Home / Forum / Liebe & Beziehung / Doppelnamen - Hochzeit

Doppelnamen - Hochzeit

10. November 2008 um 15:55

Hallo,

wir möchten mal beide unsere Namen bei ner Heirat behalten, gibt es die Doppelnamen heute noch?

Mehr lesen

10. November 2008 um 15:58

Ja...
vor Allem bei Grundschullehrerinnen oder Erzieherinnen sehr beliebt.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 16:31

Klar, wieso nicht....
... ich finds nur in den meisten Fällen unsinnig und oft auch unfreiwillig komisch. Wenn jemand einen ganz besonders schönen oder ungewöhnlichen Namen hat und die Kombination schön klingt, ist es okay. Aber oft ist die Notwendigkeit nicht gegeben. Und Kombinationen wie Schmalz-Jacobsen oder Leutheusser-Schnarrenberger dürften ja wohl abschreckend genug wirken. (Was denken sich Leute nur dabei?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2008 um 16:53

Wenn...
...du mal danach googlest kriegst du mehr Informationen.
Doppelnamen für beide sind ausgeschlossen. Nur einer kann einen Doppelnamen bekommen. Außerdem muß ein Name als Familienname gewählt werden, insbesondere auch für die Kinder die man evtl. bekommt. Dopplnamen für Kinder sind ebenfalls ausgeschlossen.
Der Familienname den man wählt ist der Haubtname und ein Partner kann seinen eigenen Namen davor oder dahinter stellen. Die Kinder bekommen nur den einen Familiennamen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 11:21
In Antwort auf britta_12100163

Klar, wieso nicht....
... ich finds nur in den meisten Fällen unsinnig und oft auch unfreiwillig komisch. Wenn jemand einen ganz besonders schönen oder ungewöhnlichen Namen hat und die Kombination schön klingt, ist es okay. Aber oft ist die Notwendigkeit nicht gegeben. Und Kombinationen wie Schmalz-Jacobsen oder Leutheusser-Schnarrenberger dürften ja wohl abschreckend genug wirken. (Was denken sich Leute nur dabei?)


wir haben beide "normale" Namen, keine aussergewöhnlichen, aber finde es nicht schlimm wenn beide ihren namen behalten möchten ist das ne gute lösung?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 11:42
In Antwort auf arline_12567758


wir haben beide "normale" Namen, keine aussergewöhnlichen, aber finde es nicht schlimm wenn beide ihren namen behalten möchten ist das ne gute lösung?!

Aber wieso...
... macht ihr dann Doppelnamen, anstatt dass jeder seinen Namen behält? Das ginge doch auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 11:43
In Antwort auf britta_12100163

Aber wieso...
... macht ihr dann Doppelnamen, anstatt dass jeder seinen Namen behält? Das ginge doch auch!


das wusste ich z.b. jetzt noch gar nicht dass das auch geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 11:49
In Antwort auf arline_12567758


das wusste ich z.b. jetzt noch gar nicht dass das auch geht

Ja, das geht, aber...
... sowohl bei dieser Lösung als auch bei einem Doppelnamen müsst ihr entscheiden, wie eure Kinder später heißen, denn die dürfen keinen Doppelnamen tragen. Schon allein das würde mich von diese beiden Versionen abschrecken. Dann heißen die Kinder nur wie der Vater oder nur wie die Mutter. Ist doch irgendwie doof, finde ich persönlich. Also, ich hab bei der Hochzeit mit Vergnügen meinen Allerweltsnachnamen abgegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 11:54
In Antwort auf britta_12100163

Ja, das geht, aber...
... sowohl bei dieser Lösung als auch bei einem Doppelnamen müsst ihr entscheiden, wie eure Kinder später heißen, denn die dürfen keinen Doppelnamen tragen. Schon allein das würde mich von diese beiden Versionen abschrecken. Dann heißen die Kinder nur wie der Vater oder nur wie die Mutter. Ist doch irgendwie doof, finde ich persönlich. Also, ich hab bei der Hochzeit mit Vergnügen meinen Allerweltsnachnamen abgegeben.

....
natürlich is es schöner 1 namen zu haben, aber wie gesagt wir wollen beide unsere namen behalten, weil wir eben keine allerweltsnamen haben und wir so zusagen die einzigen sind wo die namen weiterführen könnten und das bei beiden und somit muss eine lösung gefunden werden und ich persönlich finde doppelnamen nicht doof, mich hat es grundlegend interessiert ob es diese version noch gibt da ich keine ahnung von dem ganzen habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 12:00
In Antwort auf arline_12567758

....
natürlich is es schöner 1 namen zu haben, aber wie gesagt wir wollen beide unsere namen behalten, weil wir eben keine allerweltsnamen haben und wir so zusagen die einzigen sind wo die namen weiterführen könnten und das bei beiden und somit muss eine lösung gefunden werden und ich persönlich finde doppelnamen nicht doof, mich hat es grundlegend interessiert ob es diese version noch gibt da ich keine ahnung von dem ganzen habe

Wie gesagt, beides geht...
... und in eure Entscheidung solltet ihr euch nicht reinreden lassen. Die Reaktionen hier sind vielleicht für dich ganz interessant, denn so eine Entscheidung will ja auch gut überlegt werden. Doppelnamen werden halt allgemein gerne als ein bisschen abgehoben angesehen, man schmunzelt ob der eigenwilligen Kombinationen oft und überlegt, warum der oder die denn jetzt einen Doppelnamen trägt. Gerne werden "Emanzen" damit in Verbindung gebracht (was ich persönlich für Quatsch halte, denn es gibt auch Männer mit Doppelnamen). Ich selber kenne zwei sehr nette Frauen mit Doppelnamen, die beide gute Gründe dafür hatten. Die eine hat einen wunderschönen und ausgefallenen Geburtsnamen, den sie nicht aufgeben wollte, was ich verstehen konnte. Die andere ist Künstlerin und sagt, dass sie unter ihrem Geburtsnamen bekannt geworden ist und den deshalb weitertragen wollte. Das ist auch zu verstehen. Also, wie gesagt, gute Gründe gibt es genug. Man muss halt wissen, auf was man sich einlässt mit so einem Doppelnamen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 12:03
In Antwort auf britta_12100163

Wie gesagt, beides geht...
... und in eure Entscheidung solltet ihr euch nicht reinreden lassen. Die Reaktionen hier sind vielleicht für dich ganz interessant, denn so eine Entscheidung will ja auch gut überlegt werden. Doppelnamen werden halt allgemein gerne als ein bisschen abgehoben angesehen, man schmunzelt ob der eigenwilligen Kombinationen oft und überlegt, warum der oder die denn jetzt einen Doppelnamen trägt. Gerne werden "Emanzen" damit in Verbindung gebracht (was ich persönlich für Quatsch halte, denn es gibt auch Männer mit Doppelnamen). Ich selber kenne zwei sehr nette Frauen mit Doppelnamen, die beide gute Gründe dafür hatten. Die eine hat einen wunderschönen und ausgefallenen Geburtsnamen, den sie nicht aufgeben wollte, was ich verstehen konnte. Die andere ist Künstlerin und sagt, dass sie unter ihrem Geburtsnamen bekannt geworden ist und den deshalb weitertragen wollte. Das ist auch zu verstehen. Also, wie gesagt, gute Gründe gibt es genug. Man muss halt wissen, auf was man sich einlässt mit so einem Doppelnamen.

Achso, nochwas zum Thema Kinder...
... soweit ich weiß, können die Kinder dann nur alle eine Namen bekommen, also nicht eins seinen und eins ihren. Damit wäre auch die Frage wirder aktuell, welcher Name denn nun "weitergetragen" werden soll, wenn euch das schon so wichtig ist. Einer muss zurückstecken, spätestens dann!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2008 um 12:24
In Antwort auf britta_12100163

Achso, nochwas zum Thema Kinder...
... soweit ich weiß, können die Kinder dann nur alle eine Namen bekommen, also nicht eins seinen und eins ihren. Damit wäre auch die Frage wirder aktuell, welcher Name denn nun "weitergetragen" werden soll, wenn euch das schon so wichtig ist. Einer muss zurückstecken, spätestens dann!!!

...
ja das is bei meinen verlobten auch so, er ist selbstständig seit jahren und hat sich eben auch mit seinen namen was geschaffen und auch ein grund dafür ist.
ja da hast du recht mit den kindern, dann kann man wieder anfangen zu "diskutieren"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club