Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dreiecksbeziehung

Dreiecksbeziehung

18. Juli 2009 um 13:18

ich lebe seit mehr als einem jahr die rolle als geliebte. ich liebe diesen mann sehr, wir lieben uns. er geht sehr verantwortungsvoll mit dieser situation um. er hat zwei kleine kinder. er und seine frau waren schon sehr früh zusammen und als die beiden kinder kamen während er noch studierte, hat er eine kita in der uni gegründet und hat mehr zeit mit seinen kindern verbracht als seine frau. folgedessen ist er seinen kindern sehr nah. auch lebt er die ehe mit seiner frau, geniesst dieses nest. und dann gibt es mich eben noch. sie weiss dass ich existiere und akzeptiert es (sofern er ehrlich ist). ich habe respekt vor dieser familie und möchte nicht zerstören. seine kinder kennen mich bereits als eine freundin von ihm, soweit sie es in ihrem alter verstehen können.
ich selbst bin nun 33, nicht verheiratet und keine kinder. ich möchte aber gerne ein kind. von ihm. grundsätzlich kann er sich das auch vorstellen. eine trennung ist weder von ihm gewollt noch meine bedingung.
ich bin sehr glücklich, ihn überhaupt zu kennen denn er ist eben der deckel den ich mir immer gewünscht habe. welch glück, eben diesen menschen wirklich über den weg zu laufen.
dennoch. ich, ich bringe unendlich viel kraft für meine position auf. das schwierigste ist für mich, dass wir eben nicht zusammen leben. ich meine, ganz sicher hat es vorteile, nicht im alltag gefangen zu sein. die üblichen eheprobleme eben. aber ich habe auch ein ganz starkes bedüfrnis nach einem nest, geborgenheit. dinge, die im täglichen leben passieren, die man gerne erzählen möchte, zeitnah. denn ein paar tage später hat man sie eben selbst alleine bereits verarbeitet und bringt nicht mehr die gleiche emotion mit, wenn man zeitverzögert sich dann trifft und redet über die alltags situationen.
ich kann mit niemandem, ausser meiner schwester, über all dies reden. ich verstehe die moraleinstellungen der gesellschaft. ich habe leider erfahren müssen, dass wir alle wohl doch nicht in einer modernen welt leben. denn freundinnen haben ganz klar stellung bezogen und verurteilen mich für meine entscheidung, an ihm festzuhalten. in meinem beruf kann ich schon gar nicht meine privatsituatin ehrlich darstellen. was dann auch nachteile mit sich bringt. die natürlichen meilensteine einer beziehung, nämlich freundeskreis und familie, werden nicht integriert werden können. es belastet mich einfach.
ich habe bereits viermal versucht, mich von ihm zu trennen. verschiedene gründe waren es. mal, weil er sagte, es quält ihn, weil er nicht weiss, wie er gerecht seine zeit einteilen soll. mal, weil ich glaubte, etwas besseres verdient zu haben.

ich schreibe hier, weil ich nach gelassenheit suche. vielleicht ist jemand in einer ähnlichen situation und kann mir mut machen?

Mehr lesen

18. Juli 2009 um 13:50

Du schreibst doch selbst,
dass du dich nach etwas sehnst, was er dir nicht geben kann: ein Nest, ein richtiges Zusammenleben.
Kannst du da für den Rest deines Lebens drauf verzichten, falls du mit ihm ein Kind zusammen hast und er so weiter leben möchte wie bisher?!
Ich könnte das nicht, ganz ehrlich. Ich würde meinen Mann auch niemals freiwillig mit einer anderen Frau teilen wollen, egal, wie gut euer Verhältnis zueinander ist. Es wird niemals so sein, wie du es dir wünscht, glaube ich, solange er mit seiner Frau zusammen wohnt...er hat eigentlich im Gegensatz zu euch beiden Frauen eine recht gute Position, er kann das genießen, was er gerade braucht, bei dir oder eben bei seiner Frau...
Ich möchte außerdem bezweifeln, dass er ein Kind mit dir haben will...denn das hat er ja bereits mit seiner Frau. Er will sicherlich eine Geliebte haben, mit der er Spaß haben kann, mal was anderes erleben kann als mit seiner Frau. Wenn ihr erst mal ein Kind habt, dann kannst du ihm ja auch nicht mehr so viel Zeit widmen sondern musst dich um das Kind kümmern. Hast du überhaupt schon über deinen Wunsch mit ihm gesprochen?!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 14:52
In Antwort auf gobnet_11887824

Du schreibst doch selbst,
dass du dich nach etwas sehnst, was er dir nicht geben kann: ein Nest, ein richtiges Zusammenleben.
Kannst du da für den Rest deines Lebens drauf verzichten, falls du mit ihm ein Kind zusammen hast und er so weiter leben möchte wie bisher?!
Ich könnte das nicht, ganz ehrlich. Ich würde meinen Mann auch niemals freiwillig mit einer anderen Frau teilen wollen, egal, wie gut euer Verhältnis zueinander ist. Es wird niemals so sein, wie du es dir wünscht, glaube ich, solange er mit seiner Frau zusammen wohnt...er hat eigentlich im Gegensatz zu euch beiden Frauen eine recht gute Position, er kann das genießen, was er gerade braucht, bei dir oder eben bei seiner Frau...
Ich möchte außerdem bezweifeln, dass er ein Kind mit dir haben will...denn das hat er ja bereits mit seiner Frau. Er will sicherlich eine Geliebte haben, mit der er Spaß haben kann, mal was anderes erleben kann als mit seiner Frau. Wenn ihr erst mal ein Kind habt, dann kannst du ihm ja auch nicht mehr so viel Zeit widmen sondern musst dich um das Kind kümmern. Hast du überhaupt schon über deinen Wunsch mit ihm gesprochen?!
LG

Bigamie
ja ich habe mit ihm darüber gesprochen. aber wäre seine familiensituation nicht vorhanden und es wäre einfach nur der beginn einer beziehung, dann entscheidet man sich ja binnen einem jahr auch nicht gleich für ein kind oder? er kennt meine bedürfnis. ich weiss nicht wie das praktikabel ist. manchmal habe ich mir gewünscht, es gäbe in unserem deutschen recht auch die mehrehe (das meinte ich u.a. mit moderne welt). in der zeit in der wir uns nicht sehen, erziehe ich unser gemeinsames kind. mein thema ist nicht nicht allein die frage kind oder nicht. oder vielleicht schon, denn ich möchte gerne ein kind haben. ob von ihm oder nicht. mehr aber suche ich hilfe oder leidensgenossen, die mir ihre erfahrungen erzählen können. wie gesagt, auch wenn es wohl tausende geliebten gibt, ich fühle mich relativ allein mit meiner situation, position. grundsätzlich habe ich nichts einzuwenden gegen bigamie, aber praktische anleitung....?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 15:09
In Antwort auf gobnet_11887824

Du schreibst doch selbst,
dass du dich nach etwas sehnst, was er dir nicht geben kann: ein Nest, ein richtiges Zusammenleben.
Kannst du da für den Rest deines Lebens drauf verzichten, falls du mit ihm ein Kind zusammen hast und er so weiter leben möchte wie bisher?!
Ich könnte das nicht, ganz ehrlich. Ich würde meinen Mann auch niemals freiwillig mit einer anderen Frau teilen wollen, egal, wie gut euer Verhältnis zueinander ist. Es wird niemals so sein, wie du es dir wünscht, glaube ich, solange er mit seiner Frau zusammen wohnt...er hat eigentlich im Gegensatz zu euch beiden Frauen eine recht gute Position, er kann das genießen, was er gerade braucht, bei dir oder eben bei seiner Frau...
Ich möchte außerdem bezweifeln, dass er ein Kind mit dir haben will...denn das hat er ja bereits mit seiner Frau. Er will sicherlich eine Geliebte haben, mit der er Spaß haben kann, mal was anderes erleben kann als mit seiner Frau. Wenn ihr erst mal ein Kind habt, dann kannst du ihm ja auch nicht mehr so viel Zeit widmen sondern musst dich um das Kind kümmern. Hast du überhaupt schon über deinen Wunsch mit ihm gesprochen?!
LG

Bigamie
mal anderst gefragt: gibt es hier teilnehmer, die vielleicht innerhalb des islam oder buddhismus eine solche mehrehe leben? wie funktioniert das? das könnte ein interessanter thread sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2009 um 19:12

Hallo Karla,
ich denke, dass es bei dieser Beziehungskonstellation für dich (und bestimmt auch für alle anderen Beteiligten) immer nur Glück und Zufriedenheit auf Zeit geben wird, sprich: Es gibt für dich (ob nun mit oder ohne Kind) immer nur Momente, in denen du dich tatsächlich gut fühlst, jedoch nicht verbunden mit dem Gefühl nach einer gewissen Sicherheit und Geborgenheit mit allem was dazu gehört. Wenn ich richtig verstehe, ist dies aber genau das, wonach du dich sehnst.

Ich lese aus deinem Beitrag nicht heraus, dass du ein Problem damit hast ihn zu teilen, nicht? (Dies wäre beispielweise ein Punkt mit dem ich mich nur schwer arrangieren könnte).
Was sagt seine Ehefrau zu der derzeitigen Situation?

Die moralischen Gesichtspunkte (die deswegen jedoch bestimmt nicht irrelevant sind) mal außer Betracht gelassen: Kannst du dir vorstellen, dass du die nächsten Jahre als "Zweitfrau" verbringst? Eventuell auch mit einem Kind ,für das du vermutlich die meiste Zeit allein verantwortlich sein wirst?

Du sagst, dass du das Bedürfnis hast möglich zeitnah Dinge mit ihm zu teilen, die dich beschäftigen und dass das oftmals nicht möglich ist. Wie wird diese Belastung ausarten, wenn das Baby (was ja noch nicht da ist) nachts plärrt, den ersten Zahn bekommt oder das erste Mal den kleinen Mund zu einem Lachen verzieht?

Gelassenheit kannst du vermutlich nur in dir selbst finden. Und erst dann, wenn du eine Entscheidung über dich und deine Zukunft getroffen hast.

Viele Grüße, Goulda.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2009 um 0:05

"Offene Beziehung"
Hallo Karla, die beiden haben ein klares Abkommen, die leben eine offene Beziehung, wo jeder seinen außerehelichen Bedürfnissen/gelüsten ohne Schuldgefühl nachgehen kann. Du bist dort nicht "umsonst" hineingeraten.Deine Beziehung zu diesem Mann funktioniert nur mit ihr im Hintergrund . Unbewusst wolltest du keine richtige Beziehung mit allen Konsequenzen, also hatte das für Dich auch Vorteile so. Für die beiden ist die Situation klar - aber für Dich fangen die Nachteile an, zu überwiegen. Du sagst, Du möchtest gerne Familie haben. Das ist mit den beiden nicht möglich, das ist nicht wie in Afrika, wo die Männer teilweise mit 4 Frauen und den Kindern, so sie die alle ernähren können, unter einem Dach wohnen. Würdest Du das wollen? Wahrscheinlich nicht. Dann würdest Du ständig mitbekommen, dass Du nur die Nebenfrau bist. Karla, Du bist 33, die Uhr tickt wirklich. Du musst Prioritäten setzen. Den Mann kannst Du nicht für Dich allein haben. Ich würde so langsam aber ganz sicher auf Abstand gehen.
LG Chrissie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club