Home / Forum / Liebe & Beziehung / Doppelleben

Doppelleben

17. Oktober 2012 um 16:07

Bin seit vier Jahren mit einem 20 Jahre älteren Mann liiert. Ich lernte ihn in einem Club kennen. Mein Mann trieb mich damals dazu mit ihm in einen Club zu gehen. Hatte Angst ihn zu verlieren, wenn ich nein gesagt hätte. Ich verliebte mich dort sofort in einen anderen Mann. Mein Mann war zugegen. Er verlieh mich kurz darauf auch an ihn. Ich hatte sehr gemischte Gefühle; war ich doch sehr verliebt, hatte aber auch Angst wohin so eine Verliebtheit führen kann. In der nächsten Zeit sahen wir uns regelmäßig, mein Mann wusste davon und manchmal trafen wir uns zu dritt. Die Ehe mit meinem Mann war nicht mehr zu retten. Ich bin gegangen als es fünf vor zwölf war, auch für die Kinder. Parallel dazu lief die Affäre weiter und wurde immer ernsthafter. Seit einem halben Jahr wohne ich alleine mit den Kindern. Aus der Affäre hat sich nun eine Beziehung entwickelt. Er nimmt am Familienleben teil, Seine Frau weiß von nichts, war ich früher die heimliche Affäre, bin ich nun Part eines heimlichen Doppellebens geworden. Ich will diesen Part nicht spielen. Ich möchte nicht erleben, dass eine (seine) Frau auf ein Doppelleben stößt bei dem ich mitspiele.
Er hält sich in allem sehr bedeckt und ich habe das Gefühl er will nichts selber entscheiden. Das soll ihm das Schicksal (dachte einmal ich wäre schwanger) oder andere abnehmen. Als er von einer Freundin darauf angesprochen wurde, sagte er er wolle beide Frauen.

Mehr lesen

18. Oktober 2012 um 10:49

....
Da gibts eigentlich nich viel zu überlegen oder? Er hat gesagt er will beide Frauen. DU hast im gegensatz zu seiner Freundin wenigstens den Vorteil dass du weißt woran du bist. Also kannst du ihn verlassen wenns dir so nicht passt.
Seine arme Freundin tut mir echt leid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 18:32
In Antwort auf aeneas_12716360

....
Da gibts eigentlich nich viel zu überlegen oder? Er hat gesagt er will beide Frauen. DU hast im gegensatz zu seiner Freundin wenigstens den Vorteil dass du weißt woran du bist. Also kannst du ihn verlassen wenns dir so nicht passt.
Seine arme Freundin tut mir echt leid

Den Nagel auf den Kopf getroffen
Ja ich weiß woran ich dran bin. Sie nicht - nur Ahnungen- was gibt es schlimmeres

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2012 um 23:44

Einfach
nicht mehr oder weniger einfach ist es für ihn gemacht worden.

Du und dein (Noch)-Ehemann seid in einen Swingerclub (?) gegangen und dort seid ihr euch näher gekommen.

Du hast mit ihm das Bett geteilt und sogar deinen Mann für ihn verlassen. Lässt ihn sogar an deinem Familienleben mit deinen Kindern teilhaben. Eventuell genießt er dies sogar, weil er damit dem Vater der Kinder noch ein Schnippchen schlagen konnte.

Warum sollte er auf Ehefrau und Geliebte verzichten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2012 um 13:41

....
ne seh ich nich so. Sie ist ja leider unwissend und wenn sie sogar schon Ahnungen hat, dass ist es für sie bestimmt grad die Hölle. Es gibt nix schlimmeres als Ungewissheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2012 um 14:34
In Antwort auf dafydd_12520861

Einfach
nicht mehr oder weniger einfach ist es für ihn gemacht worden.

Du und dein (Noch)-Ehemann seid in einen Swingerclub (?) gegangen und dort seid ihr euch näher gekommen.

Du hast mit ihm das Bett geteilt und sogar deinen Mann für ihn verlassen. Lässt ihn sogar an deinem Familienleben mit deinen Kindern teilhaben. Eventuell genießt er dies sogar, weil er damit dem Vater der Kinder noch ein Schnippchen schlagen konnte.

Warum sollte er auf Ehefrau und Geliebte verzichten?

Über Grenzen gehen
Ja ich habe mich von meinem Mann überreden lassen in einen Swingerclub zu gehen. Dort traf ich den anderen. Verlassen habe ich meinen Mann zu 0% wegen ihm. Das war schon vorher im argen, wenn man aus Angst seinen Mann zu verlieren in den Swingerclub geht, obwohl man nicht will ist schon einiges schief. Mein Mann hatte halt nur Spaß am Leben, wenn er viele Kicks hat. Ich bin glücklich, wenn ich ausgeglichen meine Aufgaben mit Freude meistere.
Ein Schnippchen will der Neue meinem Exmann auf keinem Fall schlagen. Es gab ja auch Zeiten wo wir zu dritt im Bett waren. Er hat auch nie nie gesagt, dass ich gehen soll.
Das mit dem Familienanschluss: Er hat keine Kinder, es hat ihm gefallen. Er hat sich genommen, was ich geben konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2012 um 14:54

Gefühle
Er hat wirkliche starke Gefühle gegenüber mir. Er erzählt mir auch sicher keinen Schmäh. Hat lange geweint, als er wusste, dass ich weiter mit meinen Man in clubs gehe. war wirklich geschockt über sich, da er sagte, so ging es ihm das letzte Mal mit 16. Jetzt ist er fast 60. Ich habe dass dann mit den Clubs sein lassen, was ich eh nie wollte. Er unterstützt mich. Er macht sehr selten Stress. Er lacht mit mir. Er inspiriert mich. Er hat auch den Scheiß mit den Kindern geteilt, die nach der Trennung wirklich nicht leicht waren, inklusive Tochter (18 Jahre), die er nach der Arbeit( er ist Musiker) um 2 Uhr Nacht zufällig aufgelesen hat. Es ärgert ihn, wenn ich nicht tu was ich will. so hat er mir gestern, als ich ihm gesagt habe ich gehe, auch nicht versucht mich zu etwas anderem zu bewegen und dass, obohl ich weiß er leidet wie ein Schwein oder mehr. Er manipuliert mich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2012 um 16:32

...
Aber dann is man vollständig selber an dieser Situation schuld!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2012 um 22:31

Nachdenklich
Deine Antwort hat mich sehr zum Nachdenken bewegt. Ja es ist genau dieses Gefühl, so leicht nicht mehr ICH zu sein, weil ich Angst habe zu verlieren und dann so viel von mir aufgebe. Habe gestern die Sache klar gemacht und ihm gesagt, dass ich meinen Weg alleine weiter gehe. Oh Wunder, die Welt ist nicht zusammengebrochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2012 um 14:43

Der beste und schnellste
Weg in den Untergang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 11:30

Unkenrufe
Bin gespannt,......


Er hat gemerkt, dass es mir ernst ist. er hat gesagt, dass man ja auch Umstände ändern kann. Aber damit habe ich ja nichts zu tun, ich habe es jetzt so geändert, dass es für mich integer ist. Er war verwundert, dass ich bereit bin so viel Schmerz auf mich zu nehmen. Er weiß, dass es schmerzhaft ist. Für ihn glaube ich sogar noch mehr. weil ich habe in Unterschied zu ihm das Gefühl habe für meinen Schmerz etwas zu kriegen. (Klarheit,...)
Ich denke er überlegt sich was er in der Situation machen will. für mich ist das Leben jetzt okay, unabhängig von ihm und was er sich überlegt. So oder so. Ich habe viele schöne Sachen mit ihm erlebt und das habe ich tief in meinem Herzen, egal wohin ich gehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Irgendetwas geht kaputt
Von: gay_11867365
neu
20. Oktober 2012 um 22:32
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen