Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dringend! Beste Freundin versucht mich zu verkuppeln aber ich will nicht!

Dringend! Beste Freundin versucht mich zu verkuppeln aber ich will nicht!

10. März um 1:22

Hi,

ich habe folgendes Problem und ich brauche einen guten Rat von euch. Ich weiß nicht, wie ich es ausformulieren soll also entschuldigt mich wenn es zu lang wird oder ich Sachen nenne die unwichtig sind....

ich bin 18 und hatte noch nie einen Freund was mich auch nicht stört. Ich bin solo sehr glücklich und will mir nicht vorstellen, wie es wäre, wenn ich in einer Beziehung wäre. Aber meine beste Freundin sieht das anders, denn sie hat die fantastische Idee mich mit ihrem besten Freund zu verkuppeln. An sich ist er ein netter Kerl, und er ist mir auch sehr sympathisch (auf einer freundschaftlichen Ebene). Ich habe ihn bislang 3x gesehen und wir haben uns auch relativ gut verstanden, was aber nichts besonderes für mich ist, denn ich verstehe mich mit fast allen Menschen.
Aber erstmal genug geschwafelt. Vor drei Wochen bin ich zu denen in eine Bar gestoßen, weil ich gerade zufällig bei denen in der Gegend war. An sich war es ein lustiger Abend mit ihm aber mehr auch nicht. Da waren keine speziellen Gefühle von meiner Seite aus, es war einfach ein schöner Abend mit denen.. naja. Im Laufe des Abends kamen noch mehr Freunde dazu und aus Platzgründen setzten wir uns alle enger zusammen, sodass ich auch irgendwann neben ihm saß. Wir kamen mehr ins Gespräch und redeten so über das Leben und die Liebe usw... einfach Sachen über die man so redet wenn man 18/19 ist. Irgendwann habe ich ihm meine Instagram ID gegeben und nach ner Zeit meinte der hey lass mal morgen treffen und Netflix gucken. Ich hab zugesagt weil ich ja am nächsten Tag eh nichts besonderes vorhatte. Für mich war es kein Date, denn ich hatte vorher klargemacht dass ich zurzeit keine Lust auf dates habe und auf Beziehungen generell auch nicht (es lohnt sich für mich nämlich nicht mehr, denn nach dem Abi will ich in eine 300 km entfernte Stadt ziehen um zu studieren). Deshalb habe ich zugesagt. Er fuhr meine beste Freundin und mich noch später heim und meine beste Freundin schrieb mir noch dass ich ihm doch schreiben solle weil er war doch so süß. Und gab mir die Nummer. Ich schrieb ihm. Wir haben eine Uhrzeit ausgemacht wann er kommen könnte und als er da war kam es mir schon komischer vor. Er war schicker als sonst gekleidet (keine Jogginghose sondern eine Jeans und die Kappe fehlte). Gut. Wir guckten Netflix und saßen stillschweigend in meinem Zimmer, keine Berührungen oder so. 
Gegen Abend ging ich mit ihm und meinem Bruder noch raus und haben einige Zigaretten geraucht. Irgendwann meinte er zu meinem Bruder er wolle noch ein paar Meter alleine mit seiner Schwester gehen. Mir war das egal. Was aber danach kam nicht. Wir redeten noch über das Leben und Schule und blablabla ... und irgendwann kamen wir auf unsere gemeinsame beste Freundin zu sprechen. Er erzählte über sie dass sie findet, dass er für sie die aufrichtigste Person ist, die sie kennt. Okay. Aber dann erzählte er mir dass sie ihm auf der Rückfahrt am Abend zu vor (ich war schon zu Hause abgesetzt worden) gestand, dass sie mich für ihn vorbehalten hätte. Das war gar nicht so okay und es hat mich ein bisschen an der Freundschaft zu ihr zweifeln lassen. Ich hab da noch nichts gesagt weil ich einfach zu verblüfft war. Wir gingen dann zurück zu mir und er fragte mich ob er bei mir schlafen könnte weils schon so spät sei (ca. 3 Uhr morgens). Ich sagte ja wenn du willst und holte noch ne Zahnbürste für ihn. Also schlief er bei mir. Im Bett. War jetzt nicht so doll weil ich viel weniger Platz als sonst hatte also war das keine so schöne Situation für mich. Der Rest ist jetzt unwichtig also überspringe ich den. Am nächsten morgen machte ich mir vorwürfe dass ich zu weit gegangen sei und schickte ihn weg mit der Begründung ich hätte starke Kopfschmerzen und bräuchte Ruhe. Ich war froh, als er weg war obwohl der gestrige Tag nett war (bis auf die Verwirrung in meiner Gefühlswelt). 

Das war die Background Story. Meine Frage ist jetzt aber nun wie ich aus dieser Situation wieder rauskomme, ohne dass die Gefühle zu stark verletzt werden. Und wie ich das Vertrauen in meine beste Freundin wiedergewinne, denn diese Aktion, ihrem besten Freund ein (mich vor allem betreffendes) Versprechen zu geben, obwohl sie weiß, dass ich zurzeit aufgrund von Schule, Hobbys und generell Zeitmangel nicht eine Beziehung eingehen will. Darf ich von ihr Verlangen, dass sie mir dabei „hilft“, aus dieser Situation rauszukommen, in die sie uns beide gebracht hat? Ich will wirklich keine Gefühle verletzen aber mir kommt langsam die Angst, dass es schon fast zu spät ist. Nächste Woche hab ich mich mit ihm nochmal in der Bar verabredet (nachdem ich sein Angebot, zu ihm zu kommen, abgelehnt hab) und dann werde ich zur Not selber alles klarstellen und es auf die (hoffentlich) schonendste Art und weise versuchen, ihm klarzumachen dass es nichts wird....

ich hoffe ihr könnt mir einen guten Rat geben denn den brauche ich dringend .......

LG und schönen Sonntag noch,

Kay

Mehr lesen

10. März um 7:27
In Antwort auf kay2000

Hi,

ich habe folgendes Problem und ich brauche einen guten Rat von euch. Ich weiß nicht, wie ich es ausformulieren soll also entschuldigt mich wenn es zu lang wird oder ich Sachen nenne die unwichtig sind....

ich bin 18 und hatte noch nie einen Freund was mich auch nicht stört. Ich bin solo sehr glücklich und will mir nicht vorstellen, wie es wäre, wenn ich in einer Beziehung wäre. Aber meine beste Freundin sieht das anders, denn sie hat die fantastische Idee mich mit ihrem besten Freund zu verkuppeln. An sich ist er ein netter Kerl, und er ist mir auch sehr sympathisch (auf einer freundschaftlichen Ebene). Ich habe ihn bislang 3x gesehen und wir haben uns auch relativ gut verstanden, was aber nichts besonderes für mich ist, denn ich verstehe mich mit fast allen Menschen.
Aber erstmal genug geschwafelt. Vor drei Wochen bin ich zu denen in eine Bar gestoßen, weil ich gerade zufällig bei denen in der Gegend war. An sich war es ein lustiger Abend mit ihm aber mehr auch nicht. Da waren keine speziellen Gefühle von meiner Seite aus, es war einfach ein schöner Abend mit denen.. naja. Im Laufe des Abends kamen noch mehr Freunde dazu und aus Platzgründen setzten wir uns alle enger zusammen, sodass ich auch irgendwann neben ihm saß. Wir kamen mehr ins Gespräch und redeten so über das Leben und die Liebe usw... einfach Sachen über die man so redet wenn man 18/19 ist. Irgendwann habe ich ihm meine Instagram ID gegeben und nach ner Zeit meinte der hey lass mal morgen treffen und Netflix gucken. Ich hab zugesagt weil ich ja am nächsten Tag eh nichts besonderes vorhatte. Für mich war es kein Date, denn ich hatte vorher klargemacht dass ich zurzeit keine Lust auf dates habe und auf Beziehungen generell auch nicht (es lohnt sich für mich nämlich nicht mehr, denn nach dem Abi will ich in eine 300 km entfernte Stadt ziehen um zu studieren). Deshalb habe ich zugesagt. Er fuhr meine beste Freundin und mich noch später heim und meine beste Freundin schrieb mir noch dass ich ihm doch schreiben solle weil er war doch so süß. Und gab mir die Nummer. Ich schrieb ihm. Wir haben eine Uhrzeit ausgemacht wann er kommen könnte und als er da war kam es mir schon komischer vor. Er war schicker als sonst gekleidet (keine Jogginghose sondern eine Jeans und die Kappe fehlte). Gut. Wir guckten Netflix und saßen stillschweigend in meinem Zimmer, keine Berührungen oder so. 
Gegen Abend ging ich mit ihm und meinem Bruder noch raus und haben einige Zigaretten geraucht. Irgendwann meinte er zu meinem Bruder er wolle noch ein paar Meter alleine mit seiner Schwester gehen. Mir war das egal. Was aber danach kam nicht. Wir redeten noch über das Leben und Schule und blablabla ... und irgendwann kamen wir auf unsere gemeinsame beste Freundin zu sprechen. Er erzählte über sie dass sie findet, dass er für sie die aufrichtigste Person ist, die sie kennt. Okay. Aber dann erzählte er mir dass sie ihm auf der Rückfahrt am Abend zu vor (ich war schon zu Hause abgesetzt worden) gestand, dass sie mich für ihn vorbehalten hätte. Das war gar nicht so okay und es hat mich ein bisschen an der Freundschaft zu ihr zweifeln lassen. Ich hab da noch nichts gesagt weil ich einfach zu verblüfft war. Wir gingen dann zurück zu mir und er fragte mich ob er bei mir schlafen könnte weils schon so spät sei (ca. 3 Uhr morgens). Ich sagte ja wenn du willst und holte noch ne Zahnbürste für ihn. Also schlief er bei mir. Im Bett. War jetzt nicht so doll weil ich viel weniger Platz als sonst hatte also war das keine so schöne Situation für mich. Der Rest ist jetzt unwichtig also überspringe ich den. Am nächsten morgen machte ich mir vorwürfe dass ich zu weit gegangen sei und schickte ihn weg mit der Begründung ich hätte starke Kopfschmerzen und bräuchte Ruhe. Ich war froh, als er weg war obwohl der gestrige Tag nett war (bis auf die Verwirrung in meiner Gefühlswelt). 

Das war die Background Story. Meine Frage ist jetzt aber nun wie ich aus dieser Situation wieder rauskomme, ohne dass die Gefühle zu stark verletzt werden. Und wie ich das Vertrauen in meine beste Freundin wiedergewinne, denn diese Aktion, ihrem besten Freund ein (mich vor allem betreffendes) Versprechen zu geben, obwohl sie weiß, dass ich zurzeit aufgrund von Schule, Hobbys und generell Zeitmangel nicht eine Beziehung eingehen will. Darf ich von ihr Verlangen, dass sie mir dabei „hilft“, aus dieser Situation rauszukommen, in die sie uns beide gebracht hat? Ich will wirklich keine Gefühle verletzen aber mir kommt langsam die Angst, dass es schon fast zu spät ist. Nächste Woche hab ich mich mit ihm nochmal in der Bar verabredet (nachdem ich sein Angebot, zu ihm zu kommen, abgelehnt hab) und dann werde ich zur Not selber alles klarstellen und es auf die (hoffentlich) schonendste Art und weise versuchen, ihm klarzumachen dass es nichts wird....

ich hoffe ihr könnt mir einen guten Rat geben denn den brauche ich dringend .......

LG und schönen Sonntag noch,

Kay

Wenn du nicht willst, willst du nicht! Ende der Diskussion! Wie sagt man jemandem schonend, dass ein Freund gestorben sei? Eben. Schmerzen wird es aber warum sollst du dir das antun, nur um niemanden zu verletzen, wenn du dich in der Situation nicht wohlfühlst, hm? Was hast du davon? In diesem Fall sage ich ganz klar: sei egoistisch! Mach zudem deiner Freundin ein für alle mal klar, dass dein Liebesleben sie nichts angeht und du selbst deinen Freund finden wirst, wenn DU dazu bereit bist!
Am angeknacksten Vertrauen müsste SIE arbeiten! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März um 7:50
In Antwort auf kay2000

Hi,

ich habe folgendes Problem und ich brauche einen guten Rat von euch. Ich weiß nicht, wie ich es ausformulieren soll also entschuldigt mich wenn es zu lang wird oder ich Sachen nenne die unwichtig sind....

ich bin 18 und hatte noch nie einen Freund was mich auch nicht stört. Ich bin solo sehr glücklich und will mir nicht vorstellen, wie es wäre, wenn ich in einer Beziehung wäre. Aber meine beste Freundin sieht das anders, denn sie hat die fantastische Idee mich mit ihrem besten Freund zu verkuppeln. An sich ist er ein netter Kerl, und er ist mir auch sehr sympathisch (auf einer freundschaftlichen Ebene). Ich habe ihn bislang 3x gesehen und wir haben uns auch relativ gut verstanden, was aber nichts besonderes für mich ist, denn ich verstehe mich mit fast allen Menschen.
Aber erstmal genug geschwafelt. Vor drei Wochen bin ich zu denen in eine Bar gestoßen, weil ich gerade zufällig bei denen in der Gegend war. An sich war es ein lustiger Abend mit ihm aber mehr auch nicht. Da waren keine speziellen Gefühle von meiner Seite aus, es war einfach ein schöner Abend mit denen.. naja. Im Laufe des Abends kamen noch mehr Freunde dazu und aus Platzgründen setzten wir uns alle enger zusammen, sodass ich auch irgendwann neben ihm saß. Wir kamen mehr ins Gespräch und redeten so über das Leben und die Liebe usw... einfach Sachen über die man so redet wenn man 18/19 ist. Irgendwann habe ich ihm meine Instagram ID gegeben und nach ner Zeit meinte der hey lass mal morgen treffen und Netflix gucken. Ich hab zugesagt weil ich ja am nächsten Tag eh nichts besonderes vorhatte. Für mich war es kein Date, denn ich hatte vorher klargemacht dass ich zurzeit keine Lust auf dates habe und auf Beziehungen generell auch nicht (es lohnt sich für mich nämlich nicht mehr, denn nach dem Abi will ich in eine 300 km entfernte Stadt ziehen um zu studieren). Deshalb habe ich zugesagt. Er fuhr meine beste Freundin und mich noch später heim und meine beste Freundin schrieb mir noch dass ich ihm doch schreiben solle weil er war doch so süß. Und gab mir die Nummer. Ich schrieb ihm. Wir haben eine Uhrzeit ausgemacht wann er kommen könnte und als er da war kam es mir schon komischer vor. Er war schicker als sonst gekleidet (keine Jogginghose sondern eine Jeans und die Kappe fehlte). Gut. Wir guckten Netflix und saßen stillschweigend in meinem Zimmer, keine Berührungen oder so. 
Gegen Abend ging ich mit ihm und meinem Bruder noch raus und haben einige Zigaretten geraucht. Irgendwann meinte er zu meinem Bruder er wolle noch ein paar Meter alleine mit seiner Schwester gehen. Mir war das egal. Was aber danach kam nicht. Wir redeten noch über das Leben und Schule und blablabla ... und irgendwann kamen wir auf unsere gemeinsame beste Freundin zu sprechen. Er erzählte über sie dass sie findet, dass er für sie die aufrichtigste Person ist, die sie kennt. Okay. Aber dann erzählte er mir dass sie ihm auf der Rückfahrt am Abend zu vor (ich war schon zu Hause abgesetzt worden) gestand, dass sie mich für ihn vorbehalten hätte. Das war gar nicht so okay und es hat mich ein bisschen an der Freundschaft zu ihr zweifeln lassen. Ich hab da noch nichts gesagt weil ich einfach zu verblüfft war. Wir gingen dann zurück zu mir und er fragte mich ob er bei mir schlafen könnte weils schon so spät sei (ca. 3 Uhr morgens). Ich sagte ja wenn du willst und holte noch ne Zahnbürste für ihn. Also schlief er bei mir. Im Bett. War jetzt nicht so doll weil ich viel weniger Platz als sonst hatte also war das keine so schöne Situation für mich. Der Rest ist jetzt unwichtig also überspringe ich den. Am nächsten morgen machte ich mir vorwürfe dass ich zu weit gegangen sei und schickte ihn weg mit der Begründung ich hätte starke Kopfschmerzen und bräuchte Ruhe. Ich war froh, als er weg war obwohl der gestrige Tag nett war (bis auf die Verwirrung in meiner Gefühlswelt). 

Das war die Background Story. Meine Frage ist jetzt aber nun wie ich aus dieser Situation wieder rauskomme, ohne dass die Gefühle zu stark verletzt werden. Und wie ich das Vertrauen in meine beste Freundin wiedergewinne, denn diese Aktion, ihrem besten Freund ein (mich vor allem betreffendes) Versprechen zu geben, obwohl sie weiß, dass ich zurzeit aufgrund von Schule, Hobbys und generell Zeitmangel nicht eine Beziehung eingehen will. Darf ich von ihr Verlangen, dass sie mir dabei „hilft“, aus dieser Situation rauszukommen, in die sie uns beide gebracht hat? Ich will wirklich keine Gefühle verletzen aber mir kommt langsam die Angst, dass es schon fast zu spät ist. Nächste Woche hab ich mich mit ihm nochmal in der Bar verabredet (nachdem ich sein Angebot, zu ihm zu kommen, abgelehnt hab) und dann werde ich zur Not selber alles klarstellen und es auf die (hoffentlich) schonendste Art und weise versuchen, ihm klarzumachen dass es nichts wird....

ich hoffe ihr könnt mir einen guten Rat geben denn den brauche ich dringend .......

LG und schönen Sonntag noch,

Kay

Deine Freundin muss dein Vertrauen erst mal wieder gewinnen, nicht du ihres!
Sie soll sich mal schön Gedanken machen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper