Home / Forum / Liebe & Beziehung / Dreh mich im Kreis!

Dreh mich im Kreis!

12. August 2008 um 15:14 Letzte Antwort: 16. August 2008 um 19:26

Hallo!
Brauch mal Eure Hilfe und vielleicht auch einen Tritt in den Allerwertesten.
Vor einem Jahr hat mich mein Mann betrogen. Wie so viele hier hätte ich für meinen Mann die Hand ins Feuer gelegt - meiner betrügt mich doch nicht. Ja, falsch gedacht.

Es war mit einer Bekannten, mit der ich auch befreundet war. Sie hatte uns vorher von ihren diversen Affären erzählt, die sie seit Jahren am Laufen hat, weil es zwischen ihrem Mann und ihr nicht mehr so gut läuft.

Ich fand ihr Verhalten unmöglich und hab mich von ihr abgewandt. Ja und mein Mann hat sich ihr zugewandt.

Dass er mit einer Frau was hatte, die schon diverse andere Liebhaber hatte, hat besonders wehgetan. Man fühlt sich so dreckig so erniedrigt.
Sei`s drum, ich bin wieder einigermassen gefestigt, wir haben viel geredet und im grossen und ganzen ist alles wieder im Lot.

ABER: Nun jährt sich der Tag des "Auffliegens" zum ersten mal und da spült es einige Dinge wieder hoch.

Z. B. hat mein Mann nach dem Auffliegen der Sache gesagt, dass es mit ihr gar nicht so toll war, sie hatten einmal Sex und das war ne ziemlich lächerliche Nummer (mein Mann ist knapp 2 Meter und das Ganze fand auf dem Rücksitz eines Kleinwagens statt.)
Nach dem Auffliegen hab ich zu ihm gesagt, dass es mir irgendwie helfen würde, wenn er ihr sagen würde, dass das alles nicht so toll war. (Das hätte mich wieder ein bissl aufgewertet). Er hat dann gesagt: Ich kann ihr dass nicht sagen, ich kann ihr irgendwie nichts Böses sagen.

Diesen Satz krieg ich jetzt zum Jahrestag nicht aus dem Kopf. Mir hat er ganz schöne Vorwürfe gemacht im Bezug auf unsere Ehe, ich durfte die Qual des Betrogenwerdens durchleben - aber IHR kann man ja nichts Böses sagen.

An der Aussage knabbere ich grad wieder ganz schlimm.

Wie würdet ihr die Aussage interpretieren: Wollte er ihr nichts Böses sagen, weil er ja schliesslich mit ihr ein Verhältnis hatte, oder weil sie ihm so viel bedeutet hat?

Helft mir doch mal bitte
Danke
Etienne

Mehr lesen

12. August 2008 um 15:31

Die Frau ist unwichtig....
Ich bin momentan und gerade jetzt in fast genau Deiner Situation. Als ich dahinter kam, hat mein Mann mir auch gesagt, es war nicht toll, irgendwie hätte er auch gar nicht gekonnt.. Sind das alles Idioten, als wenn mich das in der Situation irgendwie getröstet hätte. Ich denke mal, dass soll uns irgendwie helfen, wie auch immer...., ich würde nicht soviel reindenken.
Ich denke nur, dass die Frau jetzt vollkommen unwichtig ist, vergess die Schlampe. Ich werde es auch versuchen.
Ich glaube unsere einzige Chance diese Beziehung noch aufrecht zu halten, ist der tiefe Glaube das das wirklich nur Sex war und die Gefühle letztlich immer noch bei uns sind. Wenn ich mir da nicht mehr sicher bin, muss ich die Beziehung beenden und ich glaube Du auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 16:11
In Antwort auf silvermoon235

Die Frau ist unwichtig....
Ich bin momentan und gerade jetzt in fast genau Deiner Situation. Als ich dahinter kam, hat mein Mann mir auch gesagt, es war nicht toll, irgendwie hätte er auch gar nicht gekonnt.. Sind das alles Idioten, als wenn mich das in der Situation irgendwie getröstet hätte. Ich denke mal, dass soll uns irgendwie helfen, wie auch immer...., ich würde nicht soviel reindenken.
Ich denke nur, dass die Frau jetzt vollkommen unwichtig ist, vergess die Schlampe. Ich werde es auch versuchen.
Ich glaube unsere einzige Chance diese Beziehung noch aufrecht zu halten, ist der tiefe Glaube das das wirklich nur Sex war und die Gefühle letztlich immer noch bei uns sind. Wenn ich mir da nicht mehr sicher bin, muss ich die Beziehung beenden und ich glaube Du auch.

Komisch
irgendwie sagt jeder Betrüger das gleiche. Meiner meinte auch es würde mir helfen, wenn er mir sagt das es mit ihr nicht toll war. Nur ist er dreimal zu so einer Schlampe, die verheiratet ist und sich im Netz zum Sex anbietet. Eine die doch auch alles genommen hat was kommt. Ich hab es dann auch noch raus gekriegt, weil sie so pervers war und ihm ein paar eklige Fotos per Mms geschickt hat. Das war für mich der größte Schock.

LG
Nuddlz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 16:52

Der Jahrestag
das kenne ich, ist ein schlimmer Tag. Das Kopfkino läßt einem keine Ruhe.
Etienne unsere Männer sind feige. Aus dem Grund sagen sie nichts "Böses" und wollen ganz schnell vergessen.
Sie schämen sich einfach und würden die Sache sehr gerne Rückgängig machen.
Versuche Dich abzulenken. Alles andere bringt Dir nur wieder Kummer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 17:41

Club der Teufelinen
ich verstehe sogar irgendwie, dass die "Schlampe" für euch nichts bedeuten soll, also soll der Sex auch nichts besoderes sein.

Sollte der Sex nichts besonderes sein - warum war er da fremdgegangen? Aus Liebe? Das wollt ihr auch nicht zulassen, also war es doch nur der gute Sex)

Wie wäre es, wenn der Mann die Stelle der Schlampe annimmt? Nicht seine Geliebte, sondern der Mann hat es dir (euch) angetan.

Er kann ihr nicht sagen, dass der Sex schlecht war, weil es gelogen wäre.

Möchtest du endlich die Wahrheit in dein Leben lassen und die Vergangenheit ruhen?

Du willst ihm verzeihen und einen Ehrenmann an deiner Seite haben? Dann gewähre ihn auch, dass er andere Menschen genauso behandelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 22:32
In Antwort auf birga_12673329

Komisch
irgendwie sagt jeder Betrüger das gleiche. Meiner meinte auch es würde mir helfen, wenn er mir sagt das es mit ihr nicht toll war. Nur ist er dreimal zu so einer Schlampe, die verheiratet ist und sich im Netz zum Sex anbietet. Eine die doch auch alles genommen hat was kommt. Ich hab es dann auch noch raus gekriegt, weil sie so pervers war und ihm ein paar eklige Fotos per Mms geschickt hat. Das war für mich der größte Schock.

LG
Nuddlz

Immer das wort schlampe!
immer wird die frau mit denen eure kerle fremdgegangen sind, von euch schlampe genannt! solltet euch mal gedanken machen warum eure männer das tun! vielleicht seid ihr alle so langweilig, das es genau das ist was die männer brauchen!!! eine schlampe die alle wünsche erfüllt. denkt mal drüber nach!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 22:57
In Antwort auf trina_12633337

Immer das wort schlampe!
immer wird die frau mit denen eure kerle fremdgegangen sind, von euch schlampe genannt! solltet euch mal gedanken machen warum eure männer das tun! vielleicht seid ihr alle so langweilig, das es genau das ist was die männer brauchen!!! eine schlampe die alle wünsche erfüllt. denkt mal drüber nach!!

Eine Schlampe
ist eine Frau die von der Ehefrau weiß und sie evtl. sogar kennt.
Wenn diese Frau dann bewußt den Mann anmacht und mit ihm ein Verhältnis beginnt, ist sie eine Schlampe.
Wie sollte Deiner Meinung nach eine Ehefrau die Geliebte des Ehemannes bezeichnen?
Versetze Dich doch mal in die Lage der Ehefrau. Sie schläft auch mit ihrem Mann und erfüllt ihm alle Wünsche und dann kommt eine andere Frau und was ist die dann?
Sie ist einfach nur eine Schlampe. Nicht mehr und nicht weniger. Weil sie mit betrügt und weil sie glaubt, sie kann es besser.
Ich glaube nicht, dass die Ehefrauen langweilig sind, ich glaube nur das die Schlampen sich hin und wieder interessanter machen und darum sagen die Frauen, ihr seit Schlampen.
Aufregen muß man sich doch als Betrügerin darüber nicht oder? Was für ein Ausdrück würde Dir besser gefallen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 23:10
In Antwort auf marie12478

Eine Schlampe
ist eine Frau die von der Ehefrau weiß und sie evtl. sogar kennt.
Wenn diese Frau dann bewußt den Mann anmacht und mit ihm ein Verhältnis beginnt, ist sie eine Schlampe.
Wie sollte Deiner Meinung nach eine Ehefrau die Geliebte des Ehemannes bezeichnen?
Versetze Dich doch mal in die Lage der Ehefrau. Sie schläft auch mit ihrem Mann und erfüllt ihm alle Wünsche und dann kommt eine andere Frau und was ist die dann?
Sie ist einfach nur eine Schlampe. Nicht mehr und nicht weniger. Weil sie mit betrügt und weil sie glaubt, sie kann es besser.
Ich glaube nicht, dass die Ehefrauen langweilig sind, ich glaube nur das die Schlampen sich hin und wieder interessanter machen und darum sagen die Frauen, ihr seit Schlampen.
Aufregen muß man sich doch als Betrügerin darüber nicht oder? Was für ein Ausdrück würde Dir besser gefallen?

Zweit dame!
es gibt solche und solche fälle, wie es dazu kommt das der mann fremd geht. hier veralgemeinerst du das die 2 frau sich in die bestehende ehe einmischt. mag ja sein das sie dann als schlampe bezeichnet wird. ein fall unter vielen.

aber es gibt auch andere konstelationen. da wo der mann sich an einer gemeinsamen bekannten ran macht, vielleicht weil er sexuell unglücklich ist. oder weil die beziehung seid ewigkeiten eingefahren ist. naja und daraus kann sich auch eine affäre entwickeln, deshalb sehe ich keine frau als schlampe. jeder muss wissen was er tut und will. in dem falle gehören 3 dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 23:21
In Antwort auf trina_12633337

Zweit dame!
es gibt solche und solche fälle, wie es dazu kommt das der mann fremd geht. hier veralgemeinerst du das die 2 frau sich in die bestehende ehe einmischt. mag ja sein das sie dann als schlampe bezeichnet wird. ein fall unter vielen.

aber es gibt auch andere konstelationen. da wo der mann sich an einer gemeinsamen bekannten ran macht, vielleicht weil er sexuell unglücklich ist. oder weil die beziehung seid ewigkeiten eingefahren ist. naja und daraus kann sich auch eine affäre entwickeln, deshalb sehe ich keine frau als schlampe. jeder muss wissen was er tut und will. in dem falle gehören 3 dazu.

Grundsätzlich
sollte man eine Frau nicht als Schlampe bezeichnen. Oft ist es jedoch so, dass der Hass auf die Frau die mit dem Ehemann ins Bett geht so groß ist, dass man sie gerne als Schlampe bezeichnet.
Die Geliebte meines Mannes wußte von mir alles und war auch verheiratet zwei Kinder und sie ist für mich eine Schlampe. Sie hat sich als Prostituierte entpuppt weil sie nur ihre sexuellen Bedürfnisse befriedigen wollte und was soll sie sein?
Sie und auch mein Mann hätten zu ihrer Beziehung offen stehen können, nein sie wollte Schlampe sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 7:00
In Antwort auf trina_12633337

Immer das wort schlampe!
immer wird die frau mit denen eure kerle fremdgegangen sind, von euch schlampe genannt! solltet euch mal gedanken machen warum eure männer das tun! vielleicht seid ihr alle so langweilig, das es genau das ist was die männer brauchen!!! eine schlampe die alle wünsche erfüllt. denkt mal drüber nach!!

Also
das die Frau mit der mein Mann mich betrogen hat eine Schlampe ist, ist nun mal klar.
Denn eine Schlampe ist eine Frau die es mit jedem Kerl treibt. Sie hat sich doch ins Netz gestellt um das zu tun. Außerdem kommt noch hinzu was sie anschließend für perverse Fotos verschickt.

Gruß Nuddlz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 12:17
In Antwort auf marie12478

Grundsätzlich
sollte man eine Frau nicht als Schlampe bezeichnen. Oft ist es jedoch so, dass der Hass auf die Frau die mit dem Ehemann ins Bett geht so groß ist, dass man sie gerne als Schlampe bezeichnet.
Die Geliebte meines Mannes wußte von mir alles und war auch verheiratet zwei Kinder und sie ist für mich eine Schlampe. Sie hat sich als Prostituierte entpuppt weil sie nur ihre sexuellen Bedürfnisse befriedigen wollte und was soll sie sein?
Sie und auch mein Mann hätten zu ihrer Beziehung offen stehen können, nein sie wollte Schlampe sein.

Also
so wie es hier zugeht bin auch ich eine Schlampe. Na und??? Es juckt mich nicht -im Gegenteil, ich freue mich darüber, dass die Ehefrau so emotionsgeladen über mich urteilt -ohne mich zu kennen. Prima!
Kann ja nur "geraten" sein.
Ach, und: Wirklichen Schlampen macht es eben nichts aus, als solche tituliert zu werden -sie stehen zu sich selbst!
Wie auch immer: Die Frauen hier in diesem Forum treffen sich, weil sie leiden -sowohl die Ehefrauen als auch die Geliebten. Wir befinden (befanden) uns alle in einer Dreier-Beziehung -da ist nun mal einer zu viel.
Dennoch hatte ich ursprünglich gehofft, hier sinnvolle Beiträge zu finden, vielleicht auch solche, die mir helfen, die andere Seite zu verstehen. Diese sind hier aber irgendwie furchrbar rar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:14
In Antwort auf ichnaivchen

Also
so wie es hier zugeht bin auch ich eine Schlampe. Na und??? Es juckt mich nicht -im Gegenteil, ich freue mich darüber, dass die Ehefrau so emotionsgeladen über mich urteilt -ohne mich zu kennen. Prima!
Kann ja nur "geraten" sein.
Ach, und: Wirklichen Schlampen macht es eben nichts aus, als solche tituliert zu werden -sie stehen zu sich selbst!
Wie auch immer: Die Frauen hier in diesem Forum treffen sich, weil sie leiden -sowohl die Ehefrauen als auch die Geliebten. Wir befinden (befanden) uns alle in einer Dreier-Beziehung -da ist nun mal einer zu viel.
Dennoch hatte ich ursprünglich gehofft, hier sinnvolle Beiträge zu finden, vielleicht auch solche, die mir helfen, die andere Seite zu verstehen. Diese sind hier aber irgendwie furchrbar rar...

Deshalb bist Du eine Schlampe.
Weil es Dich nicht juckt, wie eine Ehefrau leidet, weil Du in Kauf nimmst, dass eine Ehe zerbricht und Kinder davon ein Trauma erleiden.
Weil es Dir sch.eissegal ist, dass Du vielleicht ein Leben zerstörst.
Ich steh auf der anderen Seite und weiss nach einem Jahr immer noch nicht, wie ich damit klarkommen soll. Mein Mann bereut, ja schön, das macht aber die Sache nicht ungeschehen.
Menschen wie Du ahnen gar nicht, was sie anrichten, weil Dein Horizont wahrscheinlich nicht sehr weit reicht.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:21
In Antwort auf ivonne_11910411

Club der Teufelinen
ich verstehe sogar irgendwie, dass die "Schlampe" für euch nichts bedeuten soll, also soll der Sex auch nichts besoderes sein.

Sollte der Sex nichts besonderes sein - warum war er da fremdgegangen? Aus Liebe? Das wollt ihr auch nicht zulassen, also war es doch nur der gute Sex)

Wie wäre es, wenn der Mann die Stelle der Schlampe annimmt? Nicht seine Geliebte, sondern der Mann hat es dir (euch) angetan.

Er kann ihr nicht sagen, dass der Sex schlecht war, weil es gelogen wäre.

Möchtest du endlich die Wahrheit in dein Leben lassen und die Vergangenheit ruhen?

Du willst ihm verzeihen und einen Ehrenmann an deiner Seite haben? Dann gewähre ihn auch, dass er andere Menschen genauso behandelt.

Nein, guter Sex war es nicht.
Was meinen Mann an dieser Frau gereizt hat, war einfach das Aufregende an der Situation. Klar, nach 25 Jahren herrscht hier kein Bauchkribbeln mehr, vieles ist eingefahren. Und da war diese Frau, die offen ihren Mann betrügt.
Als wir das erfahren haben, hatte ich schon den Eindruck, dass mein Mann das irgendwo aufregend, faszinierend fand.
Als sie sich dann getroffen haben, war es halt kribbelnd, das Heimliche, das sich wieder jung fühlen, Händchen halten , knutschen.
Ich kann das irgendwo schon nachvollziehen, wobei ich trotzdem nicht verstehe, warum er nicht die Bremse ziehen konnte. Verzeihen kann ich ihm das nie, ich versuche halt, damit zu leben.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:21
In Antwort auf jsna_12510742

Deshalb bist Du eine Schlampe.
Weil es Dich nicht juckt, wie eine Ehefrau leidet, weil Du in Kauf nimmst, dass eine Ehe zerbricht und Kinder davon ein Trauma erleiden.
Weil es Dir sch.eissegal ist, dass Du vielleicht ein Leben zerstörst.
Ich steh auf der anderen Seite und weiss nach einem Jahr immer noch nicht, wie ich damit klarkommen soll. Mein Mann bereut, ja schön, das macht aber die Sache nicht ungeschehen.
Menschen wie Du ahnen gar nicht, was sie anrichten, weil Dein Horizont wahrscheinlich nicht sehr weit reicht.

Etienne

Hallo hallo hallo,
jetzt wirst du unsachlich-du solltest deinen dich liebenden ehemann nehmen und den so richtig anbrüllen! vielleicht hat er seiner geliebten auch gar nicht erzählt, dass er DICH hat, aber das würde er vor dir niemals zugeben. weißte, die alte von meinem hat mir auch immer leid getan, dann hab ich sie kennengelernt und-danke-nun ist es mir egal!!!!!! warum er sie nicht verlässt? keine ahnung, er wird seine gründe haben, aber er ist in einer beziehung und nicht ich und ich habe keine verantwortung ihr gegenüber, sondern ER. und wenn ihr ehefrauen euren männern einen heiligenschein verpassen wollt, indem ihr den frauen die schuld gebt, dann leb damit verdammt nochmal-bei soviel stuss geht mir hier echt hutschnur hoch und ich bin hier schon eine ganze weile!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:23
In Antwort auf marie12478

Der Jahrestag
das kenne ich, ist ein schlimmer Tag. Das Kopfkino läßt einem keine Ruhe.
Etienne unsere Männer sind feige. Aus dem Grund sagen sie nichts "Böses" und wollen ganz schnell vergessen.
Sie schämen sich einfach und würden die Sache sehr gerne Rückgängig machen.
Versuche Dich abzulenken. Alles andere bringt Dir nur wieder Kummer.

Ablenken wäre toll, aber:
Heute nacht hab ich passenderweise geträumt, dass mein Mann mich wegen ihr verlässt. Der Schmerz war überwältigend (sogar im Traum).

Kennst Du das auch, wenn Dein Mann mal sehr in sich gekehrt ist, oder einfach schlecht drauf, dass Du dann sofort zweifelst und denkst, er könnte wieder Kontakt zu ihr haben oder an sie denken. Das macht mich ganz fertig.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:26
In Antwort auf silvermoon235

Die Frau ist unwichtig....
Ich bin momentan und gerade jetzt in fast genau Deiner Situation. Als ich dahinter kam, hat mein Mann mir auch gesagt, es war nicht toll, irgendwie hätte er auch gar nicht gekonnt.. Sind das alles Idioten, als wenn mich das in der Situation irgendwie getröstet hätte. Ich denke mal, dass soll uns irgendwie helfen, wie auch immer...., ich würde nicht soviel reindenken.
Ich denke nur, dass die Frau jetzt vollkommen unwichtig ist, vergess die Schlampe. Ich werde es auch versuchen.
Ich glaube unsere einzige Chance diese Beziehung noch aufrecht zu halten, ist der tiefe Glaube das das wirklich nur Sex war und die Gefühle letztlich immer noch bei uns sind. Wenn ich mir da nicht mehr sicher bin, muss ich die Beziehung beenden und ich glaube Du auch.

Eigentlich war es weder Liebe noch Sex.
Mein MAnn sagt, dass war wie in einer anderen Welt, abgekoppelt von mir. Er fühlte sich jung, begehrt, es war einfach aufregend.
Im Nachhinein sagt er, er kann sich selber nicht mehr verstehen, er weiss gar nicht mehr, wie er das tun konnte.
Morgen ist DER Tag und ich will mich unbedingt am Riemen reissen, ich hab soviel geweint in diesem Jahr, morgen will ich meinen Mann auf keinen Fall wieder vollheulen.

Ich hoffe mal, in der Arbeit ist genug zu tun, dass ich mich ablenken kann.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:30
In Antwort auf thanh_12628105

Hallo hallo hallo,
jetzt wirst du unsachlich-du solltest deinen dich liebenden ehemann nehmen und den so richtig anbrüllen! vielleicht hat er seiner geliebten auch gar nicht erzählt, dass er DICH hat, aber das würde er vor dir niemals zugeben. weißte, die alte von meinem hat mir auch immer leid getan, dann hab ich sie kennengelernt und-danke-nun ist es mir egal!!!!!! warum er sie nicht verlässt? keine ahnung, er wird seine gründe haben, aber er ist in einer beziehung und nicht ich und ich habe keine verantwortung ihr gegenüber, sondern ER. und wenn ihr ehefrauen euren männern einen heiligenschein verpassen wollt, indem ihr den frauen die schuld gebt, dann leb damit verdammt nochmal-bei soviel stuss geht mir hier echt hutschnur hoch und ich bin hier schon eine ganze weile!

Ich hab ihn angebrüllt und nicht zu knapp.
Das letzte Jahr war kein Spass für ihn, dass kannst Du mir glauben.
Die Geliebte weiss von mir, weil sie bei mir und ich bei ihr oft eingeladen war, weil sie mich mit Küsschen begrüsst hat und sich 2 Stunden später mit meinem MAnn getroffen hat.
Wie Du Dich in der Rolle wohlfühlst, kann ich nicht nachvollziehen. Als Zweitfrau wäre ich mir echt zu schade.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:37
In Antwort auf jsna_12510742

Ich hab ihn angebrüllt und nicht zu knapp.
Das letzte Jahr war kein Spass für ihn, dass kannst Du mir glauben.
Die Geliebte weiss von mir, weil sie bei mir und ich bei ihr oft eingeladen war, weil sie mich mit Küsschen begrüsst hat und sich 2 Stunden später mit meinem MAnn getroffen hat.
Wie Du Dich in der Rolle wohlfühlst, kann ich nicht nachvollziehen. Als Zweitfrau wäre ich mir echt zu schade.

Etienne

Ich fühle
mich nicht ein bißchen wohl darin und ich glaube auch nicht, dass er jemals den mut aufbringt, sich zu trennen. er hat zwar jetzt einen konkreten plan, dennoch glaube ich nicht daran. es spielen andere faktoren eine rolle, warum ich noch bei ihm bin. aber ich ertrage das, weil mein leben drumrum genau so ist, wie es mir immer erträumt hab. das ist der einzige relativ graue fleck in meinem leben, aber ich habe ganz viele sachen und leute, die mich glücklich machen und erfüllen.
weißt du, ich bin nicht herzlos und es tut mir furchtbar weh, so eine geschichte wie deine zu hören (die kenne ich auch aus meinem bekanntenkreis), aber männer machen sowas, weil sie wissen, dass sie es können. sie werden ja nicht verlassen und ins kalte wasser geworfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:43
In Antwort auf jsna_12510742

Ich hab ihn angebrüllt und nicht zu knapp.
Das letzte Jahr war kein Spass für ihn, dass kannst Du mir glauben.
Die Geliebte weiss von mir, weil sie bei mir und ich bei ihr oft eingeladen war, weil sie mich mit Küsschen begrüsst hat und sich 2 Stunden später mit meinem MAnn getroffen hat.
Wie Du Dich in der Rolle wohlfühlst, kann ich nicht nachvollziehen. Als Zweitfrau wäre ich mir echt zu schade.

Etienne

Aber
als betrogene Ehefrau bist du dir nicht zu schade?
Wie schon gesagt: Du kannst höchstens raten, ob ich eine Schlampe bin oder nicht, wie weit mein Horizont ist, und ob mir egal ist, was ich seiner Frau antue -oder eben nicht.
Fakt ist: Du bist mega-wütend, so weit so gut und alles nachvollziehbar. Aber: Hier so oberflächlich und pauschal zu urteilen spricht eher gegen Deinen Horizont (nichts für Ungut). Und ob Wut und Hass Dir hier in dieser Situation helfen, wage ich stark zu bezweifeln -beides ist in der Regel eher selbstzerstörerisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:51
In Antwort auf thanh_12628105

Ich fühle
mich nicht ein bißchen wohl darin und ich glaube auch nicht, dass er jemals den mut aufbringt, sich zu trennen. er hat zwar jetzt einen konkreten plan, dennoch glaube ich nicht daran. es spielen andere faktoren eine rolle, warum ich noch bei ihm bin. aber ich ertrage das, weil mein leben drumrum genau so ist, wie es mir immer erträumt hab. das ist der einzige relativ graue fleck in meinem leben, aber ich habe ganz viele sachen und leute, die mich glücklich machen und erfüllen.
weißt du, ich bin nicht herzlos und es tut mir furchtbar weh, so eine geschichte wie deine zu hören (die kenne ich auch aus meinem bekanntenkreis), aber männer machen sowas, weil sie wissen, dass sie es können. sie werden ja nicht verlassen und ins kalte wasser geworfen...

Vielleicht bin ich einfach naiv.
Aber mein Mann ist nicht der Typ fürs fremdgehen. Er ist eigentlich eher ruhig und zurückhaltend, was das Sexuelle angeht, bin ich die Experimentierfreudige.

Ich denke, es musste eine Frau wie SIE sein, eine hemmungslose, die alle Moral hinter sich lässt. MEin MAnn war wahrscheinlich auf eine naive Weise fasziniert. Da war eine Person, die alle Tubus gebrochen hat, die sich einfach genommen hat, was sie will.
Sogar nach Auffliegen der Affäre meinte er noch, meine Moralvorstellung wären veraltet.
Gut, hab ich gesagt, dann besch.eissen wir uns halt gegenseitig - das ist ja dann ne tolle Basis für eine Ehe.

Er hat wirklich ein paar Wochen gebraucht, bis er wieder in der Realität angekommen ist. Plötzlich konnte er sich selber nicht mehr verstehen, wusste nicht mehr, was ihn so fasziniert hat.
Aber der Schaden ist angerichtet.

Deine Situation finde ich ganz schlimm. Niemand will wirklich die Nr. 2 sein und wenn Du denkst, Dein Partner wird sich für Dich nicht trennen, dann hat er Dich nicht verdient.
Herrgott nochmal, warum sind Männer oft so feige. Klar, ich will auch nicht gerne verlassen werden, aber wenn mein Mann eine andere Frau wirklich liebt - dann soll er gehen. So eine Farce würde ich nicht mitmachen wollen. Auch wenns dann furchtbar wehtut.
ICh bin halt einfach für klare Verhältnisse.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 13:58
In Antwort auf jsna_12510742

Vielleicht bin ich einfach naiv.
Aber mein Mann ist nicht der Typ fürs fremdgehen. Er ist eigentlich eher ruhig und zurückhaltend, was das Sexuelle angeht, bin ich die Experimentierfreudige.

Ich denke, es musste eine Frau wie SIE sein, eine hemmungslose, die alle Moral hinter sich lässt. MEin MAnn war wahrscheinlich auf eine naive Weise fasziniert. Da war eine Person, die alle Tubus gebrochen hat, die sich einfach genommen hat, was sie will.
Sogar nach Auffliegen der Affäre meinte er noch, meine Moralvorstellung wären veraltet.
Gut, hab ich gesagt, dann besch.eissen wir uns halt gegenseitig - das ist ja dann ne tolle Basis für eine Ehe.

Er hat wirklich ein paar Wochen gebraucht, bis er wieder in der Realität angekommen ist. Plötzlich konnte er sich selber nicht mehr verstehen, wusste nicht mehr, was ihn so fasziniert hat.
Aber der Schaden ist angerichtet.

Deine Situation finde ich ganz schlimm. Niemand will wirklich die Nr. 2 sein und wenn Du denkst, Dein Partner wird sich für Dich nicht trennen, dann hat er Dich nicht verdient.
Herrgott nochmal, warum sind Männer oft so feige. Klar, ich will auch nicht gerne verlassen werden, aber wenn mein Mann eine andere Frau wirklich liebt - dann soll er gehen. So eine Farce würde ich nicht mitmachen wollen. Auch wenns dann furchtbar wehtut.
ICh bin halt einfach für klare Verhältnisse.

Etienne

Weißt du,
ich habe männer gesehen, die geweint haben wie ein kind, weil sie eine frau geliebt haben, es aber nicht geschafft haben, sich zu trennen. das ist auch total schlimm. wie gesagt, ich weiß nicht warum sich meiner nicht trennen wird, auch wenn er es vielleicht wirklich will, aber ich weiß, dass es den meisten männern wirklich nur um sex geht-und komischerweise haben alle dann eine ganz schlecht ehe, gerade wenn sie mal irgendwo allein hinfahren (z. B. bikertreffen, dorffeste etc.). es ist supertraurig, aber man muss doch schmunzeln, wenn einem das so 10 mal am abend passiert und jeder versucht, dir die taschen vollzuhauen. war das schon immer so oder spricht man nur öfter drüber?
meinst du, du wirst mit deinem mann jemals wieder glücklich? kannst du ihm jemals wieder vertrauen? ER hat das kaputt gemacht und kein anderer mensch! weißte, der erste blick bei uns beiden, keiner wusste vom anderen irgendwas-das war ein donnerschlag-echt blöd gelaufen, aber wahr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 14:02
In Antwort auf ichnaivchen

Aber
als betrogene Ehefrau bist du dir nicht zu schade?
Wie schon gesagt: Du kannst höchstens raten, ob ich eine Schlampe bin oder nicht, wie weit mein Horizont ist, und ob mir egal ist, was ich seiner Frau antue -oder eben nicht.
Fakt ist: Du bist mega-wütend, so weit so gut und alles nachvollziehbar. Aber: Hier so oberflächlich und pauschal zu urteilen spricht eher gegen Deinen Horizont (nichts für Ungut). Und ob Wut und Hass Dir hier in dieser Situation helfen, wage ich stark zu bezweifeln -beides ist in der Regel eher selbstzerstörerisch.

Wieso kann ich das nur raten?
Du hast doch weiter oben wortwörtlich geschrieben, dass es Dir egal ist, dass es Dich sogar freut, wenn die Frau leidet.

Und ja, ich bin mir als betrogene Ehefrau zu schade, deshalb komme ich ja nicht über den Betrug hinweg.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 14:09
In Antwort auf thanh_12628105

Weißt du,
ich habe männer gesehen, die geweint haben wie ein kind, weil sie eine frau geliebt haben, es aber nicht geschafft haben, sich zu trennen. das ist auch total schlimm. wie gesagt, ich weiß nicht warum sich meiner nicht trennen wird, auch wenn er es vielleicht wirklich will, aber ich weiß, dass es den meisten männern wirklich nur um sex geht-und komischerweise haben alle dann eine ganz schlecht ehe, gerade wenn sie mal irgendwo allein hinfahren (z. B. bikertreffen, dorffeste etc.). es ist supertraurig, aber man muss doch schmunzeln, wenn einem das so 10 mal am abend passiert und jeder versucht, dir die taschen vollzuhauen. war das schon immer so oder spricht man nur öfter drüber?
meinst du, du wirst mit deinem mann jemals wieder glücklich? kannst du ihm jemals wieder vertrauen? ER hat das kaputt gemacht und kein anderer mensch! weißte, der erste blick bei uns beiden, keiner wusste vom anderen irgendwas-das war ein donnerschlag-echt blöd gelaufen, aber wahr...

Feiglinge.
Ich hab wohl im Wolkenkuckucksheim gelebt, ich war so unglaublich naiv. Bis vor einem Jahr hätte ich echt gedacht, die meisten Ehen sind auf Treue gebaut.

Seit ich mich im Netz damit beschäftige, falle ich aus allen Wolken. Offensichtlich ist Fremdgehen ziemlich normal. Warum haben die alle nicht die Grösse, zu ihren Gefühlen zu stehen. Wenn mein Mann bloss bei mir bleibt, weil wir halt schon 25 Jahre zusammen sind, dann kann ich darauf dankend verzichten.

Ob ich mit meinem Mann jemals wieder glücklich werde? Keine Ahnung - manchmal denke ich, ich schaff das, dann treffe ich SIE irgendwo und zack, denke ich, ich kann damit nicht leben.
Vertrauen kann ich ihm niemals wieder, ihm nicht und auch sonst niemandem mehr. Er war der MEnsch, dem ich 1000%ig vertraut habe und er hat mein Vertrauen missbraucht. Verzeihen kann ich das auch nicht, ich versuche, damit zu leben.
Oft klappt dass, aber sehr oft kommen die Bilder wieder hoch, er mit ihr, knutschend, händchenhaltend, dann der Sex im Auto. Das sind die Tage, da denke ich, ich schaff das nicht.

Manchmal denke ich, es wäre leichter gewesen, er hätte sich für sie entschieden. Dann wäre er jetzt seit einem JAhr weg und ich wäre vielleicht schon weiter.

Einerseits hoffe ich, dass wir es schaffen, andererseits spiele ich im Kopf oft durch, wie es wäre, alleine zu leben.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 14:14
In Antwort auf jsna_12510742

Feiglinge.
Ich hab wohl im Wolkenkuckucksheim gelebt, ich war so unglaublich naiv. Bis vor einem Jahr hätte ich echt gedacht, die meisten Ehen sind auf Treue gebaut.

Seit ich mich im Netz damit beschäftige, falle ich aus allen Wolken. Offensichtlich ist Fremdgehen ziemlich normal. Warum haben die alle nicht die Grösse, zu ihren Gefühlen zu stehen. Wenn mein Mann bloss bei mir bleibt, weil wir halt schon 25 Jahre zusammen sind, dann kann ich darauf dankend verzichten.

Ob ich mit meinem Mann jemals wieder glücklich werde? Keine Ahnung - manchmal denke ich, ich schaff das, dann treffe ich SIE irgendwo und zack, denke ich, ich kann damit nicht leben.
Vertrauen kann ich ihm niemals wieder, ihm nicht und auch sonst niemandem mehr. Er war der MEnsch, dem ich 1000%ig vertraut habe und er hat mein Vertrauen missbraucht. Verzeihen kann ich das auch nicht, ich versuche, damit zu leben.
Oft klappt dass, aber sehr oft kommen die Bilder wieder hoch, er mit ihr, knutschend, händchenhaltend, dann der Sex im Auto. Das sind die Tage, da denke ich, ich schaff das nicht.

Manchmal denke ich, es wäre leichter gewesen, er hätte sich für sie entschieden. Dann wäre er jetzt seit einem JAhr weg und ich wäre vielleicht schon weiter.

Einerseits hoffe ich, dass wir es schaffen, andererseits spiele ich im Kopf oft durch, wie es wäre, alleine zu leben.

Etienne

Ich denke,
dass du deinen mann liebst und man deshalb die blödesten sachen erträgt (beide seiten). ich verstehe dich schon!. seine frau z. b. sagte mal zu einem freund von ihm, dass sie es toll findet, dass sie sich egal sind und jeder sein ding macht. aber auf der anderen seite droht sie ihm, er darf seine tochter nicht mehr sehen, wenn er geht. das ist doch völlig bescheuert-soll sie ihn doch gehen lassen, er zahlt doch sogar das haus weiter ab, in dem sie dann wohnen bleiben darf-und öfter als zum schlafen ist er eh nice da, also rein objektiv kaum eine änderung.
wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 14:20
In Antwort auf thanh_12628105

Ich denke,
dass du deinen mann liebst und man deshalb die blödesten sachen erträgt (beide seiten). ich verstehe dich schon!. seine frau z. b. sagte mal zu einem freund von ihm, dass sie es toll findet, dass sie sich egal sind und jeder sein ding macht. aber auf der anderen seite droht sie ihm, er darf seine tochter nicht mehr sehen, wenn er geht. das ist doch völlig bescheuert-soll sie ihn doch gehen lassen, er zahlt doch sogar das haus weiter ab, in dem sie dann wohnen bleiben darf-und öfter als zum schlafen ist er eh nice da, also rein objektiv kaum eine änderung.
wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

Aaaalllt -44!
Ich liebe meinen Mann total - sonst würde ich das alles gar nicht mitmachen. Umgekehrt dasselbe, würde er mich nicht lieben, dann hätte er das letzte Jahr nicht durchgehalten.
Ich war stellenweise total durchgedreht, hab mich ins Auto gesetzt und gesagt, ich fahr jetzt gegen den Brückenpfeiler. Bin stundenlang nachts durch den stockdunklen Wald gerannt.
MEin Mann hat mich ständig irgendwo gesucht. Ich hab geheult, geschrieen, geschlagen, total irre.
Das macht man bloss mit, wenn man wirklich liebt.

Die Frau von Deinem Geliebten ist aber schon schräg drauf, oder? Sie findet es toll, dass sie sich egal sind??? Was ist denn daran toll? Wie hält Dein Fraund das aus, dass sind doch keine Familienverhältnisse, wo man sich wohl fühlt.
Versteh ich nicht, warum er sich nicht trennt. Oder ist die Tochter noch recht klein? Dann kann die Mutter sie natürlich als prima Druckmittel verwenden. Ist echt schade, wenn Ehen so laufen.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 14:21
In Antwort auf jsna_12510742

Vielleicht bin ich einfach naiv.
Aber mein Mann ist nicht der Typ fürs fremdgehen. Er ist eigentlich eher ruhig und zurückhaltend, was das Sexuelle angeht, bin ich die Experimentierfreudige.

Ich denke, es musste eine Frau wie SIE sein, eine hemmungslose, die alle Moral hinter sich lässt. MEin MAnn war wahrscheinlich auf eine naive Weise fasziniert. Da war eine Person, die alle Tubus gebrochen hat, die sich einfach genommen hat, was sie will.
Sogar nach Auffliegen der Affäre meinte er noch, meine Moralvorstellung wären veraltet.
Gut, hab ich gesagt, dann besch.eissen wir uns halt gegenseitig - das ist ja dann ne tolle Basis für eine Ehe.

Er hat wirklich ein paar Wochen gebraucht, bis er wieder in der Realität angekommen ist. Plötzlich konnte er sich selber nicht mehr verstehen, wusste nicht mehr, was ihn so fasziniert hat.
Aber der Schaden ist angerichtet.

Deine Situation finde ich ganz schlimm. Niemand will wirklich die Nr. 2 sein und wenn Du denkst, Dein Partner wird sich für Dich nicht trennen, dann hat er Dich nicht verdient.
Herrgott nochmal, warum sind Männer oft so feige. Klar, ich will auch nicht gerne verlassen werden, aber wenn mein Mann eine andere Frau wirklich liebt - dann soll er gehen. So eine Farce würde ich nicht mitmachen wollen. Auch wenns dann furchtbar wehtut.
ICh bin halt einfach für klare Verhältnisse.

Etienne

Man(n)langsam reichts!
worüber wird hier eigentlich diskutiert?!

eien frau zu sein, die in der ehe verlassen oder betrogen wird ist bestimmt kein zuckerschlecken.

aber solche dinge passieren. aus welchen gründen auch immer.

man mädels werdet erwachsen, lebt euer leben und bindet euch nicht euer ganzes leben an einen einzigen kerl. ihr seht doch was dabei raus kommt! genießt doch euer leben doch auch mit anderen männern. und versucht mal liebe und sex zu trennen. da werden sich türen öffnen, von denen ihr nicht mal ne ahnung hattet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 14:24
In Antwort auf marie12478

Eine Schlampe
ist eine Frau die von der Ehefrau weiß und sie evtl. sogar kennt.
Wenn diese Frau dann bewußt den Mann anmacht und mit ihm ein Verhältnis beginnt, ist sie eine Schlampe.
Wie sollte Deiner Meinung nach eine Ehefrau die Geliebte des Ehemannes bezeichnen?
Versetze Dich doch mal in die Lage der Ehefrau. Sie schläft auch mit ihrem Mann und erfüllt ihm alle Wünsche und dann kommt eine andere Frau und was ist die dann?
Sie ist einfach nur eine Schlampe. Nicht mehr und nicht weniger. Weil sie mit betrügt und weil sie glaubt, sie kann es besser.
Ich glaube nicht, dass die Ehefrauen langweilig sind, ich glaube nur das die Schlampen sich hin und wieder interessanter machen und darum sagen die Frauen, ihr seit Schlampen.
Aufregen muß man sich doch als Betrügerin darüber nicht oder? Was für ein Ausdrück würde Dir besser gefallen?

Mir...
würde für meinen fall der ausdruck"alte dreckschlampe"
der richtige sein,
in meinem fall war die dreckschlampe nicht in ihn verliebt(den drecksack,den ... zu dem zeitpunkt)
nein diese egoistische schlampe wollte nur mal wieder nen schwanz zwischen die beine bekommen,"sie ist halt auch nur frau und hatte lang keinen mehr...meine güte,er war sowie so nicht mein fall,aber ich hatte es nötig"(ihre worte zu mir)
gibts für sowas keine singlemänner?
ich war 1 woche vor der geburt unserer tochter,sie hat sich mit ihm über unser kind und mich unterhalten,ganz normal....
es war ihr scheißegal,
somit hass ich sie und sie ist die größte dreckschlampe auf erden(hat selber kinder)
sie hat das nicht aus liebe getan sondern aus eiskalter berechnung
wenn das keine schlampe ist ,was dann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 14:30
In Antwort auf jsna_12510742

Aaaalllt -44!
Ich liebe meinen Mann total - sonst würde ich das alles gar nicht mitmachen. Umgekehrt dasselbe, würde er mich nicht lieben, dann hätte er das letzte Jahr nicht durchgehalten.
Ich war stellenweise total durchgedreht, hab mich ins Auto gesetzt und gesagt, ich fahr jetzt gegen den Brückenpfeiler. Bin stundenlang nachts durch den stockdunklen Wald gerannt.
MEin Mann hat mich ständig irgendwo gesucht. Ich hab geheult, geschrieen, geschlagen, total irre.
Das macht man bloss mit, wenn man wirklich liebt.

Die Frau von Deinem Geliebten ist aber schon schräg drauf, oder? Sie findet es toll, dass sie sich egal sind??? Was ist denn daran toll? Wie hält Dein Fraund das aus, dass sind doch keine Familienverhältnisse, wo man sich wohl fühlt.
Versteh ich nicht, warum er sich nicht trennt. Oder ist die Tochter noch recht klein? Dann kann die Mutter sie natürlich als prima Druckmittel verwenden. Ist echt schade, wenn Ehen so laufen.

Etienne

Ja, die
tochter ist 10, das haus grad fertig als wir uns kennegelernt haben, die eigentumsverhältnisse mehr als verzwickt. also alles sehr kompliziert-das weiß ich auch von seinem bruder. seine faru ist wirklich echt krass unterwegs. benutzt das kind, dass sich jetzt in psychologischer behandlung befindet, naja und er ist nur noch ein wrack-trinkt, hat null selbstbewusstsein-sehr schwierige voraussetzungen, um entscheidungen zu treffen. und deshlab bin ich noch da-ich stärke ihm den rücken, bin da, wenn es ihm schlecht geht und auch, wenn es ihm gut geht-es ist schon sehr hart, aber er ist wirklich nicht in der lage auch nur zu entscheiden was er morgens anzieht. ich hoffe, er holt sich da selbst wieder raus.
alt mit 44 du klingst ja wie meiner-unsinn!
oh das muss wirklich liebe sein, wenn man das alles gegenseitig erträgt, aber ich wüsste nicht wie ich das hinkriegen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 14:33
In Antwort auf jsna_12510742

Wieso kann ich das nur raten?
Du hast doch weiter oben wortwörtlich geschrieben, dass es Dir egal ist, dass es Dich sogar freut, wenn die Frau leidet.

Und ja, ich bin mir als betrogene Ehefrau zu schade, deshalb komme ich ja nicht über den Betrug hinweg.

Etienne

Ich würde
mich freuen, wenn sie mich bemerken würde -egal in welcher Form. Denn während ich für sie nicht existiere (sie weiß nichts von mir), beherrscht sie meine Gedanken. Mal sind es üble, mal weniger übele, aber glaube mir: gut finde ich das, was da bei mir abläuft nicht.
Sorry -hatte wohl die falschen Worte gewählt, es war nicht so gemeint. Tut mir wirklich leid.
Ich meinte halt nur, dass jede Affäre sehr eigen ist, und man nicht so pauschal urteilen kann.
Wie schon gesagt -wir leiden alle (Betrogene, Betrüger und Geliebte)unter dieser Situation. Und soweit ich es verstanden habe war es bei Deinem Mann eher ein "Ausrutscher" (was das ganze nicht verharmlosen soll).
Ich leide in meiner Situation seit über einem Jahr, er leidet, und seine Frau leidet auch -denn auch wenn sie nichts weiß -etwas ahnen wird sie, sie lässt es nur nicht zu.
Und es tut mir wirklich leid -für alle Parteien. Aber ich bin unfähig, es auf irgendeine Art und Weise zu ändern. (Ach so. Und gegen diese Affäre habe ich das erste halbe jahr gewährt -sprich: ich habe Kontakt zu ihm vermieden, bin nicht ans Telefon gegangen, habe nicht auf Mails reagiert. Obwohl ich ihn sehr mochte -weil er verheiratet war. 6 Monate lang habe ich mich dagegen gewährt. Aber dann bin ich schwach geworden. Und: Ja, ich bereue es und wünschte, ich wäre weiter stark geblieben -dann hätte ich jetzt nicht diesen Ärger.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 20:29
In Antwort auf ichnaivchen

Ich würde
mich freuen, wenn sie mich bemerken würde -egal in welcher Form. Denn während ich für sie nicht existiere (sie weiß nichts von mir), beherrscht sie meine Gedanken. Mal sind es üble, mal weniger übele, aber glaube mir: gut finde ich das, was da bei mir abläuft nicht.
Sorry -hatte wohl die falschen Worte gewählt, es war nicht so gemeint. Tut mir wirklich leid.
Ich meinte halt nur, dass jede Affäre sehr eigen ist, und man nicht so pauschal urteilen kann.
Wie schon gesagt -wir leiden alle (Betrogene, Betrüger und Geliebte)unter dieser Situation. Und soweit ich es verstanden habe war es bei Deinem Mann eher ein "Ausrutscher" (was das ganze nicht verharmlosen soll).
Ich leide in meiner Situation seit über einem Jahr, er leidet, und seine Frau leidet auch -denn auch wenn sie nichts weiß -etwas ahnen wird sie, sie lässt es nur nicht zu.
Und es tut mir wirklich leid -für alle Parteien. Aber ich bin unfähig, es auf irgendeine Art und Weise zu ändern. (Ach so. Und gegen diese Affäre habe ich das erste halbe jahr gewährt -sprich: ich habe Kontakt zu ihm vermieden, bin nicht ans Telefon gegangen, habe nicht auf Mails reagiert. Obwohl ich ihn sehr mochte -weil er verheiratet war. 6 Monate lang habe ich mich dagegen gewährt. Aber dann bin ich schwach geworden. Und: Ja, ich bereue es und wünschte, ich wäre weiter stark geblieben -dann hätte ich jetzt nicht diesen Ärger.)

Ich pauschaliere sicher nicht.
Ich verurteile nicht jede Geliebte. Ich kann nur für meine Situtation sprechen.
Wenn Du Dich, als Single in einen verheirateten Mann verliebst und er sich in Dich, dann ist es an ihm, die Situation mit seiner Frau zu regeln.
Fürs Verlieben kann man niemandem einen Vorwurf machen.

Diese Frau hat sich aber sicher nicht in meinen Mann verliebt, er war wohl eher eine Trophäe. Sie hat sich nach Beendigung der Affäre nie mehr bei ihm gemeldet.

Wenn ich liebe, dann kämpfe ich um den Mann, in welcher Form auch immer.
Wenn sie mich sieht, grinst sie mich dreckig an. Das finde ich so fies.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 20:35
In Antwort auf thanh_12628105

Ja, die
tochter ist 10, das haus grad fertig als wir uns kennegelernt haben, die eigentumsverhältnisse mehr als verzwickt. also alles sehr kompliziert-das weiß ich auch von seinem bruder. seine faru ist wirklich echt krass unterwegs. benutzt das kind, dass sich jetzt in psychologischer behandlung befindet, naja und er ist nur noch ein wrack-trinkt, hat null selbstbewusstsein-sehr schwierige voraussetzungen, um entscheidungen zu treffen. und deshlab bin ich noch da-ich stärke ihm den rücken, bin da, wenn es ihm schlecht geht und auch, wenn es ihm gut geht-es ist schon sehr hart, aber er ist wirklich nicht in der lage auch nur zu entscheiden was er morgens anzieht. ich hoffe, er holt sich da selbst wieder raus.
alt mit 44 du klingst ja wie meiner-unsinn!
oh das muss wirklich liebe sein, wenn man das alles gegenseitig erträgt, aber ich wüsste nicht wie ich das hinkriegen würde

Oh, mann...
Siehst Du, Frauen wie Dich sehe ich nicht als Schlampe, Du machst Dir Gedanken um das Kind, Du stärkst ihm den Rücken, Du suchst nicht nur den Kick und die Befriedigung, sondern versuchst ihm den richtigen Weg zu zeigen.

In Euren Fall halte ich es auch für falsch, dass er, nur wegen dem Kind, bei der Frau bleibt. Das ist für das Kind keine gesunde Umgebung. Aber Dein Freund braucht sicher Hilfe von aussen, um sich aus der Ehe zu befreien.

Ich denke mal, dass es bei uns, auch nach all den Jahren noch Liebe ist, sonst würden wir beide nicht so kämpfen.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 20:41

So einfach ist es wohl nicht.
Mein Mann war sicher kein Opfer, er hat ja noch einen Kopf aufm Hals und hätte mal vorher nachdenken sollen.#
Klar hinterher war das Geschrei groß, er hat alles bereut usw.
Ich komme deshalb so schlecht damit klar, weil ich ihm die Hauptschuld anlasste. Er wusste, dass sie scharf auf ihn ist und er hätte sich einfach nicht mit ihr treffen müssen.
ICh verurteile auch nicht pauschal alle Geliebten, dafür sind die Geschichten zu verschieden.
Ich verurteile diese Frau, weil sie mich kannte und mich angebeblich ja sooo gern mochte und weil sie mich jetzt, nach dem Auffliegen, nur rotzfrech angrinst.
Dafür hasse ich sie.

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 22:11
In Antwort auf jsna_12510742

Ablenken wäre toll, aber:
Heute nacht hab ich passenderweise geträumt, dass mein Mann mich wegen ihr verlässt. Der Schmerz war überwältigend (sogar im Traum).

Kennst Du das auch, wenn Dein Mann mal sehr in sich gekehrt ist, oder einfach schlecht drauf, dass Du dann sofort zweifelst und denkst, er könnte wieder Kontakt zu ihr haben oder an sie denken. Das macht mich ganz fertig.

Etienne

Hallo Etienne
natürlich kenne ich das, wenn er dasitzt und grübelt und ich wieder denke, jetzt denkt er an sie.
Es kann schon sein, dass er nochmal an die Affäre zurück denkt, aber sicher nicht wehmütig oder sehnsüchtig. Das glaube ich auf keinen Fall.
Er denkt darüber nach, was er da gemacht hat und es tut ihm leid. Leider können die meisten Männer diese Gefühle nicht audrücken. Sie wollen einfach nur nicht mehr daran erinnert werden.
Wäre die Geliebte die Frau ihres Herzens gewesen, wären unsere Männer gegangen.
Etienne es war nur ein Versuch, nicht mehr und nicht weniger. Es hat sich nicht gelohnt. Sie bereuen es, glaube es mir.
Denken wir doch mal ganz nüchtern. Es ist unglaublich schwer einen Partner nur finden, der paßt. Warum sollte ausgerechnet die Geliebte passen.
Unsere Geliebte (ich nenne sie so) hat garnicht gepaßt.
Sie hat meinen Mann nur bewundert, ihn angehimmelt, ihm Komplimente gemacht und natürlich mit ihm geschlafen.
Das war aber auch schon alles. Sie kannte den Alltag nicht und den hätte sie auch nie stemmen können.
Sie hat das Sonntagsgesicht von meinem Mann erlebt und das kann er auch gut zeigen.
Alles andere war ihr fremd und als ich es auf den Tisch gelegt habe, ergriff sie die Flucht.
Tja, so ist das, zwei Seiten hat das Buch. Vorne stehen die Träume und hinten die Realität.
Grüße an Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2008 um 6:49
In Antwort auf marie12478

Hallo Etienne
natürlich kenne ich das, wenn er dasitzt und grübelt und ich wieder denke, jetzt denkt er an sie.
Es kann schon sein, dass er nochmal an die Affäre zurück denkt, aber sicher nicht wehmütig oder sehnsüchtig. Das glaube ich auf keinen Fall.
Er denkt darüber nach, was er da gemacht hat und es tut ihm leid. Leider können die meisten Männer diese Gefühle nicht audrücken. Sie wollen einfach nur nicht mehr daran erinnert werden.
Wäre die Geliebte die Frau ihres Herzens gewesen, wären unsere Männer gegangen.
Etienne es war nur ein Versuch, nicht mehr und nicht weniger. Es hat sich nicht gelohnt. Sie bereuen es, glaube es mir.
Denken wir doch mal ganz nüchtern. Es ist unglaublich schwer einen Partner nur finden, der paßt. Warum sollte ausgerechnet die Geliebte passen.
Unsere Geliebte (ich nenne sie so) hat garnicht gepaßt.
Sie hat meinen Mann nur bewundert, ihn angehimmelt, ihm Komplimente gemacht und natürlich mit ihm geschlafen.
Das war aber auch schon alles. Sie kannte den Alltag nicht und den hätte sie auch nie stemmen können.
Sie hat das Sonntagsgesicht von meinem Mann erlebt und das kann er auch gut zeigen.
Alles andere war ihr fremd und als ich es auf den Tisch gelegt habe, ergriff sie die Flucht.
Tja, so ist das, zwei Seiten hat das Buch. Vorne stehen die Träume und hinten die Realität.
Grüße an Dich.

Hallo Marie,
generell teile ich Deine Sichtweise. Nur an diesen schwarzen Tagen, wo ich eh schon deprimiert bin, wenn dann mein Mann noch sehr verschlossen ist, dann fahren die Gedanken Karusell.
Eigentlich bin ich mir ganz sicher, dass mein Mann mich liebt, er zeigt es mir auf vielerlei Art und Weise.

Trotzdem ist halt das Selbstbewusstsein angeknackst und da braucht es oft nur Kleinigkeiten, um zu zweifeln.

Eteienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2008 um 7:22
In Antwort auf jsna_12510742

Oh, mann...
Siehst Du, Frauen wie Dich sehe ich nicht als Schlampe, Du machst Dir Gedanken um das Kind, Du stärkst ihm den Rücken, Du suchst nicht nur den Kick und die Befriedigung, sondern versuchst ihm den richtigen Weg zu zeigen.

In Euren Fall halte ich es auch für falsch, dass er, nur wegen dem Kind, bei der Frau bleibt. Das ist für das Kind keine gesunde Umgebung. Aber Dein Freund braucht sicher Hilfe von aussen, um sich aus der Ehe zu befreien.

Ich denke mal, dass es bei uns, auch nach all den Jahren noch Liebe ist, sonst würden wir beide nicht so kämpfen.

Etienne

Guten morgen
wie geht es dir heute???
ja er braucht und brauchte hilfe von außen. ich habe vor kurzem erfahren, dass alle seine "freunde" von anfang an davon wussten, aber keiner hat ihm geholfen als es ihm immer schlechter ging, alle haben zugesehen wie er vor die hunde geht. ich habe so eine wut auf die ganze bagage. ich befürchte fast, dass es jetzt aber zu spät ist, er muss sich selbst irgendwie da rausholen und ich kann ihm bloß die hand reichen. ich habe ja als es am schlimmsten war, so im april, seinen bruder ausfindig gemacht und mich bei ihm gemeldet, um ihn zu bitten, mir zu helfen. ich hab ihm natürlich nicht gesagt, in welcher beziehung ich zu seinem bruder stehe und er war total erstaunt-überleg dir das mal-ICH muss ihm erzählen wie sein bruder unterwegs ist!!!! ich bin echt erschüttert über soviel gleichgültigkeit in seiner umgebung.

es muss doch für dich aber jetzt sehr schön sein, wo du erkennst, dass ihr euch noch liebt und jeder seinen teil dazu beträgt, um das ganze wieder zum laufen zu kriegen, oder!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2008 um 8:50
In Antwort auf thanh_12628105

Hallo hallo hallo,
jetzt wirst du unsachlich-du solltest deinen dich liebenden ehemann nehmen und den so richtig anbrüllen! vielleicht hat er seiner geliebten auch gar nicht erzählt, dass er DICH hat, aber das würde er vor dir niemals zugeben. weißte, die alte von meinem hat mir auch immer leid getan, dann hab ich sie kennengelernt und-danke-nun ist es mir egal!!!!!! warum er sie nicht verlässt? keine ahnung, er wird seine gründe haben, aber er ist in einer beziehung und nicht ich und ich habe keine verantwortung ihr gegenüber, sondern ER. und wenn ihr ehefrauen euren männern einen heiligenschein verpassen wollt, indem ihr den frauen die schuld gebt, dann leb damit verdammt nochmal-bei soviel stuss geht mir hier echt hutschnur hoch und ich bin hier schon eine ganze weile!

Falsch?
Sag mal, bist Du hier im falschen Forum? Was erwartest du eigentlich? Hier sind zum Großteil betrogene Ehefrauen, die wirklich leiden. Ich gehöre leider auch dazu. Natürlich ist mein Mann ein Idiot und nun wirklich nicht der arme, verführte Ehemann. Wenn ich jetzt die paar Stunden Geliebte meines Mannes eine Schlampe nenne, dann ist das erstmal ein Schritt um meinen Frust abzubauen, weniger um Euch anzugreifen. Mein Mann ist weiterhin bei mir und nicht bei seiner Geliebten, da sieht man wie unwichtig diese Frau eigentlich war, aber so als Punchingball ist sie in meiner Situation durchaus
nützlich, mein Mann kriegt seinen Teil natürlich doppelt und dreifach ab. Ich war selber auch mal Geliebte und kann Dich durchaus verstehen und Deine Sicht der Dinge ist auch richtig, aber hier irgendwie Mitleid oder Verständnis für Deine Situation zu erwarten, da liegst Du hier falsch und ich denke, da müsste es andere Foren geben, wo die Geliebten sich miteinander austauschen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2008 um 8:55
In Antwort auf silvermoon235

Falsch?
Sag mal, bist Du hier im falschen Forum? Was erwartest du eigentlich? Hier sind zum Großteil betrogene Ehefrauen, die wirklich leiden. Ich gehöre leider auch dazu. Natürlich ist mein Mann ein Idiot und nun wirklich nicht der arme, verführte Ehemann. Wenn ich jetzt die paar Stunden Geliebte meines Mannes eine Schlampe nenne, dann ist das erstmal ein Schritt um meinen Frust abzubauen, weniger um Euch anzugreifen. Mein Mann ist weiterhin bei mir und nicht bei seiner Geliebten, da sieht man wie unwichtig diese Frau eigentlich war, aber so als Punchingball ist sie in meiner Situation durchaus
nützlich, mein Mann kriegt seinen Teil natürlich doppelt und dreifach ab. Ich war selber auch mal Geliebte und kann Dich durchaus verstehen und Deine Sicht der Dinge ist auch richtig, aber hier irgendwie Mitleid oder Verständnis für Deine Situation zu erwarten, da liegst Du hier falsch und ich denke, da müsste es andere Foren geben, wo die Geliebten sich miteinander austauschen können.

Ich
brauche kein mitleid-von niemandem und verstehe euch auch sehr gut. ich verstehe teilweise auch, warum ihr "uns" schlampen nennt. man sieht das ständig überall-völlig betrunkene weiber graben alles an, was nich bei 3 aufm baum ist, aber eben genau das andersherum auch und da wird nicht auch nur kurz dran gedacht, dass man ja verheiratet ist.
und-ich finde dieses forum hier doch sehr ausgewogen und nützlich-für beide seiten. wen würdest du denn jetzt sonst angreifen können????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. August 2008 um 17:23
In Antwort auf thanh_12628105

Guten morgen
wie geht es dir heute???
ja er braucht und brauchte hilfe von außen. ich habe vor kurzem erfahren, dass alle seine "freunde" von anfang an davon wussten, aber keiner hat ihm geholfen als es ihm immer schlechter ging, alle haben zugesehen wie er vor die hunde geht. ich habe so eine wut auf die ganze bagage. ich befürchte fast, dass es jetzt aber zu spät ist, er muss sich selbst irgendwie da rausholen und ich kann ihm bloß die hand reichen. ich habe ja als es am schlimmsten war, so im april, seinen bruder ausfindig gemacht und mich bei ihm gemeldet, um ihn zu bitten, mir zu helfen. ich hab ihm natürlich nicht gesagt, in welcher beziehung ich zu seinem bruder stehe und er war total erstaunt-überleg dir das mal-ICH muss ihm erzählen wie sein bruder unterwegs ist!!!! ich bin echt erschüttert über soviel gleichgültigkeit in seiner umgebung.

es muss doch für dich aber jetzt sehr schön sein, wo du erkennst, dass ihr euch noch liebt und jeder seinen teil dazu beträgt, um das ganze wieder zum laufen zu kriegen, oder!?

Hallo!
Gestern war ein Sch.eisstag. GsD musste ich den ganzen Tag arbeiten, so war ich wenigstens abgelenkt. Das Kopfkino hat wieder voll zugeschlagen. Abends hab ich meinen Kummer in ein paar Gläsern Wein versenkt (schäm).

Ich bin aber ganz stolz auf mich, ich hab nicht geheult. Mein Mann war , glaub ich, ganz erleichtert, er hatte wieder mal mit einem emotionalen Ausbruch gerechnet.

Deinen letzten Satz kann ich (leider) nicht bestätigen. Gerade wenn sich mein Mann so bemüht, denke ich: Ja, ja, jetzt kannst du dich bemühen, jetzt bist du plötzlich einfühlsam, jetzt passe ich dir plötzlich wieder.
Ich weiss, dass das böse Gedanken sind, aber der Kopf macht halt, was er will.

Darf ich fragen, woran Dein Freund so zu knabbern hat? Irgendwas muss ihn ja total runterziehen. Wenn das seine Ehe ist, dann sollte er endlich mal in die Pötte kommen. Siehst Du ihn oft? Kannst Du nicht auf ihn einwirken, dass er sich Hilfe sucht?

Etienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. August 2008 um 19:26

Wie ich die nenne?
Ar...löcher! *tschuldigung*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club