Home / Forum / Liebe & Beziehung / Doppelleben

Doppelleben

26. Juli 2015 um 16:00

Hallo ich bin neu hier,

Ich erhoffe mir hier keine Absolution, möchte mir mein Problem von der Seele schreiben und hoffe, dass ich auf andere Menschen hier treffe, die Ähnliches durchmachen oder durchgemacht haben.

Ich bin 47, bin seit 20 Jahren mit meinem 11 Jahre älteren Mann verheiratet und haben ein 10 jähriges Kind. Es ist meine 2-te Ehe, die erste ging in die Brüche, da mein Exmann sich unter Anderem für eine andere Frau entschieden hat. Aber das ist nicht der Punkt.

Bis vor einigen Monaten war ich ein Moralapostel, der jegliche Form der Untreue verabscheut hat.
Hatte die ersten 10 Jahre eine glückliche Ehe, mein Mann ist sehr gut aussehend, aber eher der ruhigere Typ und sehr rational, keine Spur von Romantik. Aber sehr zuverlässig, treu, man kann ihm nichts vorwerfen.
nachdem wir Eltern geworden sind (ich war damals 37 er 49) haben wir uns , ich in erster Linie, auf dieses Kind gestürzt und es als Mittelpunkt unseres Lebens gemacht. Ich war Muttertier rund um die Uhr. Hatte auch zugenommen, mich hat eigentlich nur noch mein Beruf und mein Kind interessiert.
Unsere Partnerschaft blieb auf der Strecke. Wir haben einfach aufgrund der Distanz nicht mehr miteinander geschlafen, viele Jahre nicht mehr. Mir hat aber -glaubte ich- nichts gefehlt und wir haben das nie thematisiert.

Nun habe ich in 1 Jahr 26 kg bewusst abgenommen, trage gr. 38, bin wieder die Frau die ich vorher war. mein Kind ist 10, nabelt sich ab. Mein Mann, der Gleiche...nur etwas älter im Wesen. Schaut noch gut aus, aber wir passen eigentlich im Wesen nicht mehr zusammen. haben wir überhaupt zusammengepasst ist die Frage??? Er ist mir nicht extrovertiert genug.

All das wollte ich NICHT wahrhaben, bis ich vor einigen Monaten einen 10 Jahre jüngeren verheirateten Mann in meinem Berufsfeld kennenlernte. Der hat an mir Gefallen gefunden, hat versucht an mich ran zu kommen, was ich am Anfang ignorierte, denn ich hatte meine Tabus: kein gebundener Mann, kein jüngerer Mann, Mann nicht betrügen.

Im Mai hab ich ihn dann doch kontaktiert und die Bereitschaft gezeigt mit ihm eine Affäre einzugehen. Diese begann richtig Mitte Juni. Er hat auch 2 Kinder, ist aber ein notorischer Fremdgänger, ist mit der Frau auch schon 20 Jahre zusammen, hat sie aber oft betrogen und wollte sich sogar trennen, was er aber als Fehler empfunden hat und zurück ging. Er sagt nun er trennt sich von ihr nicht.
Ich will mich von meinem Mann auch nicht trennen, alleine meines Kindes wegen, der könnte das nicht verkraften. Liebt uns beide gleich.

Mit dem Affärenmann erlebe ich meinen 2-ten Frühling, es herrscht eine wahnsinnige sexuelle Anziehung zwischen uns, aber auch eine Verbundenheit , tolle Gespräche, Romantik. Wir gehen einfach auch nur spazieren oder telefonieren stundenlang. Er begehrt mich und ich ihn auch und es haben sich Gefühle der Verliebtheit entwickelt.
Ich leide wie ein Hund , wenn er nicht mit mir ist. Wir treffen uns nur kurz 1x /Woche und kommunizieren per SMS oder telefonieren unter der Woche. Wochenenden sind tabu.

Nun ist es so, dass seine Frau das gerochen hat und sein Handy durchforstet hat und 2 noch nicht gelöschte SMS von mir gelesen hat. Daraus ging hervor dass ich ihn vermisse an ihn denke.. Da war die Hölle los, er sagte ihr aber es seien nur SMS oder Telefonate, dass wir schon miteinander schlafen, keineswegs.
Die Frau tut mir sehr leid, ich schäme mich-er sagte aber ich brauch mich nicht zu schämen, denn er ist so, er war ihr nie treu und bleibt der Kinder wegen bei ihr. Er verliert kein schlechtes Wort über sie, aber die reicht ihm wohl nicht.
Er war ihr 1 Jahr treu, hat es versucht, ich hab ihm sein Jagdinstinkt wohl wieder erweckt.

Uns verbinden tolle Gespräche und das Begehren...Mein Mann hat mich so nie angeschaut und meinem Mann ist alles nicht einmal aufgefallen. Er hat eigentlich gar kein Interesse mehr an mir. Also ist meine Ehe eigentlich tot. Wir leben wie Bruder und Schwester in einer WG.
Und ich lebe jetzt wieder, wurde zum Leben erweckt und merke plötzlich, dass mich mein Alltag erstickt, fühle mich glücklich nur wenn der Andere sich meldet oder wir zusammen sind.

Obwohl die Frau jetzt was weiß, will er die Affäre nicht beenden. Wir sind vorsichtiger, Kontakt ist seltener (nicht mehr täglich, trotzdem haben wir es geschafft uns vorige Woche 2x zu treffen.
Er sagte er habe sich in mich verguckt und das Gefühl wird immer mehr und die Lust jetzt mehr, grad weil es noch verbotener ist.
Ich weiß wie verwerflich das alles ist, aber ich will nur diesen Mann, keinen Anderen. Ich habe Jahre lang sexabstinent gelebt, nur um meinen Mann nicht zu betrügen, aber ich habe es jetzt getan, weil mir nur dieser Mann gefallen hat. Nicht aus Langeweile.
Dass die Leidenschaft auf Gegenseitigkeit beruht in diesem Ausmaß, ist mir noch nie passiert.
Mir würde es reichen ihn auch für paar Stunden zu bekommen.
Mit so wenig gebe ich mich zufrieden...ich war immer ne Alphafrau und nun? Was ist aus mir geworden?

Jetzt wo ich das schreibe, merke ich wie irrsinnig das alles ist. Aber ich vermisse ihn sehr. Fühle mich schuldig aber ich weiß, er ist mein Lebenselixier. Wir genießen die schönen Momente, aber die sind so kurz!! Er ist ein Romantiker. Er sagt ich gebe ihm Kraft und ich tät ihm gut. Er gibt mir auch Kraft, aber wenn der Kontakt stagniert, vermisse ich ihn dass ich den Verstand beinahe verliere.

Gestern habe ich mit meinem Mann gesprochen..unsere Ehe unter die Lupe genommen. Mein Mann sagte mir, ich hätte die Lust in ihm abgetötet, da ich ihn auch nicht leidenschaftlich angucke und wie es vor 20 Jahren ist, kann es nicht mehr werden. Aber er ist mir treu. Das Kind verbindet uns und es wird keine räumliche Trennung geben. Zumindest noch nicht. Ich habe Andeutungen gemacht...dass ich mir nen Anderen suche...er will das gar nicht hören oder wahrhaben.

Ich glaube ich werde daran zerbrechen aber noch kann ich mich von der Affäre nicht trennen. Ich habe Gefühle für ihn, die ich schon seit Jahren nicht mehr kenne. Er weiß dass ich keine Gefahr bin, ich werde nie verlangen, dass er seine Familie verlässt, so wie die meisten Affärenfrauen.
Ich kann ihn teilen, oder ich muss es lernen. Ich war noch nie Geliebte, aber es ist ein verdammt schweres Los, zudem ich weiß dass er mit der Frau noch schläft.

Was ist mit mir bloß los?
Alle Prinzipien über Bord geworfen und Tabus gebrochen für ein paar Stunden nette Worte und innige Zärtlichkeit...

Ich würde mich freuen, wenn jemand mir einen Rat erteilen mag.

Mehr lesen

26. Juli 2015 um 16:41

Doppelleben
Ja, wenn mein Mann die Wahrheit erfährt, wir er mir nie verzeihen. Da ist er gnadenlos.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2015 um 6:55

Hab alles beendet
Ich habe alles beendet.
Diesen seelischen Druck kann ich nicht mehr ertragen und ich fühle es ist alles falsch.
Das tut mir nicht gut, nicht mehr.
Will niemanden verletzen und mich erst recht nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2015 um 6:22
In Antwort auf dollie_12651602

Hab alles beendet
Ich habe alles beendet.
Diesen seelischen Druck kann ich nicht mehr ertragen und ich fühle es ist alles falsch.
Das tut mir nicht gut, nicht mehr.
Will niemanden verletzen und mich erst recht nicht.

Ich kann dich verstehen
Bin in einer ähnlichen Situation. Hast du es geschafft dich richtig mit deiner Affäre zu trennen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2015 um 10:15
In Antwort auf dollie_12651602

Doppelleben
Ja, wenn mein Mann die Wahrheit erfährt, wir er mir nie verzeihen. Da ist er gnadenlos.

Er wird dir nie verzeihen?
Er wird dir nie verzeihen?

Es wird ihn mehr schmerzen als du es dir vorstellen kannst. Du zerstörst das gesamte Vertrauen, das er dir, aber auch einer Partnerschaft insgesamt entgegenbringt. Du sorgst für ein grausames langes und willkürlich auftretendes Kopfkino.

Meine Partnerin ging vor 9 Monaten einmal fremd. Selbst heute leidet darunter noch sehr vieles.

Frag dich doch mal, wie DU dich in der Situation fühlen würdest? Du hättest meiner Meinung nach den Anstand haben können, die Beziehung zu deinem Mann zu beenden. Das muss bei eurer Ehe, wie du sie hier beschreibst, nicht direkt das Ende der Ehe bedeuten.... Aber der Zug ist abgefahren

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Untreue von Kumpel - Mitwisser - wie damit umgehen?
Von: ratzepueh82
neu
4. September 2015 um 2:07
Freund trifft sich mit Ex Freund
Von: akim_12864754
neu
4. September 2015 um 1:42
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen