Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dreier in einer Brziehung, pro und contras

Dreier in einer Brziehung, pro und contras

19. Juni um 2:54 Letzte Antwort: 20. Juni um 0:45

Weis nicht wirklich wie ich anfangen soll. Bin erst seit kurzen in einer Partnerschft und sex ist da sehr dominierend und ein ständiges thema. 

Er ist wirklich geil!

Mein Partner hat den wunsch nach einem Dreier und ich weis nicht wirklich, was ich davon halten soll. Einer seits bin ich nicht abgeneigt und stelle es mir echt heis vor. Ist es schon das ende oder kann es der anfang sein von einer innigen beziehung. "Nur mit einem partner?

Anderer seit habe ich auch gewisse ängste davor, ein mal den partner dadurch zu verlieren, wenn er seine sexuelle wünsche nicht ausleben kann, anderer seits das der/die dreier, uns von einander wegbewegen und einfluss auf die Emotionen in der Partnerschaft haben. So zu sagen das ich ihr alleine nicht reiche und sie evtl. Fremd geht?

Hat jemand erfahrungen damit und kann mir sagen, ob ich mir das nur einbilde. Oder was man unbedingt beachten sollte?
 
 

Mehr lesen

19. Juni um 5:25

Ein klares ja für eine MMF Partnerschaft

Gefällt mir
19. Juni um 6:54
In Antwort auf user45011616

Weis nicht wirklich wie ich anfangen soll. Bin erst seit kurzen in einer Partnerschft und sex ist da sehr dominierend und ein ständiges thema. 

Er ist wirklich geil!

Mein Partner hat den wunsch nach einem Dreier und ich weis nicht wirklich, was ich davon halten soll. Einer seits bin ich nicht abgeneigt und stelle es mir echt heis vor. Ist es schon das ende oder kann es der anfang sein von einer innigen beziehung. "Nur mit einem partner?

Anderer seit habe ich auch gewisse ängste davor, ein mal den partner dadurch zu verlieren, wenn er seine sexuelle wünsche nicht ausleben kann, anderer seits das der/die dreier, uns von einander wegbewegen und einfluss auf die Emotionen in der Partnerschaft haben. So zu sagen das ich ihr alleine nicht reiche und sie evtl. Fremd geht?

Hat jemand erfahrungen damit und kann mir sagen, ob ich mir das nur einbilde. Oder was man unbedingt beachten sollte?
 
 

Liebe Userin,

Zwischen sich einen Dreier wünschen und einen Dreier tatsächlich haben gibt es einen Unterschied. Außerdem träumen viele Paare davon ihr Sexleben durch eine solche Erweiterung aufzupeppen. Geht nur selten gut und scheitert meistens bereits an der Wahl eines solchen Erfüllungsgehilfen. Unbedingt verabschieden solltest du dich von der Befürchtung, dass er sich eine andere suchen würde, falls du nicht mitspielen willst. Sollte das wirklich so sein, bist du ohne nämlich viel besser dran als mit ihm.

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir
19. Juni um 22:56

Auf die Gefahr hin, auf so unwichtigen Details wie "sie" oder "er" herumzureiten: 

Mich verwirrt das ehrlich gesagt total, und es kratzt in meinen Augen auch einiges an der Glaubwürdigkeit eines Threads, wenn beim Erzählen munter zwischen den Geschlechtern geswitcht wird und "er" auf einmal zu "sie" wird.

Ist das jetzt irgendwie "in"? Ist nämlich nicht das erste Mal, dass mich das irritiert.

Mir ist klar, dass "der Partner" männlich ist. Würde man(n) sich allerdings die Mühe machen, gleich von Anfang an von seiner PartnerIN zu schreiben, könnte die Verwirrung, auf einmal festzustellen, dass "der Partner" die Freundin ist, und auch der damit automatisch auftauchende Zweifel, ob die ganze Geschichte überhaupt stimmt oder ob sich da vielleicht ein Troll irgendwas zusammengereimt hat, ohne auf solche "Details" zu achten, vermieden werden. 

Ok so weit hierzu. Ansonsten meine Meinung zum Thema an sich: 

Lieber TE, DeinE PartnerIN ist leider nicht Dein Gegenstück. Du magst Dich ja vielleicht zu Beginn verbiegen, um ihr zu gefallen, aber Du wirst sehr unglücklich werden auf Dauer. 
 

1 LikesGefällt mir
19. Juni um 23:53
In Antwort auf jetzterstrecht

Auf die Gefahr hin, auf so unwichtigen Details wie "sie" oder "er" herumzureiten: 

Mich verwirrt das ehrlich gesagt total, und es kratzt in meinen Augen auch einiges an der Glaubwürdigkeit eines Threads, wenn beim Erzählen munter zwischen den Geschlechtern geswitcht wird und "er" auf einmal zu "sie" wird.

Ist das jetzt irgendwie "in"? Ist nämlich nicht das erste Mal, dass mich das irritiert.

Mir ist klar, dass "der Partner" männlich ist. Würde man(n) sich allerdings die Mühe machen, gleich von Anfang an von seiner PartnerIN zu schreiben, könnte die Verwirrung, auf einmal festzustellen, dass "der Partner" die Freundin ist, und auch der damit automatisch auftauchende Zweifel, ob die ganze Geschichte überhaupt stimmt oder ob sich da vielleicht ein Troll irgendwas zusammengereimt hat, ohne auf solche "Details" zu achten, vermieden werden. 

Ok so weit hierzu. Ansonsten meine Meinung zum Thema an sich: 

Lieber TE, DeinE PartnerIN ist leider nicht Dein Gegenstück. Du magst Dich ja vielleicht zu Beginn verbiegen, um ihr zu gefallen, aber Du wirst sehr unglücklich werden auf Dauer. 
 

Liebe/r jetzt erst Recht,

Jetzt sei bitte nicht so streng mit das TE. Gibt Tausende von diesen Dreier Freds und man sollte nicht allzu viel Zeit mit der Suche nach Logik oder anderen sinnlosen Sachen verschwenden.

Lass uns lieber ein Feierabend-Bier trinken, du sagtest doch schon an anderer Stelle, dass du bereits ein wenig ermattet seiest...

1 LikesGefällt mir
20. Juni um 0:45
In Antwort auf jetzterstrecht

Auf die Gefahr hin, auf so unwichtigen Details wie "sie" oder "er" herumzureiten: 

Mich verwirrt das ehrlich gesagt total, und es kratzt in meinen Augen auch einiges an der Glaubwürdigkeit eines Threads, wenn beim Erzählen munter zwischen den Geschlechtern geswitcht wird und "er" auf einmal zu "sie" wird.

Ist das jetzt irgendwie "in"? Ist nämlich nicht das erste Mal, dass mich das irritiert.

Mir ist klar, dass "der Partner" männlich ist. Würde man(n) sich allerdings die Mühe machen, gleich von Anfang an von seiner PartnerIN zu schreiben, könnte die Verwirrung, auf einmal festzustellen, dass "der Partner" die Freundin ist, und auch der damit automatisch auftauchende Zweifel, ob die ganze Geschichte überhaupt stimmt oder ob sich da vielleicht ein Troll irgendwas zusammengereimt hat, ohne auf solche "Details" zu achten, vermieden werden. 

Ok so weit hierzu. Ansonsten meine Meinung zum Thema an sich: 

Lieber TE, DeinE PartnerIN ist leider nicht Dein Gegenstück. Du magst Dich ja vielleicht zu Beginn verbiegen, um ihr zu gefallen, aber Du wirst sehr unglücklich werden auf Dauer. 
 

Auf sowas achte ich schon gar nicht mehr, mir tun die Augen von den ganzen Rechtschreibfehlern schon so dermaßen weh, da machen solche Kleinigkeiten das Kraut auch schon nicht mehr fett. 

1 LikesGefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook