Home / Forum / Liebe & Beziehung / DRINEGN!!!

DRINEGN!!!

7. November 2007 um 15:12

Alsoooo mein Freund möchte sich bei mir anmelden in der Wohnung. Ist ja vom ding her kein Problem...ABER ich bin noch Schülerin und habe anspruch auf Bafög, Kindergeld und bekomme Waisenrente - er sagt wenn er sich HUMANITÄR anmeldet, dann würde ich keine kürzungen bekommen -STIMMT DAS ? ? ? Hätte das keine auswirkung auf meine Finanzen ???
und
Was genau bedeutet HUMANITÄRES WOHNEN ???

Danke schon mal

Mehr lesen

7. November 2007 um 16:01

...
... danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 16:33

Humanitäres Anmelden gibt es nicht.
Hallo Sunshine,
das ist leider wie "ein bisschen schwanger", das gibt es auch nicht. Auf Deine Waisenrente sollte das eigentlich keinen Einfluss haben, den Rest kann ich nicht beurteilen.
Die Hauptfrage ist meiner Meinung nach: Warum überhaupt das Ganze? Sitzt er auf der Strasse oder muss er sich verstecken? Oder will er bei Dir einziehen? Wenn ich Dein ürzliches Posting richtig verstanden habe, spricht da wohl einiges dagegen.
Ich fürchte, da hat er Dir ein Märchen erzählt. Pass auf Dich auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 16:55

Humanitäres wohnen????
Sowas gibt es nicht. Google kennt das jedenfalls auch nicht.
Aus was für welchen Gründen ist es denn notwendig, dass er sich bei dir anmeldet?

Auf dein Kindergeld und die Waisenrente hat es wahrscheinlich keinen Einfluss aber bei Bafög könnte es durchaus sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 17:39
In Antwort auf fraser_11878638

Humanitäres Anmelden gibt es nicht.
Hallo Sunshine,
das ist leider wie "ein bisschen schwanger", das gibt es auch nicht. Auf Deine Waisenrente sollte das eigentlich keinen Einfluss haben, den Rest kann ich nicht beurteilen.
Die Hauptfrage ist meiner Meinung nach: Warum überhaupt das Ganze? Sitzt er auf der Strasse oder muss er sich verstecken? Oder will er bei Dir einziehen? Wenn ich Dein ürzliches Posting richtig verstanden habe, spricht da wohl einiges dagegen.
Ich fürchte, da hat er Dir ein Märchen erzählt. Pass auf Dich auf!

Alsooo
Das ist sehr Kompliziert...

Alsoooooooooooooo seine Familie hat noch keinen Aufenthalt. Leben also in einem Heim wo sie pro person 100 ans Amt/Heim (miete) zahlen müssen.
Er hat eine Ausbildung gemacht und wollte seiner Mutter Finanziel nicht zur last fallen und hat sich dann bei seinem Opa angemeldet, wo dann auch immer seine Post u.ä. hin ist.
Sein Opa vergisst aber ab und zu ihm bescheid zu sagen wegen der Post und so hat er schon öfter Termine verpasst.
Wie gesagt, bei seiner Mama kann er sich nicht anmelden und deswegen möchte er sich bei mir anmelden, das die Post zu mir kommt und ich sie ihm dann geben kann...
Er meinte das es so wäre "Humanitär" er sagt praktisch er wohnt bei mir, zahlt aber nix...Halt wie bei seinem Onkel!
...Also müsste ich nur dem bafög bescheid sagen??? (er ist NOCH arbeitslos)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 18:31

Versteh ich nicht!
Wieso er kann sich doch in der Wohnung anmelden ??? Also mein Vermieter hat nix dagegen... wieso dann strafbar ??? Er muss NICHT im Mietvertrag stehen Als nebenmieter muss er nur unterschreiben das er kein anspruch auf die wohnung erhebt,falls trennung!

MEINE frage ist: EHEÄHNLCHE BEZIEHUNG - das wäre es ja dann... Also kann ich mit Finazkürzungen rechnen??? JA oder NEIN ??? Er ist Arbeitslos! Kann also keine Kosten übernehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 19:19

...and again :
Also ich habe mit meiner Genossenschaft telefoniert und die haben mir gesagt das wäre kein Problem das er mit einzieht! Er muss auch nicht im Mietvertrag stehen... Das wurde MIR gesagt - er würde ja mit einziehen!

ER hat seinen Aufenthalt - aber seine Familie nicht! :/

Er würde hier wohnen aber NIX zahlen können... Erstmal nix... Da Arbeitslos!

Da er arbeitslos ist - Trozdem kürzung ???

DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 10:01

Wenn es darum geht,
dass 100 Euro gespart werden sollen und die Post bei seinem Onkel geholt werden muss: Vielleicht ist es für Dich viel weniger riskant, Du übernimmst die 100 Euro und Du gehst 2-3 mal pro Woche bei seinem Onkel vorbei und/oder rufst ihn an, ob Post für Deinen Freund da ist. Man könnte aber auch von dem jungen Mann erwarten, dass er regelmässig bei seinem Onkel anruft...notfalls kannst Du ihn ja daran erinnern, oder die Gespräche für ihn bezahlen.

Ich sehe aber noch ein anderes Problem: Wenn er offiziell bei Dir wohnt, aber in Wirklichkeit in dem Heim bleibt, dann ist das bestimmt nicht in Ordnung. Ich glaube kaum, dass die zuständige Stadt oder der Landkreis das akzeptieren. Dann MUSS er vielleicht auf einmal bei Dir einziehen, obwohl Du gar nicht weisst, ob Du das wirklich willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 13:13

In einer Antwort von gestern
um 17.39 (siehe weiter unten) kommen Opa und Onkel vor, aber ich nehme mal an, es geht um nur eine Person.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 13:30
In Antwort auf sunshine010

...and again :
Also ich habe mit meiner Genossenschaft telefoniert und die haben mir gesagt das wäre kein Problem das er mit einzieht! Er muss auch nicht im Mietvertrag stehen... Das wurde MIR gesagt - er würde ja mit einziehen!

ER hat seinen Aufenthalt - aber seine Familie nicht! :/

Er würde hier wohnen aber NIX zahlen können... Erstmal nix... Da Arbeitslos!

Da er arbeitslos ist - Trozdem kürzung ???

DANKE

Also,
er ist im Heim angemeldet und er oder seine Familie bekommen irgendeinen Betrag für den Lebensunterhalt. Da wird sich das Heim auch fragen, ja wieso wohnt der hier, wenn er doch noch einen weitere Meldeadresse hat.

Ich würd das nur machen wenn für mich das Ganze wasserfest ist. Wer macht den so ein Brimborium um an seine Post zu kommen. Er kann sich doch einen Merkzettel in die Hosentasche stecken oder dich bitten ihn dran zu erinnern.

Weiß nicht, aber mir kommt der Aufwand überdimensioniert vor. Steckt evtl. etwas anderes dahinter. Man kann ja manchmal gar nicht verquer genug denken.

Fazit: Ich würde es nicht machen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 13:35
In Antwort auf sunshine010

Alsooo
Das ist sehr Kompliziert...

Alsoooooooooooooo seine Familie hat noch keinen Aufenthalt. Leben also in einem Heim wo sie pro person 100 ans Amt/Heim (miete) zahlen müssen.
Er hat eine Ausbildung gemacht und wollte seiner Mutter Finanziel nicht zur last fallen und hat sich dann bei seinem Opa angemeldet, wo dann auch immer seine Post u.ä. hin ist.
Sein Opa vergisst aber ab und zu ihm bescheid zu sagen wegen der Post und so hat er schon öfter Termine verpasst.
Wie gesagt, bei seiner Mama kann er sich nicht anmelden und deswegen möchte er sich bei mir anmelden, das die Post zu mir kommt und ich sie ihm dann geben kann...
Er meinte das es so wäre "Humanitär" er sagt praktisch er wohnt bei mir, zahlt aber nix...Halt wie bei seinem Onkel!
...Also müsste ich nur dem bafög bescheid sagen??? (er ist NOCH arbeitslos)

Das Bafög...
ist deine Sache, da hat er nix mit zu tun. Es sei denn, ihr lebt in einer eheähnlichen Gemeinschaft, da werden beide Einkommen berücksichtigt. Und in deinem Fall kann es sein, dass seitens der Ämter eine eheähnliche Gemeinschaft angenommen wird. Wie gesagt, ich würds nicht machen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 18:04

NEIN!
Nein... LOL hat sich alles aufgeklärt!
Wir haben eine gute lösung gefunden und das danke jmd aus dem Forum!

Hier is nix illegal oder sonst was alles hat seinen rechten weg eingenommen! Also keine sorgen...

Danke noch mal !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 18:05

...
ich bin 18...er 21...

aber weniger als 200 ! Also praktisch nix, das braucht er für wirklihc wichtige dinge!!!

Naja wie gsgat hat sich alles aufgeklär

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 18:07
In Antwort auf alte_12534643

Das Bafög...
ist deine Sache, da hat er nix mit zu tun. Es sei denn, ihr lebt in einer eheähnlichen Gemeinschaft, da werden beide Einkommen berücksichtigt. Und in deinem Fall kann es sein, dass seitens der Ämter eine eheähnliche Gemeinschaft angenommen wird. Wie gesagt, ich würds nicht machen.
LG

Ja..
Mach ich auch nicht!
Er besucht mich halt so oft er kann usw. aber zusammen ziehen lassen wir lieber, wegen dem Finaziellen!

Später in 2 Jahren wird das schon gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club