Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dreiecksgeschichte - soll ich es beenden?

Dreiecksgeschichte - soll ich es beenden?

11. Mai 2004 um 22:50

Diesen Eintrag habe ich bereits am 29. April gemacht, inzwischen hat sich einiges getan und ich brauche wieder Euren Rat: Ich bin vor zwei Monaten in einer feuchtfröhlichen Nacht einem richtigen Traummann begegnet - allerdings ist er bereits seit fast 7 Jahren in einer festen Beziehung... Was mit einem One-Night-Stand begann, hat sich erstaunlich schnell und unerwartet zu einer richtigen, unter die Haut gehenden Liebesbeziehung entwickelt, wobei er zunächst die Initiative ergriffen hat... er hatte ständig das Bedürfnis mich in seiner Nähe zu haben, mit mir zu telefonieren, wir haben nächtelang durchgequatscht und geschmust, es war alles andere als eine billige Affaire, wo es nur um Sex geht (denn bis auf die erste Nacht spielte Sex nicht mehr die primäre Rolle, sondern einfach nur die Nähe zum anderen)... Es ist schwierig hier in knappen Sätzen wiederzugeben, welch intensive Beziehung sich in nur so kurzer Zeit zwischen uns entwickelt hat... Jedenfalls hat er vor zweieinhalb seine Beziehung zu ihr beendet, um mit mir zusammen zu sein, doch drei Tage später war seine Unsicherheit über seine Entscheidung so gross, dass er mich nach einem tränenreichen Telefonat gebeten hat, ihm erstmal Zeit und Abstand zu geben, um endgültige Klarheit darüber zu bekommen, was er wirklich will.

Irgendwann bekam ich eine e-mail von ihm, in der er mir mitteilte, dass er trotz immer noch sehr starken und unveränderten Gefühlen zu mir zu ihr zurückkehren will und versuchen will wieder eine glückliche Beziehung aufzubauen. Die e-mail (4 ganze Seiten!!!) war unendlich verwirrend: von wegen ich vermisse Dich, muss ständig an Dich denken, aber ich kann auch nicht ohne sie sein etc. Ich habe darauf nichts geantwortet und versucht mich mit seiner Entscheidung abzufinden... Bis er sich vor drei Tagen wieder bei mir gemeldet hat und mich sehen wollte. Ich konnte nicht anders, weil ich ihn so vermisst habe, und hab wieder eine Nacht bei ihm verbracht... und jetzt haben wir fast eine stille Vereinbarung, dass wir weiterhin diese Dreiecksgeschichte (natürlich ohne ihr Wissen) fahren... Aber ich merke, dass mich sein Verhalten immer mehr abstösst, dass ich endlich eine klare Situation haben möchte, dass ich mit ihm eine offizielle Beziehung ohne Versteckspiel haben möchte - und es tut mir weh, wenn er mir zwar immer wieder sagt, wieviel ich ihm bedeute, aber im gleichen Atemzug betont, dass er auch sie liebt, sich bei ihr wohlfühlt etc. Soll ich das Verhältnis von meiner Seite aus klar beenden? Soll ich noch abwarten bis sich die Situation von alleine regelt? Was ist wenn er sich an diese Situation gewöhnt, wenn er keinen Grund sieht sie zu ändern...? Wer kann mir einen Rat geben oder von eigenen Erfahrungen berichten?

Mehr lesen

11. Mai 2004 um 23:06

Loveday
es kann ja durchaus auch sein, dass er euch beide liebt...aber es wäre schon besser, eines Tages eine Entscheidung zu treffen, denn Du möchtest doch nicht ewig leiden, oder? Stelle ihm ein Ultimatum, gib ihm eine Frist, in der er sich entscheiden kann...

viel Glück

Leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 8:14

Die
Frage erübrigt sich doch, meinst du nicht??!! Außerdem bedenke: das was er mit seiner Freundin abzieht, kann er irgendwann (solltet ihr fest zusammen kommen) auch bei dir abziehen!!! Willst du das? Kein Wunder, dass es solche Männer gibt (die belügen, betrügen, hintergehen usw.), weil es immer wieder Frauen gibt, die sie dabei auch noch unterstützen. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen. Viel Glück wünsche ich dir!!

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 8:19

Bist Du noch nie
im Restaurant gesessen und konntest Dich nicht zwischen zwei Gerichten entscheiden? So geht's wohl auch Deinem Liebhaber. Auf das Restaurant bezogen würde das bedeuten, dass er sich beide Speisen zu bestellen hätte. In Realität macht das aber kein normaler Mensch, weil man sich normalerweise für eine Speise entscheidet. Das soltest Du auch Deinem Liebhaber zu überlegen geben. Die Entscheidung liegt im Wesentlichen bei ihm - und ist vor allem auch eine moralische.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 9:25

Du hast Dir Deine Antwort schon gegeben
>>>>>>Aber ich merke, dass mich sein Verhalten immer mehr abstösst, dass ich endlich eine klare Situation haben möchte, dass ich mit ihm eine offizielle Beziehung ohne Versteckspiel haben möchte - und es tut mir weh, wenn er mir zwar immer wieder sagt, wieviel ich ihm bedeute, aber im gleichen Atemzug betont, dass er auch sie liebt, sich bei ihr wohlfühlt etc.>>>>>

Du sagst hier selbst, dass Du Klarheit in Form einer Entscheidung wuenschst. Die Irritation, die Deine Seele verspuert,ist Dein Schmerz.


>>>>>Soll ich das Verhältnis von meiner Seite aus klar beenden?>>>>>

Du hast Dir Deine Antwort schon selbst gegeben



>>>>Soll ich noch abwarten bis sich die Situation von alleine regelt? >>>>>>

Und wie soll es ausschauen, dieses Sich-von-allein-regeln?


>>>>>Was ist wenn er sich an diese Situation gewöhnt, wenn er keinen Grund sieht sie zu ändern...?>>>>>>

Er HAT sich an die Situation gewoehnt, denn Du bist ja verfuegbar, egal was er macht.


>>>>>Wer kann mir einen Rat geben oder von eigenen Erfahrungen berichten?>>>>>

Meine eigene Erfahrung: die Geliebte zieht meisst den Kuerzeren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 9:38
In Antwort auf gena_12107388

Die
Frage erübrigt sich doch, meinst du nicht??!! Außerdem bedenke: das was er mit seiner Freundin abzieht, kann er irgendwann (solltet ihr fest zusammen kommen) auch bei dir abziehen!!! Willst du das? Kein Wunder, dass es solche Männer gibt (die belügen, betrügen, hintergehen usw.), weil es immer wieder Frauen gibt, die sie dabei auch noch unterstützen. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen. Viel Glück wünsche ich dir!!

lg
duschka

das frage ich mich auch
und nicht nur rhetorisch: befürchtet man als geliebte nicht automatisch, dass einem das gleiche "schicksal" ereilen kann wie der vorgängerin? liegt es an der rosaroten brille, dass man denkt, dass es bei einem selbst ganz anders sein wird? was ja auch sein kann.
ich habe hier gelesen, dass es den mann sogar auszeichnet, wenn er seine ehefrau z.b. der kinder wegen nicht verlässt: der arme verantwortungsbewusste mann ...
hm, ich weiß, das passt jetzt nicht hierher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 9:39
In Antwort auf abdul_12261227

Du hast Dir Deine Antwort schon gegeben
>>>>>>Aber ich merke, dass mich sein Verhalten immer mehr abstösst, dass ich endlich eine klare Situation haben möchte, dass ich mit ihm eine offizielle Beziehung ohne Versteckspiel haben möchte - und es tut mir weh, wenn er mir zwar immer wieder sagt, wieviel ich ihm bedeute, aber im gleichen Atemzug betont, dass er auch sie liebt, sich bei ihr wohlfühlt etc.>>>>>

Du sagst hier selbst, dass Du Klarheit in Form einer Entscheidung wuenschst. Die Irritation, die Deine Seele verspuert,ist Dein Schmerz.


>>>>>Soll ich das Verhältnis von meiner Seite aus klar beenden?>>>>>

Du hast Dir Deine Antwort schon selbst gegeben



>>>>Soll ich noch abwarten bis sich die Situation von alleine regelt? >>>>>>

Und wie soll es ausschauen, dieses Sich-von-allein-regeln?


>>>>>Was ist wenn er sich an diese Situation gewöhnt, wenn er keinen Grund sieht sie zu ändern...?>>>>>>

Er HAT sich an die Situation gewoehnt, denn Du bist ja verfuegbar, egal was er macht.


>>>>>Wer kann mir einen Rat geben oder von eigenen Erfahrungen berichten?>>>>>

Meine eigene Erfahrung: die Geliebte zieht meisst den Kuerzeren.

Kannich nur bestätigen!!!
>>>>>Wer kann mir einen Rat geben oder von eigenen Erfahrungen berichten?>>>>>

Meine eigene Erfahrung: die Geliebte zieht meisst den Kuerzeren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 9:58
In Antwort auf alanis_12681975

Kannich nur bestätigen!!!
>>>>>Wer kann mir einen Rat geben oder von eigenen Erfahrungen berichten?>>>>>

Meine eigene Erfahrung: die Geliebte zieht meisst den Kuerzeren.

Ups zu flinke Fingerchen
Hallo,

>>>>>Wer kann mir einen Rat geben oder von eigenen Erfahrungen berichten?>>>>>

Meine eigene Erfahrung: die Geliebte zieht meisst den Kuerzeren.

Das kann ich nur bestätigen.
Ich steckte mal in einer ähnlichen Situation. Hatte fast 2 Jahre eine Affäre und habe mich in dieser Zeit 3 verleibt und wieder endliebt und habe die Affäre trotzdem beibehalten, nur damit ich ihn nur etwas für mich hatte.
Wenn er gegangenist - zu seienr Frau - habe ich mich oft mies gefühlt.
Er fand die Situation gut wie sie war....
Er hatte ja auch alles. Und wen ich der Geschichte keine Ende gesetzt hätte, dann würde er weiter fröhlich vor sich hin fremdvögeln!

Ich denke, dass er sich nie für Dich entscheiden würde! Er hat angefangen diesem Weg zu gehen udn hat sich gegen Dich entschieden... Meinst Du, dass er seine Meinung irgendwann mal ändern würde? Nee, denke ich nicht.

Mache dem Ganzen ein Ende... udn sei offen für jemanden, der offen zu Dir steht!
Du wirst als Geliebte immer die Doofe sein!


Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 11:13

Hi loveday 78
meistens entscheiden sich die männer für die feste freundin, ist ja alles so bequem...nach 7 jahren beziehung und sooo viel routine bringt eine neue frau plötzlich herzklopfen/spannung in sein leben. ja, auch in seine alte beziehung! denn sie wird sicher eine veränderung spüren u. oftmals bringt das auch neuen schwung in die alte beziehung. ist nur meine meinung, aber ich denke:1x mit ihm offen reden und dann absolute kontaktsperre! entweder, er kämpft dann um dich (mit allen konsequenzen!)oder du verlierst ihn, aber dann war er es nicht wert! du hast etwas besseres verdient, als eine schattenfrau zu sein! lässt du es so, kannst du nur verlieren! wünsche dir viel glück, drück dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 11:36

Ich würde sagen
, er ist schlicht ein egoist, der nicht den nötigen respekt hat vor deinen lebensvorstellungen. besser lassen....

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 11:39

Kenne ich...
...ich habe genau das selbe erlebt vor 4 jahren.

ich habe damals diesen mann kennengelernt und es war einfach nur der hammer. die nähe, das vertraut sein, die kommunikation....einfach alles. aber auch er hat sich nicht getrennt von seiner freundin. er wollte darauf warten, dass sie es tut. tat sie aber nicht. ob sie von uns unserer affaire wusste, kann ich nicht sagen. er wollte selbst nicht die entscheidung treffen. er meinte, er würde mich zwar lieben, aber das mit mir wäre was neues, ungewisses. bei ihr weiss er woran er ist.... es war ein ständiges auf und ab und hin und her und wenn ich es nicht irgendwann geschafft hätte den schlussstrich zuziehen, hätte es mich früher oder später kaputt gemacht. so weh es auch tat, aber ich habe es beenden müssen....es hat dann noch sehr lange gedauert bis ich endlich von ihm weg kam....aber heute bin ich echt froh darüber, denn heute habe ich ein beziehung in der ich richtig glücklich bin!

liebe grüße

tigerle



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 11:46

Um Gottes willen!
einen vierten herholen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2004 um 13:31

Mein traummann
ist ungebunden und steht zu mir.

sieht es bei dir anders aus???

scheinbar bist du doch mit diesem "traummann" nicht glücklich?
und seine freundin sicher auch nicht, unter vertrauen und respekt stelle ich mir was anderes vor.

willst du so einen mann? oder willst du einen richtigen traummann?

es ist deine wahl, ob du eine glückliche liebe willst oder ... den griff ins klo.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen