männer
eigentlich nicht mal alleine bleiben?!!! Müsst Ihr immer eine an der Seite haben, egal welche, Hauptsache da ist jemand.... ???

Das werde ich bei Euch Männern niemals verstehen....

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 17:48
In Antwort auf myf_11895328

Könnt Ihr Männer
eigentlich nicht mal alleine bleiben?!!! Müsst Ihr immer eine an der Seite haben, egal welche, Hauptsache da ist jemand.... ???

Das werde ich bei Euch Männern niemals verstehen....

Viele Grüße

Anne

Alleine?
Hey Anne,
Du interpretierst also aus meinen Aussagen, dass ich nicht alleine sein kann? Die Frage habe ich mir auch schon öfters gestellt. Aber ich habe hier ja auch geschrieben, dass es für mich jetzt KEIN entweder/oder gibt. Dass ich mir einfach meiner Gefühle nicht sicher bin. Nach meiner damaligen 9 jährigen Beziehung war ich ja auch 6 Monate alleine. So ist das ja nicht. Ich denke, ich kann alleine sein, wenn es denn sein muß. Heißt das im Umkehrschluss für Dich, dass Du keine Basis mehr bei meiner jetzigen Freundin siehst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2006 um 18:20
In Antwort auf deryck_11862318

Alleine?
Hey Anne,
Du interpretierst also aus meinen Aussagen, dass ich nicht alleine sein kann? Die Frage habe ich mir auch schon öfters gestellt. Aber ich habe hier ja auch geschrieben, dass es für mich jetzt KEIN entweder/oder gibt. Dass ich mir einfach meiner Gefühle nicht sicher bin. Nach meiner damaligen 9 jährigen Beziehung war ich ja auch 6 Monate alleine. So ist das ja nicht. Ich denke, ich kann alleine sein, wenn es denn sein muß. Heißt das im Umkehrschluss für Dich, dass Du keine Basis mehr bei meiner jetzigen Freundin siehst?

Hallo Geronimo,
ja genau, ich sehe keine Basis. Ich finde diese Geschichte sehr sehr traurig für alle Beteiligten. Leider ist die Liebe so. Der eine liebt mehr als der andere. Fast nie passt es zusammen. Passt es zusammen, dann nicht für immer etc etc etc. Leider ist das Leben so.

Ich glaube, Du würdest sie immer wieder für eine andere Frau stehenlassen. Das hat keine Basis und quält nur...

Alles Gute und einen schönen Abend

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 9:46
In Antwort auf myf_11895328

Hallo Geronimo,
ja genau, ich sehe keine Basis. Ich finde diese Geschichte sehr sehr traurig für alle Beteiligten. Leider ist die Liebe so. Der eine liebt mehr als der andere. Fast nie passt es zusammen. Passt es zusammen, dann nicht für immer etc etc etc. Leider ist das Leben so.

Ich glaube, Du würdest sie immer wieder für eine andere Frau stehenlassen. Das hat keine Basis und quält nur...

Alles Gute und einen schönen Abend

Anne

Vielen Dank
... Anne und teddynutz für Eure ehrlichen antworten. Ich denke, im Grunde weiß ich, dass das alles keinen Sinn mehr hat, so traurig ich das auch finde. Aber das Leben ist zu kurz, um mit jemanden zusammen zu sein, den man nicht liebt, auch wenn alles andere drum herum wunderbar harmoniert. Wie gesagt, ich denke ich weiß, was ich machen muß, will den Gedanken aber irgendwie nicht wahr haben. Ich habe Angst vor dem Gespräch, das glaubt Ihr garnicht. Weil es ja nichts gab, was ich ihr vorwerfen kann. Wir hatten keinen Streit und ich kann ihr mit nichts Vorwürfe machen. Sie hätte machen können, was sie wollte, meine Gefühle sind wohl einfach versiegt.

Wie würdet Ihr denn das Gespräch angehen....mit dem ganzen Hingtergrund, den Ihr jetzt habt? Für mich ist es selbst schwer den "richtigen" Tag hierfür zu suchen. Am Wochenende versaue ich das ganze Wochenende, unter der Woche wird sie die nächsten Tage nicht arbeiten gehen können... Ich weiß, den "richtigen" Zeitpunkt gibt es für sowas nicht, aber ich hoffe, Ihr könnt mir trotzdem Eure Sichtweise hierzu noch mitteilen.

Vielen Dank schon einmal!

Gruß
Geronimo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2006 um 11:59

Natürlich ist es schwer....
und es gibt aber auch keinen richtigen Zeitpunkt dafür, aber du musst es machen mit ihr darüber reden sowie für sie als aber auch für dich ist es besser....Und ziehe es nicht noch länger hin als es sowieso schon ist....Sage ihr alles was du uns hier erzählt hast, ich hoffe sie kann dich besser dadurch verstehen....mache es wirklich am Wochenende(am besten heute noch), dann hat sie auch ein bisschen zeit um sich zu beruhigen bis sie wieder zur Arbeit muss...

So würde ich es machen, aber du musst eigentlich wissen was besser für euch beide ist, da du dich und sie besser kennst als ich...

Ich wünsche dir und deiner Freundin viel Glück und Erfolg....
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 14:59
In Antwort auf mammasita1

Natürlich ist es schwer....
und es gibt aber auch keinen richtigen Zeitpunkt dafür, aber du musst es machen mit ihr darüber reden sowie für sie als aber auch für dich ist es besser....Und ziehe es nicht noch länger hin als es sowieso schon ist....Sage ihr alles was du uns hier erzählt hast, ich hoffe sie kann dich besser dadurch verstehen....mache es wirklich am Wochenende(am besten heute noch), dann hat sie auch ein bisschen zeit um sich zu beruhigen bis sie wieder zur Arbeit muss...

So würde ich es machen, aber du musst eigentlich wissen was besser für euch beide ist, da du dich und sie besser kennst als ich...

Ich wünsche dir und deiner Freundin viel Glück und Erfolg....
Liebe Grüsse

Danke schön
für Deine Meinung und das Du mir/uns viel Glück und Erfolg gewünscht hast.

Ich habe am WE mit ihr drüber gesprochen. Für sie bricht natürlich eine Welt zusammen, aber sie möchte auch nicht mit jemandem zusammen sein, der sie nicht richtig liebt. Die Trennung ist also der einzig richtige Weg, so schade es auch ist.

Ich fühle mich erleichtert, dass ich das Gespräch, vor dem ich sehr grosse Angst hatte, hinter mir habe und danke Euch allen nochmal für Eure Meinung.

Lebbe geht weider...irgendwie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 15:56
In Antwort auf deryck_11862318

Vielen Dank
... Anne und teddynutz für Eure ehrlichen antworten. Ich denke, im Grunde weiß ich, dass das alles keinen Sinn mehr hat, so traurig ich das auch finde. Aber das Leben ist zu kurz, um mit jemanden zusammen zu sein, den man nicht liebt, auch wenn alles andere drum herum wunderbar harmoniert. Wie gesagt, ich denke ich weiß, was ich machen muß, will den Gedanken aber irgendwie nicht wahr haben. Ich habe Angst vor dem Gespräch, das glaubt Ihr garnicht. Weil es ja nichts gab, was ich ihr vorwerfen kann. Wir hatten keinen Streit und ich kann ihr mit nichts Vorwürfe machen. Sie hätte machen können, was sie wollte, meine Gefühle sind wohl einfach versiegt.

Wie würdet Ihr denn das Gespräch angehen....mit dem ganzen Hingtergrund, den Ihr jetzt habt? Für mich ist es selbst schwer den "richtigen" Tag hierfür zu suchen. Am Wochenende versaue ich das ganze Wochenende, unter der Woche wird sie die nächsten Tage nicht arbeiten gehen können... Ich weiß, den "richtigen" Zeitpunkt gibt es für sowas nicht, aber ich hoffe, Ihr könnt mir trotzdem Eure Sichtweise hierzu noch mitteilen.

Vielen Dank schon einmal!

Gruß
Geronimo

Du hast recht
den richtigen Zeitpunkt für sowas gibt es nicht. Versuch es einfach Freitag aben, aber geht an einen neutralen Ort. Irgendwo, wo jeder gehen kann wenn er will. Ich weiß es ist beschissen jemandem so etwas zu sagen, aber die beiden anderen haben schon recht, es muss sein, sonst geht ihr beide daran zu grunde... Du weil du es vor dir her schiebst und sie weil du ihr nicht die Liebe entgegenbringen kannst, die sie verdient...
Ich wünsch euch beiden viel Glück...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 8:50
In Antwort auf eirlys_12572889

Du hast recht
den richtigen Zeitpunkt für sowas gibt es nicht. Versuch es einfach Freitag aben, aber geht an einen neutralen Ort. Irgendwo, wo jeder gehen kann wenn er will. Ich weiß es ist beschissen jemandem so etwas zu sagen, aber die beiden anderen haben schon recht, es muss sein, sonst geht ihr beide daran zu grunde... Du weil du es vor dir her schiebst und sie weil du ihr nicht die Liebe entgegenbringen kannst, die sie verdient...
Ich wünsch euch beiden viel Glück...

Entscheidung
Hallo Geronimo,

wie hast du dich entschieden? Hast du ein Gespräch mit ihr geführt?

Ich bin in einer sehr sehr ähnlichen Situation ....

Grüße!
Maja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 9:42
In Antwort auf lynna_12741540

Entscheidung
Hallo Geronimo,

wie hast du dich entschieden? Hast du ein Gespräch mit ihr geführt?

Ich bin in einer sehr sehr ähnlichen Situation ....

Grüße!
Maja

Entscheidung getroffen
Hallo Maja,
ja, ich habe eine Entscheidung getroffen. Ich hatte am Wochenende mit ihr DAS Gespräch geführt, vor dem ich sehr grosse Angst hatte....
Ich habe mich dafür entschieden, dass wenn die Basis in der Beziehung fehlt, und das ist für mich aufrichtige Liebe, dann hat das alles keinen Sinn mehr, obwohl vielleicht drum herum im Grunde alles toll verläuft und wir sehr gut zusammenpassen. Und ich denke, ich bin mit meinen 34 Jahren zu jung, um jetzt mit jemanden zusammen zu sein, mit dem mehr aus Vernunft als mit dem Herzen zusammen bin. Ich hätte ihr früher oder später wieder weh getan und hätte sie betrogen. In jedem Jahr, in dem wir zusammen waren habe ich mir die Frage gestellt: Liebe ich sie eigentlich noch? Und ich mag mir diese Frage nicht mehr jährlich stellen.
Für sie ist natürlich eine Welt zusammengebrochen, weil ich die große Liebe ihres Lebens bin. Sie meinte aber auch, dass sie mir angemerkt hätte, dass irgendwas sein muß seit dem Urlaub. Ich wäre nicht mehr so liebevoll gewesen. Und sie möchte auch nicht mit jemandem zusammen sein, der sie nicht richtig liebt.
Sie hat jetzt bereits eine Wohnung gefunden und wird am Montag ausziehen....Alles sehr traurig, aber ich fühle mich erleichtert und denke, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
Kannst Du Deine Situation mal schildern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 12:09
In Antwort auf deryck_11862318

Entscheidung getroffen
Hallo Maja,
ja, ich habe eine Entscheidung getroffen. Ich hatte am Wochenende mit ihr DAS Gespräch geführt, vor dem ich sehr grosse Angst hatte....
Ich habe mich dafür entschieden, dass wenn die Basis in der Beziehung fehlt, und das ist für mich aufrichtige Liebe, dann hat das alles keinen Sinn mehr, obwohl vielleicht drum herum im Grunde alles toll verläuft und wir sehr gut zusammenpassen. Und ich denke, ich bin mit meinen 34 Jahren zu jung, um jetzt mit jemanden zusammen zu sein, mit dem mehr aus Vernunft als mit dem Herzen zusammen bin. Ich hätte ihr früher oder später wieder weh getan und hätte sie betrogen. In jedem Jahr, in dem wir zusammen waren habe ich mir die Frage gestellt: Liebe ich sie eigentlich noch? Und ich mag mir diese Frage nicht mehr jährlich stellen.
Für sie ist natürlich eine Welt zusammengebrochen, weil ich die große Liebe ihres Lebens bin. Sie meinte aber auch, dass sie mir angemerkt hätte, dass irgendwas sein muß seit dem Urlaub. Ich wäre nicht mehr so liebevoll gewesen. Und sie möchte auch nicht mit jemandem zusammen sein, der sie nicht richtig liebt.
Sie hat jetzt bereits eine Wohnung gefunden und wird am Montag ausziehen....Alles sehr traurig, aber ich fühle mich erleichtert und denke, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
Kannst Du Deine Situation mal schildern?

PN
Ja, ich schicke dir eine Postnachricht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 12:33
In Antwort auf lynna_12741540

PN
Ja, ich schicke dir eine Postnachricht!

Funktioniert nicht
Hallo, leider hängt die PN. Mail mir bitte an luscinialatinum@gmx.de eine leere Email, dann antworte ich dir so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2006 um 15:36

Ja sicher...
@ Maja.
Habe Dir ne Mail geschickt. Kannst ja mal die Situation schildern...

@tischv.
Ja klar lassen die Schmetterlinge irgendwann mal nach. Aber für mich war einfach der ausschlaggebende Punkt, dass ich mir keine gemeinsame Zukunft vorstellen konnte. Gibt so einen schlauen Satz: Liebe heißt nicht sich in die Augen zu sehen, sondern in die gemeinsame Richtung zu sehen. Und sorry, keine Lust haben auf den Sex mit dem Partner, dass wäre für mich schon mal ein Zeichen. Das gehört genau so zu einer glücklichen Beziehung. In meinen Augen zumindest. Und ich habe das lieber jetzt beendet, als ihr immer wieder weh tun zu müssen. Und ich denke dieses Mal war ich ihr gegenüber Fair. Habe alles ehrlich angesprochen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 8:48
In Antwort auf deryck_11862318

Ja sicher...
@ Maja.
Habe Dir ne Mail geschickt. Kannst ja mal die Situation schildern...

@tischv.
Ja klar lassen die Schmetterlinge irgendwann mal nach. Aber für mich war einfach der ausschlaggebende Punkt, dass ich mir keine gemeinsame Zukunft vorstellen konnte. Gibt so einen schlauen Satz: Liebe heißt nicht sich in die Augen zu sehen, sondern in die gemeinsame Richtung zu sehen. Und sorry, keine Lust haben auf den Sex mit dem Partner, dass wäre für mich schon mal ein Zeichen. Das gehört genau so zu einer glücklichen Beziehung. In meinen Augen zumindest. Und ich habe das lieber jetzt beendet, als ihr immer wieder weh tun zu müssen. Und ich denke dieses Mal war ich ihr gegenüber Fair. Habe alles ehrlich angesprochen...

Email
Hi Geronimo,
du hast eine Email ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen