Home / Forum / Liebe & Beziehung / DRAMA - ich verkrafte Trennung nicht. Ex-Back-Chance?

DRAMA - ich verkrafte Trennung nicht. Ex-Back-Chance?

24. Mai 2015 um 9:40

Hallo ihr lieben Mitfühlenden,
ich bin neu hier und sehr dankbar, dass es dieses Forum gibt. Eure Erfahrungen, Geschichten und Ratschläge haben mich als stillen Mitleset sehr bewegt und mir Hoffnung gegeben.

Ich bin gefangene einer intensiven On-Off-Beziehung, die ich nun seid 2 Jahren habe. Ich kenne ihn seid 5 Jahren. Vor 2 Jahren habe ich dann nach seiner Hartnäckigkeit auch Gefühle entwickelt. Jetzt bin ich überzeugt, dass ich noch nie so viel Liebe gespürt habe.

Leider habe ich viel leiden müssen. Und habe das Gefühl, dass diese Beziehung mich kaputt gemacht hat. Dennoch kann ich nicht loslassen, weil er auch eine Bereicherung für mein Leben war. Ich erkenne mich nicht selbst. Er hat vor 2 Tagen unsere Beziehung zum vierten Mal nach einem heftigen Streit beendet. ich erkannte mich nicht selbst, als ich sogar ihm gesagt habe ich wolle sterben und es hat keinen Sinn mehr für mich ohne ihn zu sein.

Vor 2 Jahren war ich eine sehr starke Powerfrau mit viel Lebensfreude.

Zu unsere Beziehung:
Er hat immer sehr viel Kontakt zu Frauen gehalten (kommt aus der Eventbranche). Ich hatte daran nichts auszusetzen, bis ich einmal erfahren habe, dass er den Frauen weder von mir als Freundin erzählt noch sich mit heftigen Flirtereien zurückhält.

Er hat mich immer als krankhaft eifersüchtig abgestempelt.

Ich hab ihn auch einmal ein Geständnis herausgelockt, dass er mit einer Ex wieder rumgerutscht hat als ich im Urlaub war.
Dennoch habe ich angefangen zu glauben ich wäre krank, dass ich ihm nicht genug Vertraue und dadurch die Beziehung kaputt mache.

Außerdem gab es zwischen uns ein großen Keil - seine (Ex-)Frau mit der er verheiratet ist, aber schon seid 2 Jahren nicht mehr mit ihr zusammen ist, dennoch keine Scheidung vollziehen kann, weil sie sonst abgeschoben werden würde. Mich hat es sehr verletzt, dass er dennoch sich von ihr ab und zu bekochen lassen hat. Seine Wäsche häufig gebracht hat. Er hatte da sogar ein getrenntes Zimmer. Da hat er ab und an übernachtet wenn er Ruhe gebraucht hat.

Wir lebten in einem kleinen Bungalow an seinem Büro. Ich hatte meine Wohnung behalten.
Ich habe mich immer hinhalten lassen. Er sagt er trenne sich sofort wenn sie einen Pass habe und selbständiger ist. Ich habe aber irgendwann kein Verständnis mehr gehabt und habe ihn oft darauf angesprochen.

Meine Streitkultur hat sich auch geändert. Ich habe mich mit Alkohol betäubt um mich zu beruhigen wenn er mich beispielsweise ohne ein Wort über Nacht nicht nach Hause kaum. Dann habe ich ihm Szenen gemacht und wurde richtig hässlich. Es gibt dafür keine Entschuldigung, aber ich habe mich absolut hilflos gefühlt - Er hat wie eine Wand alles abgeblockt und mich sofort als Schuldige abgestempelt. Nicht nur das, ich wurde sofort mit Liebesentzug abgestraft bzw. er hat mit Schluss gemacht und 4 Wochen alleine stehen lassen.

Er hat mir immer so gefehlt. Ich liebe ihn sehr. Es hat mir jedes Mal meine Kraft geraubt.
Er ist sonst so liebevoll und aufmerksam. Er redet von einer Zukunft mit mir, einer Familie und Kinder. Jetzt hat er mich nach dem letzten Streit wieder verlassen. Ich habe alles ausgekotzt was ich ihm sagen wollte. Ich habe ihn leider auch viel Schuld an den Kopf geworfen. Meine Ohnmacht hat mich zu einem Monster werden lassen. Er hat sich dann mit meinen Eltern unterhalten. Und die haben ihm auch etwas die Augen geöffnet.

Leider weiß ich nicht ob er wirklich darüber nachdenken will zumindest hat her mir geschrieben, dass er einfach nur seine Ruhe will. Hat das alles noch einen Sinn. Ich fühle mich wie eine Irre, die er einfach nur los haben will. Er sagt er liebt mich noch, aber möchte sowas in seinem Alter von 42 nicht erleben. Ich bin 26 Jahre, Studentin und stehe kurz vor den Prüfungen. Hoffentlich falle ich nicht in so ein tiefes Loch, dass ich meine Zukunft gefährde.

Ich würde so gerne endlich mit ihm eine gesunde Beziehung führen. Was soll ich tun?
Danke fürs Lesen und Antworten.

Mehr lesen

24. Mai 2015 um 11:46

Das ist nicht wahr.
ich war nicht nur seine Affäre. Er hat Sie nicht geliebt. Das war eine arrangierte Ehe. Er hat mir oft genug gestanden, dass es der größte Fehler war. Jetzt hat er sie an der Backe. Ein Pakistanerin ohne Deutschkentnisse die auf den Pass wartet.

Du ziehst leider zu schnell Schlüsse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2015 um 17:55

Danke dir für die sehr konstruktiven Worte,
dennoch geht nicht hervor was man tun könnte.
Er hat sogar gesagt er könnte sich vielleicht eine Paartherapie vorstellen wenn damit wir aus dem Teufelskreis ausbrechen.

Ich habe nun seid 4 Tagen keinen Kontakt. Ich würde gerne solange warten bis er auf mich zukommt. Leider haben wir organisatorisches nicht geklärt. Er kann aber jeder Zeit selbst seine Sachen verlangen oder mir meine vor die Haustür stellen. Oder?

Ich bin einfach nur kraftlos. Ich liebe ihn sehr und möchte auch an mir arbeiten. Kann mir gut vorstellen wenn ich ihm in meinem Verhalten entgegenkomme, dass sich da was bewegt. Er ist ein großer Dickkopf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2015 um 8:18

Stark sein!
>>> Leider habe ich viel leiden müssen. Und habe das Gefühl, dass diese Beziehung mich kaputt gemacht hat. <<<
Ja, diese Beziehung ist Gift für dich. Das hast du doch auch schon erkannt. Du wirst kaputt gemacht. Auch wenn es Kraft kostet... lass die Finger von diesem Mann. Er tut dir nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Vertrauensbruch-Frage
Von: mrsbreakdown
neu
25. Mai 2015 um 23:34
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen