Home / Forum / Liebe & Beziehung / 'Dreiecksbeziehung' - verliebt in Mann, der in einer Beziehung steckt..

'Dreiecksbeziehung' - verliebt in Mann, der in einer Beziehung steckt..

14. März 2014 um 14:20

Vor ca. 6 Monaten habe ich früh morgens am Bahnhof einen Typen kennengelernt,der völlig down war, weil er mit seiner Freundin Schluss machen wollte (Sie vertraute ihm nicht mehr, viel Streit, etc.).. Ich kam mit ihm ins Gespräch und heiterte ihn auf. Daraufhin schickte er mir eine Freundschaftsanfrage auf Facebook und bedankte sich bei mir.. Eine Woche später trafen wir uns im Ausgang (er hatte nicht mit seiner Freundin Schluss gemacht, er konnte es 'einfach nicht übers Herz bringen'), wir verstanden uns einfach auf Anhieb super, und ich fühlte mich auch total wohl und auch angezogen von ihm.. Daraufhin tauschten wir die Nummern aus und schrieben uns täglich.
Wieder 2 Wochen später sagte er mir (auch wieder im Ausgang), dass er sich total angezogen fühlt von mir.. Wir blieben bis früh morgens im Club und gingen danach zusammen an den See, wo wir uns auch das erste Mal leidenschaftlich küssten. Wir küssten uns viel und lange, &auch voller Leidenschaft.. Es fühlte sich einfach gut an.. Auch wenn ich ihn immer wieder unterbrach und ihn darauf ansprach, das wir dies eigentlich nicht tun dürfen.. Daraufhin schrieben wir tagtäglich, und zwar viel.. Es kam wirklich von ihm aus.. Er sprach auch davon, ob wir alles was passiert ist, 'momentan' unter uns behalten können..

Wiederum hat er eigentlich mit seiner Freundin Schluss gemacht, allerdings wollte sie noch einmal mit ihm reden &er gab ihr natürlich eine allerletzte Chance und blablabla. Ich schrieb ihm daraufhin, das ich seine Entscheidung akzeptieren würde, &das ich es besser finden würde, wenn wir uns aus dem Weg gehen würden. (Damit er seine Beziehung retten kann, und wir beide uns nicht in eine Sache hineinsteigern.) Er wollte aber nicht! Schrieb mir wo ich am Abend sei, er möchte mich doch gerne sehen und so weiter.. Ich konnte ihn ja auch nicht so schnell gehen lassen, und liess mich wieder auf ihn ein..

Daraufhin wollten wir uns noch einmal treffen, um alles zu bereden.. Doch ich kneifte und ging nicht zum Treffen, da ich dachte, er hat sich ja eh schon für seine Freundin irgendwie entschieden. Dies stimmte ihn irgendwie traurig und daraufhin sahen wir uns einen Tag später.. Er fragte mich, was mir das Küssen bedeutet hätte, ich sagte viel. Er erzählte von seiner Beziehung, das sie seit 2 Jahren zusammen wären, aber das sie sich enorm viel streiten, weil seine Freundin auch immer bestimmen würde, was Sache ist, sie sei dominant, usw. Das er seine Freundin schon noch irgendwie liebe, aber nicht so wie am Anfang.. Das sie schon viele Krisen gehabt haben, oftmals halbpatzig Schluss gemacht haben, und das er seit einem halben Jahr eigentlich Schluss machen will..Auch von ihr kamen immer wieder Versuche, die Beziehung zu beenden. Und das es vielleicht einfach auch nur Gewohnheit wäre, die Beziehung mit seiner Freundin, und das nach gerade mal 2 knappen Jahren. Er sagte mir daraufhin, das er jeden Tag an mich gedacht hätte, wie toll er mich findet, und jetzt auch nichts lieberes tun würde als mich zu küssen.. Daraufhin knutschten wir wieder stundenlang..

Wir schrieben immer mehr miteinander, es gab keinen Morgen oder keine Nacht, in der er mir nicht geschrieben hat.. Wir schrieben stundenlang, er machte mir immer wieder mehr Hoffnungen.. Er entschuldigte sich, wenn er mit einer Kollegin essen war, weil er nicht wollte, das ich eifersüchtig werde.. Wir konnten uns leider nie bewusst treffen, weil er Angst hatte, erwischt zu werden.. Im Ausgang aber schlichen wir immer raus um uns wieder näher zu kommen..
Er wollte immer Schluss machen, fand aber immer neue Ausreden. Der Mutter seiner Freundin würde es nicht gut gehen, sie sei in der Psychiatrie.. Zwei Wochen später hatte sie Autoprüfung.. Danach stand Weihnachten vor der Tür.

Mitte Dezember dann platzte mir endgültig der Kragen.. Wir hatten einen enormen Streit, ich wollte einfach wissen was Sache ist, doch er wollte mich einfach nicht aufklären.. Ich hatte einen One-night-stand, er erfuhr wohl davon.. Zwei Wochen keinen Kontakt mehr (er blockierte mich auch), bis ich ihm eine meterlange Nachricht schickte, wo ich meine ganzen Gefühle für ihn auf den Tisch legte, und ich ihm einfach sagte, das ich Klarheit haben möchte, mit ihm über alles einmal sprechen möchte. Daraufhin schrieb er mir, das er mich einfach als Kollegin haben möchte, nicht mehr, und nicht weniger. Das er hofft, das ich seine Entscheidung akzeptiere.. Zwei Wochen später traffen wir uns nochmal, um richtig darüber zu sprechen.. Nunja, Er sagte wieder das gleiche. Das er es eventuell später bereuen würde, wenn er nun mit seiner Freundin Schluss machen würde. Das er sich nun endlich an seine Freundin gewöhnt hätte. (Hallo?! Gewohnheit? Wahre Liebe. phaah.)

Daraufhin wollte ich vollkommen den Kontakt abbrechen, ich sagte ihm das ich ihn vollkommen ignorieren möchte. Hundert mal sagte er mir, das er das schade finden würde, das Ignorieren das schlimmste wäre.. aber ich wollte einfach.
aber weil wir uns auch immer wieder beispielsweise im Fitnesscenter sahen, wurde mir das ignorieren einfach zu viel. ich schrieb ihm und daraufhin schrieben wir uns wieder fast tagtäglich..Er fragte mich auch viel zu Ausgangszeiten, wo ich wieder wäre etc.

Mir geht es seit knapp 3 Monaten verdammt schlecht wegen ihm.. Heulend ins Bett, aufwachen und schon wieder einen Heulkrampf.. Ich bin sonst ein sehr fröhlicher Mensch, und auch alle um mich rum merken das es mir wirklich nicht gut geht.. Ich bin 20 Jahre und habe noch nie so viel für einen Mann empfunden, wie für ihn.. Ich fühle mich noch bei keinem auf Anhieb so wohl, wie ich es bei ihm fühlte.. Wir haben die gleichen Interessen, den genau gleich blöden Humor..

Auf jeden Fall fragte ich ihn ob er heute Abend auch an ein Konzert kommen würde, von dem er auch Fan ist.. Er wich aus und schrieb, das er schon etwas los hätte. Daraufhin fragte ich ihn, ja was denn, und er so "Ja meine Freundin. Ein Tag am Wochenende ist ihr zugesagt". Ich weiss nicht, ich hatte, glaube ich, wirklich das Gefühl, das sich zwischen uns beiden die Gefühle noch nicht gelegt hätten, das er vielleicht doch noch Schluss macht mit seiner Freundin..

Ich bin drauf und dran seiner Freundin zu schreiben was Sache war. Keine Frau hat solche Lügen verdient! Er hätte es so was von verdient, das die Wahrheit ans Licht kommt.. (Sie weiss es definitiv nicht, er konnte es ihr natürlich nicht gestehen).. Oder eine gute Kollegin von mir kennt die beste Kollegin von dieser Freundin.. Vielleicht verplappert sie sich auch einfach mehr oder weniger bewusst. Ich weiss nicht, was ich tun soll.. Ich komme einfach nicht von ihm los! Ich bin so weit, das ich mich nun gegen ihn stelle, um selber loslassen zu können..

Was meint ihr? Sollte ICH es seiner Freundin gestehen? Ich riskiere damit, das er mich abgrundtief hassen wird, aber vielleicht komme ich ja dann endlich von ihm selber los.. Oder ist die Aktion einfach 'too bitchy' von mir? Soll ich es lassen, und weiter hoffen, das Karma dafür sorgt? Das er dennoch irgendwann mal für mich entscheidet?

Ich danke euch für eure Antworten.. bin wirklich am verzweifeln..

Mehr lesen

14. März 2014 um 14:30

Anmerkung
Habe noch vergessen zu sagen, das er mir immer sagte, das ihm einfach alles zu schnell gehen würde.. Das alles step by step sein müsste. Er Zeit brächte, um mit seiner Freundin abzuschliessen, Zeit für sich selbst, um dann neu starten zu können. Aber das war halt vor unserem Gespräch, in dem er ja schon irgendwie alles beendet hatte.. Trotzdem kamen bei mir halt immer wieder Hoffnungen auf..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 14:57

Gefickt..
haben wir nie. wir mochten uns wirklich total gerne, haben gerne miteinander geschrieben, und sind uns auch sehr nahe gekommen.. aber ICH war die, die nicht mit ihm schlafen wollte..du verstehst glaube ich wirklich nicht, das ich es zu Beginn immer mit ihm beenden wollte, aber ich wusste ja, wie unglücklich er in seiner Beziehung war, und wie glücklich er mit mir war..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 15:03


das er immer noch nicht glücklich ist, weiss ich selber besser von ihm, als du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2014 um 15:25

...ich weiss einfach wirklich nicht wie weiter
ich kenne mich, wenn ich mich verliebt habe, dann gehen meine Gefühle auch nicht so schnell weg..
Ich wollte mich nie in etwas einmischen, oder etwas kaputt machen, was schon da ist.. aber wenn man so starke Gefühle für einen anderen aufbaut, gehts irgendwie auch nicht ohne..

ich weiss nicht, was ich tun soll.. Wenn ich es seiner freundin stecke, hintergehe ich ihn, ich verletze ihn, er wird mich hassen, und ich mische mich noch mehr ein, als ich es ohnehin schon getan habe.. aber einfach da sitzen und die zeit totheulen, geht auch nicht mehr..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bin schwanger, mein Mann enttäuscht mich einfach nur
Von: jillie_11902397
neu
14. März 2014 um 12:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram