Home / Forum / Liebe & Beziehung / Doppeltes Spiel?

Doppeltes Spiel?

16. September 2011 um 12:08

Hallo!

Mir brennt seit dem Moment, wo ich es weiß eine Frage und hoffe, dass ich bei euch auf Antworten/Meinungen stoßen werde...

Dazu muss ich ein wenig ausholen....

Ich bin seit 2 Jahren glücklich verheiratet nach Jahren schlechter Erfahrungen voller Ablehungen, die an meinem Selbswertgefühl als liebenswerte Person genagt hattn. Durch diese Jahre voller Verdruss hat mich meine beste Freundin begleitet, die in etwa dasselbe Schicksal teilte, weswegen wir uns gut austauschen und trösten konnten.

Mein jetziger Mann ist so, wie ich mir einen Partner schon immer gewünscht hatte und erfüllt alle meine realisierbaren Erwartungen, die an einen Partner gestellt hatte. (Er ist aus dem Ausland zu mir gezogen und lernt diese schreckliche Sprache!)

Nur meine Freundin hatte bis dahin noch niemanden gefunden...Jetzt ist der beste Freund meines Mannes vor einem halben Jahr zu Besuch gekommen, welcher genau die Vozüge aufzuweisen hatte, die mein Mann auch besitzt (Respekt, Ehrlichkeit, Treue (?) etc...). Das weiß ich deswegen, weil mein Mann sich die Freunde gut aussucht und nur zu diesem einen eine fast brüderliche Beziehung aufgebaut hatte.

Wir sind überhaupt keine Fans von Verkupplungen, aber die sind alt genung und sind dann tatsächlich zussammengekomme (bester Freund+beste Freundin). Das war enien ziemlich schwierige Beziehung, in etwa so wie bei uns am Anfang, da er im Ausland wohnte, aber es lief gut und er machte schon Versprechungen im Bezug auch Hochzeit etc...

Nach drei Monaten macht er ohne plausiblen Grund Schluss on heut auf Morgen..von wegen Entfernung etc...die Freundin am Boden, wir auch traurig...

Jetzt, nach 4 Monaten der Trennung (!) heiratet dieser Freund im Ausland eine andere und lädt uns Ehepaar ein!

Als er bei uns zu Besuch war, telefonierte er und die Gespräche waren eindeutige Beziehungsgespräche...wir dachten und nichts dabei und dachten, es sei nur eine "Bekanntschaft", wo wir ihn doch für einen "anständigen" Typen hielten.

Meine Vermutung ist, dass er ein doppeltes Spiel gespielt hat (ganz gut machbar im Ausland!) und letztendlich hat er sich für die andere entschieden.

Das traurigste ist aber, dass mein Mann seinem Freund Recht gibt und glaubt, dass meine Freundin die Schuldige mit ihrem "eckigen" Charakter sei. Wie kann man sich so schnell "umentscheiden" und von heut auf morgen jemand anders heiraten...und vor allem habe ich große ANGST, dass mein Mann auch so etwas mir mir gemacht hätte, wenn sich die Gelegenheit ergeben hätte, wenn er nichts Schlimmes an dem Verhalten seiens Freundes findet...

Reagiere ich da über, oder was meint ihr???










Mehr lesen

16. September 2011 um 22:08

Halt dich zurück
es sind alles nur Spekulationen. Vielleicht hat er diese Frau im Ausland schon lange. Ich weiß nicht um welche Nation es sich handelt. Auch als Freund hat man nicht die Verantwortung für den Freund, auch du hast nicht die Verantwortung für deine Freundin., Das mag es Dinge geben die ähnlich sind, aber du kannst das nicht vergleichen. Sie sind erwachsene Menschen und müssen das unter sich ausmachen.Dein Mann hat sich für dich entschieden , Punkt...

Gefällt mir

17. September 2011 um 10:19

Das stimmt...
...das sind Dinge, in die wir uns nicht einmischen duerfen...wir sind alle nicht mehr 18.

Aber gerade wenn er diese Frau schon lange im Ausland gehabt hatte, ist das sowohl schrecklich fuer die Braut (wenn sie es wuesste) als auch fuer meine Freundin, weil er beide hintergangen hat und das ist eigentlich gegen die Prinzipien, die sich mein Mann und sein bester Freund gesetzt hatten.

Aber wie gesagt sind das alles nur Spekulationen, das stimmt.

Dennoch ist es mein gutes Recht, nicht auf diese Hochzeit gehen zu wollen, zumal ich arbeiten muss...oder?

PS: Ausland=Italien

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen