Home / Forum / Liebe & Beziehung / Doppelt verpasst hält besser??

Doppelt verpasst hält besser??

9. März 2005 um 22:44

Hi ihr alle,

ich habe hier schon einmal mit meiner Geschichte gepostet und sehr gute Ratschläge von euch erhalten, die mir Mut gemacht haben, so dass ich auf euere neuerliche Unterstützung bei dieser Sache hoffe.

Also, ganz kurz nochmals zur Ausgangssituation:
Ich war vor einem Jahr in einer Fortbildung bei einem super-netten und äußerst sympathischen Dozenten und dachte mir hernach sehr, sehr lange, dass ich ihn gerne näher hätte kennen lernen wollen. Aber ich war viel zu schüchtern, ihn anzusprechen und wusste nicht, wie ich es geschickt und vor allem subtil anstellen sollte.

Kurzum, ich hab alles von mir weggeschoben, aber mich fürchterlich über mich selbst geärgert, dass ich nicht zumindest einen Versuch gewagt habe. Noch schlimmer wurde es als ich ihn im Winter letzten Jahres kurz wiedergesehen habe; von da an ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Das war der Stand bei meinem letzten Thread.
Ich habe hier dann unglaublich nette und mutmachende Postings und Ratschläge bekommen, wie ich Kontakt zu ihm aufnehmen könnte. Letztendlich hatte ich mich, nach mehreren Ansätzen, durchgerungen, bei ihm persönlich aufzutauchen und erst mal eine rein berufsbezogene Frage zu stellen.
Naja, ich gebe zu, ich hab es immer vor mir hergeschoben und bin zig-mal an dieser Tür vorbei OHNE REINZUGEHEN natürlich *schuldbewusst schau*
Tja, irgendwann hab ich es versucht, mit pochendem Herzen
Und DANN: Keiner da.
Die Tage vergingen, ich versuchte es wieder Fehlanzeige.

Der Schlag traf mich eigentlich (fast) erst, als ich vor vier Wochen erfahren habe, dass er nicht mehr in dieser Firma beschäftigt ist

Das war dann schon die ZWEITE verpasste Gelegenheit.

Aber natürlich konnte die kleine Elfe das nicht so auf sich beruhen lassen, und hat jetzt die neue E-Mail-Adresse.
Aber jetzt ist der fachliche Vorwand weggefallen und ich scheue mich, an diese, berufliche Adresse zu mailen.

Meine momentanen Gefühle zu beschreiben ist schwer: einerseits kann ich es irgendwie nicht auf sich beruhen lassen...verrückt, wenn man bedenkt, dass ich ihn kaum kenne, was wiederum mein Gefühl verstärkt, das ich damals schon hatte: Dass er etwas ganz Besonderes ist.
Andererseits stelle ich mir die Frage: War das ein Wink des Schicksal und es SOLL einfach nicht sein?

Was meint ihr dazu?

Ich wäre wirklich sehr dankbar für eure Meinung!

Danke schon mal!
eine etwas betrübte kleine Elfe


Mehr lesen

9. März 2005 um 23:12

Auf jedenfall...
kontakt aufnehmen, weil du wirst dich immer fragen , was wäre wenn !!! Hm..... nur fällt mir kein Grund ein....Oder schreib doch einfach, das du mal so an ihn gerade gedacht hast und mal fragen wolltest wie es ihm gehst und was er so macht.

Liebe grüsse Ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2005 um 23:38
In Antwort auf ichfrau66

Auf jedenfall...
kontakt aufnehmen, weil du wirst dich immer fragen , was wäre wenn !!! Hm..... nur fällt mir kein Grund ein....Oder schreib doch einfach, das du mal so an ihn gerade gedacht hast und mal fragen wolltest wie es ihm gehst und was er so macht.

Liebe grüsse Ich

Hallo du!
Danke für deine Antwort!
Du hast eigentlich Recht: Mache ich nichts, werde ich mir ewig die berühmte "was-wäre-wenn-Frage" stellen. Schließlich dauert das nun schon ein Jahr so an.

Allerdings muss ich aufgrund deines Postings noch etwas richtig stellen: Ich glaube nicht, dass er mich kennt, mich zuordnen kann. Das ist ein weiteres Problem.

Und: Sieht es nicht so aus, als spionierte ich ihm nach?
Tu ich ja im Grunde auch , aber nur, weil ich eigentlich was loswerden will bzw. muss...

Danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2005 um 18:01
In Antwort auf diekleineelfe

Hallo du!
Danke für deine Antwort!
Du hast eigentlich Recht: Mache ich nichts, werde ich mir ewig die berühmte "was-wäre-wenn-Frage" stellen. Schließlich dauert das nun schon ein Jahr so an.

Allerdings muss ich aufgrund deines Postings noch etwas richtig stellen: Ich glaube nicht, dass er mich kennt, mich zuordnen kann. Das ist ein weiteres Problem.

Und: Sieht es nicht so aus, als spionierte ich ihm nach?
Tu ich ja im Grunde auch , aber nur, weil ich eigentlich was loswerden will bzw. muss...

Danke dir!

Mmmh
könntest du ihm nicht einfach mal *auflauern* wenn er abends das Büro verlässt? dann gehst du ihm entgegen und tust ganz überrascht, "hey, welch Zufall dich hier zu treffen, aber echt cool, weil ich da schon immer mal noch ne Frage hatte..."

oder ist das zu unglaubwürdig?

Jedenfalls muss man ziemlich cool sein, das glaubwürdig rüberzubringen.

Im allgemeinen bin ich immer dafür, gleich mit der Sache raus zu rücken.
Ist wirklich schwierig.

Drück dir die Daumen

LG Jobasti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2005 um 21:18
In Antwort auf ilie_12305379

Mmmh
könntest du ihm nicht einfach mal *auflauern* wenn er abends das Büro verlässt? dann gehst du ihm entgegen und tust ganz überrascht, "hey, welch Zufall dich hier zu treffen, aber echt cool, weil ich da schon immer mal noch ne Frage hatte..."

oder ist das zu unglaubwürdig?

Jedenfalls muss man ziemlich cool sein, das glaubwürdig rüberzubringen.

Im allgemeinen bin ich immer dafür, gleich mit der Sache raus zu rücken.
Ist wirklich schwierig.

Drück dir die Daumen

LG Jobasti

Hallo kleine Elfe,
Du meinst, es sei die zweite verpasste Gelegenheit gewesen? Wie wäre es, wenn Du das Ganze aus einer anderen Perspektive betrachten würdest: nicht als verpasste Gelegenheit, sondern als zweite Chance etwas zu lernen? Damit meine ich die Chance zu lernen, klar und aufrichtig mit Deinen Mitmenschen zu kommunizieren. Denn wenn Du Dein Herz sprechen lässt und Deine wahren Gefühle offenbarst, spürt das Dein Gegenüber und kann Dir vertrauen.

An Deiner Stelle würde ich ihm eine E-Mail schreiben, in der Du ihm ganz offen schilderst, was Dich bewegt (so wie Dus hier auch getan hast). Nur wenn Du selbst offen und ehrlich bist, kannst Du mit einer entsprechenden Resonanz rechnen. Und wenn Du es gewagt hast, so offen (und damit auch verletzlich) zu sein, wirst Du ein Gefühl für Deine innere Sicherheit bekommen eine Sicherheit, die solche Spielchen wie die der vorgeschobenen berufsbezogenen Fragen überflüssig macht.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Nur Mut, kleine Elfe, Du schaffst das! Ich spüre, dass Du nur noch einen winzigen Anstoß brauchst, um wie ein Schmetterling aus Deinem Kokon zu schlüpfen ... Du wirst es können, vertrau Dir selbst!

lG,
elfenh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 10:02
In Antwort auf diekleineelfe

Hallo du!
Danke für deine Antwort!
Du hast eigentlich Recht: Mache ich nichts, werde ich mir ewig die berühmte "was-wäre-wenn-Frage" stellen. Schließlich dauert das nun schon ein Jahr so an.

Allerdings muss ich aufgrund deines Postings noch etwas richtig stellen: Ich glaube nicht, dass er mich kennt, mich zuordnen kann. Das ist ein weiteres Problem.

Und: Sieht es nicht so aus, als spionierte ich ihm nach?
Tu ich ja im Grunde auch , aber nur, weil ich eigentlich was loswerden will bzw. muss...

Danke dir!

Hi elfe
also, ich würde auch sagen: unbedingt probieren, verlieren kannst du nix!
schreib ihm einfach ne e-mail nach dem motto "ich hatte dich da und dort mal kennengelernt und du bist mir gleich positiv aufgefallen. als ich nun durch zufall erfahren habe, dass du jetzt woanders arbeitest, habe ich wieder an dich gedacht. schade, vielleicht hätten wir uns hier mal näher kennengelernt.."
ist nicht verfänglich und glaub mir, jeder mann freut sich über sowas und wird dich nicht als "bescheuert" o.ä. einstufen. ausserdem gibts du ihm dadurch die chance, bissl was über sich (z.b. warum er den job gewechselt hat) preiszugeben.

einen ganz wichtigen aspekt solltest du allerdings auf keinen fall vergessen!!
du hast ihn dir jetzt ein jahr lang (in deinen gedanken) "zurechtgerückt" und ihn womöglich zum ÜBERmann deklariert. dabei wird er genauso seine macken haben wie jeder andere auch. deshalb die erwartungshaltung bissl zurückschrauben und gaaanz vorsichtig sein! (er ist schliesslich auch nur ein mann! )

lg & viel glück,
herbie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 18:59

@ Jobasti, elfenh und Herbert
Erst mal riesigen Dank an euch für euere Postings!

@ Jobasti: Danke dir, auch das hatte ich ursprünglich angedacht, aber ich würde niemals so cool rüberkommen, sondern wahrscheinlich keinen Ton rausbringen *g*

@ elfenh:

Danke, schön von dir zu lesen. Du brauchst dich für evtl. Wiederholungen nicht zu entschuldigen! Doppelt Mut-Machen hält besser!
Ich denke schon, dass ich es auch als Chance sehe. Vielleicht kommt das in meinem Thread nicht so rüber, aber ich werte es auch als Erfahrung und denke mir, ich hätte besser gleich was unternommen. So wird es zunehmend schwieriger.
Ich war nur noch nie in so einer Situation dass ICH einen Mann anspreche, meine ich. Bisher war es immer umgekehrt.

Vielleicht fehlt, wie du sagst, wirklich nur noch ein kleiner Anstoß, denn: was bleibt mir anderes? Aufgeben oder "angreifen" DAS versuche ich mir gerade vor Augen zu halten.

@ Herbert:
Ich danke auch dir und werde deinen Rat beachten. Es kann natürlich sein, dass ich ihn ein wenig auf einen Sockel gestellt habe. Allerdings weiß ich fast nix von ihm und möchte ihn erst langsam kennen lernen, um mir dann ein Bild zu machen. Aber dass es mich damals umgehauen hat, als ich ihn gesehen habe (obwohl ich eher ein "Kopfmensch" bin), stimmt durchaus.

Ihr habt ja alle Recht...ich habe nichts zu verlieren. Nur habe ich etwas Bedenken und Angst vor einer Blamage. Ich möchte ihm nicht auf den Wecker gehen. Und es ist nur die Adresse in der Firma (die ich nicht von ihm habe). Was, wenn da auch Kollegen Zugriff auf die Mails haben? Das könnte dann peinlich werden...

Und wenn, dann eine anonyme Mail? Ja, ich weiß, elfenh, du wirst jetzt sagen, ich versuche mich schon wieder zu verstecken, aber....

Ihr seid so super!!!!
Danke nochmal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram